279°
ABGELAUFEN
[LOKAL?] AVM FRITZ!WLAN REPEATER DVB-C @ Saturn Bochum + Witten + Hattingen
[LOKAL?] AVM FRITZ!WLAN REPEATER DVB-C @ Saturn Bochum + Witten + Hattingen
  1. Elektronik
Kategorien
  1. Elektronik

[LOKAL?] AVM FRITZ!WLAN REPEATER DVB-C @ Saturn Bochum + Witten + Hattingen

Preis:Preis:Preis:75€
Beim Frühstück im Prospekt (Seite 6) entdeckt:
AVM FRITZ!WLAN REPEATER DVB-C für sehr gute 75€

Geizhals fängt bei ~92€ ohne VSK an.
Der identische Repeater ohne Fernsehfunktion (1750E) fängt sogar erst bei ~85 €.

Habe den Repeater selber noch für ca 92€ gekauft und bin bisher relativ zufrieden. Die anfängliche Kritik konnte wohl durch Firmware gefixt.



Vielleicht ist das Angebot ja sogar BUNDESWEIT?!


Saturn Witten & Hattingen haben wohl den gleichen Prospekt!
- Schliwi

22 Kommentare

na dann gesellt sich jetzt zum VFL Bochum noch die alte Postleitzahl als Avatar dazu. So wird das ein wenig abgerundet.

Verstehe ich das richtig, dass man damit in Räumen ohne TV-Buchse kabellos das DVB-C-Signal empfangen kann? Funktioniert das auch mit HD-Paketen von Unitymedia? Was benötigt der empfangende TV noch- nen WLan-Stick?

Verfasser

bonustrax

Verstehe ich das richtig, dass man damit in Räumen ohne TV-Buchse kabellos das DVB-C-Signal empfangen kann? Funktioniert das auch mit HD-Paketen von Unitymedia? Was benötigt der empfangende TV noch- nen WLan-Stick?


Es ist im Grunde eine Verteilung der unverschlüsselten TV Sender (nur öffentlichen in HD) via LAN/WLAN auf 2 Endgeräte PC / Tablets / Smartphones. Eine Verbindung zum herkömmlichen TV ist mir unbekannt.

Theoretisch müsste man doch das Signal via Chromecast auf den TV bringen können, oder?

Guter Deal!

Für mich nur schade, dass er lokal ist. Sonst hätte ich zugeschlagen.

Und wieder was Neues kennen gelernt. Danke.
Benötige ich zwar nicht aber der Preis ist Hot

Ich teste das Ding gerade, im LAN funktioniert die Verteilung des Kabelsignals sehr gut. Im WLAN ist es eine Katastrophe, ständig Artefakte und Verbindungsabbrüche, obwohl nur eine "Wand" zwischen Repeater und xbmc liegt.

Nette Idee aber leider unbrauchbar.

Es funktionieren halt nur die unverschlüsselten Sender.
Aber überträgt er auch ARD und ZDF in HD?

Guten Hunger!

Ich habe gerade den teuren für 89 Teuros ohne TV Funktion bestellt.Mein VoIP Telefon klingt echt bescheiden in dem größtem Zimmer. der einfache reicht nicht aus.

bonustrax

Was benötigt der empfangende TV noch- nen WLan-Stick?



Ich habe ein AppleTV mit xbmc als "Empfänger" benutzt, ein Raspberry Pi mit xbmc bzw. Kodi geht aber auch.

Verfasser

baboon86

Ich teste das Ding gerade, im LAN funktioniert die Verteilung des Kabelsignals sehr gut. Im WLAN ist es eine Katastrophe, ständig Artefakte und Verbindungsabbrüche, obwohl nur eine "Wand" zwischen Repeater und xbmc liegt. Nette Idee aber leider unbrauchbar.


Da stimmt aber allgemein etwas bei dir nicht. Hier ist er via LAN Brücke angeschlossen in der 1. Etage, auf dortigen null Probleme und im Erdgeschoss läuft es auch (mit Android Smartphone und Tablet, sowie Notebook) Kanäle oder 5GHz mal getestet?

Schade. Lokales Angebot

Dieser Repater soll den Sat-IP Standard unterstützen, somit könnte man an einen TV eine Sat-IP Receiver anschließen und die Sender empfangen oder man kauft sich einen Panasonic TV mit eingebautem Sat-IP Client.

Der repeater ist wirklich ziemlich super. Wlan Signal ist seither bei mir deutlich besser geworden.
DVB-C ist Teilweise etwas schwankend.. Aber meistens ziemlich gut. HD geht nur bei den öffentlichen, da kein CI+ angeschlossen werden kann.
HD geht auch nur per VLC, nicht in den Apps, kommt aber sicher noch per Update.

vor zwei Tagen erst für 99€ bei Amazon bestellt, aber leider nur lokal

Kann man den Lan Anschluss bei dem Ding auch als Verbindung zum Router benutzen?
Ich würde dann gerne damit das nicht funktionierende Wlan in meinem o2 vdsl Router ersetzen.

Vielen Dank nochmal an o2 für die schrottigen Router mit denen ich mich jetzt schon das zweite mal rumplage.

Verfasser

Rotkopf

Kann man den Lan Anschluss bei dem Ding auch als Verbindung zum Router benutzen? Ich würde dann gerne damit das nicht funktionierende Wlan in meinem o2 vdsl Router ersetzen. Vielen Dank nochmal an o2 für die schrottigen Router mit denen ich mich jetzt schon das zweite mal rumplage.



Klar, schon möglich aber immer bedenken das die Datenrate "halbiert" wird...aber das facht jetzt nur wieder eine Diskussion an wie in jedem Repeater-Deal

LAN-Brücken Modus muss dann dazu aktivieren.

Schliwi

Klar, schon möglich aber immer bedenken das die Datenrate "halbiert" wird...



Könntest du das nochmal genauer erklären? Danke

Rotkopf

Kann man den Lan Anschluss bei dem Ding auch als Verbindung zum Router benutzen? Ich würde dann gerne damit das nicht funktionierende Wlan in meinem o2 vdsl Router ersetzen.



Danke für die Anwort. Ich meinte es aber praktisch genau anders herum. Ich will diesen Wlan Repeater nicht als solchen benutzen, sondern das Wlan im vdsl Router ausschalten, und die Verbindung zum Router per Netzwerkkabel herstellen. Mich stört die Beschreibung bei AVM. Dort steht, dass der Lan Port für den Anschluss von Computern ohne Wlan gedacht ist. Das sind ja schliesslich zwei genau entgegengesetzte Anwendungsfälle.

@dsms: Schiiwi meint wohl, wenn Router und Repeater per Wlan verbunden sind, halbiert sich die maximale Datenrate im Wlan. Das ist meines Wissens bei solchen Lowcoast Geräten ausstattungsbedingt der Fall. Deshalb will ich die Geräte ja per Netzwerkkabel verbinden.

Rotkopf

Kann man den Lan Anschluss bei dem Ding auch als Verbindung zum Router benutzen? Ich würde dann gerne damit das nicht funktionierende Wlan in meinem o2 vdsl Router ersetzen.



Wahrscheinlich ist die Frage nicht mehr aktuell, aber ich beantworte sie dir trotzdem mal:
Ja, du kannst das vorhandene WLAN abschalten und den Repeater per Kabel mit dem Router verbinden. Dazu einfach den angesprochenen LAN-Brücken Modus aktivieren. Der Repeater ist dann allerdings kein Repeater mehr, sondern eigentlich nur noch ein Access Point. Und eben deswegen halbiert sich die WLAN-Geschwindigkeit NICHT.

Übrigens auch hier nachzulesen: avm.de/nc/…en/

"Richten Sie im FRITZ!WLAN Repeater die Betriebsart "LAN-Brücke" ein und verbinden Sie ihn über ein Netzwerkkabel oder eine Powerline-Verbindung (z.B. mit FRITZ!Powerline) mit Ihrem Router (z.B. FRITZ!Box), wenn Sie:
- WLAN-Geräten (z.B. Notebook, Smartphone, WLAN-Musik-System) auch an Routern ohne WLAN-Funktion ein WLAN-Funknetz zur Verfügung stellen wollen.
- den Repeater außerhalb der WLAN-Reichweite Ihres Routers einsetzen wollen und die Möglichkeit haben, ihn über ein Netzwerkkabel bzw. eine Powerline-Verbindung (z.B. mit FRITZ!Powerline) mit dem Router zu verbinden.
- Ihre WLAN-Geräte mit der maximalen WLAN-Übertragungsgeschwindigkeit mit dem Router verbinden wollen."

! In der Betriebsart "LAN-Brücke" muss der Repeater keine Datenpakete über die WLAN-Verbindung zum Router übertragen. Dadurch steht die volle Übertragungsgeschwindigkeit für die Verbindungen zu Ihren WLAN-Geräten zur Verfügung. !
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text