Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Logitech Powerplay Wireless Charging Gaming Mouse Pad für 64.60£ (Amazon.co.uk)
424° Abgelaufen

Logitech Powerplay Wireless Charging Gaming Mouse Pad für 64.60£ (Amazon.co.uk)

75,76€99,99€-24%Amazon UK Angebote
20
eingestellt am 15. Nov 2019Lieferung aus Vereinigtes KönigreichBearbeitet von:"slothy"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Amazon UK gibts aktuell die Powerplay Matte zum schlanken Preis von 59.98£.
Plus Versand und aktueller Kurs (über Kreditkarte bezahlen und beim Checkout GBP auswählen) ca. 75,76€.


Nächst bester Preis liegt bei 99€. Bestpreis lag um 80€.
PVG: idealo.de/pre…tml


Einige Infos hier:
logitechg.com/de-…tml
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Nardo2516.11.2019 01:23

Ist leider nicht Qi-fähig und lädt entsprechend keine Smartphones


Dein Auto kannst du damit auch nicht laden, falls dir die Info weiterhilft.
20 Kommentare
Ich hoffe sehr das dieses Ding im Black Friday auftaucht. Finde die Idee so genial und jedes Mauskabel ist aufgrund meines doofen Tisches zu kurz..
Mauskabel einfach mit einer USB Verlängerung verlängern? Bei Wlan USB Sticks ist immer eins dabei.
Ich benutze das Mauspad in Verbindung mit einer G502 Lightspeed Maus und bin begeistert 23675284-Z7tXN.jpg
Hab das Teil jetzt schon bestimmt über 1 Jahr und möchte es echt nicht mehr missen müssen. Kann es jedem nur empfehlen
75 Euro für eine „Ladestation“?

Meine Maus (irgend eine MX von Logitech) hat eine AA Batterie drin, die ca 8 Wochen hält. Rechne ich das jetzt hoch ...

Also nein sry, für den Preis ist das in meinen Augen Murks, den ich nicht brauche ;-)
Ist leider nicht Qi-fähig und lädt entsprechend keine Smartphones
Finde das Teil super
Allerdings sehe ich immer noch nicht ein es für einen so hohen Preis zu kaufen
Nardo2516.11.2019 01:23

Ist leider nicht Qi-fähig und lädt entsprechend keine Smartphones


Dein Auto kannst du damit auch nicht laden, falls dir die Info weiterhilft.
Kebapeintopf16.11.2019 08:34

Dein Auto kannst du damit auch nicht laden, falls dir die Info weiterhilft.


Es wäre doch ein nettes feature. Und da die Technik im Grunde die selbe ist, ist es auch nicht all zu fernliegend.

Und spätestens wenn ich 2025 mit vier solcher Mousepads meinen Tesla Model5 über die Reifen laden kann bereust du diesen Kommentar
Hmm, meine G903 Hero habe ich jetzt seit August einmal aufgeladen, wozu da so ein teures Pad.
Der Akku der passenden Mäuse ist nach 3-4 Tagen oft leer. Andere, günstigere Mäuse mit wechselbaren Batterien halten 2-3 Wochen am Stück. Deswegen läßt sich die Begeisterung erklären, dass man nicht mehr alle paar Tage mit einem Warnsignal begrüßt wird, dass die Maus wieder leer sei.

Nimmst du eine Wireless Pro /G90X und das Mauspad, dann zahlt man um die 200 Euro nur für Maus und Pad. Sicherlich ist alles ausreichend hoch verarbeitet und gut. Aber für 25 Euro + 10 Euro bekommt man schon eine G305 mit gutem Mauspad. Der hohe Preis rechtfertigt sich letztlich nicht, denn selbst die 100 Euro Maus sieht nach einem Jahr schon alt, dreckig und abgenutzt aus.
Cokeman16.11.2019 00:32

75 Euro für eine „Ladestation“?Meine Maus (irgend eine MX von Logitech) hat …75 Euro für eine „Ladestation“?Meine Maus (irgend eine MX von Logitech) hat eine AA Batterie drin, die ca 8 Wochen hält. Rechne ich das jetzt hoch ... Also nein sry, für den Preis ist das in meinen Augen Murks, den ich nicht brauche ;-)


hab ne g305 seit märz ca. und noch nicht 1x die Batterie gewechselt.... täglicher gebrauch ofc (500 hz, eco modus)
Das ist sicher ganz toll für den Akku, wenn er dauergeladen wird

So wie die Leute, die ständig ihr Handy an den Lader hängen, obwohl Der Akku nicht leer ist und ihn nicht ganz voll laden und sich dann wundern, warum die komplette Ladung nur noch einen halben Tag hält...
MistaMilla16.11.2019 11:58

Das ist sicher ganz toll für den Akku, wenn er dauergeladen wird …Das ist sicher ganz toll für den Akku, wenn er dauergeladen wird (ninja)So wie die Leute, die ständig ihr Handy an den Lader hängen, obwohl Der Akku nicht leer ist und ihn nicht ganz voll laden und sich dann wundern, warum die komplette Ladung nur noch einen halben Tag hält...


Er wird nur in einem Bereich um die 85% geladen. Und das auch nur, wenn er unter einen bestimmten Wert fällt. Es wird also nicht ständig geladen. Und wenn, dann nicht auf 100%.
regu16.11.2019 18:41

Er wird nur in einem Bereich um die 85% geladen. Und das auch nur, wenn er …Er wird nur in einem Bereich um die 85% geladen. Und das auch nur, wenn er unter einen bestimmten Wert fällt. Es wird also nicht ständig geladen. Und wenn, dann nicht auf 100%.


Aber dann ist ja das Problem, dass ständig nur teilgeladen wird...
Ja und? Ist doch bei modernen Akkus trotzdem besser als immer zu 100% zu laden
MistaMilla16.11.2019 22:16

Aber dann ist ja das Problem, dass ständig nur teilgeladen wird...


alrighty du lebst wohl noch in dem Jahrhundert, in dem es noch keine Lithium-Batterien gab. Deren Leistung wird nämlich am wenigsten beeinflusst, wenn sie zwischen 20% und 80% geladen sind.
Konrad_Götze03.12.2019 23:47

alrighty du lebst wohl noch in dem Jahrhundert, in dem es noch keine …alrighty du lebst wohl noch in dem Jahrhundert, in dem es noch keine Lithium-Batterien gab. Deren Leistung wird nämlich am wenigsten beeinflusst, wenn sie zwischen 20% und 80% geladen sind.


"Nämlich"... Ist das so, ja? Dein Kommentar ist die übliche Reaktion.

Vermutlich schont das die Lebensdauer langfristig gesehen, mehr aber nicht. Die Frage ist nur, was macht jetzt Sinn: dass ein Akku nach fünf Jahren noch nicht kaputt geht, oder dass - Beispiel Smartphone - der Akku anderthalb bis zwei Tage bis zur nächsten Ladung durchhält anstatt dass man täglich laden muss bzw. ein nach einem dreiviertel Tag? Also in fünf Jahren werde ich definitiv ein anderes Handy haben

Du kannst dagegen jetzt sagen, was Du willst... ich teste das seit Jahren mit diversen Li-Ion-betriebenen Geräten. Und ich konnte schon einige Zweifler davon überzeugen, dass es stimmt und die machen das jetzt auch so.

Die Vorgehensweise für eine längere Dauer bis zum nächsten Ladevorgang benötigt das konsequente Einhalten folgender Regeln:

- den begonnenen Ladevorgang immer komplett abschließen lassen, niemals mit weniger als 100% abstöpseln

- den Akku laden, wenn er so wenig Ladung wie möglich übrig halt, jedoch nicht tiefenentladen lassen. Wobei Ausgehen ist eigentlich gut... es funktioniert aber auch, wenn man bei 1% lädt

- keine Teilladungen Beispiel von 20 - 40% und das womöglich noch mehrfach hintereinander

- der Effekt tritt erst nach einer Weile auf, darum muss man es konsequent durchziehen... so nach einer Woche sieht erste Fortschritte

Bevor jetzt irgendwelche Links aus dem Internet kommen, einfach mal ausprobieren.

Ich werfe mal folgende Aussagen in den Raum: mein 2 Jahre altes iPhone X mit echt nicht so toller Akkukapazität hält mir je nach Nutzung anderthalb bis zwei Tage. Manchmal komme ich mit 15% Restladung im Büro um 9 Uhr an und gehe gegen 18:30 Uhr mit 4% auf den Heimweg, dabei habe ich das Handy immer wieder benutz (klar keine Videos oder so). Kürzlich habe ich ab und zu abends bei 25 - 30% (Ja, das habe ich am Ende vom Tag noch übrig) angesteckt, weil ich wusste, ich werde unterwegs sein und nicht laden können, seither fehlt mir gefühlt ein Viertel Tag. In den letzten Jahren sah es so aus: damaliges iPhone4, LG G2 und Oneplus One haben mir jeweils fast 4 Tage!!!! gehalten und waren zum Schluss immer noch gleich ausdauernd.

Wie schon gesagt, immer mehr "Zweifler" in meinem Bekanntenkreis gestehen mir zu, dass sie es jetzt auch so machen, weil es stimmt.

Vermutung meinerseits noch bei Teilladungen: es fällt ja auf, dass kurz frisch reingepumpte 20% schneller wieder weg sind als sonst... der Akkustand wird ja berechnet, vermutlich ist das bei so kurzem Laden ohne Grenzen oben und unten sehr ungenau und somit kann man sich auf die Werte dann überhaupt nicht verlassen.

Und es ist ja seltsam, dass Leute, die ständig laden, immer mehr laden müssen und oft verhältnismäßig voll früh der Akku schon komplett im Eimer ist? Sehe ich bei unserem Chef ja ständig, immer das neuste iPhone aber immer leer.

Und noch als Ansatzpunkt zum Nachdenken: wenn ich einen Akku immer im Bereich von 20 - 80% verwende, dann habe ich ja nur noch 60% der Akkukapazität zur Verfügung... etwas mehr als die Hälfte. Was macht das für einen Sinn? Und dabei reitet man dann noch den Akku runter...

Also wie gesagt, erst testen, dann dagegen wettern. Aber je gequälter der Akku ist, desto länger geht es...
Bearbeitet von: "MistaMilla" 4. Dez 2019
MistaMilla16.11.2019 22:16

Aber dann ist ja das Problem, dass ständig nur teilgeladen wird...


Ich sehe das Problem nicht, sobald die Maus annähernd leer wird, lädt das pad sie doch eh wieder auf, wen interessiert es, wie voll sie dabei ist, solange sie nicht voll entladen wird?
Da hab ich doch lieber länger was von meiner Maus, 5 Jahre sind da wohl eher das absolute minimum der erwarteten Langlebigkeit.
Otto_Werse04.12.2019 11:12

Ich sehe das Problem nicht, sobald die Maus annähernd leer wird, lädt das p …Ich sehe das Problem nicht, sobald die Maus annähernd leer wird, lädt das pad sie doch eh wieder auf, wen interessiert es, wie voll sie dabei ist, solange sie nicht voll entladen wird? Da hab ich doch lieber länger was von meiner Maus, 5 Jahre sind da wohl eher das absolute minimum der erwarteten Langlebigkeit.


Hier geht es gar nicht explizit um die Maus, sondern aufgrund meiner Aussage, dass das dem Akku schaden könnte, wurde ich als rückständig bezeichnet und ich habe gerade erläutert, dass ich sehr wohl weiß, von was ich rede. Bei der Maus wird es halt irgendwann so sein, dass sie nur noch lädt und nur auf dem Pad geht, wenn der Akku komplett im Sack ist nach paar Jahren. Rein energetisch - und nur rein aus Prinzip jetzt betrachtet - wird es halt irgendwann etwas bedenklich, wenn der Akku dann die Ladung nicht mehr halten kann.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text