82°
[Lokal Berlin] Das Deutsche Historische Museum heißt Geflüchtete Willkommen in Deutschland - kostenloser Eintritt und spezielle Führungen

[Lokal Berlin] Das Deutsche Historische Museum heißt Geflüchtete Willkommen in Deutschland - kostenloser Eintritt und spezielle Führungen

Freebies

[Lokal Berlin] Das Deutsche Historische Museum heißt Geflüchtete Willkommen in Deutschland - kostenloser Eintritt und spezielle Führungen

Moin,

hab dazu noch nichts gefunden, falls schon vorhanden bitte kurz Bescheid geben, dann lösche ich den Deal. Ich finde das ein super Angebot und vielleicht befinden sich hier ja auch Ehrenamtliche die mit der Information etwas anfangen können. Ich hoffe, dass der Deal nicht ins Lächerliche oder schlimmer abdriftet.. Wen es nicht interessiert bitte einfach zum nächsten Deal weiterklicken!

Das Deutsche Historische Museum heißt Geflüchtete willkommen und bietet kostenfreien Besuch und Führungen zur deutschen und europäischen Kultur und Geschichte. Die Führungen wurden speziell entwickelt und werden sowohl auf Deutsch, Englisch als auch Französisch angeboten. Außerdem gibt es jeden Mittwoch und Samstag um 15 Uhr Führungen in arabischer Sprache. Für Kinder und Familien gibt es eine Entdeckertour mit abschließender Malwerkstatt.

Folgende Führungen werden angeboten:
Willkommen in Deutschland – eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte

Unter dem Motto "Willkommen in Deutschland – eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte" werden in der Dauerausstellung Grundelemente der deutschen Gesellschaft vermittelt: die deutsche Verfassung, die parlamentarische Demokratie, die Gleichstellung von Mann und Frau sowie die Trennung von Kirche und Staat. Auf diese Weise erhalten Sie einen Einblick in die deutsche und europäische Geschichte und Kultur.
ca. 90 Minuten
Deutsch, englisch, französisch

Hallo Deutschland – Entdeckertour durch die Geschichte

Ebenfalls in der Dauerausstellung richtet sich die Führung "Hallo Deutschland – Entdeckertour durch die Geschichte" an Kinder mit ihren Familien. Die spannende Spurensuche führt zu ausgewählten Objekten, die gemeinsam erkundet werden. So laden zum Beispiel die großformatigen Augsburger Monatsbilder aus dem 16. Jahrhundert die Kinder dazu ein, Alltagserfahrungen wie Spielen, Baden, Essen und Feiern in die Gegenwart zu übertragen und sich gemeinsam über das Entdeckte auszutauschen. Im Anschluss an das Erlebte können die Kinder ihre Eindrücke in einer Malwerkstatt kreativ darstellen.
8 bis 12 Jahre, auch mit Begleitung Erwachsener
ca. 90 bis 120 Minuten
Deutsch, englisch, französisch

Führungen mit Übersetzung in arabische, albanische, persische oder russische Sprache

Ab 21. März 2016 werden in Kooperation mit Sky Deutschland Rundgänge durch die Dauerausstellung angeboten, die ein Dolmetscher begleitet.
Arabisch, albanisch, persisch, russisch

Alle Angebote sind bei freiem Eintritt und freier Führungsgebühr für Gruppen bis 15 Personen buchbar unter:
Tel. +49 30 20304-750 / -751
fuehrung@dhm.de


Ein meiner Meinung nach tolles Projekt ist auch folgendes:

Multaka: Treffpunkt Museum
Führungen in arabischer Sprache
Mittwochs und samstags, 15 Uhr
Geflüchtete als Guides auf der Berliner Museumsinsel
Ein Pilotprojekt der Staatlichen Museen zu Berlin und des Deutschen Historischen Museums

Insgesamt 19 Geflüchtete aus Syrien und dem Irak wurden als Museums-Guides fortgebildet, um Landsleute in ihrer Muttersprache durch das Pergamonmuseum, das Bode-Museum und das Deutsche Historische Museum führen zu können. Der Titel des Projekts ist programmatisch: "Multaka" bedeutet auf Arabisch "Treffpunkt" und steht für den Austausch verschiedener kultureller und historischer Erfahrungen.

Das Deutsche Historische Museum will den Flüchtlingen eine Annäherung an die deutsche Kultur und Geschichte mitsamt ihrer Krisen und Erneuerungsbewegungen ermöglichen. Vor allem die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, mit dem sich anschließenden Wiederaufbau steht im Zentrum der Führungen.

Jeden Mittwoch bieten die Guides um 15 Uhr Führungen in arabischer Sprache in folgenden Museen an:

Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin (zusätzlich jeden Samstag um 15 Uhr)

Pergamonmuseum – Staatliche Museen zu Berlin (für Gespräche im Museum für Islamische Kunst und im Vorderasiatisches Museum), Bodestraße, 10117 Berlin

Bode-Museum (für Gespräche in der Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst), Monbijoubrücke, 10117 Berlin

Treffpunkt ist jeweils die Kassen/Informationen der Museen.
Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Beliebteste Kommentare

Viele Leute hier tun so als wäre der demographische Wandel nur ein Spaß. Anscheinend denkt ihr nicht an eure Kinder und Enkel, spätestens 2050 werden 20(!) Millionen Arbeiter fehlen um die Rente meiner Kinder zu bezahlen, das ist nur einer von tausenden Punkten für Flüchtlinge

Redaktion

Die Diskussion driftet mal wieder arg ab. Daher habe ich die Kommentarfunktion mal wieder deaktivieren müssen. Vielleicht klappt das ja in Zukunft bei anderen Deals solcher Art besser.

6 Kommentare

Zählt auch Realitätsflucht? Die begehe ich ja doch ab und zu.

Kalt wie meine Füße.

Na mal sehen wanns Helferlein ankommt und hier zu macht...

Ich weiß nicht, was ich trauriger finden soll.

Entweder, dass die Flüchtlinge hier mal wieder als marketinginstrument zur Verbesserung der PR benutzt werden oder ob andere sozialschwache Menschen weiterhin nicht solche Angebote bekommen.

Viele Leute hier tun so als wäre der demographische Wandel nur ein Spaß. Anscheinend denkt ihr nicht an eure Kinder und Enkel, spätestens 2050 werden 20(!) Millionen Arbeiter fehlen um die Rente meiner Kinder zu bezahlen, das ist nur einer von tausenden Punkten für Flüchtlinge

Redaktion

Die Diskussion driftet mal wieder arg ab. Daher habe ich die Kommentarfunktion mal wieder deaktivieren müssen. Vielleicht klappt das ja in Zukunft bei anderen Deals solcher Art besser.

Die Kommentare unter diesem Beitrag wurden deaktiviert.