325°
[LOKAL MÜNCHEN] MICROSOFT Surface Pro 3 - 64 GB i3 + Office 365 für 666,00€ @ Media Markt
15 Kommentare

mmdeal22ndwz.jpg

Eigentlich gut aber leider nur 64gb

memir

Eigentlich gut aber leider nur 64gb


Bei einen Windows Tablett ist das so nicht schlimm, du kannst alle User Ordner auf eine microSD Karte oder ein NAS auslagern.

Neee kann ich nur abraten, die 64gb sind zu wenig abzüglich Betriebsystem hat man nur ca 40gb frei.
Das auslagern auf SD karte geht ist aber schlecht da die Lese/Schreibgeschwindigkeit nicht im geringsten an die SSD rankommt.

memir

Eigentlich gut aber leider nur 64gb



Ist schon schlimm, denn wenn man sich schon so 'nen Boliden anschafft, hat man doch nicht Lust, Daten auf eine lahme microSD auszulagern... Und die Lösung mit einem NAS finde ich bei einem mobilen Gerät, das nichtmal eine Anbindung per 3G hat, auch nicht so richtig optimal.

Momoklein

Neee kann ich nur abraten, die 64gb sind zu wenig abzüglich Betriebsystem hat man nur ca 40gb frei. Das auslagern auf SD karte geht ist aber schlecht da die Lese/Schreibgeschwindigkeit nicht im geringsten an die SSD rankommt.



So ein quatsch... Sdxc sind bis zu 240mb pro Sekunde schnell da wirst keinen unterschied feststellen... Hat nix mit den alten Speicherkarten zu tun.Wennst natürlich eine für 5€ kaufst wirste ned glücklich

Das Teil ist außerdem usb3-fähig.

Wie gesagt ich rate davon ab, um wirklich Spaß an dem Produkt zu haben sollte man etwas tiefer in die Tasche greifen. Langfristig gesehen ist das datenherumgeschubse ungeil.

Geiz ist eben nicht GEIL es sei denn man ist leidensfähig ;-)

.

Also ich finde es HOT.
Ich selbst hab die 128GB version.
Aber es gibt genug Leuten denen die 64GB Version mit 64GB Speicherkarte alle mal ausreicht.

Und mit USB 3 kann man ja Filme / Fotos oder sonstiges auf einer USB Festplatte lagern.

Moesenkalle

Boliden? Das Teil variiert bei der UVP schon zwischen 800 bis 2000euro mein ich. Kaufste nen iPad für 600euro haste auch im Grunde net mehr internen Speicher. Haste deine Daten auf mSD kaufste dazu noch nen mSD USB Reader und kannst sie von jedem PC öffnen. Sprich willst dem Kumpel deine Urlaubsvideos zeigen, einfach mSD raus, in den USB Reader und am LCD TV oder seinem Android/Windows Tablet oder PC/Notebook angeschaut. So haste ne Trennung von System/Programmen und eigenen Daten.



Ich würde ein Surface Pro jetzt auch nicht mit einem iPad vergleichen. Ein iPad ist doch tendenziell ein überteuertes Spielzeug. Hier ist das Pro eher mit Geräten seiner Klasse zu vergleichen, und da finde ich 64GB etwas wenig. Und eine microSD ist auf Grund ihrer Schreib-/Leserate immer ein Hindernis. Videos und Bilder bekommt man auf die meisten modernen TVs übrigens drahtlos, da muss man sich keine Gefummel mit einer Speicherkarte für antun. Zumal die üblicherweise keinen microSD-Slot besitzen...

Moesenkalle

Finde eher die höheren Preis unattraktiv. Die schnelleren CPU bringen meist eh net soviel, das ist nen Office Gerät in meinen Augen und da reicht nen i3 und 8Gb RAM gibts eh erst bei 2 Nummern größer da ist man dann schon bei 1300 UVP. Ne dann kauf ich mir lieber das "gleiche" Gerät für die Hälfte. Gehäuse , Stift und der ganze Kram ist ja gleich. Nur CPU, RAM und Speicher unterscheidet sich. Verarbeitung ist von der Aussattung aber unabhängig. Sprich jemand der sich das dickste für 2000euro kauft hat auch kein besseres Gehäuse als der mit dem "Einsteiger Surface Pro 3"...



Naja, das kommt immer auf den Geldbeutel und die Bedürfnisse an Der Core i3 4020Y ist nicht gerade der schnellste, da machen die größeren Varianten doch deutlich mehr Druck. Sowas macht sich auch beim Laden von Websites bemerkbar. Wer (relativ) wenig ausgeben will aber ein einigermaßen flottes Tablet mit viel Speicherplatz benötigt, dem empfehle ich ein Dell Venue Pro 11 oder ein Sony Tap 11 -dort kann man die (mSATA) SSD auch selbst wechseln und so kostengünstig aufrüsten...

Momoklein

Neee kann ich nur abraten, die 64gb sind zu wenig abzüglich Betriebsystem hat man nur ca 40gb frei. Das auslagern auf SD karte geht ist aber schlecht da die Lese/Schreibgeschwindigkeit nicht im geringsten an die SSD rankommt.



Der war gut! Na dann zeig mir mal eine microSDXC, die eine Leserate von 240mb/s erreicht! Selbst die schnellsten microSDXC erreichen gerade so ein Zehntel(!) der Schreib-/Leserate einer guten SSD... (und ja, den Unterschied merkt man...)

.

Momoklein

Neee kann ich nur abraten, die 64gb sind zu wenig abzüglich Betriebsystem hat man nur ca 40gb frei. Das auslagern auf SD karte geht ist aber schlecht da die Lese/Schreibgeschwindigkeit nicht im geringsten an die SSD rankommt.




Also a Zehntel auf keinen Fall m.chip.de/tes…tml

Karten mit 100mb pro Sekunde findest ohne Probleme. 240 ist bestimmt auch bald ne Karte verfügbar

Momoklein

Neee kann ich nur abraten, die 64gb sind zu wenig abzüglich Betriebsystem hat man nur ca 40gb frei. Das auslagern auf SD karte geht ist aber schlecht da die Lese/Schreibgeschwindigkeit nicht im geringsten an die SSD rankommt.



Im von dir verlinkten Test erreicht die schnellste microSD eine reale Geschwindigkeit von knapp 92Mb/s, eine gute SSD kommt auf reale ~550Mb/s -stimmt ist kein Zehntel, sondern nur ein Sechstel. Trotzdem ein riesiger Unterschied. Und was irgendwann in Zukunft bei microSD' möglich sein könnte braucht man nicht diskutieren, denn die Entwicklung geht ja auch bei den SSD' weiter. Außerdem ist so eine 64GB microSD der höchsten Geschwindigkeitsklasse auch nicht ganz billig. Und bleibt ja trotzdem nur eine zweitklassige Wahl.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text