638°
(Lokal) Köln : Gratis-WLAN wird ausgebaut - 100 zusätzliche Antennen

(Lokal) Köln : Gratis-WLAN wird ausgebaut - 100 zusätzliche Antennen

FreebiesKoeln Angebote

(Lokal) Köln : Gratis-WLAN wird ausgebaut - 100 zusätzliche Antennen

Die Internetstadt Köln wird künftig über ein noch dichteres kostenfreies WLAN-Netz verfügen. Das von NetCologne errichtete Hotspot.Koeln-Netz wird um zahlreiche weitere Plätze, Museen und öffentliche Einrichtungen erweitert, dafür werden 100 zusätzliche Antennen verbaut.



Hotspot.Koeln - ein Projekt, welches die Stadt Köln gemeinsam mit Netcologne auf die Beine gestellt hat - geht in die zweite Runde. Bereits seit Mitte letzten Jahres wurden mit dem Rathausplatz, dem Willy-Brandt-Platz mit dem Alter Markt sowie dem Heinrich-Böll Platz, Roncalliplatz,Ottoplatz und Heumarkt viele wichtige Plätze mit kostenlosem WLAN versorgt. Schon mit dem Startschuss des Projekts wurde eine Erweiterung des Netzes im Jahr 2015 angekündigt.

Alle wichtigen Plätze


Jetzt ist es soweit: 100 weitere Antennen sollen in der Kölner Innenstadt, aber auch in Chorweiler und in Mülheim installiert werden. Vom Süden ausgehend wird das Hotspot.Koeln-Netz über alle Plätze auf den Ringen erweitert werden. Zusätzlich kommen noch jeweils ein Platz in der Innenstadt und im Kölner Norden sowie zwei Plätze im Rechtsrheinischen hinzu:
•Chlodwigplatz
•Barbarossaplatz
•Zülpicher Platz
•Rudolfplatz
•Friesenplatz
•Ebertplatz
•Wallrafplatz
•Liverpooler Platz (Chorweiler)
•Wiener Platz
•Jugendpark (Mülheim)

Auch Kulturbesucher profitieren


Auch die Besucher der zentral gelegenen Kultureinrichtungen im Innenstadtbereich inklusive der verbindenden Plätze profitieren von der Erweiterung des kostenlosen WLAN-Netzes rund um diese Einrichtungen. Sie alle werden im Außenbereich mit kostenlosem WLAN ausgestattet, was den Museen künftig die Möglichkeiten bietet, beispielsweise ganz spezifisch auf sich und ihre Ausstellungen aufmerksam zu machen:
•Kölnisches Stadtmuseum
•Römisch-Germanisches Museum
•Museum Ludwig
•Archäologische Zone
•Wallraf-Richartz-Museum
•Gürzenich
•St. Maria am Kapitol
•Museum Schnütgen
•Rautenstrauch-Joest-Museum
•Offenbachplatz (inklusive Opernareal)
•VHS-Gebäude (inklusive Zentralbibliothek)



Der nächste Schritt: Einkaufs-straßen können sich bewerben!

ISiN (Ihre Straße im Netz) lautet der Titel der aktuellen Ausschreibung von der Stadt Köln und zahlreichen weiteren Partnern. Die Interessensgemeinschaften Kölner Einkaufsstraßen oder Plätzen erhalten in den nächsten Tagen Post und können sich dann bis Ende März 2015 bewerben, um eine komplette WLAN-Ausstattung für ihre Straße zu erhalten. Das Charmante an der Sache: Die dazugehörige App ermöglicht es den ansässigen Einzelhändlern der Straße, spezielle – auch tagesaktuelle – Angebote zu kommunizieren. Zusätzlich zu ganz praktischen Services wie Standortanzeige, Wegweiser, Infos zur KVB, Taxis, Parkplätzen und Carsharing Möglichkeiten. Drei Straßen können die Ausschreibung gewinnen. Schon im Oktober 2015 soll dann mit der Ausleuchtung begonnen werden.

So funktioniert Hotspot.Koeln

Das Einloggen in das Netzwerk ist einfach: Über eine Registrierungsmaske gibt der Benutzer Name, Email -Adresse und Handynummer ein und kann dann sofort lossurfen. Der kostenfreie Zugang ist für eine Stunde möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung. Bei Bedarf ist ein kostenfreies Einwählen jedoch direkt wieder möglich – so oft man will. Jede Antenne ist mit einer Breitbandanbindung von 100 Mbit angeschlossen und kann bis zu 500 Nutzer gleichzeitig ins Internet bringen. Weitere Informationen gibt es unter: www.hotspot-koeln.de.

Beliebteste Kommentare

brotfahrer81

Köln bei Düsseldorf?


Düsseldorf bei Ratingen?

Köln, Autohot

35 Kommentare

Naja, Köln... Klickte trotzdem auf das +.

Mit Megabus für 2€ nach Köln, dann HOT!

Ich hasse Köln. aber dafür gibt es ein Hot!! Super Aktion!

Und jeder der WLAN to Go bei der Telekom bekommt macht auch einen Freebie auf...

*Kopfschüttel*

Andere Städte dürfen gerne mitziehen!

DealMonkey

Mit Megabus für 2€ nach Köln, dann HOT!

Nicht dein ernst.

Was hat NetCologne eigentlich davon? Die machen das ja wohl kaum aus Nächstenliebe.

Kommentar

JulsG

Was hat NetCologne eigentlich davon? Die machen das ja wohl kaum aus Nächstenliebe.


Werbung durch positive Erinnerung? Eventuell auch Daten sammeln. Wer weiß das schon.

Na endlich. Ich war mal in Italien und die hatten schon in jeder Ecke kostenloses WLAN. Hotttt

DealMonkey

Mit Megabus für 2€ nach Köln, dann HOT!


Ne. Zahle liebend gerne 60€ für eine Bahnfahrt. Habe ja sooo viel Geld. Geld zu verschenken, bitte PN.

Manche hier haben keine 1000€ für eine Bahnfahrt in eine eigentlich uninteressante Stadt. Wir sind hier nicht bei iamrich.com!

Asperin2012

WERBUNG



Ahja!

Quelle:
koeln.de/koe…tml

Und was hat das mit einem Deal zu tun? Cold!

Das Einloggen in das Netzwerk ist einfach: Über eine Registrierungsmaske gibt der Benutzer Name, Email -Adresse und Handynummer ein und kann dann sofort lossurfen. Der kostenfreie Zugang ist für eine Stunde möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung.



Das ist doch schon wieder Mist. Weltweit als SSID "hotspot" nutzen, auf blöde Registrierungen verzichten und man hat überall immer gratis WLAN. Das wäre mal was.

Köln bei Düsseldorf?

brotfahrer81

Köln bei Düsseldorf?



Ne Köln bei Magdeburg

Köln, Autohot

brotfahrer81

Köln bei Düsseldorf?


Düsseldorf bei Ratingen?

Das Einloggen in das Netzwerk ist einfach: Über eine Registrierungsmaske gibt der Benutzer Name, Email -Adresse und Handynummer ein und kann dann sofort lossurfen. Der kostenfreie Zugang ist für eine Stunde möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung.


Wenn weltweit das Thema "Störerhaftung" geklärt wäre, wäre das durchaus realistisch.
Oder man müsste ein Protokoll entwickeln, mit dem sich Endgeräte automatisch bei solchen offenen WLANs authentifizieren. Vielleicht sowas wie OpenID.

JulsG

Was hat NetCologne eigentlich davon? Die machen das ja wohl kaum aus Nächstenliebe.


Köln erlaubt Netcologne an den meistfrequentiertesten Stellen der Stadt die Antennen inkl. einem Logo von Netcologne aufzuhängen. Bin jetzt kein Marketingexperte, aber was ist sowas Wert? 75-100 EUR/Monat/Antenne? Was kostet Netcologne die Installation und der Betrieb? 1.000-1.500 EUR/Antenne Installation + 10 EUR Betrieb/Antenne/Monat.
Grob gerechnet machen die nach einem Jahr Gewinn.

Ich weiß - Milchmädchenrechnung. Aber wir sind hier schließlich bei MyDealz. Da gehört sich sowas.

Der Stadt kann es nur recht sein, da sie mit null Kosten den ruf einer "Internetstadt" propagieren können.

Das Einloggen in das Netzwerk ist einfach: Über eine Registrierungsmaske gibt der Benutzer Name, Email -Adresse und Handynummer ein und kann dann sofort lossurfen. Der kostenfreie Zugang ist für eine Stunde möglich, danach erfolgt eine automatische Abmeldung.


Gibt es ja eigentlich schon Stickwort RADIUS und 802.1X

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text