[Lokal Münster] 40 Jahre Allwetterzoo Münster - Preise wie damals! Für 3 € am 02.05.2014 in den Zoo!
544°Abgelaufen

[Lokal Münster] 40 Jahre Allwetterzoo Münster - Preise wie damals! Für 3 € am 02.05.2014 in den Zoo!

34
eingestellt am 1. Mai 2014
Der Allwetterzoo in Münster wird 40 Jahre alt und senkt aus diesem Grund für alle Besucher am 02.05.2014 den Eintrittspreis auf 3 €! Normalerweise werden für Erwachsene in den 'Sommermonaten' 16,90 €, für Kinder (3-14 Jahre) 8,90 € und für Schüler und Studenten 11,90 € fällig.
Außerdem werden an diesem Tag um 11 Uhr und 14 Uhr Führungen zum Thema 'Der Zoo gestern und heute' abgehalten. Für Inhaber einer Zooeintrittskarte sind die beiden 1,5-stündigen Führungen kostenlos. Der Treffpunkt ist bei den Nasenbären!

Viel Spaß im Zoo!

Beste Kommentare

Scheiss Tierquäler. Jeder der in Zoo oder Zirkus geht ist mitschuld am Leid und Elend der Tiere heutzutage.

Famstylz

@nitrodar1:da lässt sich drüber streiten... an die freue wildnis kommt der zoo sicherlich nicht heran, aber es ist auch so, dass es den Tieren im Zoo teilweise besser geht als in der Wildnis. z.B. keine Fressfeinde oder Konkurrenz. Genug Nahrung etc. für jedes Tier



Was ist denn das für eine bescheuerte Argumentation ?
Wenn man dich lebenslang ins Gefängnis sperrt, gehts dir bestimmt auch besser, kriegst genug zu essen und mußt dich nicht darum streiten.
Vom Auto wirst du auch nicht überfahren oder stürzt mit dem Flugzeug ab, etc...
34 Kommentare

Hot!

Scheiss Tierquäler. Jeder der in Zoo oder Zirkus geht ist mitschuld am Leid und Elend der Tiere heutzutage.

nitrodar1

Scheiss Tierquäler. Jeder der in Zoo oder Zirkus geht ist mitschuld am Leid und Elend der Tiere heutzutage.

Da ist meiner Meinung jeder Hundebesitzer der mit seinem Husky oder sonst einer Rasse nur einmal um den Block geht ein größerer Tierquäler

was ist an 16,90 euro hot?^^

augsburg verlangt für nen erwachsenen auch 10 euro eintritt obwohl wenn man langsam geht man durch den zoo in einer stunde durch ist^^ rofl

alles zu teuer

bei 4 personen sind das schnell mal 50-60 euro , da nehme ich lieber das geld als benzingeld her und fahr irgendwo ins ausland für 1-2 wochen wo ne woche auch nur 100 euro für ne familie kostet^^

schnaxilein

was ist an 16,90 euro hot?^^augsburg verlangt für nen erwachsenen auch 10 euro eintritt obwohl wenn man langsam geht man durch den zoo in einer stunde durch ist^^ roflalles zu teuerbei 4 personen sind das schnell mal 50-60 euro , da nehme ich lieber das geld als benzingeld her und fahr irgendwo ins ausland für 1-2 wochen wo ne woche auch nur 100 euro für ne familie kostet^^




Nix! Steht da aber auch nicht! X)

@nitrodar1:

da lässt sich drüber streiten... an die freue wildnis kommt der zoo sicherlich nicht heran, aber es ist auch so, dass es den Tieren im Zoo teilweise besser geht als in der Wildnis. z.B. keine Fressfeinde oder Konkurrenz. Genug Nahrung etc. für jedes Tier

Die grundsätzliche Frage ist:
Wie voll wird der Zoo an diesem Tag sein?
Vielleicht zu voll und ärgert sich trotz des Preises!

Eingesperrte Tiere angaffen ist würdelos und megacold. Hoffentlich sieht die Menschheit das in naher Zukunft mal endlich ein.

Famstylz

@nitrodar1:da lässt sich drüber streiten... an die freue wildnis kommt der zoo sicherlich nicht heran, aber es ist auch so, dass es den Tieren im Zoo teilweise besser geht als in der Wildnis. z.B. keine Fressfeinde oder Konkurrenz. Genug Nahrung etc. für jedes Tier



Was ist denn das für eine bescheuerte Argumentation ?
Wenn man dich lebenslang ins Gefängnis sperrt, gehts dir bestimmt auch besser, kriegst genug zu essen und mußt dich nicht darum streiten.
Vom Auto wirst du auch nicht überfahren oder stürzt mit dem Flugzeug ab, etc...

Daß die Existenz vieler Tierarten durch Zoos aufrechterhalten werden interessiert die Zoogegner wahrscheinlich auch nicht. Und ihr Mitgefühl für Tierchen hört auch sofort auf, sobald diese nicht große, runde Augen haben und sich auf anderen Kontinenten aufhalten, sondern klein, lästig, laut, schmuddelig, achtbeinig oder pieksend ist. Aber selber Hund, Katze oder sonstwas an sich binden. Aber gegen Zirkustiere oder Fleischverzehr sein. Euch hab ich gefressen...

Super Sache, leider habe ich keine Zeit.

Vegetarier und Veganer haben immer so einen leicht agressiven Unterton. Mag daran liegen dass euch was fehlt und ihr kronisch mit eurem Leben unzufrieden seit. Die geilsten sind die jenigen die zu einer Grillfeier eingeladen werden und dann nörgeln dass es fleisch zu essen gibt. wann checkt ihr eigentlich dass die Einladung eigentlich nur höflich gemeint ist ihr aber 90 % der normalen Menschen (ja Fleischesser sind normal) nur nervt.

Hmm, wohl eher was für Leute die an Werktagen Zeit haben
Wieso nicht Samstag und Sonntag, ach da hätten ja Familien mit arbeitenden und zur Schule gehenden Kindern auch was davon, das muß ja nun wirklich nicht sein, ne?

waldmann

Hmm, wohl eher was für Leute die an Werktagen Zeit haben ;)Wieso nicht Samstag und Sonntag, ach da hätten ja Familien mit arbeitenden und zur Schule gehenden Kindern auch was davon, das muß ja nun wirklich nicht sein, ne?



Ist doch Brückentag, also habt ihr den falschen Job

schnaxilein

was ist an 16,90 euro hot?^^augsburg verlangt für nen erwachsenen auch 10 euro eintritt obwohl wenn man langsam geht man durch den zoo in einer stunde durch ist^^ roflalles zu teuerbei 4 personen sind das schnell mal 50-60 euro , da nehme ich lieber das geld als benzingeld her und fahr irgendwo ins ausland für 1-2 wochen wo ne woche auch nur 100 euro für ne familie kostet^^


Klick mal oben rechts auf "Log out" und komm nie wieder auf die Idee dich einzuloggen...

Famstylz

@nitrodar1:da lässt sich drüber streiten... an die freue wildnis kommt der zoo sicherlich nicht heran, aber es ist auch so, dass es den Tieren im Zoo teilweise besser geht als in der Wildnis. z.B. keine Fressfeinde oder Konkurrenz. Genug Nahrung etc. für jedes Tier

Und genug Platz um dich zu bewegen.

waldmann

Hmm, wohl eher was für Leute die an Werktagen Zeit haben ;)Wieso nicht Samstag und Sonntag, ach da hätten ja Familien mit arbeitenden und zur Schule gehenden Kindern auch was davon, das muß ja nun wirklich nicht sein, ne?

Oder warst Blöd den Urlaubsschein rechtzeitig auszufüllen.

waldmann

Hmm, wohl eher was für Leute die an Werktagen Zeit haben ;)Wieso nicht Samstag und Sonntag, ach da hätten ja Familien mit arbeitenden und zur Schule gehenden Kindern auch was davon, das muß ja nun wirklich nicht sein, ne?

sowie ich. :-(

Herr schmeiß endlich Hirn vom Himmel ... am besten mit PDF-Anleitung zur Benutzung. Mehr als Mausklicks können ja hier einige nicht mehr! WAS für ein Kindergarten hier, jeder ist der tollste/schlauste/beste mit der meisten Ahnung. Einfach nur noch peinlich!!!!!!!

Preis Top, aktuelles Wetter in Münster flop!

Famstylz

@nitrodar1:da lässt sich drüber streiten... an die freue wildnis kommt der zoo sicherlich nicht heran, aber es ist auch so, dass es den Tieren im Zoo teilweise besser geht als in der Wildnis. z.B. keine Fressfeinde oder Konkurrenz. Genug Nahrung etc. für jedes Tier



eingesperrt zu sein ist besser? das ist doch wirklich quatsch. sowas bekommen wir beigebracht damit wir perversen bürger uns unsere missbrauchte macht schön reden können.

"bei 4 personen sind das schnell mal 50-60 euro"

In Münster oder Augsburg?
Kannst Du mir den aktuellen Wechselkurs schicken?
Damit ich mir das umrechnen kann, wieviel 4 Personen bei 10 oder 16,90 Euro Eintritt wirklich kosten ...

Tierquälerei !!! Ich gehe nie wieder in den Zoo. Sowassollte nicht unterstützt werden !

Immer diese Offtopic-Diskussionen hier...

Wer Zoo gut findet, geht hin. Die anderen lassen es einfach bleiben.

Ach Gottchen nun kommen die Moralaposteln wieder.
1. Mittlerweile sind die meisten Tiere in den Zoos geboren und kennen die freie Wildbahn gar nicht.
2. Den Tieren geht es in den deutschen Zoos sehr gut, keine Feinde, genug Futter und die Areale sind meist auch ausreichend groß.
3. Vor allem Jungtiere die von ihren Eltern verstoßen werden und in der Natur sterben würden, können in Zoos gerettet werden.

Aber Hauptsache erstmal irgendwelche veralteten Hippie/Greenpeace Klischees raushauen.

War vor paar Wochen noch im Münster Zoo und er hat schon ein paar Highlights zu bieten, vor allem die frei herumlaufenden Kattas sind immer wieder witzig. 3€ sind ein Top-Preis und da unter der Woche (trotz Brückentag) sicherlich auch nicht so überfüllt. Zumal das Wetter auch nicht optimal ist...für Menschen...die Tiere sind sicherlich etwas aktiver als in der prallen Sonne.

ist da ein all-you-can-eat-giraffenfleisch inklusive? X)

polygon

Eingesperrte Tiere angaffen ist würdelos und megacold. Hoffentlich sieht die Menschheit das in naher Zukunft mal endlich ein.



Da hoffe ich doch mal, dass du dich vegan ernährst.

schnaxilein

was ist an 16,90 euro hot?^^augsburg verlangt für nen erwachsenen auch 10 euro eintritt obwohl wenn man langsam geht man durch den zoo in einer stunde durch ist^^ roflalles zu teuerbei 4 personen sind das schnell mal 50-60 euro , da nehme ich lieber das geld als benzingeld her und fahr irgendwo ins ausland für 1-2 wochen wo ne woche auch nur 100 euro für ne familie kostet^^


Ohne, dass du es geschnallt hast, waren meine Kommentare immer an die Person hinter den Troll gerichtet. Ich wette, das meiste hat gepasst

Aber du wirst schlecht oder nachlässig. Jedenfalls langweilig. Wars dann für dich mit diesem Account.

nitrodar1

Scheiss Tierquäler. Jeder der in Zoo oder Zirkus geht ist mitschuld am Leid und Elend der Tiere heutzutage.


Zoos sorgen dafür, dass zahlreiche Tierarten noch existieren, die dank Deinem und meinem Egoismus sonst längst ausgestorben wären. Soviel mal dazu.

leider muss ich heute arbeiten

Ich würde auch nicht alle Zoo´s über einen Kamm scheren.

So, ich habe mir jetzt ein paar Kommentare von euch herausgepickt und versuche mal darauf einzugehen. Here we go!

Turaluraluralu

Daß die Existenz vieler Tierarten durch Zoos aufrechterhalten werden interessiert die Zoogegner wahrscheinlich auch nicht. Und ihr Mitgefühl für Tierchen hört auch sofort auf, sobald diese nicht große, runde Augen haben und sich auf anderen Kontinenten aufhalten, sondern klein, lästig, laut, schmuddelig, achtbeinig oder pieksend ist. Aber selber Hund, Katze oder sonstwas an sich binden. Aber gegen Zirkustiere oder Fleischverzehr sein. Euch hab ich gefressen...


Super, nachdem wir ihren Lebensraum durch Rodungen, Landnahme, industrielle Verschmutzungen, menschengemachte Umweltkatastrophen etc. nachhaltig zerstört haben, sollen wir uns alle noch auf die Schulter klopfen und von den Tieren Dankbarkeit erwarten, dass wir sie vor ihrer völligen Ausrottung durch uns bewahrt haben. Wtf? Bei dieser Logik muss ich dich ersthaft fragen, was da eigentlich in deinem Kopf vorgeht? Unfassbar!
Der Rest ist pure Relativierung, Generalisierung und Polemik. Unterstes Niveau.



KingKuni8

Ach Gottchen nun kommen die Moralaposteln wieder. 1. Mittlerweile sind die meisten Tiere in den Zoos geboren und kennen die freie Wildbahn gar nicht.


Selbst wenn das stimmen sollte, was ich stark bezweifle und was du erst einmal belegen müsstest, löst man damit doch nicht das Bedürfnisproblem der Tiere. Nur weil sie die freie Wildnis nicht kennen, haben ihre Instinkte und ihre natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnisse nicht aufgehört zu existieren. So muss z.B. ein Elefant jeden Tag ordentlich Strecke machen, was er in einem räumlich begrenzten Zoo nicht tun kann. Dann gibt es solche Tiere wie Einsbären, die ein riesiges Gebiet, ständige Jagdbeschäftigung und den (Überlebens-)Kampf mit der Natur benötigen. Das alles kannst du nicht einfach in einem Zoo simulieren. Oder nehmen wir die Orcas. Diese stolzen und intelligenten Tiere haben in der Vergangenheit schon oft genug gezeigt, dass sie in der Gefangenschaft psychische Störungen entwickeln und auch physische Leiden haben. Nicht zuletzt das hat offenbar dazu geführt, dass sie ihre Pfleger und Trainer urplötzlich attackiert und getötet haben, obwohl es keine Hinweise darauf gibt, dass diese Tieren (wie auch Delphinen) in der freien Wildnis aggressives Verhalten gegenüber dem Menschen hätten. Schließlich gibt es noch Untersuchungen, die belegen, dass die Lebenserwartung zahlreicher Tiere in der Gefangenschaft gegenüber der freien Wildbahn zum Teil sehr viel geringer ausfällt. Tiere werden untereinander aggressiv, weil sie sich ihre Herde nicht freiwillig aussuchen und sich mangels ausreichend zur Verfügung stehendem Platz auch nicht räumlich trennen können. Die Folgen dieses ganzen Schmierentheaters sind nachweislich Stress sowie psychische, psycho-somatische und physische Belastungen für diese Lebewesen.

KingKuni8

2. Den Tieren geht es in den deutschen Zoos sehr gut, keine Feinde, genug Futter und die Areale sind meist auch ausreichend groß.


Das bezweifle ich sehr und die Bewertung „ausreichend“ ist entlarvend und zeigt, dass wie immer nur versucht wird, eigens definierte und häufig Sachzwängen (Geldmangel, Platzmangel etc.) unterworfene Mindeststandards einzuhalten. Der Zoo ist und bleibt eine höchst artifizielle Angelegenheit, die – und das muss man einfach mal betonen – eine tiergerechte Haltung nicht ermöglicht, ansonsten gäbe es nicht diese wahrnehmbar verbalisierte Haltung aus den Reihen der Wissenschaft, den Interessenverbänden, der Gesellschaft sowie der Politik und der Legislative, die dazu führt, dass die Zoos bis heute einem immer stärker werdenden Reformdruck ausgesetzt sind und sich häufig in einer Rechtfertigungssrolle wiederfinden.
Vor allem dem Lobbyismus der Tierschutzbewegung und der wissenschaftlichen Forschung ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich in den letzten Jahrzehnten die Lebensbedingungen in vielen Zoos etwas verbessert haben. Aber allein das zeigt doch schon, dass wir hier höchstens von Verbesserungen sprechen können, den Tieren aber niemals und schon gar nicht überall auf der Welt ideale Lebensbedigungen bieten können.

Ein Tier lebt wie der Mensch außerdem nicht von Brot allein. Zudem gibt es noch so etwas wie das Klima, das auf die vielen verschiedenen Tierarten abgestimmt werden muss, und evolutionäre Anpassungen bei den Tieren, denen man Rechnung zu tragen hat. Auch eine freie und wechselnde Partnerwahl und die Ermöglichung eines Sozialverhalten sind nur weitere von den vielen vitalen Bedürfnissen, die das Tier befriedigen muss. Es ist aber unmöglich alle diese Faktoren in einem Zoo bei der Vielzahl an Tiere, die solche Einrichtungen beherbergen, zu berücksichtigen.

Abgesehen davon finde ich es amoralisch, dass der primäre Zweck eines Zoos darin besteht, Tiere zur Schau zur stellen. Ich kann bei aller Anstrengung fast überhaupt nichts Gutes daran erkennen.

KingKuni8

3. Vor allem Jungtiere die von ihren Eltern verstoßen werden und in der Natur sterben würden, können in Zoos gerettet werden.

Dann ist das eben so, aber eine nicht artgerechte Tierhaltung ist eine lebenslange Qual für das Lebewesen und kann diesen abwegigen menschlichen Voyeurismus nicht rechtfertigen. Die Zivilisation ist ein Zustand und ein Ergebnis eines Erziehungsprozesses des Menschen durch den Menschen, der immer weitergeht. Es ist gar nicht so lange her, dass in Deutschland bspw. das sog. elterliche Züchtigungsrecht bestand, das den Eltern körperliche Gewaltausübung gegenüber ihren Kindern gestattete. Heutzutage mag man sich das gar nicht mehr vorstellen und bewertet das als etwas arg Rückständiges und Barbarisches. Ich hoffe, dass wir eines Tages soweit sind und es endlich einsehen, dass wir auch der Tierwelt mehr Respekt und Wertschätzung entgegenbringen müssen.

Versetze dich mal in die Lage der Tiere und stelle dir vor, eine andere Spezies würde mit der gleichen Argumentation deine Gefangenschaft und Zurschaustellung rechtfertigen. Du könntest deine Sorgen und Wünsche gegenüber dieser gedachten Spezies (wie die Tiere gegenüber dem Menschen) nur in Form deines Verhaltens artikulieren und auf der Deutungsebene würde dein Herrchen zig Fehlinterpretationen vornehmen, weil er z.B. wie auch der Mensch tierische Verhaltensweisen mit menschlichen vergleicht, sie zum Teil gleichsetzt und daraus fehlerhafte und fatale Rückschlüsse auf das Wohl der Tiere zieht.

KingKuni8

Aber Hauptsache erstmal irgendwelche veralteten Hippie/Greenpeace Klischees raushauen.


Ach, kommt mir nicht mit diesem Schwachfug.

Schneiper

Da hoffe ich doch mal, dass du dich vegan ernährst.


Und wenn nicht, was dann? Ist man in dieser Sache etwa nur dann glaubwürdig und moralisch standfest, wenn man sich vegan ernährt? *kopfschüttel*
Abgesehen davon geht es hier um die Tiere und die Einrichtung Zoo, aber nicht um mich und meine Person. Und dein ad hominem Einwand zeigt mir einfach, dass du offenbar nichts Gescheites zu diesem Thema beizutragen hast.

KingKuni8

1. Mittlerweile sind die meisten Tiere in den Zoos geboren und kennen die freie Wildbahn gar nicht.

Wenn du bezüglich des Wildfangs von Zootieren und der Eigenaufzucht von Zootieren weder Ahnung hast, noch den Einwand von anderen akzeptierst und dich auch nicht selbst informieren möchtest, dann hättest du dir nicht nur das, sondern ebenso den ganzen anderen Krempel auch sparen können. Er oder sonstwer muss dir garnichts belegen. Geh einfach nicht in den Zoo, vermittle deinen armen Kindern das auch, lass uns in Ruhe und kümmere dich außer um diese "stolzen" Tiere doch auch und erstmal um die nicht ganz so großen, aber nicht minder stolzen Tiere deines unmittelbaren Lebensumfeldes, auch wenn sie nicht annähernd so viel hermachen wie die Großtiere es Zoos, die auch du nicht aus ihrer natürlichen Umgebung kennen wirst. Zu dumm aber auch, daß eigene Zoonichtbesuch überhaupt keinen Unterschied macht, sodaß man unbedingt andere auf Linie zwingen möchte.

Turaluraluralu

Daß die Existenz vieler Tierarten durch Zoos aufrechterhalten werden interessiert die Zoogegner wahrscheinlich auch nicht. Und ihr Mitgefühl für Tierchen hört auch sofort auf, sobald diese nicht große, runde Augen haben und sich auf anderen Kontinenten aufhalten, sondern klein, lästig, laut, schmuddelig, achtbeinig oder pieksend ist. Aber selber Hund, Katze oder sonstwas an sich binden. Aber gegen Zirkustiere oder Fleischverzehr sein. Euch hab ich gefressen...



Jupp, wenn die Aliens kommen, stecken die dich auch in den Zoo

Ironnic

Jupp, wenn die Aliens kommen, stecken die dich auch in den Zoo

Damit muss man und insbesondere ich sowieso rechnen. Schließlich ist bislang nicht erwiesen, daß auch die Aliens schon oder noch über Berufszweige wie Sozialpädagogen verfügen. <-;<
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text