*Lokal* Apple MacBook Air 2017 (MQD32D/A) für 799€ [Medimax Soest]
609°Abgelaufen

*Lokal* Apple MacBook Air 2017 (MQD32D/A) für 799€ [Medimax Soest]

38
lokaleingestellt am 7. Aug 2017
Mahlzeit,

in Soest beim Medimax erhaltet ihr das MacBook Air 2017 MQD32D/A für 799€. Ich weiß jetzt nur nicht wieviele die auf Lager haben, aber ich denke bei dem Preis wahrscheinlich nicht mehr viele

PVG [Geizhals]: 968,91€

• CPU: Intel Core i5-5350U, 2x 1.80GHz
• RAM: 8GB DDR3
• HDD: N/A
• SSD: 128GB M.2 PCIe/AHCI (proprietär)
• Optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: Intel HD Graphics 6000 (IGP)
• Display: 13.3", 1440x900, glare
• Anschlüsse: 2x USB-A 3.0, Thunderbolt 2
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
• Cardreader: SDHC/SDXC
• Webcam: 1.0 Megapixel
• Betriebssystem: macOS 10.12 Sierra
• Akku: Li-Polymer, 12h Laufzeit
• Gewicht: 1.35kg
• Besonderheiten: beleuchtete Tastatur
• Herstellergarantie: ein Jahr
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen Apfeltourette vor:

Sobald ein Apple Produkt gepostet wird, kriechen die ganzen Profis aus ihren Löchern und sch**** den Deal solange mit Ihrem geistigen Durchfall zu, bis keine Diskussion mehr möglich ist.
Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin oder her. Mit ner 1MP Webcam denkt dein Gegenüber doch, dass du Tetris streamst.
2017 mit Broadwell und DDR3 ? dang
hardy7. Aug 2017

Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin …Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin oder her. Mit ner 1MP Webcam denkt dein Gegenüber doch, dass du Tetris streamst.

Ist halt auf die Bildschirmauflösung abgestimmt
38 Kommentare
2017 mit Broadwell und DDR3 ? dang
Super Preis
Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin oder her. Mit ner 1MP Webcam denkt dein Gegenüber doch, dass du Tetris streamst.
hardy7. Aug 2017

Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin …Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin oder her. Mit ner 1MP Webcam denkt dein Gegenüber doch, dass du Tetris streamst.

Ist halt auf die Bildschirmauflösung abgestimmt
Off-topic (Deal):
Laut CPU Benchmark ist der Prozessor nur minimal schneller als der, der im 2011er Modell verbaut wurde. Ich frage mich, was sich Apple eigentlich dabei denkt
Ich will wirklich nicht ständig bashen , aber das hier ist doch schon wieder großer Käse(fierce)
Bearbeitet von: "dako" 7. Aug 2017
hardy7. Aug 2017

Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin …Damit lockt man auch keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Preis hin oder her. Mit ner 1MP Webcam denkt dein Gegenüber doch, dass du Tetris streamst.

Also gut für Nostalgiker, ja
Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen Apfeltourette vor:

Sobald ein Apple Produkt gepostet wird, kriechen die ganzen Profis aus ihren Löchern und sch**** den Deal solange mit Ihrem geistigen Durchfall zu, bis keine Diskussion mehr möglich ist.
lawmo7. Aug 2017

Off-topic (Deal):Laut CPU Benchmark ist der Prozessor nur minimal …Off-topic (Deal):Laut CPU Benchmark ist der Prozessor nur minimal schneller als der, der im 2011er Modell verbaut wurde. Ich frage mich, was sich Apple eigentlich dabei denkt

An Äpfel....
Aber Logo sagt doch schon alles, zahl viel bekommst aber was halbes ... ok 2/3
Jemand der ein Macbook kauft interessiert sich kein bisschen um die Technik dadrin. Theoretisch dürfte so ein Laptop nur etwa 300-400€ kosten, aber die Fanboys gehen ja schon bei 800€ total ab wie man sieht.
Aus diesem Grund kann es sich Apple auch leisten weiterhin Schrott zu verbauen, was im Einkauf vermutlich billiger ist als aktuelle Hardware. Die Kasse klingelt ordentlich.
Das Air ist mittlerweile nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik, die man bei Apple gewohnt ist. Die Argumente hier alle als "bashing" ab zu tun finde ich auch ungerecht, Apple liefert zwar noch weiterhin Support aber ich würde die Pro Version kaufen oder einen Windows Laptop, da bekommt man für das Geld deutlich mehr geboten.
Rax7. Aug 2017

Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen A …Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen Apfeltourette vor: Sobald ein Apple Produkt gepostet wird, kriechen die ganzen Profis aus ihren Löchern und sch**** den Deal solange mit Ihrem geistigen Durchfall zu, bis keine Diskussion mehr möglich ist.

Je öfter du das unter Apple Deals schreibst, desto witziger wird es auch nicht. Wir wissen das du ein Fanboy bist, der jedlicher Kritik erhaben scheint.
Fakt ist, dass Apple dem Air nur zum Schein ein aktualisiertes Modell raus gebracht hat. Kannst du sagen was du willst, das Air stirbt aus mit der Hardware.
Lasst die Spiele beginnen...
Reicht dieser Laptop aus um Snake HD zu spielen?
Bearbeitet von: "deamn" 7. Aug 2017
Avatar
GelöschterUser268127
BiGfReAk7. Aug 2017

Jemand der ein Macbook kauft interessiert sich kein bisschen um die …Jemand der ein Macbook kauft interessiert sich kein bisschen um die Technik dadrin. Theoretisch dürfte so ein Laptop nur etwa 300-400€ kosten, aber die Fanboys gehen ja schon bei 800€ total ab wie man sieht.Aus diesem Grund kann es sich Apple auch leisten weiterhin Schrott zu verbauen, was im Einkauf vermutlich billiger ist als aktuelle Hardware. Die Kasse klingelt ordentlich.




Das ist natürlich totaler Quatsch. Selbstverständlich sind die Neupreise deutlich zu hoch aber ich persönlich würde heute auch immer wieder Apple Hardware kaufen, aus einem ganz einfachen Grund: Wiederverkaufswert.

Habe erst kürzlich ein defektes MBP verkauft, das neu knapp 1000 € gekostet hat. Vergleichbare Hardware hätte in einem Plastikbomber ca. 600 € gekostet. Das Gerät war 5 Jahre im Betrieb und hat trotz Wasserschaden-Tastatur, durchgenudeltem Akku und defekter HDD 550 € im Verkauf gebracht.

Mein 2011er 27" iMac, den ich gebraucht inkl. 2 Jahren Garantie für 799 € gekauft habe, habe ich jetzt nach 3 Jahren Nutzung für 650 € verkauft.

Das MBA hier im Deal kann man theoretisch auch für den Preis kaufen, halbwegs pfleglich behandeln und in 3 Jahren für 500+ € wieder loswerden.
Endlich ein Kommentar, wo auch Sinn hinter steckt
GelöschterUser2681277. Aug 2017

Das ist natürlich totaler Quatsch. Selbstverständlich sind die Neupreise d …Das ist natürlich totaler Quatsch. Selbstverständlich sind die Neupreise deutlich zu hoch aber ich persönlich würde heute auch immer wieder Apple Hardware kaufen, aus einem ganz einfachen Grund: Wiederverkaufswert. Habe erst kürzlich ein defektes MBP verkauft, das neu knapp 1000 € gekostet hat. Vergleichbare Hardware hätte in einem Plastikbomber ca. 600 € gekostet. Das Gerät war 5 Jahre im Betrieb und hat trotz Wasserschaden-Tastatur, durchgenudeltem Akku und defekter HDD 550 € im Verkauf gebracht.Mein 2011er 27" iMac, den ich gebraucht inkl. 2 Jahren Garantie für 799 € gekauft habe, habe ich jetzt nach 3 Jahren Nutzung für 650 € verkauft. Das MBA hier im Deal kann man theoretisch auch für den Preis kaufen, halbwegs pfleglich behandeln und in 3 Jahren für 500+ € wieder loswerden.



Genau so ist das. Deshalb hinken die oft herangezogenen Vergleiche mit Windows-Notebooks hinsichtlich erhabener Technik in zwei Gesichtspunkten: Das OS und dessen Stabilität und Interkonnektivität wird ausgeblendet und viel wichtiger:
Apple Produkte kaufen ist wie ein Aktivtausch. Die behalten auch nach Jahren noch einen Verkehrswert, wenn man den mit der Nutzungsdauer in Bezug zu Windows-HP und Lenovo etc setzt, kommt man mit Apple oftmals BILLIGER weg. Die eigentlichen Geldverschwender wären demnach die Laptop-Käufer....

Aber daran wie die Bilanz auf der langen Sicht aussieht müsste man erstmal denken. Der Gedanke "oh das ist teurer als der Lenovo Samsung xy 4.c Ice Cream Sandwich" kommt da schneller und wird direkt abgetippt und weggeschickt. Gehirnstrom und Aufmerksamkeit OVER.
GelöschterUser2681277. Aug 2017

Das ist natürlich totaler Quatsch. Selbstverständlich sind die Neupreise d …Das ist natürlich totaler Quatsch. Selbstverständlich sind die Neupreise deutlich zu hoch aber ich persönlich würde heute auch immer wieder Apple Hardware kaufen, aus einem ganz einfachen Grund: Wiederverkaufswert. Habe erst kürzlich ein defektes MBP verkauft, das neu knapp 1000 € gekostet hat. Vergleichbare Hardware hätte in einem Plastikbomber ca. 600 € gekostet. Das Gerät war 5 Jahre im Betrieb und hat trotz Wasserschaden-Tastatur, durchgenudeltem Akku und defekter HDD 550 € im Verkauf gebracht.Mein 2011er 27" iMac, den ich gebraucht inkl. 2 Jahren Garantie für 799 € gekauft habe, habe ich jetzt nach 3 Jahren Nutzung für 650 € verkauft. Das MBA hier im Deal kann man theoretisch auch für den Preis kaufen, halbwegs pfleglich behandeln und in 3 Jahren für 500+ € wieder loswerden.


Bei aller Liebe das fällt eben aber alles unter die Kategorie "täglich steht ein Dummer auf".

Das Alleinstellungsmerkmal der MacBooks ist sicherlich osX bzw. macOS, der technische Fortschritt macht vor der Hardware aber nicht halt. Diese alten Geräte ließen sich noch halbwegs simpel auf aktuellem Stand halten durch Nachrüstung von SSD & RAM.

Entsprechend zahlt man nicht für den Gegenwert der mäßigen Hardware sondern für den Eintritt in das Ökosystem. Heutige MacBooks & iMacs bekommen leider immer öfter das Prädikat gekauft wie gesehen, sprich in 5 Jahren hat das Gerät die selbe kleine SSD und beim RAM lässt sich auch nichts mehr erweitern.

Das sich"aktuelle" MacBooks in 5 Jahren zu diesen utopischen Preisen auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen lassen darf gehörig bezweifelt werden.
Bearbeitet von: "5schatten" 7. Aug 2017
IngoAnDerBruegge7. Aug 2017

Genau so ist das. Deshalb hinken die oft herangezogenen Vergleiche mit …Genau so ist das. Deshalb hinken die oft herangezogenen Vergleiche mit Windows-Notebooks hinsichtlich erhabener Technik in zwei Gesichtspunkten: Das OS und dessen Stabilität und Interkonnektivität wird ausgeblendet und viel wichtiger: Apple Produkte kaufen ist wie ein Aktivtausch. Die behalten auch nach Jahren noch einen Verkehrswert, wenn man den mit der Nutzungsdauer in Bezug zu Windows-HP und Lenovo etc setzt, kommt man mit Apple oftmals BILLIGER weg. Die eigentlichen Geldverschwender wären demnach die Laptop-Käufer....Aber daran wie die Bilanz auf der langen Sicht aussieht müsste man erstmal denken. Der Gedanke "oh das ist teurer als der Lenovo Samsung xy 4.c Ice Cream Sandwich" kommt da schneller und wird direkt abgetippt und weggeschickt. Gehirnstrom und Aufmerksamkeit OVER.


MacBooks haben eine höhere Lebenserwartung als Lenovo Geräte, daher Thinkpads? Bitte? Ich denke du hast nicht allzu viel Durchblick was die Geräte anbelangt.

Aber es fängt ja schon bei Kleinigkeiten wie Spritzwasser geschützten Tastaturen an.

Abgesehen davon das Thinkpads mit echtem Service zu haben sind, also bis zu 5 Jahre VOS, lässt sich an ihnen praktisch alles simpel tauschen. Display, Keyboard, Massenspeicher, RAM,WiFi, UMTS/LTE, Akku usw. falls doch einmal ein defekt auftreten sollte.

Wenn du allen Ernstes glaubst MacBooks sind langlebiger und robuster als Thinkpads dann bleibt nur zu vermuten dass das reality distortion field wieder zugeschlagen hat.
Der Wiederverkaufswert ist doch nur deswegen so hoch, weil die Leute blind Apple Geräte kaufen. Es gibt keinen rationalen Grund für ein gebrauchtes Gerät mit überholter Technik noch so viel Geld zu zahlen.
Wenn die Apple Käufer schlauer wären, dann würdest du es nicht so teuer verkaufen können.
Und das Ding ist auch dass der Wiederverkaufswert nicht in Stein gemeißelt ist. Apple hatte jetzt ein knappes Jahrzehnt einen sehr guten WVW, aber das kann sich auch schnell ändern. in 1-2 Jahren gibt es genügend Konkurrenz die alles genauso gut kann (schon jetzt kann man bei MS ja beobachten wie die Nachfrage steil zunimmt) und der einstige Glamour der Marke Apple ist doch mittlerweile auch verflogen.weswegen Leute sonst bereit waren auch für gebrauchte Ware viel hinzublättern. Sonst würde es Angebote wie dieses ja gar nicht erst geben.
Rax7. Aug 2017

Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen A …Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen Apfeltourette vor: Sobald ein Apple Produkt gepostet wird, kriechen die ganzen Profis aus ihren Löchern und sch**** den Deal solange mit Ihrem geistigen Durchfall zu, bis keine Diskussion mehr möglich ist.


Postest du das jetzt unter jedem Apfel Deal?
5schatten7. Aug 2017

MacBooks haben eine höhere Lebenserwartung als Lenovo Geräte, daher T …MacBooks haben eine höhere Lebenserwartung als Lenovo Geräte, daher Thinkpads? Bitte? Ich denke du hast nicht allzu viel Durchblick was die Geräte anbelangt.Aber es fängt ja schon bei Kleinigkeiten wie Spritzwasser geschützten Tastaturen an.Abgesehen davon das Thinkpads mit echtem Service zu haben sind, also bis zu 5 Jahre VOS, lässt sich an ihnen praktisch alles simpel tauschen. Display, Keyboard, Massenspeicher, RAM,WiFi, UMTS/LTE, Akku usw. falls doch einmal ein defekt auftreten sollte.Wenn du allen Ernstes glaubst MacBooks sind langlebiger und robuster als Thinkpads dann bleibt nur zu vermuten dass das reality distortion field wieder zugeschlagen hat.

Du hast meinen Kommentar nicht im Ansatz verstanden. Es ging um Verkehrswert. Was du dafür kriegst wenn du es nach ein paar Jahren Nutzung verkaufst. Die Differenz bei Apple Produkten zu denen anderer Hersteller ist immens und sollte bei der Bepreisung berücksichtigt werden.

Ob das daran liegt, dass Apple in tje first place überteuert ist, spielt doch gar keine Rolle für einen homo oeconomicus
Seit wann gibt es ein 2017er Macbook Air?
Hier sind ein paar Labertaschen unterwegs... Meine Fresse, wen interessiert es ob Apple für das Gebotene zu teuer ist oder nicht? Das Angebot ist im Wettbewerb verglichen extrem günstig und daher ein Deal für denjenigen der es haben möchte und es sich leisten kann und will. Es gibt nix geileres wie Apple, einfach ein stets funktionierendes, ausgedachtes System und für meinen Bedarf völlig ausreichend....
IngoAnDerBruegge8. Aug 2017

Du hast meinen Kommentar nicht im Ansatz verstanden. Es ging um …Du hast meinen Kommentar nicht im Ansatz verstanden. Es ging um Verkehrswert. Was du dafür kriegst wenn du es nach ein paar Jahren Nutzung verkaufst. Die Differenz bei Apple Produkten zu denen anderer Hersteller ist immens und sollte bei der Bepreisung berücksichtigt werden. Ob das daran liegt, dass Apple in tje first place überteuert ist, spielt doch gar keine Rolle für einen homo oeconomicus


Vielleicht weniger Buzzwords wie "Stabilität" "Interkonnektivität" "Lenovo Samsung xy 4.c Ice Cream Sandwich" verwenden & dafür das Hirn einschalten. Das Gerücht das es Windows an Stabilität mangelt hält sich unter Apple Usern ja hartnäckig, vielleicht solltet ihr auch Erfahrungen nach Windows ME oder ähnlichem sammeln. Schon XP war ein gewaltiger Sprung nach vorn, von Windows 7 oder 10 gar nicht zu sprechen. Selbst mein nostalgisches Thinkpad T400 aus dem Jahre 2008 läuft hervorragend und absolut stabil mit Windows 10, so viel dann zur "eingeschränkten Nutzungsdauer".

Zur "Interkonnektivität" braucht man wohl auch nicht viel sagen... wenn ich kurz auf die Schnittstellen am 12" Thinkpad vor mir schaue steht VGA, miniDP, USB 3.0, Ethernet, Cardreader, Smartcardreader, LTE, Wifi und Bluetooth zur Verfügung. Inwiefern ein MacBook eine überlegene Konnektivität bietet erschließt sich mir bei bestem Willen nicht.

Was nützt mir ein hoher Gebrauchtmarktpreis wenn der Anschaffungspreis exorbitant hoch ist, Stichwort Wertverlust. Weiterhin gehst du eine Wette ein das dein Gerät auch über Jahre intakt & voll funktional bleibt, hast du einen größeren Defekt sorgt das bei heutigen Macbooks für einen Totalausfall. Die letzten Jahre haben gezeigt das Geräte mit dedizierten Grafikkarten mit steigendem Alter reihenweise ausfallen, ganz gleich ob Nvidia oder AMD Grafikkarten verbaut sind, ganz gleich ob diese Apple oder Lenovo verbaut.

Für deinen Neukauf musst du auch den ACCP mit einpreisen um überhaupt von Vergleichbarkeit sprechen zu können. Ein Thinkpad der X/T/P Serie wird Serienmäßig mit 3 Jahren Garantie geliefert die ich gegen Aufpreis auch mit VOS haben kann. Bei Apple kostet der Service den ich bei anderen Herstellern inklusive haben locker flockig 249€ extra.

Falls du diesen ACCP nicht innerhalb der ersten 12 Monate erworben hast stehst du gehörig im Regen. Da gerade in Deutschland Verbraucher dazu neigen 2 Jahre "Garantie" zu erwarten dürfte es für die meisten im Falle eines Problems ein böses erwachen geben.

Desweiteren sind die Verkehrswerte wie du es so schön nennst so hoch da die Modellpflege in letzter Zeit unterirdisch ist. Der Wertverlust hält sich eben künstlich in Grenzen wenn ich im Q3/2017 noch Neuware mit CPU's aus dem Q1/2015 kaufen kann. Das ist ein Novum in der Sparte.

Wir sprechen uns in 5 Jahren noch einmal wenn die fehlende Möglichkeit zur Reparatur & Aufrüstbarkeit voll zum tragen kommt.

Abschließend wäre es sinnvoll diese Diskussionen auf das sinnvolle zu beschränken:

"Ich brauch (=möchte/will) macOS. Ich hab keine Ahnung wie ein Hackintosh funktioniert. Darum ich bin bereit völlig überzogene Preise für Standardhardware zu zahlen."

Das ist dann eine ehrliche und völlig verständliche Aussage, alles andere als Begründung ist fadenscheiniges Gewäsch.
Bearbeitet von: "5schatten" 8. Aug 2017
Bocellie8. Aug 2017

Hier sind ein paar Labertaschen unterwegs... Meine Fresse, wen …Hier sind ein paar Labertaschen unterwegs... Meine Fresse, wen interessiert es ob Apple für das Gebotene zu teuer ist oder nicht? Das Angebot ist im Wettbewerb verglichen extrem günstig und daher ein Deal für denjenigen der es haben möchte und es sich leisten kann und will. Es gibt nix geileres wie Apple, einfach ein stets funktionierendes, ausgedachtes System und für meinen Bedarf völlig ausreichend....


Wir sind nicht im SteveJobs-iLoveAppleMemorialForum.com ob ein Deal ein "Deal" ist macht man nun mal nicht nur am Preis fest. Wer sich Apple Produkte kaufen möchte soll das tun, kein Problem. Aber man sollte eben auch darauf hinweisen das hier ein Gerät mit Technik aus dem Jahr 2015 als Model 2017 verkauft wird.

Da zumindest in meinem Freundes- & Bekanntenkreis Apple User technisch völlig unbedarft sind freuen die sich wenn man bei Neuanschaffungen etwas berät und auf solche Fallstricke hinweist.
Wenn dieses Gerät für dich völlig ausreichend ist dann ist das für dich sicherlich toll, allerdings sind deine Ansprüche an ein Notebook dann auch nicht all zu hoch und jedes X beliebige, halbwegs hochwertige Gerät würde diese ebenso erfüllen.

Hier sollte man eben doch die 200€ mehr investieren, die tun Apple Usern ja bekanntlich nicht weh wie man weit und breit liest, damit man ein Gerät auf der Höhe der zeit bekommt. Um mehr geht es bei der Diskussion nicht.
Bearbeitet von: "5schatten" 8. Aug 2017
5schatten8. Aug 2017

Vielleicht weniger Buzzwords wie "Stabilität" "Interkonnektivität" "Lenovo …Vielleicht weniger Buzzwords wie "Stabilität" "Interkonnektivität" "Lenovo Samsung xy 4.c Ice Cream Sandwich" verwenden & dafür das Hirn einschalten. Das Gerücht das es Windows an Stabilität mangelt hält sich unter Apple Usern ja hartnäckig, vielleicht solltet ihr auch Erfahrungen nach Windows ME oder ähnlichem sammeln. Schon XP war ein gewaltiger Sprung nach vorn, von Windows 7 oder 10 gar nicht zu sprechen. Selbst mein nostalgisches Thinkpad T400 aus dem Jahre 2008 läuft hervorragend und absolut stabil mit Windows 10, so viel dann zur "eingeschränkten Nutzungsdauer".Zur "Interkonnektivität" braucht man wohl auch nicht viel sagen... wenn ich kurz auf die Schnittstellen am 12" Thinkpad vor mir schaue steht VGA, miniDP, USB 3.0, Ethernet, Cardreader, Smartcardreader, LTE, Wifi und Bluetooth zur Verfügung. Inwiefern ein MacBook eine überlegene Konnektivität bietet erschließt sich mir bei bestem Willen nicht.Was nützt mir ein hoher Gebrauchtmarktpreis wenn der Anschaffungspreis exorbitant hoch ist, Stichwort Wertverlust. Weiterhin gehst du eine Wette ein das dein Gerät auch über Jahre intakt & voll funktional bleibt, hast du einen größeren Defekt sorgt das bei heutigen Macbooks für einen Totalausfall. Die letzten Jahre haben gezeigt das Geräte mit dedizierten Grafikkarten mit steigendem Alter reihenweise ausfallen, ganz gleich ob Nvidia oder AMD Grafikkarten verbaut sind, ganz gleich ob diese Apple oder Lenovo verbaut.Für deinen Neukauf musst du auch den ACCP mit einpreisen um überhaupt von Vergleichbarkeit sprechen zu können. Ein Thinkpad der X/T/P Serie wird Serienmäßig mit 3 Jahren Garantie geliefert die ich gegen Aufpreis auch mit VOS haben kann. Bei Apple kostet der Service den ich bei anderen Herstellern inklusive haben locker flockig 249€ extra.Falls du diesen ACCP nicht innerhalb der ersten 12 Monate erworben hast stehst du gehörig im Regen. Da gerade in Deutschland Verbraucher dazu neigen 2 Jahre "Garantie" zu erwarten dürfte es für die meisten im Falle eines Problems ein böses erwachen geben.Desweiteren sind die Verkehrswerte wie du es so schön nennst so hoch da die Modellpflege in letzter Zeit unterirdisch ist. Der Wertverlust hält sich eben künstlich in Grenzen wenn ich im Q3/2017 noch Neuware mit CPU's aus dem Q1/2015 kaufen kann. Das ist ein Novum in der Sparte. Wir sprechen uns in 5 Jahren noch einmal wenn die fehlende Möglichkeit zur Reparatur & Aufrüstbarkeit voll zum tragen kommt.Abschließend wäre es sinnvoll diese Diskussionen auf das sinnvolle zu beschränken: "Ich brauch (=möchte/will) macOS. Ich hab keine Ahnung wie ein Hackintosh funktioniert. Darum ich bin bereit völlig überzogene Preise für Standardhardware zu zahlen."Das ist dann eine ehrliche und völlig verständliche Aussage, alles andere als Begründung ist fadenscheiniges Gewäsch.

Mein iMac hab ich für 1000€ vor 5 Jahren in nem guten Angebot gekauft und krieg dafür auf ebay heut noch 700€. Also kostet mich das Teil in 5 Jahren 300€. Thats all Im saying und den Rest - vor allem das Persönliche und Herablassende - kannst du dir zu der offenbar dringend nötigen Kompensation sonstwohin schmieren
IngoAnDerBruegge8. Aug 2017

Mein iMac hab ich für 1000€ vor 5 Jahren in nem guten Angebot gekauft und k …Mein iMac hab ich für 1000€ vor 5 Jahren in nem guten Angebot gekauft und krieg dafür auf ebay heut noch 700€. Also kostet mich das Teil in 5 Jahren 300€. Thats all Im saying und den Rest - vor allem das Persönliche und Herablassende - kannst du dir zu der offenbar dringend nötigen Kompensation sonstwohin schmieren



Ich hab W vor X Jahren gekauft und bekomme auf Y noch Z dafür. Wie gesagt wenn man den "richtigen" Käufer findet mag das alles sein aber weder ist das garantiert noch allgemein gültig, schon gar nicht mehr für aktuelle MacBooks und co die eben nicht mehr aufrüstbar sind.

Vielleicht sollte man eben nicht jeden "Laptop-Käufer" per se als Geldverschwender bezeichnen oder behaupten jeder Android Käufer schalte sein Hirn ab.
Ehrlich es war nicht meine Absicht dein realitätsfremdes Weltbild ins Wanken zu bringen oder Kritik am Heiland gewisser Jünger zu üben. Du kaufst das Beste Produkt der Welt, es ist über alles & jeden erhaben somit bist du auch nicht nur ein homo oeconomicus du bist ein homo superior.
Bearbeitet von: "5schatten" 8. Aug 2017
5schatten8. Aug 2017

Ich hab W vor X Jahren gekauft und bekomme auf Y noch Z dafür. Wie gesagt …Ich hab W vor X Jahren gekauft und bekomme auf Y noch Z dafür. Wie gesagt wenn man den "richtigen" Käufer findet mag das alles sein aber weder ist das garantiert noch allgemein gültig, schon gar nicht mehr für aktuelle MacBooks und co die eben nicht mehr aufrüstbar sind. Vielleicht sollte man eben nicht jeden "Laptop-Käufer" per se als Geldverschwender bezeichnen oder behaupten jeder Android Käufer schalte sein Hirn ab. Ehrlich es war nicht meine Absicht dein realitätsfremdes Weltbild ins Wanken zu bringen oder Kritik am Heiland gewisser Jünger zu üben. Du kaufst das Beste Produkt der Welt, es ist über alles & jeden erhaben somit bist du auch nicht nur ein homo oeconomicus du bist ein homo superior.

Was ist los mit dir???
5schatten8. Aug 2017

Ich hab W vor X Jahren gekauft und bekomme auf Y noch Z dafür. Wie gesagt …Ich hab W vor X Jahren gekauft und bekomme auf Y noch Z dafür. Wie gesagt wenn man den "richtigen" Käufer findet mag das alles sein aber weder ist das garantiert noch allgemein gültig, schon gar nicht mehr für aktuelle MacBooks und co die eben nicht mehr aufrüstbar sind. Vielleicht sollte man eben nicht jeden "Laptop-Käufer" per se als Geldverschwender bezeichnen oder behaupten jeder Android Käufer schalte sein Hirn ab. Ehrlich es war nicht meine Absicht dein realitätsfremdes Weltbild ins Wanken zu bringen oder Kritik am Heiland gewisser Jünger zu üben. Du kaufst das Beste Produkt der Welt, es ist über alles & jeden erhaben somit bist du auch nicht nur ein homo oeconomicus du bist ein homo superior.

Habe leider erst jetzt gesehen, dass du unter jeden Mac Deal deine Marken-Kritik platzierst und sonst Xiaomi und Lenovo verfolgst. Hätte ich mir die Antworten sparen können Alles Gute und viel Erfolg im Ideologiekrieg
super Preis!
IngoAnDerBruegge8. Aug 2017

Habe leider erst jetzt gesehen, dass du unter jeden Mac Deal deine …Habe leider erst jetzt gesehen, dass du unter jeden Mac Deal deine Marken-Kritik platzierst und sonst Xiaomi und Lenovo verfolgst. Hätte ich mir die Antworten sparen können Alles Gute und viel Erfolg im Ideologiekrieg


Du hast meine Intention einfach nicht verstanden... ich hab hier von Apple bis ZTE alles mögliche herum liegen, ich greife auch ab und an bei Hardware Problemen einem Freund von mir unter die Arme der als Selbstständiger mit seinem Apple Support die Brötchen verdient, deshalb kann ich mir auch ein differenziertes Bild machen.

Apple Produkte haben durchaus ihre Daseinsberechtigung, allerdings sind sie eben nicht über alle Zweifel erhaben. Gleiches gilt auch für Lenovo, HP und co.

Problematisch sind Käufer die eben nicht mehr objektiv sind sondern alles ohne Sinn und Verstand abnicken was der Hersteller vorsetzt und genau dieses verhalten legen einige, nicht alle, Apple User an den Tag.

Wenn ich deinen Aktivitäten bei mydealz verfolge wird mir aber auch einiges klar, Apple, Vodafone & Lotto spielen aber auch da legst du den gleichen Ton an den Tag von daher wünsche ich auch noch viel Vergnügen.
1440x900 ... tzzz echt nur noch lächerlich
DEAL PREIS IST FALSCH!
Habe angerufen und der Preis ist 977 und nicht 799.
Leider
bin neulich von air auf retina 13 2015 gewechselt. habe einen guten kurs auf ebay geschossen. das air geht weiterhin i.o. brauchte aber 16gb ram, und das display ist auch sehr zucker.
also 799€ wäre fast unrealistisch, bei Apple zahlt man 1099€
Rax7. Aug 2017

Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen A …Ich schlage für das Phänomen, welches hier zu beobachten ist, den Namen Apfeltourette vor: Sobald ein Apple Produkt gepostet wird, kriechen die ganzen Profis aus ihren Löchern und sch**** den Deal solange mit Ihrem geistigen Durchfall zu, bis keine Diskussion mehr möglich ist.

Ich hab mich gerade fast kaputt gelacht.... Einfach nur geiler Scheiss
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von Eren_Yeager. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text