Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[lokal: Media Markt Neubrandenburg] Asus ROG Strix XG438Q - 43" 4K 120Hz VA Gaming Monitor (4ms, 8bit+FRC, 90% DCI-P3, DSC, AMD FreeSync 2)
353° Abgelaufen

[lokal: Media Markt Neubrandenburg] Asus ROG Strix XG438Q - 43" 4K 120Hz VA Gaming Monitor (4ms, 8bit+FRC, 90% DCI-P3, DSC, AMD FreeSync 2)

1.010€1.198,89€-16%Media Markt Angebote
Expert (Beta) 31
Expert (Beta)
eingestellt am 30. Okt 2019Verfügbar: Mecklenburg-Vorpommern (Andere)Bearbeitet von:"Xdiavel"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der Media Markt Neubrandenburg hat noch bis 01.11. ein den Geld-Beutel strapaziös belastendes Angebot, nämlich den Asus ROG Strix XG438Q - 43" 4K 120Hz VA Gaming Monitor (4ms, 8bit+FRC, 90% DCI-P3, DSC, AMD FreeSync 2) für 1.010€ statt 1.198,89€.

Das Gerät ist laut geizhals aktuell das einzige Gerät auf dem Markt mit 4K und 120Hz in Verbindung mit den im Titel genannten Eigenschaften eines Gaming-Monitors. Der Monitor unterstützt auch das Display Stream Compression 1.2a feature (DSC) via DisplayPort 1.4 (siehe Mitteilung)
1457480.jpg
Infos zum Panel: displayspecifications.com/de/…af4

Tests:
tftcentral.co.uk/rev…htm
1457480.jpg
uk.pcmag.com/rev…38q1457480.jpg
techrush.de/asu…st/
techspot.com/rev…8q/


Video-Review:

Input Lag:1457480.jpg


Diagonale: 43"/109.2cm
Auflösung: 3840x2160, 16:9, 102dpi
Helligkeit: 450cd/m² (typisch), 750cd/m² (HDR)
Kontrast: 4.000:1 (statisch), keine Angabe (dynamisch)
Reaktionszeit: 4ms
Blickwinkel: 178°/178°
Panel: VA, HDR10, DisplayHDR 600
Form: gerade
Beschichtung: matt (non-glare)
Hintergrundbeleuchtung: White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter, Local Dimming
Farbtiefe: 10bit (8bit mit FRC)
Farbraum: keine Angabe (sRGB), keine Angabe (Adobe RGB), 90% (DCI-P3), keine Angabe (REC 709)
Bildwiederholfrequenz: 120Hz
Variable Synchronisierung: Adaptive Sync/AMD FreeSync 2 HDR, 48-120Hz (DisplayPort), 48-120Hz (HDMI), mit LFC-Support, mit HDR
Unschärfereduktion: N/A
Signalfrequenz: keine Angabe (horizontal), keine Angabe (vertikal)
Anschlüsse: 3x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4
Weitere Anschlüsse: N/A
USB-Hub Out: 2x USB-A 3.0
USB-Hub In: 1x USB-B 3.0
Audio: Lautsprecher (2x 13W), 1x Line-In, 1x Line-Out
Ergonomie: N/A (Höhe), N/A (Pivot), N/A (Drehung), +10°/-5° (Neigung)
Farbe: schwarz (Rahmen), schwarz (Leiste), grau (Standfuß)
VESA: 100x100 (belegt)
Leistungsaufnahme: keine Angabe (maximal), keine Angabe (typisch), 96W (Energielabel), 0.5W (Standby)
Jahresverbrauch: 140.16kWh
Energieeffizienzklasse: B
Stromversorgung: DC-In
Abmessungen (BxHxT): 975x631x242mm (mit Standfuß), 975x571x75mm (ohne Standfuß)
Gewicht: 15.30kg (mit Standfuß), 14.20kg (ohne Standfuß)
Besonderheiten: Picture-in-Picture, mechanische Tasten mit Steuerkreuz, Sicherheitsschloss (Kensington), Fernbedienung, Beleuchtung auf Rückseite (RGB)
Herstellergarantie: drei Jahre

1457480-jnKMG.jpg
1457480.jpg
Zusätzliche Info
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Gleich gibt es Ärger von der Eiskönigin
31 Kommentare
Gleich gibt es Ärger von der Eiskönigin
"den Geld-Beutel strapaziös belastendes Angebot"
Wow. Zu dem Preis komme ich wirklich bald ins Grübeln.
Und ich denke mir jedes Mal wenn ich vom Laptop zum 24" Monitor am Desktop wechsele: Wow ist das groß
43"?!
Aber guter Preis
Bewertungen bei Geizhals lesen sich leider nicht so gut.
Will den Rechner erstmal sehen der das Teil auf 120hz stemmen kann
Bearbeitet von: "Emirey86" 30. Okt 2019
Lokal in Mecklenburg Vorpommern. Autocold, da für niemanden relevant... :P
Emirey8630.10.2019 09:06

Will den Rechner erstmal sehen der das Teil auf 120hz stemmen kann


Wenn du den PC und den Fernseher zusammen rechnest bekommst du ein Auto für
the_reaper30.10.2019 09:06

Lokal in Mecklenburg Vorpommern. Autocold, da für niemanden relevant... :P


Nur weil du googeln musstest, um zu sehen wo das ist
Ich hatte ihn bereits über Alternate gekauft (20% auf Outlet). Aber ich habe ihn nach einer Woche zurückgesendet.

Grund war, dass bei dunklen Inhalten das Bild verwischt und matschig wird. Keine Möglichkeit das durch bestimmte Einstellungen zu kompensieren.

Das Problem mit den BGR-Subpixeln bekommt man jedoch ziemlich gut in den Griff über die Angaben von Level1Techs.

Ich warte somit auf die (hoffentlich besseren) 43" Monitore ASUS XG43UQ oder Acer CG437KP (Predator CG7). Die sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Preis ist natürlich gut und für reine Gelegenheitsspieler passt das.
Bearbeitet von: "Shelby78" 30. Okt 2019
Emirey8630.10.2019 09:06

Will den Rechner erstmal sehen der das Teil auf 120hz stemmen kann


Sogar einen mit Sitzheizung
LG GL850 b damit macht gaming Spaß ^^
So ziemlich alle Reviewer kritisieren das VA-Panal. Bin auf der Suche nach genau einem solchen Gerät. Allerdings muss für den Preis das grundsätzliche passen. Mit DP 1.4 oder HDMI 2.0 sollte es doch auch nicht möglich sein, 4k >120Hz und HDR durch zugeben (Falls jemand mehr dazu weiß, wenn es doch möglich ist, dann bitte ich gerne um Aufklärung).
Mir kam noch der LG 49SM9000 in den Sinn. Der ist aber mit 49" wiederum noch eine ganze Ecke größer. Bietet aber immerhin HDMI 2.1, wo mit man dann, die passende Grafikkarte vorausgesetzt, alles ausnutzen kann.
Der Asus XG43UQ oder Acer CG437KP setzen wahrscheinlich auch auf ein VA-Panal. Es besteht damit auch die Möglichkeit, dass diese die selben Probleme haben, wie der hier angebotene.
An einen Wasabi Mango UHD430 mit IPS-Panal kommt man bei uns ja leider sehr schlecht heran.
Ultra8130.10.2019 08:56

Gleich gibt es Ärger von der Eiskönigin


Haha
Ich bin nicht mal sicher, ob der Typ wirklich Ahnung hat. Denn der Blick nach links und rechts sollte für einen „Profi“ ja eigentlich selbstverständlich sein.
Der XG438Q ist im Prinzip gefloppt. Der Inputlag und die Reaktionszeit samt fehlendem ULMB sorgen doch dafür, dass es als Merkmal gegenüber einem TV nur 120hz hat. Und das kostet dann das drei-vierfache.

Asus hat bereits einen Nachfolger angekündigt.


Die Zielgruppe ist weder der Casual noch der Profi, sondern nur der nicht rational denkende, reiche Mensch um die Ecke
Bearbeitet von: "powermueller" 30. Okt 2019
Ein hoch auf meine Heimatstadt
Würde mir mal die Bewertungne hier durchlesen. Das Teil taugt nichts:

geizhals.de/?sr…,-1

Hatte ich auch schon und kann die Bewertungen nur bestätigen.

Das schlimmste ist, dass Teil ist sau lahm und schliert oder overshootet ohne Ende und hat die, die für Schärfe der absolute Killer ist, BGR Subpixelstruktur. Sieht aus wie der letzte ..... .

@Zwieback.mit.Honig

Der Wasabi UHD 430 ist auch Schrott. Habe ich Ende 2018 aus Südkorea importiert. Hat viel Dreck im Panel (trotz LG Panel, hat mich extrem gewundert, scheint wohl bei Fernsehern anders zu sein), Coil whine und kein Free-Sync/G-Sync compatible. Außerdem sind die Farben total off. Die haben da irgendein billiges 0815 Panel reingestopft. Der Monitor/Fernseher ist nie im leben ca. 1000 Euro wert gewesen. Maximal selbst ohne die QC Mängel 300 Euro.

Würde nie mehr etwas aus Südkorea importieren. Die Händler scheinen dich da teilweise dreist ins Gesicht zu lügen. Vorab getestet und keine Pixelfehler. Ist ein Witz. So ein Monitor gehört auf den Müll und nicht in den Verkauf.

Außerdem musst du in dem Fall schön zum Zoll rennen und 19 % MWST bezahlen. Bei vielen Produkten kann es außerdem sein, wenn kein EC Sticker (vielfach nützt das auch nichts, da Sticker häufig einfach draufgeklebt werden, dann guckt der Zöllner erstmal in seine Datenbank nach dem Produkt) vorhanden ist, dass du gar nicht importieren darfst. Das kommt aber immer auf den Sachbearbeiter an. Eigentlich ist ein derartiges Vorgehen nur bei chinesischen Billigprodukten sinnvoll. Denn die sind wirklich gesundheitsgefährdend.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 30. Okt 2019
Shelby7830.10.2019 09:16

Ich hatte ihn bereits über Alternate gekauft (20% auf Outlet). Aber ich …Ich hatte ihn bereits über Alternate gekauft (20% auf Outlet). Aber ich habe ihn nach einer Woche zurückgesendet. Grund war, dass bei dunklen Inhalten das Bild verwischt und matschig wird. Keine Möglichkeit das durch bestimmte Einstellungen zu kompensieren.Das Problem mit den BGR-Subpixeln bekommt man jedoch ziemlich gut in den Griff über die Angaben von Level1Techs.Ich warte somit auf die (hoffentlich besseren) 43" Monitore ASUS XG43UG oder Acer CG437KP (Predator CG7). Die sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen.Preis ist natürlich gut und für reine Gelegenheitsspieler passt das.


Für Gelegenheitsspieler??? Würde mich selbst so bezeichnen, aber ich würde mir nicht so einen 1000€ Monitor kaufen. Wenn ich mich da an früher erinnere, 17" TFT bzw. 19" TFT und das war Bombe, aber heute muss es eben schon der 30drölftausendmegadiagonale Riesenbildschirm für "Gelegenheitsspieler" sein. Wahnsinn aber vielleicht bin ich ja dann doch kein Gelegenheitsspieler sondern ein "fastgarnicht" Spieler
@Eisvogel196 Okay, danke. Damit kann ich den auch von meiner Liste streichen. Mir ist noch der Panasonic 40GX810E aufgefallen. Leider konnte ich nicht raus finden, ober >100Hz, bzw. VRR, oder Freesync unterstützt.
motormaniac30.10.2019 10:11

Für Gelegenheitsspieler??? Würde mich selbst so bezeichnen, aber ich w …Für Gelegenheitsspieler??? Würde mich selbst so bezeichnen, aber ich würde mir nicht so einen 1000€ Monitor kaufen. Wenn ich mich da an früher erinnere, 17" TFT bzw. 19" TFT und das war Bombe, aber heute muss es eben schon der 30drölftausendmegadiagonale Riesenbildschirm für "Gelegenheitsspieler" sein. Wahnsinn aber vielleicht bin ich ja dann doch kein Gelegenheitsspieler sondern ein "fastgarnicht" Spieler


Ganz seicht falsch verstanden

Eher so gemeint: Wenn du damit auch spielen willst, dann ist er für Gelegenheitsspieler ok. Oder man hat nicht so große Ansprüche bzw. kein Auge dafür. Dann passt es.
Also gelegentlich zocken und noch viele andere Sachen mit machen.

Nur als reiner Gaming-Monitor ist er nicht gut genug.
@Zwieback.mit.Honig

Vorrangiges Problem ist das keine Grafikkarte HDMI 2.1 bislang supported. Meiner Meinung nach sind die günstigeren Fernseher sowie so unbrauchbar für qualitativ hochwertiges Gaming. Denn sie haben kein FALD mit IPS oder OLED. Langsame VA Panel sind sehr häufig. Hinzu kommt auch nocht, selbst bei teureren LCD Bildschirmen PWM. Auf Dauer bekommt man davon Kopfschmerzen und die Augen brennen.

Der Panasonic hat auch VA und nur 60 Hz. Habe ich mir gleich gedacht, dass es in dem Preisbereich kein natives 100 oder 120 Hz Panel mit HDMI 2.1 ist.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 30. Okt 2019
@Eisvogel196 Okay, das hab ich auch befürchtet. Die Grafikkarten werden bestimmt demnächst HDMI 2.1 und DP 2.0 bekommen. Das sehe ich als kleineres Problem. Denn wenn ich für ein Monitor über 1k € ausgebe, dann muss der ne ganze Weile halten. Eine Grafikkarte tauscht man ja doch eher öfters und kostet im Zweifel wesentlich weniger.
Für Gaming will ich das Gerät eher zweitrangig nutzen. Ich will hauptsächlich CAD und Office damit abdecken.
Bin mittlerweile auch am überlegen, ob ich erstmal ein 60Hz 43" 4k Monitor für ca. 500€ besorge und dann halt in ein paar Jahren, wenn entsprechend gute Geräte am Markt sind, mich nochmal mit dem Thema beschäftige. Ich wäre aber eben auch bereit deutlich mehr zu zahlen, wenn denn ein Gerät alles bieten würde. Aber so wie es ist, so ist es nun mal. Mit meinen beiden 23" Monitoren macht es jedenfalls keinen großen Spaß mehr zu arbeiten, deswegen sollte bald eine Ablösung her.
Schönes Gerät, aber Eigentlich ziemlich traurig das man es 2019 nicht schafft ein Panel 100% hinzugekommen von der Panelqualität.

Ich meine damit die Ausleuchtung usw.
Bearbeitet von: "Schnupel" 30. Okt 2019
@Zwieback.mit.Honig

Kaufe dir lieber den LG 34GK950G oder F. Der ist bei einem guten Modell top, letzterer natürlich nicht so auf Gaming fokussiert, weil kein variables overdrive und kein sehr gut optimiertes . Ich habe letzteren als Drittmonitor für Officezeug. Hat mich aber auch nur neu ca. 500 Euro gekostet .

Viel besser als der Fernsehermüll. Denn dort gibt es nur eine Technologie die geil ist, wenn man ein ordentliches Panel erwischt => OLED, HDMI 2.1 und 120 Hz + HDR. Nur leider passen bei mir ins Arbeitszimmer keine 55" . 43" ist absolutes max. ohne das der Monitor mit der Dachschräge kollidiert .

Wenn du einmal 120+ Hz gehabt hast willst du mit Sicherheit keinen Ramsch mehr.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 30. Okt 2019
@Eisvogel196 Danke, nur finde ich die 2160 Pixel in der Höhe gegenüber den 1440 Pixel für meine CAD-Arbeit extrem sinnvoll. Deswegen hatte ich die 1440er für mich schon ausgeschlossen . Das mit den hohen Herzzahlen ist leider genau mein Problem, einmal gehabt und dann will man das wieder haben. Mit einem 55 C9 hatte ich auch schon geliebäugelt, aber die Größe schreckt dann doch sehr ab. Ich sitze nun doch schon ne Weile am Tag vor dem PC und da will ich abends nicht mit einer Nackenstarre aufstehen, weil das Bild einen erschlägt (lol). Ach ach, der Monitormarkt ist derzeitig echt Mist, vor allem wenn man bereit ist viel Geld auszugeben.
Kaufe dir erstmal einen 34" Monitor. Glaub es mir es reicht. Auch bei 43" bekommst du Genickstarre. Hatte ich ja ein paar mal hier. Möchte ich nicht mehr haben. Ergonomischer Albtraum.
Sony KD-XF9005
Eisvogel19630.10.2019 11:08

@Zwieback.mit.Honig Kaufe dir lieber den LG 34GK950G oder F. Der ist bei …@Zwieback.mit.Honig Kaufe dir lieber den LG 34GK950G oder F. Der ist bei einem guten Modell top, letzterer natürlich nicht so auf Gaming fokussiert, weil kein variables overdrive und kein sehr gut optimiertes . Ich habe letzteren als Drittmonitor für Officezeug. Hat mich aber auch nur neu ca. 500 Euro gekostet .Viel besser als der Fernsehermüll. Denn dort gibt es nur eine Technologie die geil ist, wenn man ein ordentliches Panel erwischt => OLED, HDMI 2.1 und 120 Hz + HDR. Nur leider passen bei mir ins Arbeitszimmer keine 55" . 43" ist absolutes max. ohne das der Monitor mit der Dachschräge kollidiert . Wenn du einmal 120+ Hz gehabt hast willst du mit Sicherheit keinen Ramsch mehr.


Wie sind die Sony Modelle deiner Meinung nach ? Zb 55xf9005 ?
Der hat doch nur 64 Dimmingzonen auf 55". Ich weiß das 384 Zonen auf 27" auf meinem X27 schon teilweise grenzwertig sind. Aber 64 auf 55" ist mit Sicherheit Überstrahlung pur. Wenn es auf HDR ankommt lieber OLED nehmen.

Hinzu kommt dass der Sony nur ein VA Panel hat. Und oben drein nur HDMI 2.0. Bei 60 Hz @ UHD ist da Schluss.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 30. Okt 2019
Zwieback.mit.Honig30.10.2019 10:56

@Eisvogel196 Okay, das hab ich auch befürchtet. Die Grafikkarten werden …@Eisvogel196 Okay, das hab ich auch befürchtet. Die Grafikkarten werden bestimmt demnächst HDMI 2.1 und DP 2.0 bekommen. Das sehe ich als kleineres Problem. Denn wenn ich für ein Monitor über 1k € ausgebe, dann muss der ne ganze Weile halten. Eine Grafikkarte tauscht man ja doch eher öfters und kostet im Zweifel wesentlich weniger. Für Gaming will ich das Gerät eher zweitrangig nutzen. Ich will hauptsächlich CAD und Office damit abdecken. Bin mittlerweile auch am überlegen, ob ich erstmal ein 60Hz 43" 4k Monitor für ca. 500€ besorge und dann halt in ein paar Jahren, wenn entsprechend gute Geräte am Markt sind, mich nochmal mit dem Thema beschäftige. Ich wäre aber eben auch bereit deutlich mehr zu zahlen, wenn denn ein Gerät alles bieten würde. Aber so wie es ist, so ist es nun mal. Mit meinen beiden 23" Monitoren macht es jedenfalls keinen großen Spaß mehr zu arbeiten, deswegen sollte bald eine Ablösung her.


An Deiner Stelle würde ich mich dann noch paar Wochen gedulden bis der LG 38GL950G endlich rauskommt...
Genau. wegen 3,5" mehr gegenüber dem LG 34GK950G/F :D. Preis mehr als 2 x. Dann noch Fan wegen G-Sync v2 Modul und dann nur EDGE LED mit rotzigem HDR400. Wert den für 2 K Euro kauft hat echt keine Ahnung. Dagegen ist die Bildqualität meines X27 Gold gegenüber Stahl als Altmetall.
Bearbeitet von: "Eisvogel196" 30. Okt 2019
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text