[Lokal Kaufland Minden] Eier aus Bodenhaltung - 10 Stück
114°Abgelaufen

[Lokal Kaufland Minden] Eier aus Bodenhaltung - 10 Stück

33
eingestellt am 6. Apr
Im Kaufland in Minden sind zur Zeit Eier aus Bodenhaltung im Angebot.
10 Stück für 0,49 €, Größe M. Haltbar bis 17.04. Noch massig vorrätig. Wird meines wissens nach nicht im Prospekt beworben.

Beste Kommentare

Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel ich dafür zahle. An gewissen Sachen sollte man ausnahmsweise nicht sparen. Gerade tierische Lebensmittel zählen dazu. Ich kaufe übrigens ausnahmslos Bio-Eier.

13788369-Si3yY.jpgMhhh, lecker. Bodenhaltung.

Funfact: Eier von Hühnern, die draußen rumlaufen und z.B Insekten fressen enthalten bis zu 50% weniger Cholesterin, mehr Zink und mehr Vitamine!
Bearbeitet von: "Choex" 6. Apr

d3sp3rados13vor 7 m

Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel i …Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel ich dafür zahle. An gewissen Sachen sollte man ausnahmsweise nicht sparen. Gerade tierische Lebensmittel zählen dazu. Ich kaufe übrigens ausnahmslos Bio-Eier.



Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder getrieben...aber wenn man schonmal auf solche Dinge wie Freiland etc achtet, dann ist das schon ein Schritt in die richtige Richtung.
Ich bin Vegetarier aber ohne Milch und Eier könnte ich nicht.
33 Kommentare

S M oder L ?
WICHTIG

13788369-Si3yY.jpgMhhh, lecker. Bodenhaltung.

Top Preis so fern man keinen Wert auf Eier von freilaufenden Hühnern legt und auch nicht weiter drüber nach denkt wie der Preis pro Ei zustande kommen kann.

Funfact: Eier von Hühnern, die draußen rumlaufen und z.B Insekten fressen enthalten bis zu 50% weniger Cholesterin, mehr Zink und mehr Vitamine!
Bearbeitet von: "Choex" 6. Apr

Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel ich dafür zahle. An gewissen Sachen sollte man ausnahmsweise nicht sparen. Gerade tierische Lebensmittel zählen dazu. Ich kaufe übrigens ausnahmslos Bio-Eier.

Mit sicherheit MHD Ware und Bodenhaltung, nee lass mal.

d3sp3rados13vor 7 m

Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel i …Ich kaufe regelmäßig Eier. Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung, wie viel ich dafür zahle. An gewissen Sachen sollte man ausnahmsweise nicht sparen. Gerade tierische Lebensmittel zählen dazu. Ich kaufe übrigens ausnahmslos Bio-Eier.



Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder getrieben...aber wenn man schonmal auf solche Dinge wie Freiland etc achtet, dann ist das schon ein Schritt in die richtige Richtung.
Ich bin Vegetarier aber ohne Milch und Eier könnte ich nicht.

Ach Leute...bekommt ihr aktuell überhaupt noch Eier aus Freilandhaltung zu kaufen? Bio-Eier sind übrigens nicht automatisch Eier aus Freilandhaltung. Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Eier in Keksen, Spaghetti usw. drin sind..?

Übrigens bin ich auch von Freilandhaltungs-Eiern überzeugt, allerdings gibt es sie wegen der Vogelgrippegeschichte aktuell kaum noch zu kaufen... Es sollte aber auch klar sein, dass man durch Fertigprodukte indirekt noch genug Bodenhaltungs-Eier isst...

Es handelt sich um MHD-Ware (meine sogar die waren nur noch bis heute haltbar)

summsenhansvor 5 m

Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder …Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder getrieben...aber wenn man schonmal auf solche Dinge wie Freiland etc achtet, dann ist das schon ein Schritt in die richtige Richtung.Ich bin Vegetarier aber ohne Milch und Eier könnte ich nicht.


Ich weiß wohl, dass es auch bei Bio-Produkten schwarze Schafe gibt, so wie eben überall. Vorzugsweise kaufen wir deshalb auch die tierischen Produkte beim Bauern unseres Vertrauens. Was meiner Meinung nach aber das Wichtigste ist, ist der Gedanke dahinter.
Bearbeitet von: "d3sp3rados13" 6. Apr

Wunderbar, Billigprodukt aus Massenhaltung. Und dann wundern sich die Leute bei solchen Haltungsbedingungen, wieso die Vogelgrippe regelmäßig wiederkommt und Hunderttausende Tiere gekeult (=ermordet) werden. Ganz abgesehen davon, dass auch Hühner Lebewesen sind und ein Recht auf Frischluft und Sonnenschein haben sollten. Wens interessiert wie bemitleidenswert solche "Bodenhaltungshennen" aussehen, wenn sie nach einem Jahr ausgestallt werden weil sie für die Industrie nicht mehr genug legen kann ja mal bei "Rettet das Huhn" schauen. Geiz ist echt nicht immer geil.

smikelvor 1 m

ich hab 2 eier gratis wenn ein holde will



Mein Beileid...oder wachsen sie bei Dir nach?

undealetevor 4 m

Ach Leute...bekommt ihr aktuell überhaupt noch Eier aus Freilandhaltung zu …Ach Leute...bekommt ihr aktuell überhaupt noch Eier aus Freilandhaltung zu kaufen? Bio-Eier sind übrigens nicht automatisch Eier aus Freilandhaltung. Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Eier in Keksen, Spaghetti usw. drin sind..? Übrigens bin ich auch von Freilandhaltungs-Eiern überzeugt, allerdings gibt es sie wegen der Vogelgrippegeschichte aktuell kaum noch zu kaufen... Es sollte aber auch klar sein, dass man durch Fertigprodukte indirekt noch genug Bodenhaltungs-Eier isst...



Fast überall in Deutschland ist die Stallpflicht inzwischen wieder aufgehoben worden - und warum? Weil die 12-Wochen-Frist um war, während der die Eier der eingestallten Freiland- bzw. Biohühner noch als Freilandeier verkauft werden durften und riesige wirtschaftliche Verluste drohten. Nicht weil man sich Gedanken um die Tiere gemacht hat. Leider. Also gibt's wieder "echte" Freilandeier inzwischen.
Ich kauf übrigens gar keine Eier, ich hab Hühner im Garten.

P.S.: Spaghetti sollten übrigens aus Hartweizengries sein, ganz ohne Ei

es gibt kaum einen Laden, den ich weniger leiden kann als Kaufland in der Obermarktpassage.
Egal ob Kaufland, Real oder was weiß ich da ab Sommer kommen soll.
Aber egal - hier zählt ja bekanntlich NUR der Preis

Verfasser

Waren bis zum 17.04. gekühlt haltbar.
Größe M.

Choexvor 47 m

Funfact: Eier von Hühnern, die draußen rumlaufen und z.B Insekten fressen e …Funfact: Eier von Hühnern, die draußen rumlaufen und z.B Insekten fressen enthalten bis zu 50% weniger Cholesterin, mehr Zink und mehr Vitamine!

​alles klar. Quelle? Leider alle gleich halte ich dagegen.

Stimmt. Momentan gibt es fast überall ausschliesslich eier aus Bodenhaltung, leider!

undealetevor 2 h, 35 m

Ach Leute...bekommt ihr aktuell überhaupt noch Eier aus Freilandhaltung zu …Ach Leute...bekommt ihr aktuell überhaupt noch Eier aus Freilandhaltung zu kaufen? Bio-Eier sind übrigens nicht automatisch Eier aus Freilandhaltung. Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Eier in Keksen, Spaghetti usw. drin sind..? Übrigens bin ich auch von Freilandhaltungs-Eiern überzeugt, allerdings gibt es sie wegen der Vogelgrippegeschichte aktuell kaum noch zu kaufen... Es sollte aber auch klar sein, dass man durch Fertigprodukte indirekt noch genug Bodenhaltungs-Eier isst...

​nicht ganz richtig.

die Eier die Du als Bodenhaltung im Supermarkt bekommst sind gegen die Eier aus Käfighaltung, die für Kekse verwendet werden, regelrecht tierlieb hergestellt. die Eier sind so minderwertig, die kannst du als Endkunde gar nicht kaufen.

timmhvor 3 h, 56 m

[Bild] Mhhh, lecker. Bodenhaltung.

​ morgens inner Bahn dasselbe

Freiland bedeutet bei NICHT deutschen BIO Betrieben wie z.B Demeter, das eine kleine Luke in einen kleinen Freibereich führt, (nicht mehr als 40m2), die Hennen gehen aufgrund des gestörten, künstlich erhaltenen Tag/Nacht Zyklus, ebenso aufgrund der Haltebedingungen NIE nach draußen.
Wer nur auf den Spruch "Freilandhaltung" achtet, der kauft Bodenhaltung.

13790808-m1sya.jpg

Die Wesen mögen alle glücklich leben, und keinen möge ein Übel treffen. Möge unser ganzes Leben Hilfe sein an anderen! Ein jedes Wesen scheuet Qual, und jedem ist sein Leben lieb. Erkenne dich selbst in jedem Sein und quäle nicht und töte nicht.

Buddha, Gautama

summsenhansvor 9 h, 11 m

Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder …Es muß nicht immer Bio sein denn damit wird auch oft Schindluder getrieben...aber wenn man schonmal auf solche Dinge wie Freiland etc achtet, dann ist das schon ein Schritt in die richtige Richtung.Ich bin Vegetarier aber ohne Milch und Eier könnte ich nicht.


Männliche Küken gelten in der Legehennen-Zucht als unerwünschtes Nebenprodukt. Da sie später keine Eier legen, betrachten die Brütereien sie als nutzlos. Auch lassen sich die Hähne nur schlecht mästen, haben also zu wenig Fleisch zu bieten. Die Folge: Jahr für Jahr werden hierzulande rund 48 Millionen männliche Küken kurz nach dem Schlüpfen getötet. Entweder vergast oder bei lebendigen Leib geschreddert. In der Geflügelindustrie spricht man von Eintagsküken.

Du hast nicht das Recht dich einen Vegetarier zu nennen. Ich ernähre mich seit vielen Jahren vegetarisch und verzehre keine Eier.
Bearbeitet von: "manspartwomankann" 7. Apr

Also ich brauche auf jeden Fall meinen "Sternenrammler" (Star-buck) Kaffee am Morgen, für 5€, sonst werde ich nicht wach...
... aber für 10 Eier, die meist länger als ne Woche reichen habe ich dann einfach keine 3-4€ mehr übrig...
... man muss eben Prioritäten setzen...

Spaß beiseite... ich finde es ekelhaft, wie wenig sich die Menschen Gedanken machen über diese armen Tiere.
Ich bin kein Vegetarier oder Veganer, trotzdem liegen mir Tiere am Herzen und ich versuche zumindest die bestmögliche Qualität zu kaufen, damit es den Tieren nicht noch schlechter geht als sonst schon.

Da kaufen einige gezwungenermaßen Kästen Bier für über 15€/stk und Eier für oder Fleisch für einen Bruchteil davon...
... trinkt doch lieber Ratzkrone oder Öttinger, da bekommt ihr drei Kästen dafür und von dem Restgeld kauft ihr euch endlich mal gute und leckere Eier oder mal hochwertiges Hackfleisch für ein paar Euro mehr...
Das Bier/Kaffee macht euch kaputt egal wie viel es kostet, aber zumindest kann man mit etwas mehr Investition um Welten bessere Qualität bei Lebensmitteln realisieren und ich meine damit keine Marken, sondern Qualitäten wie ökologisch, ohne Gentechnik oder einfach echten Käse anstatt Analogdreck!

Choexvor 39 m

z.B: …z.B: http://www.praxisvita.de/sind-eier-von-gluecklichen-huehnern-auch-gesuender (Ziemlich am Ende des Artikels)http://www.gesundheitstrends.de/ernaehrung/lexikon/ei.php (Absatz "Haltungsformen der Hühner)


Danke Dir!

Das sind aber wage Aussagen/Belege. Studie aus Artikel 1 beruft sich auf mehr Vitamin D. Es macht Sinn, dass mehr Vitamin D in den Eier der Freilandhühner sein kann, denn es wird durch Sonnenlicht im Körper gebildet, auch bei Hühnern. Steht ja dort auch so.
Eier haben pro 100gr knapp 3µg Vitamin D, ein M-Ei somit (ohne Schale), etwa 1,5 µg. 30% mehr machen also bis 0,5 µg pro Ei aus. Eier aus Bodenhaltung schaffen es öfter auf die Größe M. Dann hätten sie schon wieder gleich viel Vitamin D.
Ganz ehrlich, Eier haben viele Vitamine (außer Vitamin C ist fast alles enthalten. Das D ist wichtig, besonders im Winter, wenn wir nicht so viel Sonne abbekommen, aber die anderen Vitamine sind teils deutlich ausgeprägter vorhanden und scheinen komplett gleich zu sein. Für Vegetarier kann es relevant sein, das Vitamin D sonst vor allem in Fettfischen vorkommt. Es ist übrigens kein Vitamin im eigentlichen Sinne, sondern ein Hormon.

Artikel 2 beschreibt sehr wage die Abhängigkeit des Nährwerts vom Futter. Das ist klar. Kennt man ja. Schöne Farbe vom Eigelb kommt auch vom Futter. Leider wird nicht beschrieben, wie viel die Käfer etc ausmachen. Auch dass diese Hühner nicht so sonderlich viel Gras und anderen Kram fressen, wenn sie gefüttert werden.

Jetzt könnte man als Gegenargument sagen, dass so leider auch mehr Schadstoffe in das Huhn und das Ei gelangen. Nicht zuletzt der Kot der Vögel ist hier ein Problem.

Kurz: Leider ist das Argument des höheren Nährwertes und hören Vitamin D Gehalts nicht wirklich herausragend, da nicht signifikant.

Ich denke man sollte andere Gründe haben, Eier von glücklichen(?) Hühnern zu kaufen. Wenn ich Eier direkt aus dem Stall hole (wo die Hennen zum Legen hineingehen;) bzw.vom Bauern, den ich kenne, schmecken mir die Eier einfach besser. Ich denke mir, dass es ebenso am Futter liegt - vielleicht auch an der Freude der Hühner beim Picken. :-) Ansonsten finde ich das Argument auch noch relevant, regional zu kaufen statt die Ware, die irgendwo herkommt und einen langen Weg macht. Daher meide ich z.B. Eier aus Holland.

Noch ein Tipp zum Vitamin D: Das Vitamin D wird vor allem für den Knochenstoffwechsel benötigt. Ohne Vitamin D wird nicht ausreichend Kalzium eingelagert. Knochen wird nicht ausreichend aufgebaut oder im Alter zu schnell abgebaut. Also ordentlich im Freien bewegen und ausreichend Kalzium zu sich nehmen (Gerolsteiner, gerade im Angebot bei Edeka, hat recht viel davon - Aldi Wasser leider fast nix).



Bearbeitet von: "quak1" 7. Apr

quak1vor 4 m

Danke Dir!Das sind aber wage Aussagen/Belege. Studie aus Artikel 1 beruft …Danke Dir!Das sind aber wage Aussagen/Belege. Studie aus Artikel 1 beruft sich auf mehr Vitamin D. Es macht Sinn, dass mehr Vitamin D in den Eier der Freilandhühner sein kann, denn es wird durch Sonnenlicht im Körper gebildet, auch bei Hühnern. Steht ja dort auch so.Eier haben pro 100gr knapp 3µg Vitamin D, ein M-Ei somit (ohne Schale), etwa 1,5 µg. 30% mehr machen also bis 0,5 µg pro Ei aus. Eier aus Bodenhaltung schaffen es öfter auf die Größe M. Dann hätten sie schon wieder gleich viel Vitamin D. Ganz ehrlich, Eier haben viele Vitamine (außer Vitamin C ist fast alles enthalten. Das D ist wichtig, besonders im Winter, wenn wir nicht so viel Sonne abbekommen, aber die anderen Vitamine sind teils deutlich ausgeprägter vorhanden und scheinen komplett gleich zu sein. Für Vegetarier kann es relevant sein, das Vitamin D sonst vor allem in Fettfischen vorkommt. Es ist übrigens kein Vitamin im eigentlichen Sinne, sondern ein Hormon. Artikel 2 beschreibt sehr wage die Abhängigkeit des Nährwerts vom Futter. Das ist klar. Kennt man ja. Schöne Farbe vom Eigelb kommt auch vom Futter. Leider wird nicht beschrieben, wie viel die Käfer etc ausmachen. Auch dass diese Hühner nicht so sonderlich viel Gras und anderen Kram fressen, wenn sie gefüttert werden. Jetzt könnte man als Gegenargument sagen, dass so leider auch mehr Schadstoffe in das Huhn und das Ei gelangen. Nicht zuletzt der Kot der Vögel ist hier ein Problem.Kurz: Leider ist das Argument des höheren Nährwertes und hören Vitamin D Gehalts nicht wirklich herausragend, da nicht signifikant. Ich denke man sollte andere Gründe haben, Eier von glücklichen(?) Hühnern zu kaufen. Wenn ich Eier direkt aus dem Stall hole (wo die Hennen zum Legen hineingehen;) bzw.vom Bauern, den ich kenne, schmecken mir die Eier einfach besser. Ich denke mir, dass es ebenso am Futter liegt - vielleicht auch an der Freude der Hühner beim Picken. :-) Ansonsten finde ich das Argument auch noch relevant, regional zu kaufen statt die Ware, die irgendwo herkommt und einen langen Weg macht. Daher meide ich z.B. Eier aus Holland. Noch ein Tipp zum Vitamin D: Das Vitamin D wird vor allem für den Knochenstoffwechsel benötigt. Ohne Vitamin D wird nicht ausreichend Kalzium eingelagert. Knochen wird nicht ausreichend aufgebaut oder im Alter zu schnell abgebaut. Also ordentlich im Freien bewegen und ausreichend Kalzium zu sich nehmen (Gerolsteiner, gerade im Angebot bei Edeka, hat recht viel davon - Aldi Wasser leider fast nix).



ok

manspartwomankannvor 7 h, 47 m

Du hast nicht das Recht dich einen Vegetarier zu nennen. Ich ernähre mich …Du hast nicht das Recht dich einen Vegetarier zu nennen. Ich ernähre mich seit vielen Jahren vegetarisch und verzehre keine Eier.


Vielleicht solltes Du nochmal die allgemein gebräuchlichen Definitionen von "Vegetarier" anschauen, bevor Du anderen ihre Aussagen verbietest. summsenhans scheint sich ovo-lacto-vegetarisch zu ernähren, wie viele Vegetarier. Ich denke nicht, dass Du durch solche Anfeindungen Mitstreiter für Deine Ansicht bekommst, die dann beim Eierkauf darauf achten, dass die Eier aus Betrieben stammen, die nicht so vorgehen.

Es gibt ja einige, z.B.
bruderhahn.de/hae…te/

Kosten nur 4 Cent mehr. Da kann der Verbraucher selbst entscheiden. Das Bundesverwaltungsgericht wird sich aber auch noch im Rahmen eines Revisionsverfahrens damit beschäftigen.




manspartwomankannvor 8 h, 44 m

Du hast nicht das Recht dich einen Vegetarier zu nennen. Ich ernähre mich …Du hast nicht das Recht dich einen Vegetarier zu nennen. Ich ernähre mich seit vielen Jahren vegetarisch und verzehre keine Eier.



Und Du hast nicht das Recht mir das Recht mich einen Vegetarier zu nennnen abzusprechen.
Kann es sein daß Du Vegetarier mit Veganer verwechselst?
superveganer.de/201…de/

Davon abgesehen finde ich es wirklich beschränkt bzw nicht weiter gedacht wenn man auf die jenigen herum hackt, die versuchern so gut es geht bewußt zu leben....denn so treibt man den einen oder anderen wieder dazu unbewußt zu leben, da sie ja eh alles falsch machen..
Ich verurteile niemals jemanden dafür was er ißt etc und spreche ihnen auch keine Rechte ab (steht mir nicht zu).
Im Freundeskreis und auf der Artbeit durfte ich mir schon vor über 30 Jahren "lustige" Sprüche anhören weil ich kein Fleisch esse.
Da mach ich mir dann immer einen Spaß draus und erwähne z.B. daß ich kein Fleisch mag und sarum auch keine Fleischtomaten esse...einige verstehen das noch nicht mal und meinen daß ich bekloppt sei und es übertreibe.
Bei diesen Mitmenschen fange ich garnicht erst an zu argumentieren, jedoch gibt es einige die es interessant finden und dann vernünftig mit mir diskutieren.
Bei letzteren besteht die Hoffnung, daß sie wenigstens über ihren Lebensstil nachdenken und evtl anfangen bewußter zu leben....wenn nicht dann kann ich auch nichts machen und spreche ihnen dennoch kein Recht ab (So wie Du es wohl gerne tust).
Mich erinnert dieses Recht absprechen und Deiene Art an einen TV Bericht den ich vor Jahren sah.
Da sind Veganer herum gezogen und haben auf der Strasse teils in die Einkaufstasche von Omas gegriffen um einen Pck Eier raus zu nehmen und auf die Strasse zu werfen....ganz großes Kino und sehr geistreich.

Ich gestalte mein Leben so wie ich es für richtig erachte und handel so gut es mir möglich ist.
Z.B. würde ich auch niemals Wasser etc von Nestlè kaufen und boykottiere auch andere Firmen die für mich nicht ok sind.

Das mit den Küken ist mir bewußt und ich finde es eine riesen Sauerei aber es wird ja endlich versucht dagegen vorzugehen.

quak1vor 57 m

Deine Ansicht bekommst, die dann beim Eierkauf darauf achten, dass die …Deine Ansicht bekommst, die dann beim Eierkauf darauf achten, dass die Eier aus Betrieben stammen, die nicht so vorgehen. Es gibt ja einige, z.B.http://www.bruderhahn.de/haendlerliste/Kosten nur 4 Cent mehr.


Vielen Dank @quak1 für den Hinweis.

Bearbeitet von: "summsenhans" 7. Apr

summsenhansvor 1 h, 56 m

Und Du hast nicht das Recht mir das Recht mich einen Vegetarier zu nennnen …Und Du hast nicht das Recht mir das Recht mich einen Vegetarier zu nennnen abzusprechen.Kann es sein daß Du Vegetarier mit Veganer verwechselst?https://superveganer.de/2014/03/16/vegan-vs-vegetarisch-wo-liegen-die-unterschiede/Davon abgesehen finde ich es wirklich beschränkt bzw nicht weiter gedacht wenn man auf die jenigen herum hackt, die versuchern so gut es geht bewußt zu leben....denn so treibt man den einen oder anderen wieder dazu unbewußt zu leben, da sie ja eh alles falsch machen..Ich verurteile niemals jemanden dafür was er ißt etc und spreche ihnen auch keine Rechte ab (steht mir nicht zu).Im Freundeskreis und auf der Artbeit durfte ich mir schon vor über 30 Jahren "lustige" Sprüche anhören weil ich kein Fleisch esse.Da mach ich mir dann immer einen Spaß draus und erwähne z.B. daß ich kein Fleisch mag und sarum auch keine Fleischtomaten esse...einige verstehen das noch nicht mal und meinen daß ich bekloppt sei und es übertreibe.Bei diesen Mitmenschen fange ich garnicht erst an zu argumentieren, jedoch gibt es einige die es interessant finden und dann vernünftig mit mir diskutieren.Bei letzteren besteht die Hoffnung, daß sie wenigstens über ihren Lebensstil nachdenken und evtl anfangen bewußter zu leben....wenn nicht dann kann ich auch nichts machen und spreche ihnen dennoch kein Recht ab (So wie Du es wohl gerne tust).Mich erinnert dieses Recht absprechen und Deiene Art an einen TV Bericht den ich vor Jahren sah.Da sind Veganer herum gezogen und haben auf der Strasse teils in die Einkaufstasche von Omas gegriffen um einen Pck Eier raus zu nehmen und auf die Strasse zu werfen....ganz großes Kino und sehr geistreich. Ich gestalte mein Leben so wie ich es für richtig erachte und handel so gut es mir möglich ist.Z.B. würde ich auch niemals Wasser etc von Nestlè kaufen und boykottiere auch andere Firmen die für mich nicht ok sind.Das mit den Küken ist mir bewußt und ich finde es eine riesen Sauerei aber es wird ja endlich versucht dagegen vorzugehen.Vielen Dank @quak1 für den Hinweis.


Weil Tiere für die Eierproduktion getötet werden, sind diese – zumindest aus ethischer Sicht – nicht vegetarisch. Im Bio-Bereich gibt es zwar Bemühungen, auch die männlichen Tiere wirtschaftlich zu nutzen – z. B. in einer Kampagne mit dem schönen Namen „Bruderhahn“. Um sowohl Hennen wie Hähne nutzen zu können, werden bestimmte Hühner-Rassen genutzt: so genannte Zweinutzungsrassen. Diese legen Eier und setzen Fleisch an. So können die Hähnchen für die Fleischerzeugung genutzt werden. In dem Fall werden Hähne nicht für die Eierproduktion getötet, sondern für ihr Fleisch. Ob das ethisch besser ist, sei dahingestellt.

Aufgrund der permanenten Legebelastung leiden Legehennen oft unter schwerwiegenden Krankheiten, die zum frühzeitigen Tod der Tiere führen können. Ein langes Leben ist den Hennen aber ohnehin nicht vergönnt. Sobald ihre Legeleistung nach etwa 12-15 Monaten nachlässt, werden sie geschlachtet. Allen Haltungssystemen gemeinsam sind relativ hohe Tierverluste. Gerade in den Großgruppen der alternativen Haltungsformen sind Verlustraten bis zu 18% keine Seltenheit.

Wenn du jetzt noch Eier konsumierst und dich weiterhin einen Vegetarier nennst, bist du nichts anderes als ein Heuchler!
Bearbeitet von: "manspartwomankann" 7. Apr

quak1vor 2 h, 39 m

Vielleicht solltes Du nochmal die allgemein gebräuchlichen Definitionen …Vielleicht solltes Du nochmal die allgemein gebräuchlichen Definitionen von "Vegetarier" anschauen, bevor Du anderen ihre Aussagen verbietest. summsenhans scheint sich ovo-lacto-vegetarisch zu ernähren, wie viele Vegetarier. Ich denke nicht, dass Du durch solche Anfeindungen Mitstreiter für Deine Ansicht bekommst, die dann beim Eierkauf darauf achten, dass die Eier aus Betrieben stammen, die nicht so vorgehen. Es gibt ja einige, z.B.http://www.bruderhahn.de/haendlerliste/Kosten nur 4 Cent mehr. Da kann der Verbraucher selbst entscheiden. Das Bundesverwaltungsgericht wird sich aber auch noch im Rahmen eines Revisionsverfahrens damit beschäftigen.



Siehe meine Antwort an summsenhans alias Pseudovegetarier!

manspartwomankannvor 12 m

Siehe meine Antwort an summsenhans alias Pseudovegetarier!


Sorry, Du hast die Definition nicht verstanden oder hast Deine eigene, andere Definition. Und die anderen Argumente haben damit gar nichts zu tun. Wie alt bist Du eigentlich, wenn ich fragen darf?

manspartwomankannvor 17 m

Wenn du jetzt noch weiter Eier konsumierst und dich weiterhin einen …Wenn du jetzt noch weiter Eier konsumierst und dich weiterhin einen Vegetarier nennst, bist du nichts anderes als ein Heuchler!



Ui, Du wirkst auf mich wirklich wie so ein EierausderEinkaufstaschederOmisklauerundaufdemBodenwerfer.

Ich bekomme mehrfach im Jahr von meiner Cousine die Hühner etc hat Eier geschenkt.
Sie hat einen Hof (privat) mit ca 20 Hühner und Hennen, nutzt sie zum Eigenbedarf und die Tiere haben den ganzen Tag auslauf so lange sie lust dazu haben.
Diese Eier z.B. esse ich mit Hochgenuß heuchlerisch als Vegetarier.
Da diese Eier aber nicht den Jahresbedarf decken, greife ich auf gewerbliche Produkte zurück die für mein Gewissen vertretbar sind.
Ich bin kein Heiliger und habe dies nie behauptet, jedoch versuche ich so gut es geht bewußt zu kaufen und zu konsumieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text