136°
ABGELAUFEN
Lokal? Berliner/Krapfen im Kaufland im PEP (München) für 20 Cent

Lokal? Berliner/Krapfen im Kaufland im PEP (München) für 20 Cent

FoodKaufland Angebote

Lokal? Berliner/Krapfen im Kaufland im PEP (München) für 20 Cent

Preis:Preis:Preis:0,20€
Im Kaufland im PEP in München(vor der Fleischtheke und vor den Brötchen)gibt es Berliner für 20 Cent (statt 65 Cent).
Es gibt die Sorten Nougat und Eierlikör.
Ich war gerade dort und es waren noch sehr viele da.

15 Kommentare

Hab erstmal karpfen gelesen

Karpfen oder Berliner?

LuTz007

Karpfen oder Berliner?



Berliner in München?

Ißt man in München nicht eher Auzogne oder Rohrnudeln? "Berliner" klingt schon so nach Preißn, die sind doch in Bayern sicher verboten, oder?
20 Cent sind schon verdammt günstig für Berliner. Aber ich kenne die eher mit Marmelade. Nougat kann ich mir noch als durchaus gut vorstellen, aber Eierlikör?? bäääääääh

Zalgo

"Berliner" klingt schon so nach Preißn, die sind doch in Bayern sicher verboten, oder?



Deswegen heißen sie hier in München auch Krapfen. Für mich sinds Pfannkuchen, und nur echt mit Pflaumenmus udn Zuckerguss. Aber sowas gibt ja hier nicht!

PFANNKUCHEN PFANNKUCHEN PFANNKUCHEN

Wann versteht die nation das endlich

Zalgo

"Berliner" klingt schon so nach Preißn, die sind doch in Bayern sicher verboten, oder?



Also gängig sind die doch entweder mit Zuckerguss und Marmelade, oder PUDERZUCKER und Pflaumenmus, oder?
Und natürlich sind das alles PFANNKUCHEN!

Pfannkuchen sind das leider nicht. Die werden ja nicht mal in der Pfanne gemacht.

Pfannkuchen sind das hier: huettenhilfe.de/wp-…jpg

Einfach mal Google benutzen, da sind die ersten Treffer (und damit die wichtigsten) allesamt wie das Bild oben. Nur soviel dazu.

Berliner / Brötchen ??? Der Deal ist von keinem Münchner

Auf dem Preisschild in Kaufland stand "Berliner"

Wer das "Pfannkuchen" nennt, kauft beim Bäcker bestimmt auch "Brötchen". Baahhhh

Im Kaufland Alsdorf gleicher Preis,aber mit Marmelade gefüllt!

In Krapfen gehört Hiffenmark und sonst nichts.

Ist schon lustig wie viele Begriffe es für belegtes Brot, Brötchen, Krapfen, Fleischküchle etc. gibt. Und jeder sieht den von ihm benutzen Begriff als den einzig wahren an.

Auch in Stadthagen / Hannover sind Krapfen/Berliner/Pfannkuchen für 20 Cent erhältlich - die Marmeladenfüllung schmeckt allerdings auch wie 20 Cent

@TechGuy : Wenn ich in Hannover beim Bäcker statt `nem Brötchen eine
Semmel verlangen würde, bekäme ich ein Rosinenbrot


schon krass, wie regionale Unterschiede hier die Begriffe und Füllungen prägen. Der wohl nur in Schriftform verwendete (kenne keinen der das _sagt_) aber immerhin allein ausschließlich diese Teile bezeichnende Begriff ist "Berliner Pfannkuchen" wenn auch Pfannkuchen wie ihr Name schon sagt ansonsten etwas ganz anderes sind, so wie "Omelette Norvégienne" auch kein Omelett ist.
Ist also relativ verständlich, daß statt dieser länglichen Bezeichnung die Teile außer regional in einer Zone in/um Berlin einfach nur "Berliner" genannt werden, während die Berliner eben "Pfannkuchen" dazu sagen, ein Begriff der eben andernorts wie mickl089 richtig schreibt viel treffender etwas ganz anderes bezeichnet, was im Gegensatz zu diesen Teilen hier auch tatsächlich in der Pfanne zubereitet wird.
Lustiger ist da schon, daß "Berliner" als Preißn-Begriff in Bayern und Österreich wohl nicht absatzfördernd wäre und dort stattdessen offensichtlich mit "Krapfen" ein zwar durchaus korrekter aber eben recht generischer Begriff Verwendung findet. "Krapfen" bezeichnen nämlich sonst auch allerhand fettgebackene Teigteile.
Wenn sich der Thierse mit seinen lächerlichen Anti-Nichtberliner-Tiraden durchsetzen würde (statt ausgelacht zu werden), dann dürfte man die Teile wohl bald eben nicht mehr wie gehabt "Berliner" nennen.




Dein Kommentar
Avatar
@
    Text