464°
[lokal MM Hameln] Acer Predator XB270HU (G-Sync, WQHD, IPS, 144HZ, 4ms)

[lokal MM Hameln] Acer Predator XB270HU (G-Sync, WQHD, IPS, 144HZ, 4ms)

ElektronikKauf DA Angebote

[lokal MM Hameln] Acer Predator XB270HU (G-Sync, WQHD, IPS, 144HZ, 4ms)

Preis:Preis:Preis:499€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo,

für alle die eventuell momentan einen Monitor suchen und in der nähe von Hannover etc wohnen könnte das ein relativ interessanter Deal sein.
Paar Spezifikationen zum Monitor:

Technische Details:
  • Maße (mit Standfuß): 640 x 558 x 247 mm (B x H x T)


    Farbe: Schwarz


    Tilt: -5° / +35°


    Swivel: -60°/ +60°


    Pivot: Ja


    Höhenverstellbarkeit: 150 mm
  • Display:


    Bildschirmdiagonale: 68,6 cm (27 Zoll)


    Seitenverhältnis: 16:9


    LCD-Art: IPS-Panel mit LED-Backlight


    Maximale Auflösung (non-interlaced): 2.560 x 1.440 Pixel (144 Hz)


    Farben: max. 16,7 Millionen (8 bit)


    Reaktionszeit: 4 ms (Grau-zu-Grau)


    Kontrastverhältnis: 1.000:1


    Kontrastverhältnis (dynamisch): 100 Mio.:1


    Helligkeit: 350 cd/m²


    Betrachtungswinkel: 170° horizontal / 160° vertikal
  • VESA-Mount: 100 x 100 mm
  • Anschlüsse:


    1x DisplayPort 1.2


    4x USB 3.0
  • Leistungsaufnahme (typisch / standby): 35 W / 0,35 W


    Herstellergarantie: 2 Jahre


    Prüfzeichen: TCO 6.0
  • Features:


    G-SNYC-Technologie


    144 Hz
  • Lieferumfang:


    Acer XB270HU


    1x DisplayPort-Kabel


    1x Stromkabel


    1x USB-3.0-Kabel





Prad.de Test:
prad.de/new…tml

Idealo liegt bei 676,91€, leider sind die Geräte aber nicht mehr überall verfügbar weshalb ein Preisvergleich eher an gleich spezifizierte Monitore verglichen werden sollte.

Für 499€ ein wie ich finde ganz guter Preis.

24 Kommentare

Im MM in Krefeld gab es den mit einem kleinen unauffälligen Kratze für 399 €. Allerdings hat das Ding tatsächlich nur einen einzigen DisplayPort Eingang, was ich bei dem ursprünglichen Preis absolut nicht verstehen kann.
Bearbeitet von: "mactron" 3. Oktober

Viel spaß bei der panel Lotterie.Ich habe soviel schlechtes gelesen das ich mir das nicht an tun wollte und mir einen eizo gekauft habe.

Bearbeitet von: "Digitallogics666" 3. Oktober

Hammer preis, wäre es online würde der durch die decke gehen

Digitallogics666vor 6 m

Viel spaß bei der panel Lotterie.Ich habe soviel schlechtes gelesen das ich mir das nicht an tun wollte und mir einen eizo gekauft habe.



Bei IPS Panels kann man immer in die Hose greifen, bei meinem ersten Ultrasharp hatte ich auch heftiges Light Bleeding das ich den umtauschen musste.

Tausch mal 4-5 mal beim MM um das kannst vergessen. Was umtauschen bei MM an geht nur schlechte Erfahrungen.

Schade, kein FreeSync / Adaptive Sync. Proprietäre, antikompetitive Technologie kommt mir nicht ins Haus.

nitrux

Schade, kein FreeSync / Adaptive Sync. Proprietäre, antikompetitive Technologie kommt mir nicht ins Haus.



​Gibt ja ein FreeSync-Modell.

Conwaylervor 46 m

Bei IPS Panels kann man immer in die Hose greifen, bei meinem ersten Ultrasharp hatte ich auch heftiges Light Bleeding das ich den umtauschen musste.




Daran sieht man das du keine Ahnung von den AU Optronics Paneln hast.

Erstes Risiko: Staub, Plastikpartikeleinschlüsse

Zweites Risiko: Extremes Backlightbleeding

Drittes Risiko: Color Shifting

Viertes Risiko: Pixelfehler


Bei dem XB270HU erhält man zu über 90 % Schrott Monitore.

Erst bei der Januar 2016 Revision des XB271HU's hat man etwas mehr Glück und kann mal einen fehlerfreien erwischen.

Dumm nur, dass der XB270 HU nur bis August 2015 hergestellt wurde.

Glaub mir ich habe die Lotterie damals genug gespielt, um einen fehlerfreien XB 271 HU zu bekommen.

Ich hatte durchgängig alles hier: PG279Q, XB 270 HU, XB 271 HU. Und die hatten alle die selben Probleme.

Chance war dann errechnet ca. 1 : 50 einen fehlerfreien zu erhalten.

Aus Frust hatte ich dann auch den 1000 Euro Eizo hier. Leider hatte der kein G-Sync und die Verarbeitung des Gehäuses war unter aller Sau. Neigung und Höhenverstellung (extrem schwer gängig), Standfuß (wackelig beim Höhenverstellen, Neigen und Pivot) und Joystick unpräzise und billig verarbeitet.

Bei Eizo gab es zwar keine Staubeinschlüsse, dafür aber auch Pixelfehler und BLB.

Außerdem hat er glossy Plastik, heißt jeder Fingerabdruck brennt sich bis auf alle Ewigkeiten ein und die Bilder welche auf dem Bildschirm angezeigt werden, reflektieren widerlich am Rand. Ein schöner Augenkrebseffekt. Stört ungemein beim Spielen und Arbeiten.

Leute wacht auf, es wird nichts verschenkt. Das müsst ihr immer im Hinterkopf haben.



Bearbeitet von: "HTS" 7. Oktober

nvidiacustomer5829vor 4 m

​Gibt ja ein FreeSync-Modell.



Auch im Angebot? Bei Media Markt oder woanders?

Digitallogics666vor 1 h, 54 m

Viel spaß bei der panel Lotterie.Ich habe soviel schlechtes gelesen das ich mir das nicht an tun wollte und mir einen eizo gekauft habe.


Ja der Eizo hat das selbe Panel, aber egal.
mactronvor 1 h, 56 m

Im MM in Krefeld gab es den mit einem kleinen unauffälligen Kratze für 399 €. Allerdings hat das Ding tatsächlich nur einen einzigen DisplayPort Eingang, was ich bei dem ursprünglichen Preis absolut nicht verstehen kann.


Lag an NVidia damals durften G Sync Monitore nur einen DP Eingang haben.
nitruxvor 1 h, 13 m

Schade, kein FreeSync / Adaptive Sync. Proprietäre, antikompetitive Technologie kommt mir nicht ins Haus.


Auch G Sync ist Adaptive Sync

BTW
Warum werden diese verkackten Zitate nicht angezeigt, wenn ich das poste???
BTW2
NAch einem Edit geht es. Wer hat den Müll hier programmiert?
Bearbeitet von: "Tomdealer" 3. Oktober

HTSvor 1 h, 10 m

Zweites Risiko: Extremes Backlightbleeding. (...) Ich hatte durchgängig alles hier: PG279Q, XB 270 HU, XB 271 HU. Und die hatten alle die selben Probleme.Chance war dann errechnet ca. 1 : 50 einen fehlerfreien zu erhalten.


Joah, hatte auch mehrere Geräte hier, sogar aus Verzweiflung den DELL mit TN Panel.. hatte zwar kein BLB (logisch), dafür ALLES was man sich an Krankheiten vorstellen kann... falsche Farben, Grauschleier, Ghosting der allerschlimmsten Sorte, Bildstörungen, einen Powerknopf der extrem schwergängig ist und der in der Mitte eine hervorstehende LED hat, sodass man sich jedesmal einen Plastiksteg in die Fingerkuppe rammt wenn man den Monitor ein oder ausschalten möchte...idiotisch!



Habe dann am Ende zwischen Syphillis, Pest und Cholera wählen müssen und den Asus PG279Q behalten.

Ich habe zu diesem Monitor bezüglich des BLB meine eigene Theorie. Ich nehme an, dass die meisten (alle?) User, die berichten, ein Panel ohne BLB erhalten zu haben, einfach nur ein anderes Nutzungsverhalten an den Tag legen.
Wenn man nämlich den Monitor bei gemäßigten Bildeinstellungen betreibt und eine BELEUCHTUNG im Zimmer eingeschaltet hat,fällt das BLB u.U. garnicht auf!

Bearbeitet von: "KaPeh" 7. Oktober

Gibts solche ähnlichen Monitore auch mit HDR?

mactronvor 3 h, 7 m

Im MM in Krefeld gab es den mit einem kleinen unauffälligen Kratze für 399 €. Allerdings hat das Ding tatsächlich nur einen einzigen DisplayPort Eingang, was ich bei dem ursprünglichen Preis absolut nicht verstehen kann.


was braucht man denn sonst?
bei 144hz 1440p ist displayport angebracht

habe das gerät und fühle mich jetzt nicht wirklich eingeschränkt..

Der Eizo hat dasselbe Panel, jedoch werden da die Panels ein wenig selektiert. Bei Eizo bekommt man "nur noch" Pixelfehler statt Pixelfehler + Staub- / Plastikpartikeleinschlüsse.

Meistens sind ein schwarzer (toter Pixel) oder pinker/ lilaner (defekter Subpixel) Pixel vorhanden. BLB ist dort auch bei vielen extrem. Da tuen sich die "AU Optronics Reseller" sich nichts.

Jedoch überwiegen beim Eizo die Nachteile:

kein Gsync = Nvidia Besitzer sind außen vor

1050 Euro teuer. Und das obwohl 150 Euro durch das Einsparen des G-Sync Moduls eigentlich wegfallen müssten.

Verarbeitung von Gehäuse und Mechanik sowie Joystick und schlecht strukturiertes OSD sind nie im leben einem 1050 Euro TFT würdig. Wesentlich schlechter als bei Asus oder Acer.

Bearbeitet von: "HTS" 3. Oktober

nitruxvor 1 h, 38 m

Nein.


Natürlich, adaptive Synchronisation ist auch eine Beschreibung einer Funktionsweise und so funktionieren halt die beiden Techniken.
limonevor 35 m

was braucht man denn sonst?bei 144hz 1440p ist displayport angebrachthabe das gerät und fühle mich jetzt nicht wirklich eingeschränkt..


Ich habe auch einen ROG Swift mit einem DP Port, für den PC perfekt, aber ich hab noch ein anderes Gerät, das ich zusätzlich gerne anschließen würde und hab jetzt Pech -.-

Tomdealervor 14 m

Natürlich, adaptive Synchronisation ist auch eine Beschreibung einer Funktionsweise und so funktionieren halt die beiden Techniken.


Adaptive Synchronisation != Adaptive Sync im DP-Standard.

Ich hab dir zwar schon einen Link in meinen letzten Kommentar eingebaut, aber da du anscheinend des Lesens nicht fähig bist, hier noch mal eine Erklärung einer anderen Seite, dieses Mal auch nicht im Text versteckt:
computerbase.de/the…nc/


Ähnlich wie G-Sync von Nvidia synchronisiert die Technik der Bildwiederholrate des Monitors mit den von der Grafikkarte berechneten Bildern. Seit Mai 2014 ist Adaptive Sync Teil der Version 1.2a des DisplayPort-Standards. Im Gegensatz zu G-Sync wird für Adaptive Sync keine proprietäre Hard- oder Software benötigt.
Bearbeitet von: "nitrux" 3. Oktober

Du musst aber bei Freesync immer bei unterschiedlichen FPS Bereichen umschalten. Das finde ich schon nervig.
Wenn die FPS häufig mal tiefer droppen gibt es dann wieder Tearing.

Du musst dich bei Freesync für eine bestimmte Range entscheiden und hoffen das es nie droppt.

Abgesehen davon sind alle Gamer 144 Hz Panel von AU Optronics und alle mit einer Lotterie verbunden.

TN AU Optronics Panel haben zusätzlich pixel inversion artifacts. Sprich "schöne" vertikale Linien, die bei Bewegungen auftreten.

Hier ein Vorgeschmack :

imgur.com/S4l…xYP

Einzige IPS Panels über 60 Hz die zumindestens keine Pixelfehler und Einschlüsse haben sind die des X34 und PG348Qs für ca. 1200 Euro. Jedoch hat der X34 starkes Spulenfiepen bei 75 - 100 Hz. Und beide Modelle von Asus und Acer haben leider Scanlines. Diese sind aber nicht so extrem auffällig wie die pixel inversion artifacts ;-).
Bearbeitet von: "HTS" 3. Oktober

Tomdealervor 51 m

Natürlich, adaptive Synchronisation ist auch eine Beschreibung einer Funktionsweise und so funktionieren halt die beiden Techniken.Ich habe auch einen ROG Swift mit einem DP Port, für den PC perfekt, aber ich hab noch ein anderes Gerät, das ich zusätzlich gerne anschließen würde und hab jetzt Pech -.-


dp kann man splitten

limonevor 43 m

dp kann man splitten


Ja splitten, für die Geräte dann wieder COnverter und Adpater kaufen ganz toll

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text