Logitech MX Master für 49,99€ [Amazon]
881°Abgelaufen

Logitech MX Master für 49,99€ [Amazon]

Deal-Jäger 50
Deal-Jäger
eingestellt am 28. Mär
Moin.

Auf Amazon erhaltet ihr die Logitech MX Master für 49,99€.


PVG [Geizhals]: 69,99€


Bedienung: Rechtshänder • Tasten: 6 (gesamt), 2 (haupt), 1 (oben), 2 (links), 1 (Scrollrad) • Scrollrad: 2x 2-Wege, MicroGear (per Taste aktivierbar) • Abtastung: Laser • Auflösung: 1600dpi, reduzierbar • Sensor: Logitech Darkfield • Taster: Omron • Abfragerate: 125Hz • Beleuchtung: N/A • Anbindung: kabellos (2.40GHz, Bluetooth LE) • Stromversorgung: Akku (fest verbaut) • Abmessungen (BxHxT): 86x48x126mm • Gewicht: 145g • Besonderheiten: Kabel abnehmbar, Ladestandsanzeige, verstaubarer Empfänger, Autoshift (MicroGear softwaregesteuert), Daumenauflage, Onboard-Speicher, inkl. Unifying-Empfänger, Unifying kompatibel


Tests:
ocinside.de/tes…_d/
de.engadget.com/201…ss/

Video:


Beste Kommentare

Nils0990vor 2 m

Tolles Stück Technik!


,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...
50 Kommentare

Tolles Stück Technik!

Nils0990vor 2 m

Tolles Stück Technik!


,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...

Boskrulesvor 18 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...


wenn der Akku schnell wechselbar wäre, dann hätte ich diese Sorge auch nicht

Boskrulesvor 1 h, 8 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...


​naja, also ich hab meine dauerhaft an und muss sie alle zwei Wochen mal laden, wird aber auch nicht täglich 8h benutzt. Da sie beim Laden auch verwendbar ist, liegt einfach nen passendes Kabel, in eines der drölftausend USB-Ladestöpsel die man heut so hat gestöpselt, auf dem Schreibtisch und wenn die Maus grad satt ist, dann freut sich das Handy über mehr Saft





Bei meiner ersten war aber nach kurzer Zeit der "Klickmechanismus" des Scrollrads kaputt die zweite läuft aber jetzt seit nem halben Jahr problemlos und imho in punkto Ergonomie unschlagbar
Bearbeitet von: "CrazyPat" 28. Mär

Leider nur in marineblau

Klasse Maus! Für Office perfekt, nutze die Maus auch zum Gaming funktioniert auch einwandfrei.
Mit Logitech Options hat man noch die Möglichkeit einiges zu optimieren. z.B. die Empfindlichkeit des durchlaufenden Mausrades (Smartshift) einstellen.

Akkulaufzeit ist 1-3 Wochen je nach Nutzungsdauer. Lässt sich sowohl per USB-Ladegerät, als auch per USB-Port im Notebook/PC aufladen.

Bei 39,99€ schlag ich zu.

Boskrulesvor 6 h, 30 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...



was ein Unfug! ich benutze die MX Master im Büro und lade sie alle 3 -4 Wochen!

Boskrulesvor 7 h, 6 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...

​Also bei zwischen 3-7 Stunden am Tag halt der Akku bei mir einen Monat? Ist dein Akku kaputt?

Zu diesem Preis (jetzt?) lediglich in navy/blau verfügbar. Sollte man vielleicht im Dealtext erwähnen....

Hab sie auch 8h+ im Büro im Einsatz und lade Sie vielleicht alle 3-4 Wochen

Boskrulesvor 7 h, 31 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...



Deine Maus hat glaube ich einen weg!
Meine MX Master hält locker 3 Wochen bei durchschnittlichen täglichen Gebrauch.
Hier ein Auszug von Logitech direkt:

AKKU

Schnelles Aufladen. Bei einer Ladezeit von nur vier Minuten können Sie das Gerät einen ganzen Tag nutzen – keine Unterbrechung beim Laden. Eine Vollladung hält bis zu 40 Tage*. Eine Statusanzeige weist Sie darauf hin, dass der Akkustand niedrig ist. Das Aufladen geht schnell und einfach. Verbinden Sie die MX Master einfach über das Mikro-USB-Ladekabel mit dem Computer. Die Maus kann auch während des Aufladens verwendet werden.

* Basierend auf 6 Stunden Bürogebrauch pro Tag. Die Akkulaufzeit ist von Nutzungs- und Umgebungsbedingungen abhängig.

Muss man sich wegen dem fest verbauten Akku sorgen machen? Will die Maus eigentlich schon ein paar Jahre nutzen (bei mittelmäßiger bis geringer Nutzung). Alternativ sollte dann noch der Dauerkabelbetrieb möglich sein oder?

Super Preis! Hot!

SloTty9vor 10 m

Muss man sich wegen dem fest verbauten Akku sorgen machen? Will die Maus …Muss man sich wegen dem fest verbauten Akku sorgen machen? Will die Maus eigentlich schon ein paar Jahre nutzen (bei mittelmäßiger bis geringer Nutzung). Alternativ sollte dann noch der Dauerkabelbetrieb möglich sein oder?


erst gestern recherchiert hier
war nämlich auch mein no go
rutschpads weg, paar Schrauben, fertig
Bearbeitet von: "ZiggieAG" 28. Mär

ZiggieAGvor 53 s

erst gestern recherchiert hierrutschpads weg, paar Schrauben, fertig



man dankt!

Boskrulesvor 7 h, 48 m

,wenn man Sie nicht alle paar Tage laden müsste...



Weiss ja nicht, was ihr anstellt, meine hält locker über 2 Wochen Dauerbetrieb, kein Vergleich zu meiner Maus davor, Erika ...ähm meine G700s, das war hinsichtlich der Akkulaufzeit ein absoluter Fail, da war nach paar Stunden Schicht im Schacht. Bin froh, dass das Ding noch jemand gekauft hat.

Sehr gute Maus!

Warum eigentlich kein Qi das nur dann aktiviert wird, wenn die Maus länger als x Minuten nicht bewegt wird? Passendes Mauspad und dieses ständige Kabel dran machen wäre Geschichte.

SloTty9vor 33 m

Muss man sich wegen dem fest verbauten Akku sorgen machen? Will die Maus …Muss man sich wegen dem fest verbauten Akku sorgen machen? Will die Maus eigentlich schon ein paar Jahre nutzen (bei mittelmäßiger bis geringer Nutzung). Alternativ sollte dann noch der Dauerkabelbetrieb möglich sein oder?


Man kann sowas auch durchaus selbst wechseln. Hatte ich an meinem g930 auch mal gemacht. Aber erst nach über 5 jahren.

mguttvor 4 m

Warum eigentlich kein Qi das nur dann aktiviert wird, wenn die Maus länger …Warum eigentlich kein Qi das nur dann aktiviert wird, wenn die Maus länger als x Minuten nicht bewegt wird? Passendes Mauspad und dieses ständige Kabel dran machen wäre Geschichte.


Weil die Maus zu alt dafür ist.

Aber. Gibt es eine Möglichkeit die angesprochenen Geräte zu Wechsel ohne den Knopf auf der Unterseite also durch Belegung eines anderen in der Logitech Software ? Weil immer umdrehen ist doch trotzdem nervig. Würde gern Desktop Laptop und tablet dran hängen statt 3 Mäuse zu haben.

Lässt sich die Maus auch ohne Funk via Kabel betreiben (zwecks geringerer Latenz falls man mal damit zockt, oder falls kein Empfang besteht)?

michael211088vor 11 m

Weil die Maus zu alt dafür ist.


Schon klar. Das war ja auch eine allgemeine Kritik. Kann doch nicht sein, dass kein Hersteller auf diese Idee kommt. Dieser User hat es mal selbst gebastelt:

oder auch hier mit internen Komponenten, was schon deutlich besser aussieht:
instructables.com/id/…se/

Ich stelle mir das allerdings so vor, dass das Ladegerät im Mauspad steckt und z.B. mit Zeitschaltuhr nur nachts läuft. Dann hat man auch keine Probleme mit Störungen. Ein Hersteller könnte sogar einfach das Mauspad mit einem Bewegungssensor / kapazitiver Fläche ausstatten, so dass das Laden nicht mal per Zeitschaltuhr, sondern wirklich immer dann erfolgt, wenn man die Maus nicht benutzt. Wenn dann noch ordentliche Mikroschalter (oder gar austauschbare) verbaut werden, wäre ich auch bereit dafür über 100 € auf den Tisch zu legen.
Bearbeitet von: "mgutt" 28. Mär

WillyWvor 16 m

Lässt sich die Maus auch ohne Funk via Kabel betreiben (zwecks geringerer …Lässt sich die Maus auch ohne Funk via Kabel betreiben (zwecks geringerer Latenz falls man mal damit zockt, oder falls kein Empfang besteht)?

​Nein, das Kabel/USB-Port ist lediglich zum laden gedacht.
Die Software "Logitech Options" meldet sich sobald der Akkustand niedrig ist. Nach der ersten Meldung hält der Akku trotzdem noch mind. 4-6 Stunden.

mguttvor 37 m

Schon klar. Das war ja auch eine allgemeine Kritik. Kann doch nicht sein, …Schon klar. Das war ja auch eine allgemeine Kritik. Kann doch nicht sein, dass kein Hersteller auf diese Idee kommt. Dieser User hat es mal selbst gebastelt:[Video] oder auch hier mit internen Komponenten, was schon deutlich besser aussieht:http://www.instructables.com/id/Make-wireless-charging-mouse/step6/Locate-the-parts-in-mouse/Ich stelle mir das allerdings so vor, dass das Ladegerät im Mauspad steckt und z.B. mit Zeitschaltuhr nur nachts läuft. Dann hat man auch keine Probleme mit Störungen. Ein Hersteller könnte sogar einfach das Mauspad mit einem Bewegungssensor / kapazitiver Fläche ausstatten, so dass das Laden nicht mal per Zeitschaltuhr, sondern wirklich immer dann erfolgt, wenn man die Maus nicht benutzt. Wenn dann noch ordentliche Mikroschalter (oder gar austauschbare) verbaut werden, wäre ich auch bereit dafür über 100 € auf den Tisch zu legen.




Tja dann grsg mal wieso es sowas nicht gibt. Weil wohl keine Nachfrage danach ist. Kabellos laden ist warum auch immer, immer noch als ineffektiv und langsam verschrien.

Geniale Maus!

mguttvor 1 h, 13 m

Warum eigentlich kein Qi das nur dann aktiviert wird, wenn die Maus länger …Warum eigentlich kein Qi das nur dann aktiviert wird, wenn die Maus länger als x Minuten nicht bewegt wird? Passendes Mauspad und dieses ständige Kabel dran machen wäre Geschichte.


Vorteil: Man muss nicht alle 4 Wochen mal kurz ein Kabel einstecken.
Nachteile: Man braucht ein Mauspad. Einige nutzen keines und das hier ist eine Maus, die sogar auf Glas benutzt werden kann. Die Spulen müssen genau übereinander liegen. Also wird die Maus nicht laden, wenn sie einfach irgendwo auf dem Mauspad liegt. Wenn sie ständig ein bisschen geladen wird ist das nicht so gut für den Akku.

Man müsste die Maus also direkt auf die Spule legen und das würde länger dauern, anstatt einmal im Monat man ein Kabel einzustecken. Ich hab die Maus und würde QI nicht nutzen.

Nice!

michael211088vor 50 m

Kabellos laden ist warum auch immer, immer noch als ineffektiv und langsam …Kabellos laden ist warum auch immer, immer noch als ineffektiv und langsam verschrien.

Ich glaube nicht, dass Effizienz den Endkunden wirklich interessiert. Nur das "langsam" wird tatsächlich kritisiert. Aber das auch nur, weil die meisten sich nur ein Qi Ladegerät kaufen und dann nur zu Hause laden. Ich habe z.B. 10 Qi Ladegeräte überall dort positioniert, wo man sich länger aufhält (Office, Auto, Sofa, Schlafzimmer, Kinderzimmer, etc.). Daher bekomme ich von "langsam" gar nichts mit.

Und übertrage ich das auf eine Maus, die ständig auf einem Qi Ladegerät liegt (also dem Mauspad), dann wird es hier auch keine Kritik geben. Denk nur an die drahtlose Zahnbürste. Die Ladezeit beträgt da teilweise 24 Stunden und das interessiert auch keinen, weil die ständig auf der Ladestation steht (ok, außer bei denen, die keine Steckdose in der Nähe haben, aber die schließe ich mal aus).

Der einzige Knackpunkt wäre hier der Preis. Und das könnte Logitech leicht in den Griff bekommen, wenn sie die Bodenschale auswechselbar gestalten, so dass Qi Mäuse und normale auf der gleichen Straße produziert werden können. Logitech wäre ja mal beinahe pleite gegangen, weil sie zu viele verschiedene Designs hatten und die Produkte zu lange hielten. Das haben sie ja mittlerweile in den Griff bekommen und verbauen nur noch minderwertige Mikroschalter und verbauen immer mehr integrierte Akkus.. oh durfte ich das laut sagen

sukk0rvor 1 h, 31 m

Nachteile: Man braucht ein Mauspad. Einige nutzen keines und das hier ist …Nachteile: Man braucht ein Mauspad. Einige nutzen keines und das hier ist eine Maus, die sogar auf Glas benutzt werden kann. Die Spulen müssen genau übereinander liegen. Also wird die Maus nicht laden, wenn sie einfach irgendwo auf dem Mauspad liegt. Wenn sie ständig ein bisschen geladen wird ist das nicht so gut für den Akku.Man müsste die Maus also direkt auf die Spule legen und das würde länger dauern


a) nichts ist besser für den Akku als langsames laden, daher ist die Positionierung schlicht egal

b) Qi 1.0 lädt z.B. mit ca. 600 mAh, selbst wenn du nur 100 mAh lädst, weil du voll neben der Spule landest, dann wird eine MX Master damit in 5 Stunden voll aufgeladen. Die Maus hat doch nur einen 500 mAh Akku. Deswegen ist sie doch auch so schnell mit Kabel aufgeladen. Mit Qi 1.0 und guter Positionierung liegt man bei einer Stunde und bei Qi 1.2 bei wenigen Minuten (was ich aber für sinnfrei erachte, weil sie ja eh ständig drauf liegt)

c) die Maus muss nicht auf der Spule liegen, denn das Mauspad hätte natürlich mehrere Spulen, die versetzt positioniert sind, siehe auch dieses Ladegerät:
wirelesspowerconsortium.com/blo…ger

13726393-Gp9A5.jpg

Dort sieht man auch die ersten Schritte Richtung Distanz. Also man könnte auch ein Ladegerät unter dem Tisch haben.

d) mit Fast Charging wäre die Maus in wenigen Minuten aufgeladen (was ich aber als sinnfrei erachte)

e) klar, wer kein Mauspad haben will, der ist hier falsch. Aber man kann sie auch dann nach getaner Arbeit komfortabel auf ein Qi Ladegerät legen.

P.S. alle 4 Wochen ist Wunschdenken. Die MX Master hält max. 2 Wochen. Und das auch nur am Anfang. Warte mal 2 Jahre ab.
Bearbeitet von: "mgutt" 28. Mär

mguttvor 6 m

a) nichts ist besser für den Akku als langsames laden


Falsch!

nur vorbestellbar?

UlfUlfvor 20 m

Falsch!



Wie kommst du darauf? Eventuell hast du davon gehört, dass man bald einen Durchbruch beim Schnellladen erreicht, in dem man die Hitze verteilt, aber schlussendlich ändert das nichts daran, dass langsames Laden immer noch am besten für den Akku ist:
pcworld.com/art…tml
hier auch noch mal die Rede von möglicher Optimerung der Elektroden:
greencarcongress.com/201…tml

Das ist aber reine Theorie und in die praktischen Erkenntnisse sprechen aktuell komplett dagegen.

Langsames Laden kann nur mehr schaden, wenn man den Akku dadurch voller lädt als beim Schnellladen, was aber durch die Ladeelektronik bestimmt wird:
electronics.stackexchange.com/a/1…389

Das heißt ein dummes langsames Ladegerät kann natürlich den Akku mehr schaden als ein intelligenter Schnelllader, aber das war nicht Hintergrund meiner Aussage und ist bei Qi auch irrelevant, weil dort der Qi Controller im Empfänger die Zelle überwacht.

Bearbeitet von: "mgutt" 28. Mär

Damn, schon wieder verpasst! Scheint vorbei zu sein

Ich mache eine Menge Tabellenkalkulation und habe meine FWD-BACK-Tasten für Strg + PgUP und Strg + PgDn in Excel konfiguriert.

Abgelaufen

mguttvor 3 h, 58 m

a) nichts ist besser für den Akku als langsames laden, daher ist die …a) nichts ist besser für den Akku als langsames laden, daher ist die Positionierung schlicht egalb) Qi 1.0 lädt z.B. mit ca. 600 mAh, selbst wenn du nur 100 mAh lädst, weil du voll neben der Spule landest, dann wird eine MX Master damit in 5 Stunden voll aufgeladen. Die Maus hat doch nur einen 500 mAh Akku. Deswegen ist sie doch auch so schnell mit Kabel aufgeladen. Mit Qi 1.0 und guter Positionierung liegt man bei einer Stunde und bei Qi 1.2 bei wenigen Minuten (was ich aber für sinnfrei erachte, weil sie ja eh ständig drauf liegt)c) die Maus muss nicht auf der Spule liegen, denn das Mauspad hätte natürlich mehrere Spulen, die versetzt positioniert sind, siehe auch dieses Ladegerät:https://www.wirelesspowerconsortium.com/blog/67/wow-a-true-free-positioning-5-phone-charger[Bild] Dort sieht man auch die ersten Schritte Richtung Distanz. Also man könnte auch ein Ladegerät unter dem Tisch haben.d) mit Fast Charging wäre die Maus in wenigen Minuten aufgeladen (was ich aber als sinnfrei erachte)e) klar, wer kein Mauspad haben will, der ist hier falsch. Aber man kann sie auch dann nach getaner Arbeit komfortabel auf ein Qi Ladegerät legen.P.S. alle 4 Wochen ist Wunschdenken. Die MX Master hält max. 2 Wochen. Und das auch nur am Anfang. Warte mal 2 Jahre ab.



Ja kabellos laden das hätte ich gerne.
Gibt es denn wohl irgendwo passende Hardware die man einbauen kann ?
Vieleicht bekommt man den Akku aus China nachbestellt so weit ich das gelesen habe lässt sich die Maus leicht öffnen.
Das mit den 2 Wochen kann ich bestätigen.

Also ich kann das mit den kurzen Ladezyklen echt nicht nachvollziehen. Ich habe 2 von den MX seit fast 2 Jahren täglich im Einsatz. Ich habe beide Mäuse zusammen bisher 5x geladen... Also entweder habe ich das Montagsmodell mit eingebautem Atomreaktor erwischt oder bei euch ist etwas verkehrt...

Bei 6-8 Stunden Benutzung täglich lade ich sie alle 2 bis 3 Wochen. Und da das USB Kabel beim arbeiten absolut nicht stört (*räusper*Apple) ist das für die meisten Anwendungsfälle mMn. in Ordnung.
Bearbeitet von: "priime" 28. Mär

doNmartinezvor 56 m

Also ich kann das mit den kurzen Ladezyklen echt nicht nachvollziehen. Ich …Also ich kann das mit den kurzen Ladezyklen echt nicht nachvollziehen. Ich habe 2 von den MX seit fast 2 Jahren täglich im Einsatz. Ich habe beide Mäuse zusammen bisher 5x geladen... Also entweder habe ich das Montagsmodell mit eingebautem Atomreaktor erwischt oder bei euch ist etwas verkehrt...


Das halte ich für eine Lüge. Ich muss alle zwei Wochen laden...
P.S.: Der Deal ist doch schon längst abgelaufen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text