(Lokal) Brother DCP-9022CDW Farblaser-Multifunktionsgerät für 218€ @ Mediamarkt Münster
270°Abgelaufen

(Lokal) Brother DCP-9022CDW Farblaser-Multifunktionsgerät für 218€ @ Mediamarkt Münster

218€
26
lokaleingestellt am 6. Aug 2017
Seit Donnerstag bis Dienstag im Mediamarkt in Münster

Brother DCP-9022CDW Farblaser-MultifunktionsgerätA4, 3-in-1, Drucker, Kopierer, Scanner, Netzwerk, WLAN, Duplex
Für 218€
idealo 263,64 €

  • Druckgeschwindigkeit: Simplex: Bis zu 18 Seiten/Minute in Farbe und s/w; Duplex: Bis zu 7 Seiten/Minute in Farbe und s/w, 802.11 b/g/n (WLAN / Wifi)
  • Druckauflösung: Bis zu 2.400 x 600 dpi
  • Schnittstellen: 10/100BaseTX (LAN); IEEE 802.11 b/g/n (WLAN); Wifi; USB 2.0 Hi-Speed
  • Herstellergarantie: 3 Jahre bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Brother DCP-9022CDW kompaktes 3-in-1 Multifunktionsgerät weiß/dunkelgrau, Stromkabel, Toner C/M/Y/K, DR-241CL Trommeleinheit, BU-220CL Transfereinheit, WT-220CL Tonerabfallbehälter, Installationsanleitung, Benutzerhandbuch auf CD-Rom
Zusätzliche Info

Gruppen

26 Kommentare
FiFaFuck. So ne Kacke, warum nur LOCAL und nicht online. Verdammte Axt.
Wow, geiler Preis... Leider zu spät. Top Drucker.
Wie hoch sind hier die Folgekosten? Toner? Farben?
Absolut hot !!!
In der Beschreibung von meinem letzten Drucker stand auch als Funktion Duplex. Letztendlich war es leider nur ein halbduplex. Ist der Brother ein halbduplex oder Vollduplex Drucker?
ADF Duplex manuell
Drucker vollduplex
Tobi1876. Aug 2017

Wie hoch sind hier die Folgekosten? Toner? Farben?

Googlele weiß sowas
Bearbeitet von: "Scoo" 6. Aug 2017
Tobi1876. Aug 2017

Wie hoch sind hier die Folgekosten? Toner? Farben?



Wenn das nicht dabei steht, sagt das meist schon alles.
Tonerpreis ist zwar voll ok mit 60€ fürs 2.200er Nachbau-Rainbow-Set aber die Tommeleinheit schafft offenbar nur 15.000 Seiten und kostet dann im billigsten Nachbau 60€, original 100€. Fuser etwas besser mit 50k Seiten aber auch kostet auch fast 100€. Also insgesamt doch etwas heftige Seitenpreise. Wobei das Teil bei der Geschwindigkeit aber wohl eh nicht wirklich als Arbeitstier sondern eher für sporadischen Heimgebrauch gedacht ist. Der Preis an sich ist natürlich schon ziemlich gut aber ich würde bei den Daten doch eher zu einem Pixma-MFD greifen; da gibts dann fürs halbe Geld (und ein Drittel des Gewichts, Volumens und Stromverbrauchs auch noch Fax und doppeltes Duplex (+Fotodruck).
Bearbeitet von: "dystop" 6. Aug 2017
Die Trommel Einheit kann dir erstmal Wurst sein, da du den Brother Print air bag oder wie das heißt für 3 Jahre hast. Dabei werden dir sämtliche Verschleißteile kostenlos ersetzt, abgesehen von den tonern.

Wenn man die mitgelieferten Toner resetten über das servicemenü, dann halten sie ungefähr doppelt solange wie angegeben.
unique_646. Aug 2017

Wenn man die mitgelieferten Toner resetten über das servicemenü, dann h …Wenn man die mitgelieferten Toner resetten über das servicemenü, dann halten sie ungefähr doppelt solange wie angegeben.


Kann ich bestätigen. Wenn ich es richtig im Kopf habe, kann man Ersatzteile wie die Trommeln und Toner auch aus der günstigeren Brother HL-3140, 3142, ... Reihe in den DCP-9022CDW einbauen.
Bearbeitet von: "Flederlaus" 6. Aug 2017
dystop6. Aug 2017

Wenn das nicht dabei steht, sagt das meist schon alles. Tonerpreis ist …Wenn das nicht dabei steht, sagt das meist schon alles. Tonerpreis ist zwar voll ok mit 60€ fürs 2.200er Nachbau-Rainbow-Set aber die Tommeleinheit schafft offenbar nur 15.000 Seiten und kostet dann im billigsten Nachbau 60€, original 100€. Fuser etwas besser mit 50k Seiten aber auch kostet auch fast 100€. Also insgesamt doch etwas heftige Seitenpreise. Wobei das Teil bei der Geschwindigkeit aber wohl eh nicht wirklich als Arbeitstier sondern eher für sporadischen Heimgebrauch gedacht ist. Der Preis an sich ist natürlich schon ziemlich gut aber ich würde bei den Daten doch eher zu einem Pixma-MFD greifen; da gibts dann fürs halbe Geld (und ein Drittel des Gewichts, Volumens und Stromverbrauchs auch noch Fax und doppeltes Duplex (+Fotodruck).



Der Pixma ist aber ein Tintenpisser und sowas kommt mir einfach nicht mehr ins Haus.
Lohnt sich das wenn man nur zB 10-15 Seiten pro Monat druckt? Weil bei normalen Druckern sind immer die Patronen ausgetrocknet und dann hab ich nur noch in Druck und Copyshop gedrückt da mich das mit den Patronen zu teuer wurde wegen dem austrocknen
Sau geiles Teil! Erst vor einer Woche für 250,- geschossen. Hatte den Privat länger bei der Schwägerin in Benutzung. Kann den nur empfehlen.
TXLRudi6. Aug 2017

Der Pixma ist aber ein Tintenpisser und sowas kommt mir einfach nicht mehr …Der Pixma ist aber ein Tintenpisser und sowas kommt mir einfach nicht mehr ins Haus.



Dafür lieber grobe Raster aufm Papier und Feinstaub, Ozon sowie diverse Karzinogene in der Luft?! Naja, wers mag..
unique_646. Aug 2017

Die Trommel Einheit kann dir erstmal Wurst sein, da du den Brother Print …Die Trommel Einheit kann dir erstmal Wurst sein, da du den Brother Print air bag oder wie das heißt für 3 Jahre hast. Dabei werden dir sämtliche Verschleißteile kostenlos ersetzt, abgesehen von den tonern.Wenn man die mitgelieferten Toner resetten über das servicemenü, dann halten sie ungefähr doppelt solange wie angegeben.



Spannend; das war mir tatsächlich neu. Aber wie funktioniert das? Die werden ja wohl kaum 40 Ersatztrommeln und drei Sets Fuser mitschicken? Und alle paar Wochen einen Antrag stellen und dabei noch belegen, dass man noch unter 150k Seiten ist, stelle ich mir auch ziemlich unpraktikabel vor.
Savone16. Aug 2017

Lohnt sich das wenn man nur zB 10-15 Seiten pro Monat druckt? Weil bei …Lohnt sich das wenn man nur zB 10-15 Seiten pro Monat druckt? Weil bei normalen Druckern sind immer die Patronen ausgetrocknet und dann hab ich nur noch in Druck und Copyshop gedrückt da mich das mit den Patronen zu teuer wurde wegen dem austrocknen


Laserdrucker sind perfekt für Leute die viel oder wenig drucken. Auch die Ausdrucke sind hochwertiger. Kein eintrocknen, wasserfest, gestochen scharf ohne ausgefranste Ränder.

Der einzige Nachteil gegenüber Tintenstrahldruckern ist das schlechtere Druckbild bei Fotos.

Aber ganz ehrlich, wenn ich gute Fotos will, dann lass ich mir ein Fotobuch drucken. Das kostet auch nicht mehr als die Patronen + Spezialpapier.
dystop6. Aug 2017

Spannend; das war mir tatsächlich neu. Aber wie funktioniert das? Die …Spannend; das war mir tatsächlich neu. Aber wie funktioniert das? Die werden ja wohl kaum 40 Ersatztrommeln und drei Sets Fuser mitschicken? Und alle paar Wochen einen Antrag stellen und dabei noch belegen, dass man noch unter 150k Seiten ist, stelle ich mir auch ziemlich unpraktikabel vor.


Du hast einen vor-ort-service. Es würde also im Zweifelsfall ein Techniker vorbeikommen (innerhalb von 48h glaub ich).

Hab den drucker, aber drucke nicht übermäßig viel. Vielleicht 300 Seiten/monat jetzt 3500 Seiten und die Ausdrucke sind perfekt wie am ersten Tag.

Ist aber bei jedem Drucker so, auch bei den hochwertigen Kyocera großbürodruckern, dass es sich meist nur 1x lohnt die Verschleißteile zu ersetzen. Weil eine Neuanschaffung sonst billiger wäre.

Vielen unserer Firmenkunden haben Brother Drucker und Ausfälle oder übermäßiger Verschleiß sind mir nicht bekannt. Eher das Gegenteil.
unique_646. Aug 2017

Du hast einen vor-ort-service. Es würde also im Zweifelsfall ein Techniker …Du hast einen vor-ort-service. Es würde also im Zweifelsfall ein Techniker vorbeikommen (innerhalb von 48h glaub ich). Hab den drucker, aber drucke nicht übermäßig viel. Vielleicht 300 Seiten/monat jetzt 3500 Seiten und die Ausdrucke sind perfekt wie am ersten Tag.Ist aber bei jedem Drucker so, auch bei den hochwertigen Kyocera großbürodruckern, dass es sich meist nur 1x lohnt die Verschleißteile zu ersetzen. Weil eine Neuanschaffung sonst billiger wäre.Vielen unserer Firmenkunden haben Brother Drucker und Ausfälle oder übermäßiger Verschleiß sind mir nicht bekannt. Eher das Gegenteil.



Das dürfte trotzdem eine Milchmädchenrechnung sein, da das ja vermutlich nur gilt, wenn man ausschließlich deren Originaltoner verwendet und da der dann wiederum bei 60€ statt 15€ für gut 2k Seiten liegt, käme mich das noch teurer, als die Trommeln und Fuser selber zu kaufen!

Wir haben jedenfalls schon fast alle Hersteller durch und sind inzwischen eben wegen der Folgekosten tatsächlich auch bei Brother, allerdings mit einer viel älteren Reihe. Das Teil hier scheint mir für ernsthaften Bürobetrieb eh ungeeignet: Abgesehen von der Geschwindigkeit ist es doch total absurd, wenn ich bei 50.000 Seiten den Techniker bis zu 12 mal wegen neuer Trommeln und einmal wegen Fuser bestellt haben muss? @Kyocera: Als ich das letzte Mal geschaut hatte, waren die auch dabei, die Lebensdauer der Trommeln immer weiter auf die des Toners zu reduzieren (oder gleich als Kombi-Bauteil zu verkaufen).. Unsere letzten 'guten' Kyoceras hatten 12.000er Toner und und ich WUSSTE noch nicht einmal von Trommeln, Fusern usw., weil diese prinzipiell länger hielten, als die Mechanik; auf jeden Fall über 100k Seiten. Das war noch hochwertig!
"Herstellergarantie: 3 Jahre bei Verlauf und Versand durch Amazon" ??? Macht hier keinen Sinn und wäre auch ansonsten eher unlogisch, oder?
dystop6. Aug 2017

Dafür lieber grobe Raster aufm Papier und Feinstaub, Ozon sowie diverse …Dafür lieber grobe Raster aufm Papier und Feinstaub, Ozon sowie diverse Karzinogene in der Luft?! Naja, wers mag..



Quatsch mit Soße! Erstens drucke ich relativ wenig, so dass die Belastung außerhalb des Messbaren liegen dürfte. Und genau weil ich so wenig drucke, habe ich mich mit vier verschiedenen Tintendruckern rumgeärgert und es halt sein gelassen. Druckqualität ist nicht das Einzige, da sind sie spitze. Aber einen Drucker, der nach 3 Wochen Nichtstun erstmal 1/10 der sündhaft teuren Tinte ins Tintenkissen onaniert zum Spülen, das brauch ich echt nicht.

Haste mal den Literpreis von Tinte ausgerechnet?

Ein Liter Tinte bei Epson z.B. kostet ungefähr 3.500x mal mehr als ein Liter Benzin. Wenn Du das mitspielen willst ;-)

Wers mag.
Sehr guter Preis.
Und zum Tintendrucker, es sollte sich wohl langsam herumgesprochen haben das orginal Tinte mit die teuerste Flüssigkeit auf unseren Planeten ist .
Hat jemand ein Papierdeal ?
TXLRudi7. Aug 2017

Quatsch mit Soße! Erstens drucke ich relativ wenig, so dass die Belastung …Quatsch mit Soße! Erstens drucke ich relativ wenig, so dass die Belastung außerhalb des Messbaren liegen dürfte. Und genau weil ich so wenig drucke, habe ich mich mit vier verschiedenen Tintendruckern rumgeärgert und es halt sein gelassen. Druckqualität ist nicht das Einzige, da sind sie spitze. Aber einen Drucker, der nach 3 Wochen Nichtstun erstmal 1/10 der sündhaft teuren Tinte ins Tintenkissen onaniert zum Spülen, das brauch ich echt nicht.Haste mal den Literpreis von Tinte ausgerechnet?Ein Liter Tinte bei Epson z.B. kostet ungefähr 3.500x mal mehr als ein Liter Benzin. Wenn Du das mitspielen willst ;-)Wers mag.



Das würde ich nochmal überdenken: Wie viele Seiten man mit einem Laser druckt, ist ziemlich egal. Ob 2-3 oder 20-30 - der Dreck kommt v.a. beim Starten raus, was man eigentlich auch recht deutlich hört (und riecht!)?
Bzgl. der Kosten: die 20-30 verschiedenen Pixmas (Tinte), die ich in den letzten 10 Jahren in unseren Büros installiert habe, kosten zwischen 50-80 Cent/XXL-Patrone (Nachbau) und drei Wochen halten die auch daheim locker durch, ohne einzutrocknen. Sofern man sie im Standby lässt, spülen sie auch nie. Und nein, trotzdem ist das immer noch weniger Stromverbrauch, als die halbe KWh, die ein Farblaser bei einer Minisession schluckt.

Natürlich laufen bei uns auch Farblaser - aber in eigenen Räumen und praktisch nie für Serien mit weniger als 1000 Seiten. Das ist schließlich das einzige, wozu die Dinger wirklich gut geeignet sind.
Gumril07. Aug 2017

Sehr guter Preis.Und zum Tintendrucker, es sollte sich wohl langsam …Sehr guter Preis.Und zum Tintendrucker, es sollte sich wohl langsam herumgesprochen haben das orginal Tinte mit die teuerste Flüssigkeit auf unseren Planeten ist .



Nur überholt von Original-Toner, wenn man nach Gewicht kauft!
Aber mal ehrlich, wer kauft denn bitte schön keinen Nachbau? Und bei Tinte würde es sich im Zweifelsfall sogar lohnen, jedesmal eine neues Set zu installieren, wenn man nur monatlich druckt. Bei Nachbauten von Canon zahle ich fürs 5er-Vollfarbset (XL) um die 2,50 Euro (einfach mal hier die Suchfunktion benutzen) und die Drucker schaffen trotzdem 1000+ randlose Vollfarbseiten oder mehrere 10.000 Rechnungen, ohne dass die Mechanik darunter leidet.
dystop7. Aug 2017

Das würde ich nochmal überdenken: Wie viele Seiten man mit einem Laser d …Das würde ich nochmal überdenken: Wie viele Seiten man mit einem Laser druckt, ist ziemlich egal. Ob 2-3 oder 20-30 - der Dreck kommt v.a. beim Starten raus, was man eigentlich auch recht deutlich hört (und riecht!)? Bzgl. der Kosten: die 20-30 verschiedenen Pixmas (Tinte), die ich in den letzten 10 Jahren in unseren Büros installiert habe, kosten zwischen 50-80 Cent/XXL-Patrone (Nachbau) und drei Wochen halten die auch daheim locker durch, ohne einzutrocknen. Sofern man sie im Standby lässt, spülen sie auch nie. Und nein, trotzdem ist das immer noch weniger Stromverbrauch, als die halbe KWh, die ein Farblaser bei einer Minisession schluckt. Natürlich laufen bei uns auch Farblaser - aber in eigenen Räumen und praktisch nie für Serien mit weniger als 1000 Seiten. Das ist schließlich das einzige, wozu die Dinger wirklich gut geeignet sind.



Tja, dann hast Du eben andere Erfahrungen als ich. Es ändert ja nichts, wenn ich wenig drucke, dass der Drucker nur alle paar Tage, vielleicht Wochen angeht. Da ist mir die Dreckemission relativ egal, zumal die noch im Einzelfall zu beweisen wäre.

Ich hatte schon mehrere Pixma-Tintendrucker, u.a. einen Multifunktioner, den MX870 hieß er glaub ich. Und natürlich habe ich auch Nachbaupatronen gekauft, logo. Mit dem Ergebnis, dass von 2 Sätzen je bei einer Patrone der Chip nicht erkannt wurde und somit "keine Patrone" angezeigt wurde. Abgesehen davon, ging mal ein Satz durch, dann hat der Drucker nach relativ kurzer Zeit trotz Dauer-On (MFG = Fax im Empfangsmodus) trotzdem seine Spülarien gemacht. Dann war eine Farbe mal verstopft, dann streifig und und und.

Kurzum: Ich hatte die Schnautze voll.

Jetzt habe ich einen Samsung MFG-Mono-Laser, der druckt wann er soll und zwar auch noch nach Wochen der Abwesenheit und Nichtnutzung. Zuverlässig, schnell, immer und nicht erst nach 20 Minuten und dem 21. Versuch.

Also lass mich mit PIXMA-Druckern in Frieden. Bei EPSON genau das Gleiche, da hab ich mal vor Jahren eine vernichtende Rezension bei Amazon zu geschrieben. Der Drucker hat die Farbe gleich literweise ins Spülkissen gehauen.
Fährt morgen nich zufällig jemand aus Essen,Bottrop,Duisburg,Oberhausen oder Bochum nach Münster und würde mir gegen Aufwandsentschädigung einen mitbringen oder?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text