Lokal Hessen- Förderung von Lastenrädern mit z.B. 1.000€
896°

Lokal Hessen- Förderung von Lastenrädern mit z.B. 1.000€

1.297,07€2.297,07€-44%
122
896°
Lokal Hessen- Förderung von Lastenrädern mit z.B. 1.000€
Läuft bis 31.07.2021eingestellt am 2. Aug
Hallo,

zentral geht es um die neue Förderung von Lastenrädern in Hessen. Ich habe ein Beispiel herangezogen, möchte gleichzeitig anregen weitere Deals auf Basis der Förderung einzustellen.

Das von mir gewählte Lastenrad findet Ihr hier.

Hier die Ausführungen zur Förderung:

Viel drin fürs Klima!

Mit dem Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 – kurz IKSP
- stellen wir uns der Verkehrswende. Beim Thema Mobilität können alle
Bürgerinnen und Bürger etwas bewegen. Deshalb fördert das Land Hessen ab
sofort die Anschaffung von neuen (E-)Lastenrädern und (E-)Anhängern.
Mit den praktischen, emissionsfreien und dank des Förderprogramms
erschwinglicheren Alternativen zum PKW kann jede*r im Alltag für unser




Klima in die Pedale treten.
1631291.jpg
Für den Erwerb von Schwerlastenrädern steht eine Förderung des Bundes zur Verfügung.
Wer kann die Förderung erhalten?
  • Privatpersonen (natürliche Personen)
  • Vereine und Unternehmen (juristische Personen des privaten Rechts)
  • Von der Förderung ausgeschlossen sind Unternehmen, die mehr als 10
    Mitarbeiter*innen und/oder einen Jahresumsatz von mehr als 2 Mio. EUR
    haben

So beantragt Ihr die Förderung:
  • Förderantrag (für Privatpersonen oder Gewerbe) ausfüllen
  • ausgefüllten Antrag ausdrucken, unterschreiben und in gut leserlicher Qualität einscannen oder fotografieren
  • Antrag und alle zusätzlichen Unterlagen per Mail senden an: lastenrad@umwelt.hessen.de
    oder per Post an
    Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz,
    Landwirtschaft und Verbraucherschutz
    Referat IV2
    Mainzer Str. 80
    65189 Wiesbaden
Folgende Unterlagen müssen dem Antrag beigefügt sein:
  • Angebot / Kostenvoranschlag für das Lastenrad oder den Anhänger
  • Ein Nachweis über den Wohnsitz in Hessen oder den Sitz des Unternehmens in Hessen (bitte nur in Kopie!). Gültige Nachweise sind: Kopie der Meldebescheinigung oder eine Kopie des Personalausweises, Kopie des Gewerbebescheids (Gewerbetreibende) oder der Steuerbescheinigung (Freiberufler) oder Kopie des Freistellungsbescheidsvom Finanzamt (gemeinnützige Organisationen)
  • Einwilligung zum Datenschutz
  • Bei Unternehmen: De-minimis Bescheinigung zu Beihilfen

Wie wird der Zuschuss ausgezahlt?Ist der Förderantrag positiv geprüft, erhaltet Ihr eine Förderzusage.Nun könnt Ihr das Lastenrad oder den Anhänger kaufen. Anschließend einfach die Rechnungskopie, den Zahlungsnachweis (Quittung) oder die Kopie des Kaufvertrags – zusammen mit der Rahmennummer des Rades oder
des Anhängers (sofern vorhanden) – an lastenrad@umwelt.hessen.de senden. Sobald all diese Unterlagen vorliegen, erfolgt die Auszahlung des Zuschusses.
Zusätzliche Info
Hier mal eine aktuelle Liste wo Lastenräder gefördert werden:

radlaster.de/las…en/
Beste Kommentare
Bürgerinnen und Bürger


Regenrinnen und Regen
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Ach Thor, du alter Donnergott. Was ein Quatsch du doch wieder schreibst, trink nicht so viel Met
Für was für unsere Steuergelder so rausgeschmissen werden...
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Und du lieferst uns doch sicherlich gleich auch noch stichhaltige Belege für deine Hypothese, wa?
122 Kommentare
Ist das nen Deal? Eher ne Info... gibts in Thüringen übrigens auch
Bürgerinnen und Bürger


Regenrinnen und Regen
was Kostet ein gutes Elektro Lastenrad ca.? ungefähr €?
gibt es sowas auch in Hamburg?
b00ki02.08.2020 18:09

was Kostet ein gutes Elektro Lastenrad ca.? ungefähr €?


Ich wollte mir in Amsterdam ein Urban Arrow kaufen, mit besseren Bremsen und zusätzlichem Akku liegt das da bei 4.400 Euro, also mit Förderung bei 3.400 Euro. Bei deutschen Händlern kostet es ca. 1.000 Euro mehr.
elmotius02.08.2020 18:09

Du meinst eher eine Diskussion wie diese? …Du meinst eher eine Diskussion wie diese? https://www.mydealz.de/diskussion/hessen-bis-zu-1000eur-forderung-fur-lastenfahrrader-und-fahrradanhanger-vom-land-hessen-1631048;)


Ja
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Wie kommst du drauf dass ein anhänger sicherer wäre?
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Und du lieferst uns doch sicherlich gleich auch noch stichhaltige Belege für deine Hypothese, wa?
fl000002.08.2020 18:30

Und du lieferst uns doch sicherlich gleich auch noch stichhaltige Belege …Und du lieferst uns doch sicherlich gleich auch noch stichhaltige Belege für deine Hypothese, wa?


Dir nicht. Du kannst schon googeln. Such einfach nach den diversen Tests von ADAC & Co.
Wasserhose02.08.2020 18:26

Wie kommst du drauf dass ein anhänger sicherer wäre?


Auch Du kannst schon googeln. Alternativ Allgemeinbildung.
Stadtbild ist leider hochschwanger Kind und Mutter ohne Helm ...

Ansonsten ob mein Anhänger sicherer ist, keine Ahnung.

Ohne Helm beides doof... Schwerpunkt beim Lastenrad ist sicherlich auch nicht so toll.
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Ach Thor, du alter Donnergott. Was ein Quatsch du doch wieder schreibst, trink nicht so viel Met
Troll is trolling.
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Sag das mal den Rettungssanis in ner Stadt. Die haben da mit den Anhängern hinten ne andere Meinung. So ein Anhänger den du hinter dir herziehst ist ziemlich ungeschützt (weich in aller Regel, also nichts was einen Aufprall bremst) und praktischerweise auf Stoßstangemhöhe. So ein hartes Teil was vor dir ist und du auch siehst bietet da mehr Schutz, da starr und halt hart. Kinder sitzen auch was höher drin.
Klar, wenn dir mit 50 ein Auto reinfährt relativiert sich das Ganze.
funkypunk198502.08.2020 18:40

Stadtbild ist leider hochschwanger Kind und Mutter ohne Helm ...


Na solange das hochschwangere Kind einen Helm trägt ist das ok
Bearbeitet von: "mac75" 2. Aug
Für was für unsere Steuergelder so rausgeschmissen werden...
mac7502.08.2020 18:46

Na solange das hoschwangere Kind einen Helm trägt ist das ok


hosch!!!1
Cold, dadurch noch mehr Stau in der Stadt
NDWMark02.08.2020 18:14

Ich wollte mir in Amsterdam ein Urban Arrow kaufen, mit besseren Bremsen …Ich wollte mir in Amsterdam ein Urban Arrow kaufen, mit besseren Bremsen und zusätzlichem Akku liegt das da bei 4.400 Euro, also mit Förderung bei 3.400 Euro. Bei deutschen Händlern kostet es ca. 1.000 Euro mehr.


Meinst du die erkennen eine Rechnung von nem niederländischen Händler an? Weil wir überlegen da auch eins zu kaufen
DerRetterKommt02.08.2020 18:51

Für was für unsere Steuergelder so rausgeschmissen werden...


Es ist schon wirklich eine Subvention bestimmter Milieus und Lebensstile, der gerade en vogue sind. Ich denke, dass es da eher hintergründig um das Klima oder um eine Mobilitätswende, sondern eher um persönliche Bereicherung geht.
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Sag das mal in Holland, da fahren die alle mit rum, also sind die Dinger gefährlich oder sind einfach die Straßen scheiße... Your call
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Genau, schlimm auch die ganzen Hipster in den Niederlanden und Dänemark.
Ein Anhänger ist denke ich nochmal ne Ecke gefährlicher als ein Lastenrad.
Beerdigt ruhig unsere Autoindustrie
Avatar
GelöschterUser1582108
Schade, bin im falschen Bundesland.
Trotzdem ein interessanter Deal, müssen ja nicht immer nur PKW gefördert werden.
Klares Hot von meiner Seite.
Thor_02.08.2020 18:37

Auch Du kannst schon googeln. Alternativ Allgemeinbildung.


Es is so geil irgendwas zu behaupten und dann auf Allgemeinbildung und Google zu verweisen. Was ist das für ein Schwachsinn? Dann kann man bitte gleich ganz ruhig sein und sich seinen Teil denken...
NDWMark02.08.2020 18:14

Ich wollte mir in Amsterdam ein Urban Arrow kaufen, mit besseren Bremsen …Ich wollte mir in Amsterdam ein Urban Arrow kaufen, mit besseren Bremsen und zusätzlichem Akku liegt das da bei 4.400 Euro, also mit Förderung bei 3.400 Euro. Bei deutschen Händlern kostet es ca. 1.000 Euro mehr.



Das stimmt nicht. Die Preise sind identisch. Siehe:
DE
urbanarrow.com/sit…pdf

NL
urbanarrow.com/sit…pdf
Bearbeitet von: "HelauHelauHelau" 2. Aug
Thor_02.08.2020 18:37

Auch Du kannst schon googeln. Alternativ Allgemeinbildung.


Ok. Also hast du keine Argumente. Warum sollte ich suchen? Du hast diese These aufgestellt aber nicht belegt.
DerRetterKommt02.08.2020 18:51

Für was für unsere Steuergelder so rausgeschmissen werden...


stimmt, lieber geld für autoförderung rausgeben, abwrack und so nen quatsch.
Nice, für mein nächstes Tinderdate am Main. Das passt sie plus Picknickkorb rein.
Laut den Richtlinien ist die Förderung 500 Stück p.a. begrenzt. Sollte also eher schnell aufgebraucht sein, da sie ja für Gewerbe und Privat gilt.
Bearbeitet von: "chri" 2. Aug
DEINDUSTRIALISIERUNG läuft.
Thor_02.08.2020 18:14

Kommentar gelöscht


Selten so einen unqualifizierten Quatsch gelesen.
War mir schon vorher klar, dass ich beim anklicken des Deals nur oberschlaue Kommentare vorfinden werde. Und siehe da, ich werde nicht enttäuscht. Aber es sind ja glücklicherweise auch ein paar sachliche Kommentare dabei, mit denen man was anfangen kann.
"Mindest-Transportvolumen von 1 m³" Das verlinkte bike hat nur 0,27. Wird also abgelehnt, wenn ich das korrekt sehe.
Exodus02.08.2020 19:40

"Mindest-Transportvolumen von 1 m³" Das verlinkte bike hat nur 0,27. Wird …"Mindest-Transportvolumen von 1 m³" Das verlinkte bike hat nur 0,27. Wird also abgelehnt, wenn ich das korrekt sehe.


BAFA!=Hessen
Bearbeitet von: "pexak" 2. Aug
Exodus02.08.2020 19:40

"Mindest-Transportvolumen von 1 m³" Das verlinkte bike hat nur 0,27. Wird …"Mindest-Transportvolumen von 1 m³" Das verlinkte bike hat nur 0,27. Wird also abgelehnt, wenn ich das korrekt sehe.


Nein, das gilt für die Schwerlastradförderung vom Bund.
Wotwot02.08.2020 18:10

gibt es sowas auch in Hamburg?


https://moinzukunft.hamburg/faq/
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text