Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[LOKAL Memmingen] Aufladen von E-Fahrzeugen im Parkhaus kostenfrei möglich
622° Abgelaufen

[LOKAL Memmingen] Aufladen von E-Fahrzeugen im Parkhaus kostenfrei möglich

24
eingestellt am 16. JunVerfügbar: Bayern (Andere)

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Im frisch renovierten und gerade wiedereröffneten Parkhaus "Kraustraße" befinden sich im Untergeschoss sechs überdachte E-Auto-Ladeplätze. Bis 19. Juni 2020 ist das Aufladen von E-Fahrzeugen im Parkhaus kostenfrei möglich.

Adresse:
Parkhaus Krautstraße
Krautstraße 1
87700 Memmingen
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
yps116.06.2020 13:16

Ist parken für E-Auto an der Ladestation auch gratisˋ? Oder nur laden?



Da spricht ein echter MyDealer! Gib ihm den kleinen Finger und er fragt nach der ganzen Hand
24 Kommentare
Ganz ehrlich: Top.
Ist parken für E-Auto an der Ladestation auch gratisˋ? Oder nur laden?
Nice, 240p Bilder
Da kann man dann auch erkennen, was für Lader es sind /s
yps116.06.2020 13:16

Ist parken für E-Auto an der Ladestation auch gratisˋ? Oder nur laden?



Da spricht ein echter MyDealer! Gib ihm den kleinen Finger und er fragt nach der ganzen Hand
Gibts ein entsprechend langes Kabel bis vor die Einfahrt?
axelchen0116.06.2020 13:37

Nice, 240p BilderDa kann man dann auch erkennen, was für Lader es sind /s



media04.all-in.de/art…153


Da ist das Bild noch größer, sieht nach einer "LEW eBox" aus, demnach also Typ 2 - Anschluss.
yps116.06.2020 13:16

Ist parken für E-Auto an der Ladestation auch gratisˋ? Oder nur laden?


Fragst du jetzt wirklich ob das Parken im Parkhaus kostenlos ist? Den Strom bekommst du doch schon umsonst. Darf es vielleicht noch was sein Gierschlund?
Ich seh es schon kommen, dass es für den kostenfreien Zeitraum Dauerstellplätze für arme Tesla Fahrer werden.
Für zig Millionen renoviert, 265 Parkplätze, davon 60 Dauerstellplätze und lächerliche 6 Plätze elektrifiziert... Deutschland 2020
elwynneldoriath16.06.2020 14:15

Für zig Millionen renoviert, 265 Parkplätze, davon 60 Dauerstellplätze und …Für zig Millionen renoviert, 265 Parkplätze, davon 60 Dauerstellplätze und lächerliche 6 Plätze elektrifiziert... Deutschland 2020


Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen in 2 1/2 Jahren.

Zum Thema: ich finde es eine Frechheit, dass E-Auto Fahrer pauschal an jeder Ecke eine Ladesäule haben wollen. Da wird einem gebetsmühlenartig vorgerechnet, dass die Autos für 99% aller Fahrer vollkommen ausreichend seien im Alltagsbetrieb und dann wird geschrien, dass jeder Hampel gefälligst zig Ladestationen zur Verfügung stellen soll.

Bei freien Parkplätzen wie z.B. bei Ikea ist es mir ja noch relativ egal, wenn ich nur schon für den Parkplatz bezahle, möchte ich nicht noch die Ladesäulen mit subventionieren.
Bearbeitet von: "unmz1985" 16. Jun
unmz198516.06.2020 14:46

Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen …Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen in 2 1/2 Jahren.Zum Thema: ich finde es eine Frechheit, dass E-Auto Fahrer pauschal an jeder Ecke eine Ladesäule haben wollen. Da wird einem gebetsmühlenartig vorgerechnet, dass die Autos für 99% aller Fahrer vollkommen ausreichend seien im Alltagsbetrieb und dann wird geschrien, dass jeder Hampel gefälligst zig Ladestationen zur Verfügung stellen soll.Bei freien Parkplätzen wie z.B. bei Ikea ist es mir ja noch relativ egal, wenn ich nur schon für den Parkplatz bezahle, möchte ich nicht noch die Ladesäulen mit subventionieren.


Schon mal längere Zeit elektrisch gefahren? Ich bin seit 2 Jahren mit nem Stromer unterwegs, ich finde aber den aktuellen Weg, jede kleine Stadt und mittlerweile die TANKSTELLEN mit Schnellladesäulen vollzupflastern, einfach bekloppt. Mittelspannungsversorgung, eigener Megawatt-Trafo, Ladesäulen im Wert von hunderttausenden Euros...
Stattdessen könnte man auch einfach jeden dritten Parkplatz in obigem Parkhaus mit einer 3,7 kW Lademöglichkeit versehen, dazu ein halbwegs intelligentes Lastmanagement und gut ist... Dann hat man eben für JEDE Gelegenheit immer ausreichend Reichweite. So ist es derzeit "Mist, muss heute spontan doch noch mal auf Langstrecke, also unterwegs nochmal für 20-30 Minuten auf den Rastplatz und nachgeladen, statt die Zeit sinnvoller auf der Straße zu verbringen. SO lockt man keinen vom Verbrenner weg!
Bearbeitet von: "elwynneldoriath" 16. Jun
unmz198516.06.2020 14:46

Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen …Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen in 2 1/2 Jahren.Zum Thema: ich finde es eine Frechheit, dass E-Auto Fahrer pauschal an jeder Ecke eine Ladesäule haben wollen. Da wird einem gebetsmühlenartig vorgerechnet, dass die Autos für 99% aller Fahrer vollkommen ausreichend seien im Alltagsbetrieb und dann wird geschrien, dass jeder Hampel gefälligst zig Ladestationen zur Verfügung stellen soll.Bei freien Parkplätzen wie z.B. bei Ikea ist es mir ja noch relativ egal, wenn ich nur schon für den Parkplatz bezahle, möchte ich nicht noch die Ladesäulen mit subventionieren.



Sorry, aber bei den vielen Ladesäulen die gefordert werden geht es leider überwiegend um die Leute die eben NICHT zu Hause in der Garage oder dem eigenen Stellplatz laden können. Den will man auch die Möglichkeit geben elektrisch zu fahren auch ohne eigene Infrasturktur. Und da auch in Zukuft viele Benziner vor einer E-Säule parken werden, braucht man halt noch mehr davon .
Daher der Einwand von #Elwynneldoriath schon ganz richtig. 6 Zapfen für die geplante E-Mobilität sind ein Armutszeugnis.
elwynneldoriath16.06.2020 15:07

Schon mal längere Zeit elektrisch gefahren? Ich bin seit 2 Jahren mit nem …Schon mal längere Zeit elektrisch gefahren? Ich bin seit 2 Jahren mit nem Stromer unterwegs, ich finde aber den aktuellen Weg, jede kleine Stadt und mittlerweile die TANKSTELLEN mit Schnellladesäulen vollzupflastern, einfach bekloppt. Mittelspannungsversorgung, eigener Megawatt-Trafo, Ladesäulen im Wert von hunderttausenden Euros...Stattdessen könnte man auch einfach jeden dritten Parkplatz in obigem Parkhaus mit einer 3,7 kW Lademöglichkeit versehen, dazu ein halbwegs intelligentes Lastmanagement und gut ist... Dann hat man eben für JEDE Gelegenheit immer ausreichend Reichweite. So ist es derzeit "Mist, muss heute spontan doch noch mal auf Langstrecke, also unterwegs nochmal für 20-30 Minuten auf den Rastplatz und nachgeladen, statt die Zeit sinnvoller auf der Straße zu verbringen. SO lockt man keinen vom Verbrenner weg!



Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá Ladestation, Kaufprämie, Umweltzone etc. pp., ist eine reine Symptomdebatte und wird niemals die breite Masse zufriedenstellen können.
Die, marktwirtschaftlich viele Jahrzehnten geforderte, Mobilität der Menschen ist das Problem!
Die Mobilität der Masse, in der heutigen Dimension, ist in Frage zu stellen.
Aber da traut sich keiner ran...
Konsumparty16.06.2020 16:05

Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá …Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá Ladestation, Kaufprämie, Umweltzone etc. pp., ist eine reine Symptomdebatte und wird niemals die breite Masse zufriedenstellen können.Die, marktwirtschaftlich viele Jahrzehnten geforderte, Mobilität der Menschen ist das Problem!Die Mobilität der Masse, in der heutigen Dimension, ist in Frage zu stellen.Aber da traut sich keiner ran...


Und das funktioniert alternativ wie? Wie sollen die Leute denn zur Arbeit kommen? Ich arbeite im Büro und kann grundsätzlich auch Homeoffice machen. Das können aber nicht viele.
Jetzt kommen die Strom Schnorrer
elwynneldoriath16.06.2020 14:15

Für zig Millionen renoviert, 265 Parkplätze, davon 60 Dauerstellplätze und …Für zig Millionen renoviert, 265 Parkplätze, davon 60 Dauerstellplätze und lächerliche 6 Plätze elektrifiziert... Deutschland 2020


Das klingt nach der üblichen Planungskompetenz der Stadt Memmingen
Konsumparty16.06.2020 16:05

Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá …Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá Ladestation, Kaufprämie, Umweltzone etc. pp., ist eine reine Symptomdebatte und wird niemals die breite Masse zufriedenstellen können.Die, marktwirtschaftlich viele Jahrzehnten geforderte, Mobilität der Menschen ist das Problem!Die Mobilität der Masse, in der heutigen Dimension, ist in Frage zu stellen.Aber da traut sich keiner ran...



Er nennt sich "KONSUMparty" und verteufelt die freiheitliche, individuelle Mobilität... Sachen gibts
Zerko17.06.2020 00:12

Er nennt sich "KONSUMparty" und verteufelt die freiheitliche, individuelle …Er nennt sich "KONSUMparty" und verteufelt die freiheitliche, individuelle Mobilität... Sachen gibts


Nichts von dem Geschriebenen ist zutreffend. Bitte neu interpretieren...
unmz198516.06.2020 14:46

Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen …Vorab: ich plane auch ein E oder Hybrid als nächsten Firmenwagen zu nehmen in 2 1/2 Jahren.Zum Thema: ich finde es eine Frechheit, dass E-Auto Fahrer pauschal an jeder Ecke eine Ladesäule haben wollen. Da wird einem gebetsmühlenartig vorgerechnet, dass die Autos für 99% aller Fahrer vollkommen ausreichend seien im Alltagsbetrieb und dann wird geschrien, dass jeder Hampel gefälligst zig Ladestationen zur Verfügung stellen soll.Bei freien Parkplätzen wie z.B. bei Ikea ist es mir ja noch relativ egal, wenn ich nur schon für den Parkplatz bezahle, möchte ich nicht noch die Ladesäulen mit subventionieren.


Als erfahrener E-Automobilist kann ich dir sagen, dass es nicht zig Ladestationen für jeden Hampel gibt. Im Gegenteil, es kann ziemlich aufregend sein eine Ladestation zu finden. Diese ist dann u.U. defekt, besetzt oder von einem Verbrenner zugeparkt.
6 von 250 Parkplätzen ist lächerlich. Die werden ihre Parkgarage bald wieder "modernisieren" müssen und irgendwann ist es dann soweit, dass jeder Stellplatz in einer Parkgarage einen Ladeanschluß hat.
Konsumparty16.06.2020 16:05

Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá …Die ganze Diskussion um elektrische Mobilität, mit all Ihren Facetten a lá Ladestation, Kaufprämie, Umweltzone etc. pp., ist eine reine Symptomdebatte und wird niemals die breite Masse zufriedenstellen können.Die, marktwirtschaftlich viele Jahrzehnten geforderte, Mobilität der Menschen ist das Problem!Die Mobilität der Masse, in der heutigen Dimension, ist in Frage zu stellen.Aber da traut sich keiner ran...


die Mobilität der Massen lässt sich einfach lösen. ÖPNV muss kostenlos sein. PKW#s dürfen nicht in die Stadt. Städte werden wieder den Menschen zurückgegeben
Bearbeitet von: "FunBert" 17. Jun
FunBert17.06.2020 10:08

die Mobilität der Massen lässt sich einfach lösen. ÖPNV muss kostenlos sei …die Mobilität der Massen lässt sich einfach lösen. ÖPNV muss kostenlos sein. PKW#s dürfen nicht in die Stadt. Städte werden wieder den Menschen zurückgegeben


Naja, ganz so einfach ist das nicht.
Diese Aussage ist zu überdenken: "...wieder den Menschen zurückgegeben"
Ursache und Wirkung bitte nicht verwechseln...
Konsumparty17.06.2020 14:35

Naja, ganz so einfach ist das nicht.Diese Aussage ist zu überdenken: …Naja, ganz so einfach ist das nicht.Diese Aussage ist zu überdenken: "...wieder den Menschen zurückgegeben"Ursache und Wirkung bitte nicht verwechseln...


Der Mensch ist nicht die Ursache sondern die fehlenden Alternativen. Wer würde nicht gerne in einer Stadt ohne Blechlawinen leben wollen?
Bearbeitet von: "FunBert" 17. Jun
FunBert17.06.2020 15:43

Der Mensch ist nicht die Ursache sondern die fehlenden Alternativen. Wer …Der Mensch ist nicht die Ursache sondern die fehlenden Alternativen. Wer würde nicht gerne in einer Stadt ohne Blechlawinen leben wollen?


Wie stehst Du eigentlich zur Massentierhaltung?
Falls sie Dir nicht gefällt, dann sage bitte auch warum.
Konsumparty18.06.2020 14:54

Wie stehst Du eigentlich zur Massentierhaltung?Falls sie Dir nicht …Wie stehst Du eigentlich zur Massentierhaltung?Falls sie Dir nicht gefällt, dann sage bitte auch warum.


Tiere sind keine Ware. Wir Menschen haben kein Recht andere Lebewesen seit ihrer Geburt an zu quälen. Sie dann zu töten und aufessen ist der Mount Everest der Perversion. Seit meiner Kindheit bin ich Vegetarier und seit einigen Jahren sogar Veganer.
Bearbeitet von: "FunBert" 19. Jun
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von the_beam83. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text