-72°
ABGELAUFEN
[Lokal Frankfurt] Good Art, Good Food, Good Life: Mit Heinrich Nestlé gratis ins Städel

[Lokal Frankfurt] Good Art, Good Food, Good Life: Mit Heinrich Nestlé gratis ins Städel

FreebiesNestlé Angebote

[Lokal Frankfurt] Good Art, Good Food, Good Life: Mit Heinrich Nestlé gratis ins Städel

UPDATE:
Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass es hier um einen KOSTENLOSEN EINTRITT ins Museum geht und NICHT um das Geschäftsmodell von Nestlé ???

Zum 200. Geburtstag des Firmengründers Heinrich Nestlé verschenkt Nestlé einen Kunstgenuss der Spitzenklasse:

Einen Sonntag im Städel bei freiem Eintritt ermöglicht die Nestlé Deutschland AG am 24. August 2014 interessierten Bürgern aus Anlass des 200. Geburtstag ihres Unternehmensgründers Heinrich Nestlé, der im August 1814 in Frankfurt geboren wurde.
Unter dem Motto "Good Art, Good Food, Good Life" können Kunstinteressierte am 24. August einen Tag lang im Städel von 10 Uhr an frei oder bei speziellen Themenführungen das Museum erkunden.

12 Kommentare

Nestle sind doch die, welche das Trinkwasser kommerzialisieren wollen.

Ich sage nur: Bottled Life.

Nestlé ist böse.

Mataanus

Nestle sind doch die, welche das Trinkwasser kommerzialisieren wollen.


wollen? Deren Pure Life ist das meistverkaufteste Wasser (in Flaschen) der Welt...

tiger2357

Ich sage nur: Bottled Life.


genau, hier auch grad noch gratis zu sehen:
arte.tv/gui…ife

Ich würd Nestlé sogar gleich mit Monsanto setzen. Deswegen boykott Nestlé Produkte

Mataanus

Nestle sind doch die, welche das Trinkwasser kommerzialisieren wollen.

Der schon vor 125 Jahren verstorbene Firmengründer kann dafür zwar nichts und hätte das wohl auch nicht gewollt, aber was Nestle (und Cocacola und und) da treiben mit Leitungswasser in Plastikflaschen für teuer Geld, das ist Abzocke und Gehirnwäsche der übelsten Sorte. Mit ihrem Geseier, daß Wasser ja ein Lebensmittel sei und somit auch einen Preis wie ein Lebensmittel haben sollte - als ob das Wasser aus der Leitung kostenlos wäre, nur kostet es eben nicht ein oder mehrere Euros pro Liter - haben sie bestimmt schon einen Plan in der Schublade, daß sie irgendwann die Wasserwerke übernehmen und dann aus irgendwelchen vorgetäuschten Gründen irgendwas mit ins Wasser geben, daß das untrinkbar macht. Und dann muss ihr abgefülltes Leitungswasser ein jeder kaufen, nicht mehr nur die Hipster, die Hypochonder und die Vollspacken. Und danach geht's wahrscheinlich der Atemluft an den Kragen. Und dann dies und dann das.

Nestle ist für mich cold.

Verfasser

transistor

Ich würd Nestlé sogar gleich mit Monsanto setzen. Deswegen boykott Nestlé Produkte


Da musst du aber sehr viele Produkte boykottieren...X)
de.wikipedia.org/wik…ken

PS.:
Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass es hier um einen KOSTENLOSEN EINTRITT ins Museum geht und NICHT um das Geschäftsmodell von Nestlé ??? oO

Kostenlos ins Städel?
Genial!
Vielen Dank für den Tipp!
Hot!

Könnte ne gute Sache werden, wenn man ne schöne Aktion starten würden. Schön "Drecksladen" auf die TShirts drucken und dann im Museum die Krawattenträger ärgern.

Ist ein unfassbarer Mistladen. Als Mitarbeiter im Einkauf eines größeren Handeslkonzerns würde ich am Liebsten ganz darauf verzichten - geht aber nicht.

Vieles, was die abziehen, bleibt im Verborgenen. Wenn ihr was tun wollt, weicht auf bspw. auf den Wettbewerber mit dem großen "U" aus. Die versuchen wenigstens, besser, fairer und nachhaltiger zu werden.

transistor

Ich würd Nestlé sogar gleich mit Monsanto setzen. Deswegen boykott Nestlé Produkte



In Deutschland ist die Liste nicht lang. Und auch wenn dir wer kostenlos einen Cent-Artikel gibt, ist es für viele eben nicht "Brot und Spiele" fürs Volk, was schon oft in der Geschichte funktioniert hat. Man lernt dazu. Und meidet, wie in meinem Fall, Nestle.

von mir ein hot

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text