Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
[LOKAL Hamburg] kostenlose HVV Fahrtkarte zum Astra Bier
985° Abgelaufen

[LOKAL Hamburg] kostenlose HVV Fahrtkarte zum Astra Bier

4,50€8,63€-48%HVV Hamburg Angebote
22
aktualisiert 26. Apr (eingestellt 17. Apr)lokal
Update 1
Ab heute gibt es die kostenlose Fahrkarte. Na dann prost!
Wer vom 26. April bis zum 4. Mai 2019 das "Astra Abfahrt" (Urtyp 0,4l) für 4,50€ in der St. Pauli Brauerei am Nobistor 16 (Reeperbahn) bestellt, erhält eine HVV Fahrkarte in Form eines Bierdeckels dazu.

Die Fahrkarte gilt im HVV-Gesamtbereich ABCDE für die Heimfahrt bis morgens um 6 Uhr (VGL: 8,90€ / 8,63 (online))



Nicht vergessen: Alkoholverbot in Bussen und Bahnen!

Außerdem hier nochmal ein Hinweis auf die HVV-Garantie.

"Sollten Sie durch unvorhergesehene Störungen Ihr Ziel mehr als 20 Minuten zu spät erreichen, erhalten Sie einmalig 50% des Fahrpreises Ihrer HVV-Fahrkarte zurück.
Bei Tages- und Zeitkarten wird ein anteiliger Betrag pro Fahrt berechnet. Für Gruppenkarten kann pro Fahrt nur eine Entschädigung beantragt werden."

Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es ausprobiert. Für eine Verspätung von 20 Minuten bekam ich als Abokarteninhaber 1 € zugesprochen. Wer jetzt denkt, dass der Betrag einfach gut geschrieben oder überwiesen wird, meine Kontoverbindung liegt ja vor, der hat die Kundenabwehrstrategie des HVV unterschätzt. Ich sollte mit der ausgedruckten (!) E-Mail (0,10 €) zu einem HVV-Kundenzentrum fahren (2 x 10 Minuten Fahrzeit), mich in die dort immer übliche Schlange einreihen (mindestens 5 Minuten) um dann den Betrag bar ausgezahlt zu bekommen (bestimmt auch noch einmal 5 Minuten). Selbst wenn ich nur den in gesetzlichen Mindestlohn zu Grunde legen, komme ich bei 30 Minuten auf 4,60 € zuzüglich Druckkosten. Jeder klar denken MyDealzer versteht, dass ich auf Auszahlung verzichtet habe.

Wir schreiben das Jahr 2019 und beim HVV muss man eine vom HVV verschickte E-Mail ausgedruckt mitbringen. Finde den Fehler
Den Busfahrer anlallen und ihm die Coffee Shop Stempelkarte zeigen funktioniert auch eigentlich immer
Bearbeitet von: "LeMeGusta" 26. Apr
Lool... ne danke...astra und bahn fahren beides zum kotzen
22 Kommentare
Der Schaden der Geschmacksknospen sollte mit in den vgp fließen , sonst geil
Mist, erst im Juni in Hamburg..:( Aber Hot!
Darf man mit dem Bierdeckel dann auch Astra inner SBahn trinken?
anders rum wär besser
dabei wirds ab 6 auffem Kiez erst lustig..
Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es ausprobiert. Für eine Verspätung von 20 Minuten bekam ich als Abokarteninhaber 1 € zugesprochen. Wer jetzt denkt, dass der Betrag einfach gut geschrieben oder überwiesen wird, meine Kontoverbindung liegt ja vor, der hat die Kundenabwehrstrategie des HVV unterschätzt. Ich sollte mit der ausgedruckten (!) E-Mail (0,10 €) zu einem HVV-Kundenzentrum fahren (2 x 10 Minuten Fahrzeit), mich in die dort immer übliche Schlange einreihen (mindestens 5 Minuten) um dann den Betrag bar ausgezahlt zu bekommen (bestimmt auch noch einmal 5 Minuten). Selbst wenn ich nur den in gesetzlichen Mindestlohn zu Grunde legen, komme ich bei 30 Minuten auf 4,60 € zuzüglich Druckkosten. Jeder klar denken MyDealzer versteht, dass ich auf Auszahlung verzichtet habe.

Wir schreiben das Jahr 2019 und beim HVV muss man eine vom HVV verschickte E-Mail ausgedruckt mitbringen. Finde den Fehler
Lool... ne danke...astra und bahn fahren beides zum kotzen
Gollum75vor 1 h, 59 m

Mist, erst im Juni in Hamburg..:( Aber Hot!


Leider bei mir auch ein Monat zu früh
Wenn es so eine ähnliche Aktion für Berlin gäbe, würde ich nur noch im ÖPNV unterwegs sein.
Finde da jetzt keine weiteren Informationen zu auf der verlinkten Website..kann ich mir jetzt Fahrkarten/-deckel für's gesamte nächste Jahr ertrinken, oder verfallen die alle am 4. Mai? Muss die Abfahrt S Reeperbahn sein, oder kann ich auch wann anders / von wo anders fahren? Hat jemand das Teil schon, und kann das Kleingedruckte posten?
Abgesehen von den vielen Ungewissheiten - super Aktion!
StPaulixvor 2 h, 44 m

Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es …Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es ausprobiert. Für eine Verspätung von 20 Minuten bekam ich als Abokarteninhaber 1 € zugesprochen. Wer jetzt denkt, dass der Betrag einfach gut geschrieben oder überwiesen wird, meine Kontoverbindung liegt ja vor, der hat die Kundenabwehrstrategie des HVV unterschätzt. Ich sollte mit der ausgedruckten (!) E-Mail (0,10 €) zu einem HVV-Kundenzentrum fahren (2 x 10 Minuten Fahrzeit), mich in die dort immer übliche Schlange einreihen (mindestens 5 Minuten) um dann den Betrag bar ausgezahlt zu bekommen


Das ist ja echt der Witz... die werden halt wahrscheinlich bspw. so berechnen bei nem
**80 Euro** Monatsticket [12 Fahrten wöchentlich oder so berechnen und das mal 4] **geteilt durch 48** [Fahrten monatlich]
**= 1,70 geteilt durch 2** [50% Rabatt] **= 80 Cent**--> aufgerundet auf 1 Euro

Und jeder Hamburger der zur Arbeit, Schule, Uni [...] fährt wird ne Monats, Semester oder ne Jahreskarte haben und den Aufwand für einen Euro zu groß finden... Große Werbetrommel um nichts.... Augenwischerei. Wirklich lohnen tut sich das ja nur für die ´Wenigfahrer´ u.A. Rentner, Hausmänner und - frauen, Arbeitslose, junge Menschen in der ´Orientierungsphase´.... Und da man 3 Tage bis Einlösung warten muss für die Touristen auch nicht wirklich... Sprich der ´Durchschnitts-HVV-Kunde´ hat davon eigentlich nichts... Und eigentlich sollte das ja m.E. ein Instrument sein um die Zuverlässigkeit zumindestens der S-Bahnen zu verbessern, in dem Sinne wenn es ´finanziell weh tut´ was es in dem Umfang aber überhaupt nicht tut.
Bearbeitet von: "12Lisa3" 18. Apr
Den Busfahrer anlallen und ihm die Coffee Shop Stempelkarte zeigen funktioniert auch eigentlich immer
Bearbeitet von: "LeMeGusta" 26. Apr
"St. Pauli Brauerei am Nobistor 16"

Da habe ich noch nie getrunken..... ich werden alt!
Deal Alarm für meine Rasierklingen angesprungen
Also die HVV Garantie lohnt sich aber insofern, als das man drei Monate sammeln kann. Insofern kommen bei den "zuverlässigen" S-Bahnen gerne mal 20€ zusammen.
Aber selbstverständlich wäre mindestens das Vorzeigen des "Auszahlungsbescheides" auf dem Smartphone möglich, zumal die ausgedruckten "Bescheide" ohnehin direkt nach Auszahlung zerissen werden.
Aber der HVV argumentiert, dass die Kundenservice-Mitarbeiter sas Smartphone anfassen müssten und die daraus resultierende Haftung bei Defekten und Fehlbedienungen ein zu hohes Risiko für den HVV wären...
Inwiefern sammeln?
janbergedorfvor 57 m

Aber der HVV argumentiert, dass die Kundenservice-Mitarbeiter sas …Aber der HVV argumentiert, dass die Kundenservice-Mitarbeiter sas Smartphone anfassen müssten und die daraus resultierende Haftung bei Defekten und Fehlbedienungen ein zu hohes Risiko für den HVV wären...


Was ist daran falsch? Ist doch nachvollziehbar, wenn das Unternehmen diesen Aufwand nicht haben möchte.
Die DB handhabt es in den Zügen übrigens anders. Hier darf der Zugbegleiter das Gerät explizit in die Hand nehmen.
Etwaige Schäden trägt die DB Haftpflicht direkt, ist genaustens geregelt.
StPaulix17. Apr

Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es …Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es ausprobiert. Für eine Verspätung von 20 Minuten bekam ich als Abokarteninhaber 1 € zugesprochen. Wer jetzt denkt, dass der Betrag einfach gut geschrieben oder überwiesen wird, meine Kontoverbindung liegt ja vor, der hat die Kundenabwehrstrategie des HVV unterschätzt. Ich sollte mit der ausgedruckten (!) E-Mail (0,10 €) zu einem HVV-Kundenzentrum fahren (2 x 10 Minuten Fahrzeit), mich in die dort immer übliche Schlange einreihen (mindestens 5 Minuten) um dann den Betrag bar ausgezahlt zu bekommen (bestimmt auch noch einmal 5 Minuten). Selbst wenn ich nur den in gesetzlichen Mindestlohn zu Grunde legen, komme ich bei 30 Minuten auf 4,60 € zuzüglich Druckkosten. Jeder klar denken MyDealzer versteht, dass ich auf Auszahlung verzichtet habe. Wir schreiben das Jahr 2019 und beim HVV muss man eine vom HVV verschickte E-Mail ausgedruckt mitbringen. Finde den Fehler


Sammeln. Klappt in Hamburg zugegeben nur selten, aber ich wohne im Umland (Metronom) und reiche jeden Monat bestimmt für 10€ Belege ein.

Verspätungen sind natürlich trotzdem nervig, aber als echter MyDealzer muss ich auch daraus Profit schlagen
janbergedorfvor 1 h, 7 m

Aber der HVV argumentiert, dass die Kundenservice-Mitarbeiter sas …Aber der HVV argumentiert, dass die Kundenservice-Mitarbeiter sas Smartphone anfassen müssten und die daraus resultierende Haftung bei Defekten und Fehlbedienungen ein zu hohes Risiko für den HVV wären...


Ernsthaft? Nur weil die mein Smartphone nicht anfassen dürfen/können/wollen? Ich glaube, ich spinne. Sind die nicht in der Lage den Vorgang online aufzurufen? Wird deren IT noch mit Dampf betrieben? Wenn ich bei MediaMarkt etwas zur Abholung bestellt habe, zeige ich das Smartphone mit der E-Mail vor, der Mitarbeiter ließt die Vorgangsnummer ab und gibt sie in das Kassensystem ein. Warum sollte das beim HVV nicht funktionieren.

Und warum wird der Betrag nicht einfach überwiesen oder bei Abonnenten einfach gut geschrieben? Mir kann niemand weismachen, dass es günstiger ist einen Mitarbeiter am Schalter mit der Auszahlung zu beauftragen als eine Überweisung ausführen zu lassen.

Ließt hier jemand von der MoPo, dem Abenlblatt oder von mir aus auch von der Bild-Zeitung mit? Vielleicht wäre das auch etwas für Extra-3 in der Rubrik "Der reale Wahnsinn der Woche".
StPaulix17. Apr

Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es …Die Garantie kann sich der HVV sonstwo hinstecken. Ich habe es ausprobiert. Für eine Verspätung von 20 Minuten bekam ich als Abokarteninhaber 1 € zugesprochen. Wer jetzt denkt, dass der Betrag einfach gut geschrieben oder überwiesen wird, meine Kontoverbindung liegt ja vor, der hat die Kundenabwehrstrategie des HVV unterschätzt. Ich sollte mit der ausgedruckten (!) E-Mail (0,10 €) zu einem HVV-Kundenzentrum fahren (2 x 10 Minuten Fahrzeit), mich in die dort immer übliche Schlange einreihen (mindestens 5 Minuten) um dann den Betrag bar ausgezahlt zu bekommen (bestimmt auch noch einmal 5 Minuten). Selbst wenn ich nur den in gesetzlichen Mindestlohn zu Grunde legen, komme ich bei 30 Minuten auf 4,60 € zuzüglich Druckkosten. Jeder klar denken MyDealzer versteht, dass ich auf Auszahlung verzichtet habe. Wir schreiben das Jahr 2019 und beim HVV muss man eine vom HVV verschickte E-Mail ausgedruckt mitbringen. Finde den Fehler


Wäre doch ein Super Thema für Extra3 Das Extra 3 Team müsste ja nicht lange fahren.
Nehmt die Fahrkarte und verschenkt das Bier (Astra macht Kopfschmerzen).
Lol Hauptsache Alkoholische Getränke sind in der Bahn verboten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text