Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Lokal Aldi Witten] MEDION P85774 (MD 90774) Smart Home Alarmsystem
488° Abgelaufen

[Lokal Aldi Witten] MEDION P85774 (MD 90774) Smart Home Alarmsystem

79€169€-53%Medion Shop Angebote
29
aktualisiert 21. Feb (eingestellt 14. Feb)Bearbeitet von:"summsenhans"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update 1
Heute beim Einkaufen in Witten nochmal um 20 Euro reduziert, also für 79 Euro, gesehen.
Update:
Heute beim einkaufen in Witten nochmal um 20 Euro reduziert gesehen.
Also in Witten 79 Euro

Aldi Witten
Dortmunder Straße 99
58453 Witten-Mitte


Alter Deal von Dortmund für 99 Euro:
ALDI Dortmund-Mitte
Schützenstraße 144-146
44147 Dortmund

Heute beim einkaufen in der Vitrine entdeckt.
Auf dem Karton steht anfänglich 199 Euro aber ich hab es nur für 169Euro gefunden, also ist das der Vergleichspreis für mich.
Schaut mal bei Eurem Aldi, ob es dort das System auch reduziert gibt....in der Regel ist das von Laden zu Laden unterschiedlich.

Ich persönlich bin absolut kein Freund von Smart Home Geschichten aber evtl interessiert sich jemand von Euch dafür.
99 Euro finde ich für den Lieferumfang schon recht gut..was das System taugt kann ich nicht sagen.

Link zur Aldi Seite des Alarmsystems:
medion.com/ald…de/

3 Jahre Garantie
Einfache drahtlose Installation & Bedienung
Push-Nachrichten, sowie SMS und Anruf Benachrichtigungen möglich1
Hohe Sicherheit gegen Manipulation
Mehrere Stunden Notstromversorgung
Weitere Komponenten unter medion.de/ala…018 erhältlich

Technische Daten:
Lautstärke bis zu 100dB
LCD-Display
GSM-Technologie (SIM-Karte) GSM 850/900/1800/1900MHz
W-LAN b/g/n
Frequenzband: 2,4 GHz
Stromversorgung: Netzteil (Modell DVE DSA-12PFT-12 FEU 120100) + Li-Ion 1900mAh (Notstromakku)

Systemvoraussetzungen:
iOS 8.0 oder höher
Android 5.0 oder höher
Bluetooth® LE
WLAN-fähiger Router (2,4 GHz)
MEDION Smart Home App

Packungsinhalt:
1 Alarmzentrale
4 Tür- und Fensterkontakte
1 Bewegungsmelder
1 Erschütterungssensor
1 Fernbedienung
1 Außensirene

Hier ein Link zu einem Bericht über die Anlage:
siio.de/med…st/

1335209.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
summsenhans14.02.2019 14:29

Ah ok...das kann ich mir bei dem Preis vorstellen.Beschreib doch mal für …Ah ok...das kann ich mir bei dem Preis vorstellen.Beschreib doch mal für die Interessierten Deine Erfahrung mit der Anlage.Du hast sie ja schon länger und scheinst zufrieden zu sein.


Funktioniert generell ganz gut zur Sicherung des Hauses, habe das gesamte Untergeschoss mit Sensoren bestückt.
Da einige Sensoren relativ weit weg sind, musste ich noch den BT-Extender von Medion dazukaufen (30 Euro), um alle zu erreichen.
Was man sich auf Vorrat legen sollte, ist ein Satz 1/2 AA Batterien, ca. einmal im Jahr sind die Dinger verbraucht und die Sensoren schreien nach neuen Stromspeichern, sowie eine Ladung CR2032 Batterien für die Erschütterungssensoren.

Zwischendurch gab es mal ein paar kleinere Probleme (Sensoren als offline gemeldet, nach 5 Minuten wieder da - außerdem hatte die Anlage nach einem Update mal die Karenzzeit zur PIN-Eingabe vergessen und heulte direkt los, als die Tür aufging). Diese Probleme hat Medion aber inzwischen relativ gut im Griff; seit längerer Zeit keine Probleme mehr gehabt (außer halt leere Batterien). Die Fernbedienung sollte man auch vorsichtig behandeln (also nicht am Schlüsselbund fest machen), da der On-Off-Schalter sehr leicht umschaltet und man dann ggf. versehentlich auf SOS kommt bzw. die Batterie ratzfatz leer ist.

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass externer Zugriff über die App nur funktioniert, wenn man noch einen echten IPv4-Anschluss hat; seitdem wir letztes Jahr einen neuen Anschluss mit IPv6 (und IPv4 nur noch per Carrier Grade NAT) haben, kann ein Zugriff nur noch erfolgen, wenn ich zuhause bin. Ausgehende Nachrichten ("Tür XYZ geöffnet", "Alarm") gehen aber (logischerweise) weiterhin durch. Das Ding erfüllt also seinen Zweck und tut genau, was es soll, und wir sind soweit zufrieden für den Preis.

Günstiger bekommt man in meinen Augen keine Alarmanlage (auch, wenn dieses Ding natürlich keinesfalls an Profi-Systeme herankommt - aber die kosten halt auch ein Vielfaches und werden verkabelt verlegt). Insgesamt haben wir 300 Euro (1 Starterset regulär 169 Euro + 2 Startersets reduziert, je 50 Euro + Repeater, 30 Euro) bezahlt und wissen nun, ob zuhause alles i.O. ist oder nicht.

(Edit: Typo entfernt)
(Edit2: inzwischen klappt Zugriff von außen auch bei DS-Lite-Anschlüssen wohl wieder)
Bearbeitet von: "acegla" 14. Feb
Da ist noch Platz auf dem Karton, der wird noch günstiger keine Sorge
29 Kommentare
Da ist noch Platz auf dem Karton, der wird noch günstiger keine Sorge
Minitunivor 1 m

Da ist noch Platz auf dem Karton, der wird noch günstiger keine Sorge …Da ist noch Platz auf dem Karton, der wird noch günstiger keine Sorge



...ansonsten die Rückseite verwenden....aber der Preis ist schon sehr nett, leider (oder gut so) bin ich kein Freund von Smart Home
20790644-nuXHK.jpg
Schon häufig in diversen Aldi Nord Filialen zu diesem Kurs gesehen. Soll aber eher Spielzeug sein.
HappyKallaxvor 9 m

[Bild] Schon häufig in diversen Aldi Nord Filialen zu diesem Kurs gesehen. …[Bild] Schon häufig in diversen Aldi Nord Filialen zu diesem Kurs gesehen. Soll aber eher Spielzeug sein.



Das sieht nach Sonderverkauf aus auf dem Foto aber natürlich besserer Preis.
Wer jetzt so ein Ding suchst, sollte dennoch in die Filialen gehen und gucken...wie gesagt, die Filialen haben meist unterschiedliche Preise wenn Ware herunter gesetzt wird...andere nehmen 119 Euro oder wie Dein Beispiel weniger als hier.
Hier in Lingen haben die die letztes Mal am Ende für 50 Euro rausgehauen. Habe damals noch 2 Sets nachgekauft, da die Fenster- und Türsensoren alleine bei Medion schon teurer waren :-)
acegla14.02.2019 14:22

Hier in Lingen haben die die letztes Mal am Ende für 50 Euro rausgehauen. …Hier in Lingen haben die die letztes Mal am Ende für 50 Euro rausgehauen. Habe damals noch 2 Sets nachgekauft, da die Fenster- und Türsensoren alleine bei Medion schon teurer waren :-)



Das wäre natürlich unschlagbar ....aber liegt in der Vergangenheit und warum hast Du keinmen Deal erstellt bei dem Kurs?
summsenhans14.02.2019 14:24

Das wäre natürlich unschlagbar ....aber liegt in der Vergangenheit und w …Das wäre natürlich unschlagbar ....aber liegt in der Vergangenheit und warum hast Du keinmen Deal erstellt bei dem Kurs?


Wollte auch nur ne Info geben, wo der Preis noch hingehen könnte. Deal habe ich keinen erstellt, da ich die letzten beiden damals bekommen hatte (alle Filialen abgegrast, und in den letzten beiden fündig geworden).
acegla14.02.2019 14:27

Wollte auch nur ne Info geben, wo der Preis noch hingehen könnte. Deal …Wollte auch nur ne Info geben, wo der Preis noch hingehen könnte. Deal habe ich keinen erstellt, da ich die letzten beiden damals bekommen hatte (alle Filialen abgegrast, und in den letzten beiden fündig geworden).



Ah ok...das kann ich mir bei dem Preis vorstellen.
Beschreib doch mal für die Interessierten Deine Erfahrung mit der Anlage.
Du hast sie ja schon länger und scheinst zufrieden zu sein.
Gibt es da aus China nichts?
Kingsidevor 1 m

Gibt es da aus China nichts?



Keine Ahnung aber ich kaufe lieber vor Ort und hier hat man auch 3 Jahre Garantie drauf
summsenhans14.02.2019 14:29

Ah ok...das kann ich mir bei dem Preis vorstellen.Beschreib doch mal für …Ah ok...das kann ich mir bei dem Preis vorstellen.Beschreib doch mal für die Interessierten Deine Erfahrung mit der Anlage.Du hast sie ja schon länger und scheinst zufrieden zu sein.


Funktioniert generell ganz gut zur Sicherung des Hauses, habe das gesamte Untergeschoss mit Sensoren bestückt.
Da einige Sensoren relativ weit weg sind, musste ich noch den BT-Extender von Medion dazukaufen (30 Euro), um alle zu erreichen.
Was man sich auf Vorrat legen sollte, ist ein Satz 1/2 AA Batterien, ca. einmal im Jahr sind die Dinger verbraucht und die Sensoren schreien nach neuen Stromspeichern, sowie eine Ladung CR2032 Batterien für die Erschütterungssensoren.

Zwischendurch gab es mal ein paar kleinere Probleme (Sensoren als offline gemeldet, nach 5 Minuten wieder da - außerdem hatte die Anlage nach einem Update mal die Karenzzeit zur PIN-Eingabe vergessen und heulte direkt los, als die Tür aufging). Diese Probleme hat Medion aber inzwischen relativ gut im Griff; seit längerer Zeit keine Probleme mehr gehabt (außer halt leere Batterien). Die Fernbedienung sollte man auch vorsichtig behandeln (also nicht am Schlüsselbund fest machen), da der On-Off-Schalter sehr leicht umschaltet und man dann ggf. versehentlich auf SOS kommt bzw. die Batterie ratzfatz leer ist.

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass externer Zugriff über die App nur funktioniert, wenn man noch einen echten IPv4-Anschluss hat; seitdem wir letztes Jahr einen neuen Anschluss mit IPv6 (und IPv4 nur noch per Carrier Grade NAT) haben, kann ein Zugriff nur noch erfolgen, wenn ich zuhause bin. Ausgehende Nachrichten ("Tür XYZ geöffnet", "Alarm") gehen aber (logischerweise) weiterhin durch. Das Ding erfüllt also seinen Zweck und tut genau, was es soll, und wir sind soweit zufrieden für den Preis.

Günstiger bekommt man in meinen Augen keine Alarmanlage (auch, wenn dieses Ding natürlich keinesfalls an Profi-Systeme herankommt - aber die kosten halt auch ein Vielfaches und werden verkabelt verlegt). Insgesamt haben wir 300 Euro (1 Starterset regulär 169 Euro + 2 Startersets reduziert, je 50 Euro + Repeater, 30 Euro) bezahlt und wissen nun, ob zuhause alles i.O. ist oder nicht.

(Edit: Typo entfernt)
(Edit2: inzwischen klappt Zugriff von außen auch bei DS-Lite-Anschlüssen wohl wieder)
Bearbeitet von: "acegla" 14. Feb
aceglavor 3 m

Funktioniert generell ganz gut zur Sicherung des Hauses, habe das gesamte …Funktioniert generell ganz gut zur Sicherung des Hauses, habe das gesamte Untergeschoss mit Sensoren bestückt.


Danke für Deinen hilfreichen Beitrag
"Hohe Sicherheit gegen Manipulation"...


Naje, wie bei allen Standalone Alarmanlagen zur Aufstellung auf dem Tisch oder hängende Montage an der Wand (wird nur eingehakt, nicht fest verschraubt) ist die einfachste Form der Manipulation ein 10 L Eimer mit Wasser, in welchem man das ganze Teil binnen Sekunden versenkt.

Der Artikel ist nicht Wasserdicht, die externen Alarmgeber funktionieren (nach meiner Kenntnis) nur so lange, wie Sie von der Basis ein Signal erhalten. Sobald dieses entfällt, ist der Alarm aus.


P.s.:
Ich will das nicht verteufeln, ich setze eine ähnliche Anlage auch ein. Besser als nicht. Aber man sollte hier nicht zwingend von "hoher Sicherheit gegen Manipulation" sprechen....
nachtlicht197814.02.2019 15:39

"Hohe Sicherheit gegen Manipulation"...Naje, wie bei allen Standalone …"Hohe Sicherheit gegen Manipulation"...Naje, wie bei allen Standalone Alarmanlagen zur Aufstellung auf dem Tisch oder hängende Montage an der Wand (wird nur eingehakt, nicht fest verschraubt) ist die einfachste Form der Manipulation ein 10 L Eimer mit Wasser, in welchem man das ganze Teil binnen Sekunden versenkt.Der Artikel ist nicht Wasserdicht, die externen Alarmgeber funktionieren (nach meiner Kenntnis) nur so lange, wie Sie von der Basis ein Signal erhalten. Sobald dieses entfällt, ist der Alarm aus. P.s.:Ich will das nicht verteufeln, ich setze eine ähnliche Anlage auch ein. Besser als nicht. Aber man sollte hier nicht zwingend von "hoher Sicherheit gegen Manipulation" sprechen....


Zum Versenken musst du es aber von der Wand nehmen, und in dem Moment löst der Alarm bereits aus und auch die Push-Nachricht geht raus. Sobald der Kontaktschalter hinten nicht mehr gedrückt ist, geht's rund (selbst erlebt bei unachtsamem Abnehmen der Zentrale von der Wand). Auch Stromkabel vorher durchschneiden bringt nicht viel, da das Ding einen integrierten Akku hat und dann ebenfalls "Stromversorgung ausgefallen" meldet.
acegla14.02.2019 15:48

Zum Versenken musst du es aber von der Wand nehmen, und in dem Moment löst …Zum Versenken musst du es aber von der Wand nehmen, und in dem Moment löst der Alarm bereits aus und auch die Push-Nachricht geht raus. Sobald der Kontaktschalter hinten nicht mehr gedrückt ist, geht's rund (selbst erlebt bei unachtsamem Abnehmen der Zentrale von der Wand). Auch Stromkabel vorher durchschneiden bringt nicht viel, da das Ding einen integrierten Akku hat und dann ebenfalls "Stromversorgung ausgefallen" meldet.



Die meisten Betreiber solcher Anlagen haben eine aktive Verzögerung, damit von Tür zur Codeeingabe einige Sekunden Zeit hat. (Das ist in meiner Erinnerung auch Grundeinstellung). In dieser Zeit werden weder Push Nachrichten versendet, noch löst ein Alarm aus.
Und selbst wenn: Der ist ja wie gesagt in weniger als einer Sekunde aus, wenn das Teil versenkt wird.
Einbrecher sind selten wesentlich länger als 5 Minuten in einer Wohnung. Bis da Hilfe eintrifft, ist die halbe Hütte leer.... :-)

Nochmal:
Eine solche Anlage ist nichts Schlechtes. Auch ich habe ein solche (andere Marke, älteres Teil, ähnlicher Aufbau) und finde das sehr sinnvoll. Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass das wenig nützt, wenn der Einbrecher weiß, dass eine solche dort verbaut ist.

Ein Aufbau in Sichtweite eines Flurfensters ist beispielsweise tödlich, da die Funktion dann recht einfach (bei entsprechender Vorbereitung) außer Kraft gesetzt werden kann. Von der Tür zur Wand, abreißen und in den vollen Eimer werfen -> Ruhe.
nachtlicht197814.02.2019 16:03

Die meisten Betreiber solcher Anlagen haben eine aktive Verzögerung, damit …Die meisten Betreiber solcher Anlagen haben eine aktive Verzögerung, damit von Tür zur Codeeingabe einige Sekunden Zeit hat. [...] In dieser Zeit werden weder Push Nachrichten versendet, noch löst ein Alarm aus.[...]


Korrekt, greift auch beim Auslösen eines Sensors. Aber nicht beim Abnehmen von der Wand - wie gesagt, unfreiwillig selbst erlebt :-). Push-Nachrichten kommen bei diesem System aber direkt, nur das Auslösen des Alarms kann zwischen 0 und 40 Sekunden verzögert werden.
Mit der externen Sirene kombiniert bekommen es dann definitiv auch die Nachbarn mit, die hat 110 dB (hab mich bisher allerdings nicht getraut, diese anzubringen), bzw. die Einbrecher hauen hoffentlich ab, da Lärm potentiell Aufmerksamkeit erzeugt.
nachtlicht197814.02.2019 16:03

Ein Aufbau in Sichtweite eines Flurfensters ist beispielsweise tödlich, da …Ein Aufbau in Sichtweite eines Flurfensters ist beispielsweise tödlich, da die Funktion dann recht einfach (bei entsprechender Vorbereitung) außer Kraft gesetzt werden kann. Von der Tür zur Wand, abreißen und in den vollen Eimer werfen -> Ruhe.


Richtig, das sollte man schon so montieren, dass es eben nicht sichtbar ist, wenn die Bude vorher ausgekundschaftet wird.
nachtlicht197814.02.2019 16:03

Nochmal:Eine solche Anlage ist nichts Schlechtes. Auch ich habe ein solche …Nochmal:Eine solche Anlage ist nichts Schlechtes. Auch ich habe ein solche (andere Marke, älteres Teil, ähnlicher Aufbau) und finde das sehr sinnvoll.


Hatte deinen Text auch nicht als negativ aufgefasst, wollte nur ne kurze Ergänzung dazu abgeben.
aceglavor 1 h, 35 m

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass externer Zugriff über die App nur fu …Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass externer Zugriff über die App nur funktioniert, wenn man noch einen echten IPv4-Anschluss hat; seitdem wir letztes Jahr einen neuen Anschluss mit IPv6 (und IPv4 nur noch per Carrier Grade NAT) haben, kann ein Zugriff nur noch erfolgen, wenn ich zuhause bin. Ausgehende Nachrichten ("Tür XYZ geöffnet", "Alarm") gehen aber (logischerweise) weiterhin durch.


Hinweis noch hierzu: habe gerade festgestellt, dass es (jetzt wieder?) doch funktioniert. Scheinbar ist da irgendwas geupdated worden; jedenfalls klappte das Aufrufen der App und lesen der aktuellen Zustände der Sensoren von unterwegs jetzt doch.
acegla14.02.2019 16:10

Korrekt, greift auch beim Auslösen eines Sensors. Aber nicht beim Abnehmen …Korrekt, greift auch beim Auslösen eines Sensors. Aber nicht beim Abnehmen von der Wand - wie gesagt, unfreiwillig selbst erlebt :-). Push-Nachrichten kommen bei diesem System aber direkt, nur das Auslösen des Alarms kann zwischen 0 und 40 Sekunden verzögert werden.Mit der externen Sirene kombiniert bekommen es dann definitiv auch die Nachbarn mit, die hat 110 dB (hab mich bisher allerdings nicht getraut, diese anzubringen), bzw. die Einbrecher hauen hoffentlich ab, da Lärm potentiell Aufmerksamkeit erzeugt.Richtig, das sollte man schon so montieren, dass es eben nicht sichtbar ist, wenn die Bude vorher ausgekundschaftet wird. Hatte deinen Text auch nicht als negativ aufgefasst, wollte nur ne kurze Ergänzung dazu abgeben.



Das mit den Pushnachrichten wußte ich nicht. Das ist bei meiner Anlage nicht so (wie gesagt, andere Marke). Die kommen erst, wenn der Alarm nach Verzögerung aktiv ist. Macht ja auch Sinn, da man sonst immer eine Info bekommt, wenn man zur Tür hereinkommt und die Anlage unscharf schaltet.

Auch die Sirene ist erst aktiv, wenn die Verzögerung verstrichen ist.
Selbst wenn die kurz aufheult, ist die Anlage ja binnen einer Sekunde versenkt und die Sirene verstummt.

Meiner Meinung nach steht und fällt das alles damit, dass der Eindringling nicht weiß, dass dort eine solche Anlage installiert ist und dies auch nicht herausfinden kann (z. B. durch Ausspähen etc.).

Und na klar hast Du Recht: Abschreckung ist alles. Darauf setze ich ja auch.
nachtlicht1978vor 6 m

Das mit den Pushnachrichten wußte ich nicht. Das ist bei meiner Anlage …Das mit den Pushnachrichten wußte ich nicht. Das ist bei meiner Anlage nicht so (wie gesagt, andere Marke). Die kommen erst, wenn der Alarm nach Verzögerung aktiv ist. Macht ja auch Sinn, da man sonst immer eine Info bekommt, wenn man zur Tür hereinkommt und die Anlage unscharf schaltet.


Jepp, das ist manchmal etwas nervig, insbesondere, wenn die Kinder mal wieder an der Terassentür rumspielen oder ständig raus in den Garten und zurück ins Haus rennen XD. Aber ist auch konfigurierbar, soweit ich das gesehen habe (nie / immer / wenn Anlage aktiv). Muss mich da mal wieder in Ruhe dransetzen und nachschauen.
@acegla Soweit klingt die Anlage ja doch recht brauchbar für relativ wenig Geld.
Mich würde interessieren wie oft Du die Batterien austauschen mußt....das ist ja ein laufender Kostenfaktor der auch nicht ausser Acht gelassen werden sollte.
Das mit der Pushbenachrichtigung finde ich gut und auch,daß man eine Sim Karte einlegen kann...Hallo Netzclub.

@nachtlicht1978 Dir auch Danke für Deine konstruktive Kritik.
Ich finde es immer gut wenn man pro und contra hört um dann für sich die passenden Rückschlüsse zu ziehen.
summsenhans14.02.2019 16:37

@acegla Soweit klingt die Anlage ja doch recht brauchbar für relativ wenig …@acegla Soweit klingt die Anlage ja doch recht brauchbar für relativ wenig Geld.Mich würde interessieren wie oft Du die Batterien austauschen mußt....das ist ja ein laufender Kostenfaktor der auch nicht ausser Acht gelassen werden sollte.Das mit der Pushbenachrichtigung finde ich gut und auch,daß man eine Sim Karte einlegen kann...Hallo Netzclub.@nachtlicht1978 Dir auch Danke für Deine konstruktive Kritik.Ich finde es immer gut wenn man pro und contra hört um dann für sich die passenden Rückschlüsse zu ziehen.


Hab jetzt jeweils ca. 1 Jahr gehabt, bis die Sensoren gemeckert haben. Die 1/2 AA Batterien gibt's bei Amazon, habe für 10 Stück irgendwas um die 26 Euro bezahlt (Preis schwankt immer etwas).
amazon.de/gp/…c=1
Die CR2032 hab ich für Elektrobasteleien usw. eh immer da, bzw. hol ich immer ein paar Pakete auf Vorrat, wenn wir bei IKEA sind. Auch die halten ca. 1 Jahr.
acegla14.02.2019 15:48

Zum Versenken musst du es aber von der Wand nehmen, und in dem Moment löst …Zum Versenken musst du es aber von der Wand nehmen, und in dem Moment löst der Alarm bereits aus und auch die Push-Nachricht geht raus. Sobald der Kontaktschalter hinten nicht mehr gedrückt ist, geht's rund (selbst erlebt bei unachtsamem Abnehmen der Zentrale von der Wand). Auch Stromkabel vorher durchschneiden bringt nicht viel, da das Ding einen integrierten Akku hat und dann ebenfalls "Stromversorgung ausgefallen" meldet.


Störsender für 2,4GHz, Bluetooth oder mit was auch immer die ganzen Sender Funken und nichts ist mit Alarm
vorlautboyvor 12 h, 17 m

Störsender für 2,4GHz, Bluetooth oder mit was auch immer die ganzen Sender …Störsender für 2,4GHz, Bluetooth oder mit was auch immer die ganzen Sender Funken und nichts ist mit Alarm



Dafür müsstest Du allerdings sehr genau wissen, auf welcher Frequenz die Sensoren tatsächlich arbeiten.....
aceglavor 17 h, 49 m

Hab jetzt jeweils ca. 1 Jahr gehabt, bis die Sensoren gemeckert haben. Die …Hab jetzt jeweils ca. 1 Jahr gehabt, bis die Sensoren gemeckert haben. Die 1/2 AA Batterien gibt's bei Amazon,


Sind die etwa in den Sensoren drin? Das ist allerdings übel.

Ich habe meiner Alarmanlage (eine mittlerweile 8 Jahre alte Olympia Protect irgendwas), bzw. den Sensoren erst ein einziges Mal neue Batterien spendiert. Letzten Monat hat sich der letzte aller Sensoren gemeldet und bat um zwei frische AAA Zellen (die melden rechtzeitigt, wenn sie leer sind).

Je nach Auslösehäufigkeit (Nutzung der Fenster beispielsweise) ist somit ein Batteriewechsel erst nach Jahren nötig.
Erst bei einem Sensor von insgesamt 17 Sensoren (Fensterkontakte) musste ich bereits zum zweiten Mal die Zellen wechseln.
Es ist das Flurfenster, das wird am häufigsten geöffnet und geschlossen.

Aber 1/2 AA nach bereits einem Jahr finde ich ziemlich heftig.....
HappyKallax14. Feb

[Bild] Schon häufig in diversen Aldi Nord Filialen zu diesem Kurs gesehen. …[Bild] Schon häufig in diversen Aldi Nord Filialen zu diesem Kurs gesehen. Soll aber eher Spielzeug sein.


Welches Aldi, also welche Stadt usw. ist / war das?
Die gibt es noch alternativen von anderen Herstellern?
Beim letzten Ausverkauf hatte ich auch mit dem Gedanken gespielt mir die Anlage zuzulegen. Nach kurzer Recherche im Netz habe ich aber doch davon Abstand genommen. Statt auf Bluetooth hätte Medion besser Mal auf 868 MHz mit bidirektionaler Kommunikation setzen sollen.
nachtlicht197814.02.2019 16:03

Die meisten Betreiber solcher Anlagen haben eine aktive Verzögerung, damit …Die meisten Betreiber solcher Anlagen haben eine aktive Verzögerung, damit von Tür zur Codeeingabe einige Sekunden Zeit hat. (Das ist in meiner Erinnerung auch Grundeinstellung). In dieser Zeit werden weder Push Nachrichten versendet, noch löst ein Alarm aus.Und selbst wenn: Der ist ja wie gesagt in weniger als einer Sekunde aus, wenn das Teil versenkt wird.Einbrecher sind selten wesentlich länger als 5 Minuten in einer Wohnung. Bis da Hilfe eintrifft, ist die halbe Hütte leer.... :-)Nochmal:Eine solche Anlage ist nichts Schlechtes. Auch ich habe ein solche (andere Marke, älteres Teil, ähnlicher Aufbau) und finde das sehr sinnvoll. Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass das wenig nützt, wenn der Einbrecher weiß, dass eine solche dort verbaut ist.Ein Aufbau in Sichtweite eines Flurfensters ist beispielsweise tödlich, da die Funktion dann recht einfach (bei entsprechender Vorbereitung) außer Kraft gesetzt werden kann. Von der Tür zur Wand, abreißen und in den vollen Eimer werfen -> Ruhe.


Nehmen die meisten Einbrecher heutzutage einen Eimer Wasser mit?
wolalevor 11 h, 39 m

Nehmen die meisten Einbrecher heutzutage einen Eimer Wasser mit?



Ich bezweifle, dass es hierüber empirische Studien gibt, jedoch ist das sicher ein gangbarer Weg, um solche Anlagen außer Gefecht zu setzen.

Mir ging es weniger um die Tatsache an sich, sondern vielmehr um die Formulierung "sehr hohe Sicherheit gegen Manipulation".
Nun, wenn ein Wassereimer ausreicht, um die Anlage "zu manipulieren", finde ich nicht, dass diese Formulierung den Tatsachen entspricht.

Und mal ehrlich: Wassereimer und Wasseranschluss befindet sich bei uns in der Wohnsiedlung bei den allermeisten Häusen an der rückseitigen Nebeneingangstür (zum Garten hin), wo üblicherweise am häufigsten eingebrochen wird. Da muss der Einbrecher quasi nichts mitbringen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text