[lokal Nürnberg] STM32 - gratis Entwicklungsboards - Embedded World 2017
426°Abgelaufen

[lokal Nürnberg] STM32 - gratis Entwicklungsboards - Embedded World 2017

16
eingestellt am 7. Feb 2017
STMicroelectronics verschenkt wieder STM32 Entwicklungs- und Evaluationsboards auf der Messe Embedded World in Nürnberg
Dazu muss man sich für das Board seiner Wahl online registrieren und erhält daraufhin ein Voucher per Email zugeschickt.

Dieses mal gibt es eins der folgenden Boards
NUCLEO-F767ZI

NUCLEO-F413ZH

NUCLEO-F401RE

NUCLEO-L476RG

NUCLEO-L053R8

NUCLEO-L432KC

NUCLEO-L011K4
und zusätzlich eines der folgenden add-ons:
X-NUCLEO-IKS01A2

X-NUCLEO-IHM11M1

X-NUCLEO-IHM12A1
außerdem noch diese kits dazu:
ST25DV-DISCOVERY

ST25R3911-DISCOVERY

STEVAL-IDB007V1

Die Teile sind super für Einsteiger im Bereich der Mikrocontroller, wer aber nichts damit anfangen kann darf sich gerne enthalten.

Noch sind alle Sachen erhältlich.

Die Messe findet am 14-16. März 2017 statt, gratis Tickets für die Messe bekommt man z.b. mit dem Code ew17web

Viel Spaß, vllt sieht man sich dort

Ich war so frei und habe einiges aus dem Deal des vorjahres übernommen: mydealz.de/dea…784
Zusätzliche Info

Gruppen

16 Kommentare
Das sollten wirklich nur Leute bestellen, welche Erfahrung mit µC haben. Sonst könnte es sehr peinlich werden wen ich euer Board am ST-Stand abholt.
Nicht zu vergleichen mit einem Arduino, deutlich komplexer. Also nichts für Einsteiger.

Ja, mit der IDE von ST ist das theoretisch auch für Einsteiger (in die Cortex-M Reihe, ohne Grundkenntnisse wie z.B. Interrupt, Context, GPIO, Architektur, usw. ausgeschlossen) handlebar da die relativ gut ist und die nervige Einrichtung der Toolchain entfällt. Aber man muss deutlich mehr wissen als bei einem Arduino und wer schon an einem Arduino scheitert, der wird mit diesem Controller nur frustriert sein. Es gibt auch kaum "Howto" Schritt für Schritt Anleitungen, sprich wirklich nur etwas für Leute die sich bereits auskennen.

Sprich ein Einsteiger sollte sich lieber für 5$ einen Arduino holen oder generell sich die Grundlagen aneignen, diese Boards sind dafür einfach zu komplex (von Atmel gibt es auf der Messe in der Regel die xplained-mini umsonst, die sollten Arduino kompatibel sein, wobei ich persönlich von Atmel nicht sonderlich viel halte, für Einsteiger langen die Dinger aber).
Bearbeitet von: "ktxjg" 7. Feb 2017
ktxjg7. Feb 2017

Nicht zu vergleichen mit einem Arduino, deutlich komplexer. Also nichts …Nicht zu vergleichen mit einem Arduino, deutlich komplexer. Also nichts für Einsteiger.Ja, mit der IDE von ST ist das theoretisch auch für Einsteiger (in die Cortex-M Reihe, ohne Grundkenntnisse wie z.B. Interrupt, Context, GPIO, Architektur, usw. ausgeschlossen) handlebar da die relativ gut ist und die nervige Einrichtung der Toolchain entfällt. Aber man muss deutlich mehr wissen als bei einem Arduino und wer schon an einem Arduino scheitert, der wird mit diesem Controller nur frustriert sein. Es gibt auch kaum "Howto" Schritt für Schritt Anleitungen, sprich wirklich nur etwas für Leute die sich bereits auskennen.Sprich ein Einsteiger sollte sich lieber für 5$ einen Arduino holen oder generell sich die Grundlagen aneignen, diese Boards sind dafür einfach zu komplex (von Atmel gibt es auf der Messe in der Regel die xplained-mini umsonst, die sollten Arduino kompatibel sein, wobei ich persönlich von Atmel nicht sonderlich viel halte, für Einsteiger langen die Dinger aber).




Da outet sich aber jemand. Komischerweise sind oft ARM-Entwickler ohne tiefere Kenntnisse so hochnäsig.

Die Boards sind teilweise relativ simpel. Gerade die Nucleo mit mbed sind mittlerweile eher simpel zu benutzen. Wer beim arduino nur ein Programm runterlädt und laufen lässt, wird das auch bei einem Nucleo so machen. Ein NUCLEO-L432KC hat dann wohl auch gleich das gleiche PIN-Layout wie ein alter Arduino Nano, passt also bei Bastlern vom Platz her. Und stm32duino.com/ zeigt recht gut wie diese eben mit der Arduino IDE da mit zurechtkommen. Und das ohne sich bis in jedes kleine Detail mit den Dingern auskennen zu müssen - das ist für die meisten Anwender total egal, was zählt ist die Mehrleistung.Mit nem explained mini werden die meisten nichts anfangen können - genausowenig mit nem PIC.

Aber auch "richtige echte wahre Helden der STM32 Programmierung" nutzen das meist nicht mehr LowLevel- sondern eben mit den mitgelieferten Bibliotheken, oder nehmen "Abkürzungen" wie STMCube oder integrieren gleich alles in Atollic. Seitdem MCUs relativ flott geworden sind hört Bitgeschubse immer mehr auf - in Lehre und staatlich geförderter Forschung hat sie noch einen Platz, aber es ist schlicht zu zeitaufwändig und zu teuer, so dass sich ein etwas größerer Prozessor mit wenig Optmierung deutlich mehr bei normalen Seriengrößen lohnt.


Atmel ist übrigens schon eine ganze Weile von MicroChip übernommen worden.

Also an den Ersteller: Vielen Dank. Bei der electronica gab übrigens welche ohne Anmeldung, allerdigns andere.
Bearbeitet von: "gadthrawn" 7. Feb 2017
gadthrawn7. Feb 2017

Da outet sich aber jemand. Komischerweise sind oft ARM-Entwickler ohne …Da outet sich aber jemand. Komischerweise sind oft ARM-Entwickler ohne tiefere Kenntnisse so hochnäsig.Die Boards sind teilweise relativ simpel. Gerade die Nucleo mit mbed sind mittlerweile eher simpel zu benutzen. Wer beim arduino nur ein Programm runterlädt und laufen lässt, wird das auch bei einem Nucleo so machen. Ein NUCLEO-L432KC hat dann wohl auch gleich das gleiche PIN-Layout wie ein alter Arduino Nano, passt also bei Bastlern vom Platz her. Und http://www.stm32duino.com/ zeigt recht gut wie diese eben mit der Arduino IDE da mit zurechtkommen. Und das ohne sich bis in jedes kleine Detail mit den Dingern auskennen zu müssen - das ist für die meisten Anwender total egal, was zählt ist die Mehrleistung.Mit nem explained mini werden die meisten nichts anfangen können - genausowenig mit nem PIC.Aber auch "richtige echte wahre Helden der STM32 Programmierung" nutzen das meist nicht mehr LowLevel- sondern eben mit den mitgelieferten Bibliotheken, oder nehmen "Abkürzungen" wie STMCube oder integrieren gleich alles in Atollic. Seitdem MCUs relativ flott geworden sind hört Bitgeschubse immer mehr auf - in Lehre und staatlich geförderter Forschung hat sie noch einen Platz, aber es ist schlicht zu zeitaufwändig und zu teuer, so dass sich ein etwas größerer Prozessor mit wenig Optmierung deutlich mehr bei normalen Seriengrößen lohnt.Atmel ist übrigens schon eine ganze Weile von MicroChip übernommen worden.



Für Arduino findest du unzählige fertige Libs und auch Beispiele. Bei STM32 sieht das anderst aus. Das meinte ich. Aber hey, mal lieber arrogant Unkenntnis unterstellen wenn jemand darauf hinweist, dass Cortex-M komplex sein kann. Wer nichts über den Aufbau weiß, der wird ggf. verwirrt sein wieso seine Anwendung nicht funktioniert und er schlichtweg vergessen hat den Takt für GPIO/SPI/etc. zu aktivieren. Und gerade mit mbed verzichtet man auf einen der größten Vorteile der Cortex-M Reihe - man kann diese schön debuggen (ggf. haben die inzwischen da etwas eingebaut, vor ein paar Jahren war die Debugmöglichkeit (Register, Stack usw betrachten) eher nicht gegeben, gab da irgendwas mit Keil, aber ob man Keil möchte...).

PS: Gerade Leute ohne Ahnung neigen dazu, einen gut gemeinten Hinweis als hochnäsig abzutun. Aber da wären wir mal wieder bei haltlosen Unterstellungen die keinem etwas nützen...
Bearbeitet von: "ktxjg" 7. Feb 2017
ktxjg7. Feb 2017

Für Arduino findest du unzählige fertige Libs und auch Beispiele.


Schau mal allein in obigen link.
Bearbeitet von: "gadthrawn" 7. Feb 2017
Pffff, ich zeig denen meinen Pi Zero Emulator den ich in eine NES Cartridge geklebt habe, die werden mir zu Füßen liegen.
gadthrawn7. Feb 2017

Schau mal allein in obigen link.



Projects: 77 Topics.

duino4projects.com/sim…st/

2019 Projekte.

Kleiner Unterschied?

Und mit den Libs bezog ich mich mitunter auch auf die unterschiedliche HAL, z.B. ST hatte lange Zeit mehrere HAL für die STM32L/STM32F usw. Reihe, inzwischen wurde das mit CubeMX vereinheitlicht, aber sowas darf man halt nicht unterschätzen. Gerade herstellerübergreifend kann so etwas sehr nervig sein.
Bearbeitet von: "ktxjg" 7. Feb 2017
ktxjg7. Feb 2017

Projects: 77 …Projects: 77 Topics.http://duino4projects.com/simple-arduino-project-list/2019 Projekte.Kleiner Unterschied?Und mit den Libs bezog ich mich mitunter auch auf die unterschiedliche HAL, z.B. ST hatte lange Zeit mehrere HAL für die STM32L/STM32F usw. Reihe, inzwischen wurde das mit CubeMX vereinheitlicht, aber sowas darf man halt nicht unterschätzen. Gerade herstellerübergreifend kann so etwas sehr nervig sein.


Mehrere sind gleich und Sachen wie ein Servo Mod für 360 Grad ist eher Hardware ;-) Ich denke durch Druck mit Arduino und Einfachheit hat sich bei vielen Herstellern in den letzten 5 Jahren einiges zur Vereinfachung getan. (Solang der Anbieter nicht von Motorola abstammt...)
Bearbeitet von: "gadthrawn" 7. Feb 2017
ich oute mich mal als unwissend.
Was fängt man mit sowas an?

Wie sieht es mit Kodi aus?
mactron7. Feb 2017

Wie sieht es mit Kodi aus?



4k wird erst nächstes Jahr supported, sollte aber schon gehen.
Mal den Thread abonniert wegen dem interessanten Wortgefecht
Sind diese Entwicklerboards nun gut geeignet für Anfänger?
Mouser hat ebenfalls kostenfreie Tickets und auch noch andere DEVK KITS die man gewinnen kann....mouser.com/emb…ld/
das Grundprinzip aller Mikrocontroller (uC) ist das selbe. Ein arduino Programmierer der sich einfach Codes vom Internet runterladet ist für mich ehrlich gesagt kein uC-Programmierer. Bei uC´s muss geschaut werden, welche Register gesetzt werden müssen. Beispielsweise kann man so ein GPIO-Pin auf Analog, Floating, PushPull, PullUp, PullDown, ... schalten. Gerade bei Stm sollte man nicht glauben das es einfach ist, besonderst die Vektortabelle für die Interrupts ist ein bisschen Tricky. Außerdem habe ich im Internet keine guten Tutorials gefunden, die das einfache programmieren von Mikrocontrollern zeigt. Meiner meinung nach muss das uC programmieren einmal gut erklärt werden, sowie die einfachen Pheripherals(Timer, ADC, etc.). Vielleicht mach ich mal eine tutorialseite :P
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text