Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Lokal Bonn Mediamarkt] Komplett-PC MSI Infinite S 9SC, i5 9400, 8GB RAM, RTX 2060 Ventus, 256GB SSD+1TB HDD
303° Abgelaufen

[Lokal Bonn Mediamarkt] Komplett-PC MSI Infinite S 9SC, i5 9400, 8GB RAM, RTX 2060 Ventus, 256GB SSD+1TB HDD

777€999€-22%Media Markt Angebote
10
eingestellt am 3. Dez 2019Verfügbar: Nordrhein-Westfalen (Bonn)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Gerade im vorbeilaufen im MM in Bonn gesehen, allerdings leider keine Ahnung über vorhandene Stückzahl. Sorry für das etwas beschnittene Bild, hab ich leider erst im Nachhinein bemerkt

Kleiner (10L Gehäuse) Komplett-PC von MSI, hier die Daten:

1488897.jpg
Vielleicht ist es ja was für den ein oder anderen hier.

Liebe Grüße!
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

10 Kommentare
Ich finde ja allgemein die Preise bei Fertg PCs unverschämt
Der Preis ist m.E. nach jetzt auf dem Niveau von guten Angeboten im Internet. Von mir ein hot.

Irritierend finde ich etwas den Begriff „Komplett PC“ in der Dealbeschreibung. Ist denn der Monitor dabei? Dann wäre es ein super Angebot und müsste in der Aufzählung der Komponenten mit eingefügt werden.
Krems03.12.2019 15:44

Ich finde ja allgemein die Preise bei Fertg PCs unverschämt


Für die Konfiguration ist der Preis schon gut, du bist für den Prozessor und eine 2060 schon knapp 500€ los (günstigste Angebote bei Geizhals).


PauliPaulsen03.12.2019 15:56

Der Preis ist m.E. nach jetzt auf dem Niveau von guten Angeboten im …Der Preis ist m.E. nach jetzt auf dem Niveau von guten Angeboten im Internet. Von mir ein hot. Irritierend finde ich etwas den Begriff „Komplett PC“ in der Dealbeschreibung. Ist denn der Monitor dabei? Dann wäre es ein super Angebot und müsste in der Aufzählung der Komponenten mit eingefügt werden.


Meiner Auffassung nach versteht man unter "Komplett-PC" geläufigerweise ein fertig zusammengebautes System ohne Peripherie.
SweetPrince03.12.2019 16:02

Für die Konfiguration ist der Preis schon gut, du bist für den Prozessor u …Für die Konfiguration ist der Preis schon gut, du bist für den Prozessor und eine 2060 schon knapp 500€ los (günstigste Angebote bei Geizhals). Meiner Auffassung nach versteht man unter "Komplett-PC" geläufigerweise ein fertig zusammengebautes System ohne Peripherie.



Dan schreibe doch einfach nur „Fertig-PC“
Reichen die specs für half life Alyx via oculus quest + Link?
Leider nicht an meinem Ort
Nxxxn03.12.2019 16:38

Reichen die specs für half life Alyx via oculus quest + Link?



Here are the Half-Life: Alyx System Requirements (Minimum)
  • CPU: Core i5-7500 / Ryzen 5 1600
  • CPU SPEED: Info
  • RAM: 12 GB
  • OS: Windows 10
  • VIDEO CARD: GeForce GTX 1060 / Radeon RX 580 - 6GB VRAM
  • PIXEL SHADER: 5.1
  • VERTEX SHADER: 5.1
  • DEDICATED VIDEO RAM: 6 GB


=> Eher nicht, dann das sind die Mindestanforderungen.

Wenn man aber noch 8GB RAM dazu packt, dann dürfte es also hinhauen. Aber: Persönlich würde ich mir "für Alyx" heute und die Zukunkft allgemein lieber eine GPU mit 8GB VRAM holen; die GPU im Angebot hat nur 6GB VRAM (was mich an der RTX 2060 aber schon immer irritiert). Sollte zwar auch reichen, aber ich geb lieber etwas mehr aus und hab länger Ruhe.
Archimedes03.12.2019 18:08

Here are the Half-Life: Alyx System Requirements … Here are the Half-Life: Alyx System Requirements (Minimum) CPU: Core i5-7500 / Ryzen 5 1600CPU SPEED: InfoRAM: 12 GBOS: Windows 10VIDEO CARD: GeForce GTX 1060 / Radeon RX 580 - 6GB VRAMPIXEL SHADER: 5.1VERTEX SHADER: 5.1DEDICATED VIDEO RAM: 6 GB=> Eher nicht, dann das sind die Mindestanforderungen.Wenn man aber noch 8GB RAM dazu packt, dann dürfte es also hinhauen. Aber: Persönlich würde ich mir "für Alyx" heute und die Zukunkft allgemein lieber eine GPU mit 8GB VRAM holen; die GPU im Angebot hat nur 6GB VRAM (was mich an der RTX 2060 aber schon immer irritiert). Sollte zwar auch reichen, aber ich geb lieber etwas mehr aus und hab länger Ruhe.


Danke dir! Kenne mich leider nicht so aus. Mit wieviel € müsste man rechnen? Grafikkarte dann mindestens eine 2070?

Würde mich ggf auch für einen Laptop interessieren. Ist es möglich den Laptop in den Rucksack zu packen und dann quasi kabellos Vr zu zocken? Oder Takten die Grafikkarten ohne Stromversorgung runter (ich meine so war es früher mal?)
Bearbeitet von: "Nxxxn" 3. Dez 2019
Nxxxn03.12.2019 21:17

Danke dir! Kenne mich leider nicht so aus. Mit wieviel € müsste man re …Danke dir! Kenne mich leider nicht so aus. Mit wieviel € müsste man rechnen? Grafikkarte dann mindestens eine 2070?Würde mich ggf auch für einen Laptop interessieren. Ist es möglich den Laptop in den Rucksack zu packen und dann quasi kabellos Vr zu zocken? Oder Takten die Grafikkarten ohne Stromversorgung runter (ich meine so war es früher mal?)



Gibt halt bisher nur die Mindestanforderungen, aber weder "empfohlene Anforderungen" noch irgendeine Erfahrung mit dem Spiel, da noch nicht veröffentlicht. Kann also sein, kann auch nicht sein ;-)
Würdest du mir eine Pistole auf die Brust setzten, würde ich tippen, dass 2070 oder 5700XT SEHR brauchbar sein sollten (Preise => Geizhals; und dann evtl doch eine dickere CPU, "wenn man schon dabei ist"?). Würde ich aber eher mal die Dame auf dem Jahrmarkt mit der Glaskugel fragen :P

Rucksack und dann "kabellos" VR müßtest du dich auch selbst informieren (reddit?) - ich spiele mit der Vive "an der langen Leine" und finde das schon ziemlich gut. Zur Vive auf dem Kopf aber noch einen Rucksack mit Laptop auf dem Rücken? Neee, stelle ich mir von der Ergonomie her nicht so geil vor. Vor allem wenn man sich bei schnellen Spielen viel bewegt. Bei Gorn, Beat Saber oder Superhot VR kann man schon gut ins Schwitzen kommen. Runtertakten ohne Netzteil ist weniger meine Sorge (kann man vermutlich durch Software verhindern?), eher, dass das Laptop im Rucksack unter Volllast bei den frühzeitigen Hitzetod stirbt (oder zumindest drosselt und es dann ruckelt => Rezept für Schwindel/Kotzen/Kopfweh/VR-ist-Kacke-Syndrom). Dann vielleicht eher mit einer Funklösung, d.h. falls die mittlerweile was taugen (Google sagt es gibt mittlerweile den HTC Vive Wireless Adapter ab schlappen 345 Euro, wäre mir aber den Aufpreis nicht wert - ob es sowas für Quest gibt oder geben wird, keine Ahnung).

Pro-Tipp, falls es dir erstmal nur um genau das Spiel geht: Warte, bis es raus ist und schau dann weiter. Allgemein entwickelt sich VR so langsam, du verpasst nix bzw. die Sachen laufen nicht weg.
Bearbeitet von: "Archimedes" 3. Dez 2019
Archimedes03.12.2019 22:34

Gibt halt bisher nur die Mindestanforderungen, aber weder "empfohlene …Gibt halt bisher nur die Mindestanforderungen, aber weder "empfohlene Anforderungen" noch irgendeine Erfahrung mit dem Spiel, da noch nicht veröffentlicht. Kann also sein, kann auch nicht sein ;-)Würdest du mir eine Pistole auf die Brust setzten, würde ich tippen, dass 2070 oder 5700XT SEHR brauchbar sein sollten (Preise => Geizhals; und dann evtl doch eine dickere CPU, "wenn man schon dabei ist"?). Würde ich aber eher mal die Dame auf dem Jahrmarkt mit der Glaskugel fragen :PRucksack und dann "kabellos" VR müßtest du dich auch selbst informieren (reddit?) - ich spiele mit der Vive "an der langen Leine" und finde das schon ziemlich gut. Zur Vive auf dem Kopf aber noch einen Rucksack mit Laptop auf dem Rücken? Neee, stelle ich mir von der Ergonomie her nicht so geil vor. Vor allem wenn man sich bei schnellen Spielen viel bewegt. Bei Gorn, Beat Saber oder Superhot VR kann man schon gut ins Schwitzen kommen. Runtertakten ohne Netzteil ist weniger meine Sorge (kann man vermutlich durch Software verhindern?), eher, dass das Laptop im Rucksack unter Volllast bei den frühzeitigen Hitzetod stirbt (oder zumindest drosselt und es dann ruckelt => Rezept für Schwindel/Kotzen/Kopfweh/VR-ist-Kacke-Syndrom). Dann vielleicht eher mit einer Funklösung, d.h. falls die mittlerweile was taugen (Google sagt es gibt mittlerweile den HTC Vive Wireless Adapter ab schlappen 345 Euro, wäre mir aber den Aufpreis nicht wert - ob es sowas für Quest gibt oder geben wird, keine Ahnung).Pro-Tipp, falls es dir erstmal nur um genau das Spiel geht: Warte, bis es raus ist und schau dann weiter. Allgemein entwickelt sich VR so langsam, du verpasst nix bzw. die Sachen laufen nicht weg.


Danke für die ausführlich Antwort.

Also half life auf dem pc spricht mich besonders an, aber Boneworks, stormland, Asgard’s wrath und Medal of Honor above any beyoned könnte man sicher auch dann gut zocken

Es soll wohl ne App von shadow tech für die quest kommen mit der man little cloud Gaming dann Vr spiele per wlan über stream zocken können soll, mal sehen wie das dann wird, wäre ggf auch eine Alternative
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text