*LOKAL OFFLINE* Günstiger Radio/CD-Player mit USB und MP3-Wiedergabe
371°Abgelaufen

*LOKAL OFFLINE* Günstiger Radio/CD-Player mit USB und MP3-Wiedergabe

19,99€54,99€-64%Aktionshaus Wreesmann Angebote
27
eingestellt am 4. Dez 2017
Soundmaster SCD3750DS Die SiMPSONS Radio/CD-Player mit Resume-Funktion, MP3 Wiedergabe, USB Steckplatz

Ideal für´s Kinderzimmer.

Günstigster Preis lt. idealo 54,99 Euro

idealo.de/pre…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Die 90er haben so eben angerufen, die wollen ihren CD-Player zurück.
27 Kommentare
Wie bereits erwähnt, genau das richtige fürs Kinderzimmer!

Leider nur offline, sollte man mal Reinschreiben.....Schade
Bearbeitet von: "Gollum75" 4. Dez 2017
Simsons Hot.
Der Player could
1. Hässlich
2. Nicht zeitgemäß
Avatar
GelöschterUser497539
Super, kein einziger Laden in Deutschland.
DerTurke4. Dez 2017

Simsons Hot.Der Player could 1. Hässlich 2. Nicht zeitgemäß


Habe so ein Ding für meine Tochter, knapp zwei Jahre alt! Die findet das Ding Klasse und hämmert auch munter darauf rum:) Bei dem Preis ist es mir egal, wenn das Ding die Hufe hoch reisst. Aber bisher hält das Ding einiges aus
ohne Mikrofon.... cold ;-)
Schade keine einzige Filiale in der näche,fast alle Filialen im Noden oder in Ostdeutschland,und ich wohne im Ruhrpott
Preisvergleich 54€ und die Werbung reduziert das Teil von 39€?
Die 90er haben so eben angerufen, die wollen ihren CD-Player zurück.
Guter Preis.
Bitte LOKAL in den Titel
Preisgekrönt hässliches Design.
Kurze Frage an die Schlaumeier hier. Wie sehen denn zeitgemäße cd Player für Kinder aus?
gintonic4. Dez 2017

Kurze Frage an die Schlaumeier hier. Wie sehen denn zeitgemäße cd Player f …Kurze Frage an die Schlaumeier hier. Wie sehen denn zeitgemäße cd Player für Kinder aus?


Besser.
gintonic4. Dez 2017

Kurze Frage an die Schlaumeier hier. Wie sehen denn zeitgemäße cd Player f …Kurze Frage an die Schlaumeier hier. Wie sehen denn zeitgemäße cd Player für Kinder aus?


Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.
In Zeiten, in denen Grundschüler schon Smartphones haben ich würde sagen einem Kind einen CD Player zu schenken ist grob fahrlässig und steigert fast schon die Mobbing Gefahr in Kindergarten und Schule.

Entweder man ist wirklich Retro und holt sich n LP/Vinyl Player oder man ist wirklich zeitgemäß und holt sich den Inhalt digital(isiert).

CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans gekauft..
Bearbeitet von: "feZaq" 4. Dez 2017
feZaq4. Dez 2017

[...]CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans …[...]CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans gekauft..


Oder eben einfach vererbt oder aus der Bibliothek ausgeliehen.
Ich habe meinem Nachwuchs Unmengen an Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg auf Kassette vererbt und dank Abspielgerät werden die auch genutzt.
Avatar
GelöschterUser813168
Kaya4. Dez 2017

Schade keine einzige Filiale in der näche,fast alle Filialen im Noden oder …Schade keine einzige Filiale in der näche,fast alle Filialen im Noden oder in Ostdeutschland,und ich wohne im Ruhrpott



Ostfriesland, Sachsen-Anhalt und Sachsen, um genau zu sein.
Also manche Kommentatoren hier ist anzumerken, dass sie zwar darüber schreiben, was Kinder heute angeblich bräuchten, ohne aber Kinder zu haben. Schließt bitte nicht von euch auf 6-jährige. Danke.
Avatar
GelöschterUser813168
feZaq4. Dez 2017

Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon …Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon Smartphones haben ich würde sagen einem Kind einen CD Player zu schenken ist grob fahrlässig und steigert fast schon die Mobbing Gefahr in Kindergarten und Schule. Entweder man ist wirklich Retro und holt sich n LP/Vinyl Player oder man ist wirklich zeitgemäß und holt sich den Inhalt digital(isiert).CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans gekauft..



Abwarten, da ja jetzt neben den von dir angesprochenen Schallplatten auch Musikkassetten wieder stark im Kommen sind, werden CDs auch irgendwann wieder entdeckt werden. Jedes Format hat so seine Vorteile.

winfuture.de/new…tml
Wirklich schade, dass es nur lokal ist. Fürs Kinderzimmer genau richtig und Preis auch ok. Fürs Kinderzimmer geb ich da keine 50€ für so ein Teil aus.
jetzteinandererNick4. Dez 2017

Oder eben einfach vererbt oder aus der Bibliothek ausgeliehen.Ich habe …Oder eben einfach vererbt oder aus der Bibliothek ausgeliehen.Ich habe meinem Nachwuchs Unmengen an Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg auf Kassette vererbt und dank Abspielgerät werden die auch genutzt.


Naja.. Sofern das normale MC Magnetkassetten sind und die sich nach einer Generation (+/-25Jahre?!) noch nicht anhören als ob sie schonmal in der Waschmaschine wohnten - hast du dafür schonmal meinen Respekt.

Wirklich zeitgemäß ist es aber ja trotzdem nicht.. Spotify/amazon/Apple und wie sie alle heißen haben so ziemlich jedes Benjamin Blümchen/Bibi Blocksberg Album. Zum Kauf und stream.

Ich weiß, aber die Kinder sollen ja auch wissen die Menschen wir früher lebten..
Bearbeitet von: "feZaq" 4. Dez 2017
feZaq4. Dez 2017

Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon …Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon Smartphones haben ich würde sagen einem Kind einen CD Player zu schenken ist grob fahrlässig und steigert fast schon die Mobbing Gefahr in Kindergarten und Schule. Entweder man ist wirklich Retro und holt sich n LP/Vinyl Player oder man ist wirklich zeitgemäß und holt sich den Inhalt digital(isiert).CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans gekauft..



Ja nee, ist klar, Du kaufst für den Kindergarten auch noch die Adidas-Schuhe und den Nike-Anzug aus Angst Dein Kind könnte gemobbt werden.

Naja, diese Kinder werden dann zuerst abgezogen weil sie mit der Masse schwimmen anstatt zu lernen, daß irgendwelche Statussymbole die eigene Persönlichkeit nicht aufwerten.

Lass Dein Kind im Kindergarten bloß nicht im Sand spielen oder Fußball kicken ohne Goretex-Klamotten, es könnte dreckig werden und am Ende noch Freunde außerhalb der Digitalität finden.

Jens20154. Dez 2017

Ja nee, ist klar, Du kaufst für den Kindergarten auch noch die …Ja nee, ist klar, Du kaufst für den Kindergarten auch noch die Adidas-Schuhe und den Nike-Anzug aus Angst Dein Kind könnte gemobbt werden.Naja, diese Kinder werden dann zuerst abgezogen weil sie mit der Masse schwimmen anstatt zu lernen, daß irgendwelche Statussymbole die eigene Persönlichkeit nicht aufwerten.Lass Dein Kind im Kindergarten bloß nicht im Sand spielen oder Fußball kicken ohne Goretex-Klamotten, es könnte dreckig werden und am Ende noch Freunde außerhalb der Digitalität finden.


Joa.. würde meinen Kommentar nicht weniger überspitzt finden als deinen jetzt

Ich kauf mir selber keinen CD Player, da CDs unübersichtlich, nicht nachhaltig, nicht unbegrenzt haltbar, teuer und unflexibel sind.
Das hat erstmal gar nix mit Statussymbol zu tun. Allgemein frag ich mich wie digitaler Inhalt ein Statussymbol sein kann Und wie du drauf kommst, dass mir das wichtig wäre

Ich mein damit nur, wenn alle Kinder irgendwann einen Taschenrechner haben und deines noch die Kugeln von Opas Abakus hin und her schiebt.. ist man vlt irgendwann einfach nicht mehr in der Lage mitzureden..


Btw. Ich bin 26 und ungefähr soweit vom Kinder haben entfernt wie die Bundesregierung von Jamaika.
Bearbeitet von: "feZaq" 5. Dez 2017
feZaq4. Dez 2017

Joa.. würde meinen Kommentar nicht weniger überspitzt finden als deinen j …Joa.. würde meinen Kommentar nicht weniger überspitzt finden als deinen jetzt Ich kauf mir selber keinen CD Player, da CDs unübersichtlich, nicht nachhaltig, nicht unbegrenzt haltbar, teuer und unflexibel sind.Das hat erstmal gar nix mit Statussymbol zu tun. Allgemein frag ich mich wie digitaler Inhalt ein Statussymbol sein kann Und wie du drauf kommst, dass mir das wichtig wäre Ich mein damit nur, wenn alle Kinder irgendwann einen Taschenrechner haben und deines noch die Kugeln von Opas Abakus hin und her schiebt.. ist man vlt irgendwann einfach nicht mehr in der Lage mitzureden..Btw. Ich bin 26 und ungefähr soweit vom Kinder haben entfernt wie die Bundesregierung von Jamaika.




Naja, ich lehne mich jetzt nicht allzu weit aus dem Fenster um zu behaupten, daß Handys mit der heute üblichen "Halbwertzeit" von 2 Jahren und verwendeten Materialien kaum ressourcenschonender sind, eher durch die eingesetzten Materialien schädlicher. Und digitale Inhalte auf Speichermedien egal welcher Art sind erwiesener Maßen auch nicht unbegrenzt haltbar, teuer und flexibel? Naja. Übersichtlicher wird es auch nicht sich im Laufe der Zeit durch zig Playlists mit tausenden Dateien zu wühlen usw...

Und wie schon zu meiner Zeit sollte man ruhig erstmal mit den Kugeln von Opas Abakus hin und her schieben. Die Kinder können dann meist im wahren Leben z.B. ansatzweise Prozentrechnung in so profanen Fällen wie z.B. Rabatte in Einkaufsläden ausrechnen woran es vielen umgekehrt ohne Taschenrechner heute schon mangelt.

Und ob es hilfreicher ist irgendwelche jugendliche Abkürzungswörter in Whats App tippen zu können und dafür keinen sinnvollen Zweizeiler mehr geradeaus schreiben zu können wird es im späteren realen Leben auch nicht unbedingt einfacher haben.

Das mit dem Statussymbol hast Du übrigens selbst ins Spiel gebracht mit Deiner Anmerkung, daß man heutzutage ja schon automatisch im Kindergarten oder der Schule gemobbt wird wenn man kein Handy hat (unabhängig jetzt mal von der Handymarke).

Erklärt habe ich meine Ansicht dazu ja schon. In Deinem Kommentar ging es nicht um "digitalen Inhalt" im Kindergarten.

Btw. - ich bin durchaus nicht gegen Taschenrechner in der Schule, gab es auch zu meiner Zeit - halt erst wenn man das was man da tippt auch gelernt hat und es auch so hätte rechnen können, genauso wie das Thema Rechtschreibung. Du sprichst aber davon, daß man dann in der Lernphase ja schon ohne gemobbt und ausgeschlossen ist. Natürlich typischerweise mit der Begründung der Mutter, daß man ja per Ortungsdienst wissen muß wo das Kind ist o.ä...

Naja, und dann wundern wir uns alle woher die Pisa-Studie kommt und warum die dickleibigen Kinder so schlecht im Sport sind und ihre Freunde eher digitaler Art in irgendwelchen Playsi-Spielen.
Bearbeitet von: "Jens2015" 5. Dez 2017
feZaq4. Dez 2017

Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon …Es gibt keine zeitgemäßen CD Player.In Zeiten, in denen Grundschüler schon Smartphones haben ich würde sagen einem Kind einen CD Player zu schenken ist grob fahrlässig und steigert fast schon die Mobbing Gefahr in Kindergarten und Schule. Entweder man ist wirklich Retro und holt sich n LP/Vinyl Player oder man ist wirklich zeitgemäß und holt sich den Inhalt digital(isiert).CDs werden doch nur von Helene Fischer Hörern und Hardcore Sammelfans gekauft..


Das werde ich meinem 2 jährigen dann jetzt genau so erklären. Ich denke er wird das verstehen. Hab den sonos 1 für ihn schon bestellt.
Bearbeitet von: "gintonic" 5. Dez 2017
Jens20155. Dez 2017

Naja, ich lehne mich jetzt nicht allzu weit aus dem Fenster um zu …Naja, ich lehne mich jetzt nicht allzu weit aus dem Fenster um zu behaupten, daß Handys mit der heute üblichen "Halbwertzeit" von 2 Jahren und verwendeten Materialien kaum ressourcenschonender sind, eher durch die eingesetzten Materialien schädlicher. Und digitale Inhalte auf Speichermedien egal welcher Art sind erwiesener Maßen auch nicht unbegrenzt haltbar, teuer und flexibel? Naja. Übersichtlicher wird es auch nicht sich im Laufe der Zeit durch zig Playlists mit tausenden Dateien zu wühlen usw...Und wie schon zu meiner Zeit sollte man ruhig erstmal mit den Kugeln von Opas Abakus hin und her schieben. Die Kinder können dann meist im wahren Leben z.B. ansatzweise Prozentrechnung in so profanen Fällen wie z.B. Rabatte in Einkaufsläden ausrechnen woran es vielen umgekehrt ohne Taschenrechner heute schon mangelt.Und ob es hilfreicher ist irgendwelche jugendliche Abkürzungswörter in Whats App tippen zu können und dafür keinen sinnvollen Zweizeiler mehr geradeaus schreiben zu können wird es im späteren realen Leben auch nicht unbedingt einfacher haben.Das mit dem Statussymbol hast Du übrigens selbst ins Spiel gebracht mit Deiner Anmerkung, daß man heutzutage ja schon automatisch im Kindergarten oder der Schule gemobbt wird wenn man kein Handy hat (unabhängig jetzt mal von der Handymarke). Erklärt habe ich meine Ansicht dazu ja schon. In Deinem Kommentar ging es nicht um "digitalen Inhalt" im Kindergarten. Btw. - ich bin durchaus nicht gegen Taschenrechner in der Schule, gab es auch zu meiner Zeit - halt erst wenn man das was man da tippt auch gelernt hat und es auch so hätte rechnen können, genauso wie das Thema Rechtschreibung. Du sprichst aber davon, daß man dann in der Lernphase ja schon ohne gemobbt und ausgeschlossen ist. Natürlich typischerweise mit der Begründung der Mutter, daß man ja per Ortungsdienst wissen muß wo das Kind ist o.ä...Naja, und dann wundern wir uns alle woher die Pisa-Studie kommt und warum die dickleibigen Kinder so schlecht im Sport sind und ihre Freunde eher digitaler Art in irgendwelchen Playsi-Spielen.



Interessante Diskussion, weitab vom Deal..
Ich habe völlig unbewertet gesagt "in Zeiten in denen Grundschüler schon Smartphones haben". Es ist als Analogie zur Technik gedacht. Das heißt nicht, dass ich das gut finde, nur dass Kinder schon sehr viel früher wissen.. oder viel mehr nicht wissen was mit einer CD anzufangen ist.

Es geht daher auch nicht um die Halbwertszeit von Smartphones, sondern um die digitaler Musik. Im Gegensatz zu solcher auf CDs und MCs ist diese (idR in der Cloud) unendlich haltbar und überall verfügbar.
Auch wenn du dich durch Playlisten wühlst - lass dir gesagt sein, mit Strg+f öffnet sich in den meisten exploreren eine Suchfunktion. Diese ermöglicht ein sehr viel schnelleres auffinden verschiedener Titel aus verschiedenen Alben (typischer Weise CDs).

Warum du jetzt die Analogie Digitale Musik/CD zu Taschenrechner/Abakus so wörtlich nimmst weiß ich nicht. Wegen mir kannst du auch Taschenrechner durch schriftliche Multiplikation ersetzen. Ist aber auch irrelevant. Irgendwann erkennt jeder dass der Abakus schwerer, umständlicher und in den meisten Fällen komplizierter ist. Wer ihn trotzdem bis in die Oberstufe nutzt wird -zurecht- belächelt.
So und um den Vergleich gleich vorneweg aufzulösen:
Wer seinem Kind im Jahr 2017 (~oberstufe) einen Diskman (~abakus) schenkt, wenn alle anderen ihre Musik, von welchem Gerät auch immer Digital haben (~Taschenrechner/schriftliches multiplizieren auf Papier) wird -zurecht- belächelt.


Die restlichen Bemerkungen sind natürlich alle Korrekt. Es ist nicht sinnvoll die Sprache durch Abkürzungen zu verhundsen. Es ist auch nicht sinnvoll sich im Keller einzuschließen etc.


Ich will echt niemand an karren fahren. Im Gegenteil, diskutiere gerne =)
Glaub nur dass wir uns hier bisschen Missverstehen.
Bearbeitet von: "feZaq" 5. Dez 2017
gintonic5. Dez 2017

Das werde ich meinem 2 jährigen dann jetzt genau so erklären. Ich denke er …Das werde ich meinem 2 jährigen dann jetzt genau so erklären. Ich denke er wird das verstehen. Hab den sonos 1 für ihn schon bestellt.


Da hab ich ja richtig was losgetreten. Au weia.

Okay.. der physische Vorgang des CD auswählen, einlegen und Play Knopf drücken ist vlt für 2 jährige einfacher als auf einem Tablet ein Album auszuwählen und Play zu drücken.
Gestehe ich ja ein.
Gollum754. Dez 2017

Wie bereits erwähnt, genau das richtige fürs Kinderzimmer! Leider nur …Wie bereits erwähnt, genau das richtige fürs Kinderzimmer! Leider nur offline, sollte man mal Reinschreiben.....Schade



geändert
Schade, in Frankenberg Sa. schon ausverkauft. Wird wohl in den meisten anderen Shops auch so sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text