-74°
[LOKAL FFM@MM-NWZ] Office 365 Home Premium (Office 2013) für 5 PCs/Macs -> 79€
Beliebteste Kommentare

Handelt sich um ein 1-Jahres Abo, sollte man schon erwähnt haben.

4 Kommentare

Handelt sich um ein 1-Jahres Abo, sollte man schon erwähnt haben.

Wer benutzt bitte eine Bürosuite, die sich automatisch nach einem Jahr abschaltet. Leute, wenn sowas salonfähig wird, können wir uns als Kunden warm anziehen. Das Geraffel gehört boykottiert.

Hab im Übrigen seit gestern Office 2013 installiert. Das könnte glatt irgendeine Alpha-Designstudie für Office 2010 sein. Ribbons in Großbuchstaben beschriftet (erinnert an billig zusammengeflickte Programme aus Win3.11-Zeiten). Die Buttons kommen in "toller" 3-Farb-Optik daher, schön anzusehende Farbverläufe adé. Dazu der mangelnde Kontrast zwischen Dokument, Hintergrund und Bedienflächen. Die Suite ist der allerletzte Murks, was das UI betrifft. Einzig der PDF-Import ist eine vernünftige Neuerung, wobei ich das noch nicht ausprobiert habe.

Ganz losgelöst von Office finde ich das Mieten von Software eine gute Sache, und jetzt kommt das ABER, denn das ist nicht für jedes Stück Software geeignet.

m.E. könnte man in solchen Modellen Software anbieten, die mehrere Tausend Euronen kostet, eine Privatperson aber einmalig bis selten nutzt, und sich eine Lizenz-Anschaffung nicht lohnt, die Miete (bsp. für ein paar Monate) jedoch sicherlich eine Option sein kann.

Da zähle ich jedoch kein Office zu, das man täglich im Einsatz hat und über mehrere Betriebssystem-Generationen nutzt. Ich nutze unter Windows 8 noch immer mein Office 2007 Home and Student, und bin völlig zufrieden damit. Die Neuerungen die sich in den weiteren Versionen ergeben sind für mich privat eindeutig verzichtbar.

Pischi

Ganz losgelöst von Office finde ich das Mieten von Software eine gute Sache, und jetzt kommt das ABER, denn das ist nicht für jedes Stück Software geeignet. m.E. könnte man in solchen Modellen Software anbieten, die mehrere Tausend Euronen kostet, eine Privatperson aber einmalig bis selten nutzt, und sich eine Lizenz-Anschaffung nicht lohnt, die Miete (bsp. für ein paar Monate) jedoch sicherlich eine Option sein kann.Da zähle ich jedoch kein Office zu, das man täglich im Einsatz hat und über mehrere Betriebssystem-Generationen nutzt. Ich nutze unter Windows 8 noch immer mein Office 2007 Home and Student, und bin völlig zufrieden damit. Die Neuerungen die sich in den weiteren Versionen ergeben sind für mich privat eindeutig verzichtbar.



Stimmt, so groß ist der Schritt von 2007 zu 2013 nicht (kein Vergleich mit 2003 zu 2007). HAbe die Änderungen aber trotzdem "lieb" gewonnen und würde nicht mehr wechseln wollen.

Für Studenten gibt es dieses Mitkonzept teilweise schon. zB bei IBM SPSS. Kostet zwischen 3000 und 15000€. Studenten können das Porgramm für ein Jahr für 25€ mieten (zumindestens in Bochum).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text