[lokal Freudenberg] Fast kostenlos Haare Schneiden gegen Spende für "Weihnachten im Schuhkarton"
294°Abgelaufen

[lokal Freudenberg] Fast kostenlos Haare Schneiden gegen Spende für "Weihnachten im Schuhkarton"

0,01€
35
eingestellt am 3. Okt 2013
Bei Juttas Haarstube, Krottorfer Straße, Am Schlossberg in Freudenberg kann man sich am 06.11. gegen eine Spende für die "Weihnachten im Schuhkarton" Aktion die Haare schneiden lassen.

Das ganze ist am Nachmittag, dazu gibt's Live-Musik und Waffeln.

Weihnachten im Schuhkarton ist eine Aktion, bei der bedürftige Kinder (u.a. aus Polen oder Rumänien), die normalerweise keine Weihnachtsgeschenke bekommen würden, Schuhkartons mit Geschenken kriegen.
Ich finde die Aktion Super !
Man kann wohl auch statt Geld, Geschenke für die Kinder abgeben (z.B. Süßigkeiten).

Also viel Spaß, um zahlreiches erscheinen wird gebeten.
Vielleicht sieht man sich ja

Beste Kommentare

Wie man gegen so eine super Aktion etwas Negatives schreiben kann, verstehe ich nicht. Wo und aus welchem Grund Kinder bedürftig sind ist doch egal. Hauptsache jemand kümmert sich um sie. Und dann noch Sprüche über spezifische ethische Gruppen. Das ist erbärmlich und zeugt von wenig Menschenverstand.

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.

Die sollten lieber die regulären Preise nehmen und diese dann in den Schuhkarton geben, mit der Option noch mehr über den regulären Preis zu spenden. Lockt sonst zu viele Freeloader an.

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.



sry soviel dummes hab ich in meinem leben noch nicht gehört

spenden gehören dahin wo sie gebraucht werden und nicht ins eigene land.
wie dumm muss man sein um zusagen sie sollen im eigenen land bleiben.
kinder aus anderen ländern sind genauso wichtig.
35 Kommentare

Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?

Verfasser

Nuckel

Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?


Betrifft auch Kinder aus nicht EU Ländern und ein bisschen gutes tun schadet doch keinem von uns, zudem wir ja auch Noch was dafür bekommen.

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.

Irgendwie passt die Überschrift "Fast kostenlos..." nicht zum Dealtext "Ich finde die Aktion Super!".

Ich persönlich würde mindestens genauso viel spenden wie ich normalerweise für den Schnitt zahle. Und das wäre definitiv nicht "Fast kostenlos".

Verfasser

chriscross007

Irgendwie passt die Überschrift "Fast kostenlos..." nicht zum Dealtext "Ich finde die Aktion Super!". Ich persönlich würde mindestens genauso viel spenden wie ich normalerweise für den Schnitt zahle. Und das wäre definitiv nicht "Fast kostenlos".


Stimmt, würde ich genauso machen. Kann aber ja jeder selber entscheiden oder ?

Vor allem sollte man sich drüber informieren...
"Weihnachten im Schuhkarton" ist eben keine harmlose Aktion, wo "ein paar Kinderchen n bissl was süßes" kriegen. Da stecken ganz andere Interessen dahinter.
mehr hier:
cms.bistum-trier.de/bis…734

chriscross007

Irgendwie passt die Überschrift "Fast kostenlos..." nicht zum Dealtext "Ich finde die Aktion Super!". Ich persönlich würde mindestens genauso viel spenden wie ich normalerweise für den Schnitt zahle. Und das wäre definitiv nicht "Fast kostenlos".



Klar kann das jeder entscheiden. Allerdings finde ich es ehrlichgesagt etwas befremdlich einen "Fast kostenlos" Deal einzutragen wenn es im Zusammenhang mit einer Spendenaktion ist.
Wäre es eine Neueröffnungsaktion à la "Zahle was du willst und komm wieder..." (oder wie auch immer) fände ich absolut in Ordnung. Aber wie du gesagt hast. Jeder kann es selbst entscheiden...

Wie man gegen so eine super Aktion etwas Negatives schreiben kann, verstehe ich nicht. Wo und aus welchem Grund Kinder bedürftig sind ist doch egal. Hauptsache jemand kümmert sich um sie. Und dann noch Sprüche über spezifische ethische Gruppen. Das ist erbärmlich und zeugt von wenig Menschenverstand.

Cold sowas ist kein Deal!

Die sollten lieber die regulären Preise nehmen und diese dann in den Schuhkarton geben, mit der Option noch mehr über den regulären Preis zu spenden. Lockt sonst zu viele Freeloader an.

Das ist eine "Mehr Umsatz für Paketdienste" Aktion. Gabs hier lokal auch schon öfter. Allein das Porto von ca 6€ pro Schuhkarton würde vor Ort sicher mehr bewegen als der Durchschnittsinhalt eines Kartons.
Edit:
Gerade gesehen, daß es hier wohl zentral versendet wird. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage von Kosten und Nutzen: Einsammeln, kontrollieren, versenden. Und dann, wie wir es alle kennen: gefällt das Geschenk dann wirklich?

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.



sry soviel dummes hab ich in meinem leben noch nicht gehört

spenden gehören dahin wo sie gebraucht werden und nicht ins eigene land.
wie dumm muss man sein um zusagen sie sollen im eigenen land bleiben.
kinder aus anderen ländern sind genauso wichtig.

Was spielt es für eine Rolle, welche Nationalität bedürftige Kinder haben oder wo auf der Welt sie leben?

musty97, sind Kinder von Sinti & Roma weniger wert, oder wie ist das gemeint? Dann wäre diese Ansicht in Deutschland nicht mehr ganz zeitgemäß.

Freudenberg: hot
Aber nur, wenn die Aktion nicht ausgenutzt wird.

Zum Thema Porto: seit werden die Pakete einzeln mit der Post verschickt? Die LKW-Fahrten sind in der Regel auch gesponsert.

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.


Nach meiner Erfahrung, kommen solche Sprüche von Leuten, die eh nichts spenden. Egal wem/wohin

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.




ich würde mal sagen erst im eigenen land schauen dann im ausland, gibt genug kinder hier wie hartz4 kinder wo im regelsatz nicht mal 1 euro für weihnachtsgeschenke oder weihnachtsbaum drinnen ist, spielzeug ist im regelsatz 1 euro pro kind im monat enthalten, mehr auch nicht, lieber geb ich nem penner nen 5 er damit er ne schöne weihnacht hat bevor ich ins ausland was gebe, siehe lidl geben die leute immer fette kartons ab je karton wert c. 20 euro aber für arme familien hier haben sie nichts übrig, die kartons könnten sie auch an die tafel abgeben


zudem wenn dann die kartons nach polen unterwegs sind mit irgendeinem sub unternehmer, meinste nicht dasd der die kartons aufreist und sich gutes zeugs raus holt?

nene ich spende nix und werde es auch nie tun

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.



Hartz 4 wär ein Traum für die Strassenkinder in Osteuropa, Afrike und Asien.
2780880-RtjEs


jaja, jeder weiss was er mit dem 5er alles kauft.
Ich hab das schon mal erlebt am Bahnhof, als ich mir ein belegtes Brötchen kaufen wollte, hat mich ein Penner von der Seite angesprochen und gebeten Kleingeld zu spenden, da er Hunter hat.
Ich habe ihm angeboten sich ebenfalls ein belegtes Brötchen auszusuchen und was macht er ?
Er dreht sich um und flüstert irgendwas und verschwindet.

Julsen

Die sollten lieber die regulären Preise nehmen und diese dann in den Schuhkarton geben, mit der Option noch mehr über den regulären Preis zu spenden. Lockt sonst zu viele Freeloader an.


Oder muss man erst das Geld in die Schuhkarton reintun, sodass Freeloader auch dementsprechend Freestyle bekommen X)

LongDong25cm

In Deutschland gibt es genug Armut. Spenden sollten in unserem Land bleiben.



in Deutschland gibt es mit Sicherheit viel Armut,da stimme ich Dir zu.
Wozu rätst Du mir denn :ich bin ein in Deutschland geborener Deutscher mit deutschem Pass,lebe seit Jahren in Uruguay mit urugayischem Personalausweis....für welche Kinder soll ich denn nun spenden ??????
Wegen Deines Kommentars spende ich jetzt für rumänische Strassenkinder.
Auch bin ich lieber weltoffener Kosmopolit als ein engstirniger Nationalist....

Sie sind widerlich...

quote=Nuckel]Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?[/quote]

nequissimo

Sie sind widerlich...quote=Nuckel]Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?

[/quote]

Also ich spende nichts extra. Mit meinen Steuern unterstützte ich schon genug hilfsbedürftige Menschen.

nequissimo

Sie sind widerlich...quote=Nuckel]Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?

[/quote]
irgenwie auch widerlich,mehr noch unwissend und ignorant...

nequissimo

Sie sind widerlich...quote=Nuckel]Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?


irgenwie auch widerlich,mehr noch unwissend und ignorant...[/quote]

Unwissend mag sein, ignorant passt gar nicht. Dummheit trifft jedenfalls auch nicht zu mir. Aber die Steigerung von widerlich zu unwissend oder ignorant ist schon massive Blödheit

Nuckel

Also ich spende nichts extra. Mit meinen Steuern unterstützte ich schon genug hilfsbedürftige Menschen.


So sieht's aus.
Bei der Sparkasse gibt's PS Lose. 5 Euro pro Los. 4 Euro werden übers Jahr angespart und am 6.12 ausgezahlt.
Der eine Euro wird (keine Ahnung wieviel davon) für gemeinnützige Zwecke eingesetzt.

Wer wo was und wieviel spendet ist doch völlig irrelevant. Die einen möchten spenden, die anderen nicht, die einen spenden für Kinder in Rumänien die anderen meinetwegen für Tiger, Wale oder was auch immer, aber diese Kommentare hier über Dummheit und Ignoranz sollten die Leute sich mal klemmen.

Zum einen kann jeder für sich selbst entscheiden, man muss hier nicht den Willen aufzwingen, zum anderen ist eine Spende die man macht und dann dafür groß Werbung macht wie toll man ist weil man gespendet hat und andere nicht, in meinen Augen schlimmer als nichts zu geben.

Es soll hier um eine gute Sache gehen und nicht darum wer prollen will das er ein Spender ist. Und wenn dann die Prollspender hier schon schreiben fragt euch mal: Hättet ihr nicht auch mehr geben können? Ich wette 95% müssen diese Frage mit ja beantworten, also überlegt euch mal ob es so toll ist hier anzugeben.

Just my two cents...

Genau last uns alle aufhören zu spenden. ES KÖNNTE JA MISSBRAUCHT WERDEN ODER SCHLIMMER ES IST INEFFIZIENT! DAS KÖNNEN WIR DEN ARMEN KINDERN NICHT ZUMUTEN!
So und nun lasst mich endlich weiter shoppen!

Bei den meissten Kommentaren hier wird mir schlecht. Da bestätigen sich mal wieder die hohen Abverkaufszahlen von BILD & Co.

Genug Geld fürs nächste unsinnige China-Gadget ist immer übrig. oO Es ist echt erstaunlich, wie viel Gehirnmasse auf der Welt brach liegt.

Nuckel

Die Kinder aus Polen und Rumänien sind doch jetzt in der EU. Wie können die denn bedürftig sein?



Fahr mal hin und guck es Dir an.

Es wird übrigens erst gespendet und dann entsprechend der Höhe der Spende gearbeitet. Bei dem Dealpreis von 0,01 € wird übrigens das rechte Ohr "aus Versehen" abgeschnitten.

johnpowers

Das ist eine "Mehr Umsatz für Paketdienste" Aktion. Gabs hier lokal auch schon öfter. Allein das Porto von ca 6€ pro Schuhkarton würde vor Ort sicher mehr bewegen als der Durchschnittsinhalt eines Kartons.Edit:Gerade gesehen, daß es hier wohl zentral versendet wird. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage von Kosten und Nutzen: Einsammeln, kontrollieren, versenden. Und dann, wie wir es alle kennen: gefällt das Geschenk dann wirklich?


schau dir mal die Seite von denen an, da sind Videos von Anfang bis Ende der Aktion. und zum Schluss leuchtende Kinderaugen! man kann in den Videos auch gut die Zustände in den gebieten sehen, wohin die Pakete kommen. wer hier auf eu-Mitgliedschaft verweist, hat schlicht keine Ahnung. und die, welche jetzt für unsere Kinder solch ein Engagement fordern, können gleich damit anfangen und ähnliche Aktionen ins leben rufen, potentielle Spender hierfür scheint es ja genügend zu geben...

Das Problem ist doch nicht die Spendenbereitschaft im allgemeinen sondern viel eher, dass man überhaupt nicht weiss, ob die Spenden überhaupt als solche und wie angegeben genutzt werden. Ich weiss noch wie es vor 10 Jahren mit der Tsunami-Katastrophe in Indonesien war, als viele Menschen viel Geld gespendet haben und 2-3 Jahre später kam heraus, dass ein Grossteil der Spenden in irgendwelchen dubiosen Kreisen versickert sind. Daher halte ich es für besser, lieber ab und zu selbst was vor Ort zu machen, als mit ein paar Kröten sein politisch korrektes Gewissen zu beruhigen.

mesamo

Das Problem ist doch nicht die Spendenbereitschaft im allgemeinen sondern viel eher, dass man überhaupt nicht weiss, ob die Spenden überhaupt als solche und wie angegeben genutzt werden. Ich weiss noch wie es vor 10 Jahren mit der Tsunami-Katastrophe in Indonesien war, als viele Menschen viel Geld gespendet haben und 2-3 Jahre später kam heraus, dass ein Grossteil der Spenden in irgendwelchen dubiosen Kreisen versickert sind. Daher halte ich es für besser, lieber ab und zu selbst was vor Ort zu machen, als mit ein paar Kröten sein politisch korrektes Gewissen zu beruhigen.



Welche Abfahrt der A2 muss ich denn nehmen um nach Somalia zu kommen?
Ne also ohne gemeinnützige Organisationen geht es nun mal nicht.

Gutscheinheini

Es soll hier um eine gute Sache gehen und nicht darum wer prollen will das er ein Spender ist. Und wenn dann die Prollspender hier schon schreiben fragt euch mal: Hättet ihr nicht auch mehr geben können? Ich wette 95% müssen diese Frage mit ja beantworten, also überlegt euch mal ob es so toll ist hier anzugeben.Just my two cents...


Deine "two Cents" hättest du mal besser in Spenden anlegen sollen.
Also ehrlich gesagt hab ich hier nicht einen "Prollspender" gesehen. Keiner hat mit seinen Spenden rum geprahlt. Von daher verstehe ich deinen Beitrag null. Es interessiert mich auch null ob und wie einer damit rum prahlt. So lange damit ein guter Zweck unterstützt wird ist es mir wumpe.

johnpowers

Das ist eine "Mehr Umsatz für Paketdienste" Aktion. Gabs hier lokal auch schon öfter. Allein das Porto von ca 6€ pro Schuhkarton würde vor Ort sicher mehr bewegen als der Durchschnittsinhalt eines Kartons.Edit:Gerade gesehen, daß es hier wohl zentral versendet wird. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage von Kosten und Nutzen: Einsammeln, kontrollieren, versenden. Und dann, wie wir es alle kennen: gefällt das Geschenk dann wirklich?



Ist ja sehr interressant dein Beitrag. Nur was hat deine Argumentation mit dem Inhalt meines Postings zu tun?

Um Werbung für die Aktion zu machen dürfte es wohl sinnvoller sein, Flyer bzw. Plakate in euerm Kaff aufzuhängen.
Hier ist der Post absolut Fehl am Platz und es war doch von vorneherein klar, dass es nur intelligente Kommentare gibt

Traurig ...

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist eine gute Sache, ein "Spendendeal" mit 0,01€ einzustellen deutlich cold.

johnpowers

Das ist eine "Mehr Umsatz für Paketdienste" Aktion. Gabs hier lokal auch schon öfter. Allein das Porto von ca 6€ pro Schuhkarton würde vor Ort sicher mehr bewegen als der Durchschnittsinhalt eines Kartons.Edit:Gerade gesehen, daß es hier wohl zentral versendet wird. Trotzdem stellt sich natürlich die Frage von Kosten und Nutzen: Einsammeln, kontrollieren, versenden. Und dann, wie wir es alle kennen: gefällt das Geschenk dann wirklich?



Die Geschenke gefallen wirklich! Was bei uns keine Kids hinterm Smartphone/Pad/Konsole usw. hervorlockt, wird von den Kindern mit grossen Augen aufgenommen und hilft. Ne einfache Mütze,Handschuhe und Schal sind dir in den Regionen echt wichtig, damit du dir als Kind nicht den Arsch abfrierst. Und der Versand wird gebündelt und ehrenamtlich organisiert, die fahren mit den Trucks direkt runter und sorgen auch für die Verteilung. Das ist sicherlich sehr effektiv, vllt solltest Du ja mal die Videos anschauen, dann weisst Du, was ich meine...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text