201°
ABGELAUFEN
[Lokal] MM Offenburg/Baden-Baden Apple Macbook Pro 13"

[Lokal] MM Offenburg/Baden-Baden Apple Macbook Pro 13"

ElektronikMedia Markt Angebote

[Lokal] MM Offenburg/Baden-Baden Apple Macbook Pro 13"

Preis:Preis:Preis:888€
Bei Media Markt gibt es ab heute das MacBook Pro in 13" von Apple für einen Toppreis.
Leider steht im Flyer nicht um welches Gerät es sich handelt,
ich denke allerdings es ist das Notebook mit i5, 2,5 GHz, 4 GB Ram und 500 GB HDD.

24 Kommentare

Kannst Du das Angebot einmal abfotografieren, bitte?

Kann man das evtl. auch in anderen Media Märkten anwenden?

6NAUNF7auq41JhCdtzSJav07AnDzczS8a2M_pVmY

Ist das das aktelle?

blinkmuffel

Kann man das evtl. auch in anderen Media Märkten anwenden?



Ich glaube da wirst du wenig Chancen haben... Vor allem bei diesem Preis

monopol

Ist das das aktelle?



Ja

Toll, ein Mac!

Link?

blinkmuffel

Link?



Wohin? Auf den Flyer? Ist ein lokales Angebot und nicht online bestellbar.

Aber das "Foto" oben ist doch ein Screenshot!?

monopol

Ist das das aktelle?



Ist lt. Artikelnummer von Deinem Screenshot das 2012'er: mediamarkt.de/mcs…=-3

Edit: und damit wohl noch das Aktuelle... :-D

Der Flyer liegt bei meinprospekt.de, da das Verlinken direkt in den Flyer nicht funktioniert, werdet ihr die PLZ (77656) noch selbst eingeben können... ;-)

lol cold Preis !?

Hot! Habe im April 2011 das damals aktuelle 13er Macbook Pro (early 2011) für den gleichen Preis gekauft und benutze es gerade, um diese Zeilen zu schreiben.

888€ für diese Hardware... peinlich

Gibt es eig. auch eine Windows Alternative zu den Macbooks, die mir ähnlich gute Verarbeitung und Spielereien, sowie einen sehr guten Akku anbieten?

ohseb

Gibt es eig. auch eine Windows Alternative zu den Macbooks, die mir ähnlich gute Verarbeitung und Spielereien, sowie einen sehr guten Akku anbieten?



Was meinst du denn mit Spielereien? Ich muss zugeben, dass mein Macbook Pro 13" Late 2009 super verarbeitet ist und die Tastatur klasse ist.
Das Touchpad ist ebenfalls aller erster Güte, aber der Rest ist jetzt nicht besser als bei meinem Acer V5-573G, das ich mir vor kurzem gegen das frisch bestellte MSI GE60 umgetauscht habe. Das MSI war auch eigentlich recht ordentlich verarbeitet, aber irgendwie hat mich das Acer total gereizt und ich habe letztendlich umgetauscht und bin auch mit der Entscheidung zufrieden. Es hat eine deutlich bessere Hardware als das Macbook, man kann durchaus damit zocken, ein mattes FullHD Display. Ist zwar jetzt 15", aber flacher und leichter als das Macbook.

Also für mich insgesamt ein deutliches Upgrade im Vergleich zum Macbook. Wenn ich noch einen vernünftigen Treiber für das Touchpad finde, damit Multitouch wie auf dem Macbook funktioniert (momentan kann ich nur mit zwei Fingern hoch und runterscrollen, mir fehlt das horizontale Scrollen im Moment und der 3-Finger-Flick), dann steht das Acer dem Apple vom Bedienkomfort in nichts nach.
Im Gegenteil, das lästige Problem, dass man nicht mal einen Rechtsklick auf einen Favoriten im Browser machen kann, der sich in einem Ordner befindet, hat man nicht mehr. Solche Details ärgern mich tierisch am Mac OS und man hat es noch nicht mal bis Moutain Lion behoben (nutze noch Snow Leopard).
Von der Kompatibilität zu professionellen Programmen ganz zu schweigen. Für die Uni bin ich, wenn ich ehrlich bin, einfach mit Windows besser unterwegs.

PS: von den Geräuschemissionen her ist das Acer genauso laut wie das Macbook, nur die HDD läuft etwas häufiger. Es gibt aber einen mSATA Slot, sodass dem Abhilfe geschafft werden kann.
Der Akku hält gefühlt genauso lange. Habs nicht exakt gemessen, aber die Laufzeiten werden sehr eng bei einander liegen. Sehe das Macbook da etwas vorn, vllt. so 4h Acer vs 5h MBP.

ohseb

Gibt es eig. auch eine Windows Alternative zu den Macbooks, die mir ähnlich gute Verarbeitung und Spielereien, sowie einen sehr guten Akku anbieten?



Damit meinte ich die Akku-Anzeige an der Seite oder die beleuchtete Tastatur.
Werde mir das Acer mal anschauen, obwohl ich mein Acer ja eig. loswerden wollte.
Mag schon die Verarbeitung von den Macs, aber für den Preis würde ich gerne eine Windows Alternative haben.
Aber ich habe bisher auch kein Win-NB gefunden, was mir das alles bietet inkl. 6-8 Stunden Akkulaufzeit..

Ne beleuchtete Tastatur hat das Acer auch. Nur die Akku-Anzeige am Gehäuse fehlt.

Also wirklich schlechter ist das Acer bei der Tastatur und beim Touchpad.
Und es ist eben nicht aus Alu, sondern Plastik, aber nicht schlecht verarbeitet, eher im Gegenteil überraschend gut für Acer-Verhältnisse.
Es ist schlank wie ein Ultrabook und hat eine GT750M an Bord. Gewicht liegt gerade mal bei 2kg.

Du vergleichst dein MacBook aus 2009 mit einem, dass erst vor kurzem erschienen ist?!
Und trotzdem vermisst du weiterhin Qualitätsmerkmale vom 4 Jahre alten Mac an deinem neuen Acer. Selbst das in der schnelllebigen IT-Branche neueste, mittlerweile alte, 2012 MacBook Pro macht jedem Nutzer Freude.
Egal ob im Studium, privatem Umfeld oder in der Öffentlichkeit, wie Medien Artists, Tontechniker o.ä., scheint Apple in der Branche allen anderen weiterhin voraus zu sein

Ich hab' ein MacBook Air und weil ich beruflich viele Programme einsetze, die nur auf Windows laufen, habe ich mir Parallels gekauft. Für alle privaten Dinge und soweit beruflich möglich nutze ich mittlerweile OSX, das wirklich gut und super zu bedienen ist. Eine kleine Handbewegung auf dem Touchpad und ich bin in Windows, kann nahtlos alle Programme nutzen und es läuft alles perfekt. Im Ernst, PERFEKT. Das Ding habe ich zu Release diesen Sommer gekauft und es ist bisher nicht 1 mal irgendwas unerwartetes passiert (aufgehängt o.ä.). Weder unter OSX noch unter Win8 via Parallels.
Dazu eine Akkulaufzeit von, je nach Nutzung, 8-12 Stunden. Unfassbar gutes Ding... Ein Pro habe ich noch nicht benutzt, überlege aber tatsächlich eins zu kaufen (je nachdem was das zukünftige MBP zu bieten hat). Vor einem Jahr habe ich alle für verrückt erklärt, die so viel Geld für ein Notebook ausgeben.

/E: Oh, war ein bisschen offtopic. Sorry, die anderen Kommentare hier verleiten irgendwie dazu. Also zum Deal: Ich würde das nicht kaufen, weil zu alt. Wenn man aber nicht mehr Geld ausgeben möchte, dann ist es vielleicht doch eine Überlegung wert - der Preis an sich ist ja, verglichen zur UVP, ganz gut. Wenn man es nur privat nutzt, ist es vielleicht sinnvoll - allerdings halte ich für nicht-professionelle Nutzung das MacBook Air für deutlich besser. Hot für den Deal, Kaufempfehlung eher nein. Wenn es Pro sein soll: auf's neue warten. Wenn Leistung nicht so wichtig: Air kaufen. Wenn Stabilität und Wohlbefinden nicht so wichtig, dafür Geld wichtig: anderer Hersteller.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text