65°
[lokal] OWC USB-C Dock - Abverkauf bei Gravis (ausgewählte Filialen)
[lokal] OWC USB-C Dock - Abverkauf bei Gravis (ausgewählte Filialen)
ElektronikGravis Angebote

[lokal] OWC USB-C Dock - Abverkauf bei Gravis (ausgewählte Filialen)

Preis:Preis:Preis:79,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Gravis trennt sich gerade von den letzten USB-C Docks von OWC. Wenn Ihr für ein MacBook ein USB-C-Dock sucht, dann ist das hier vielleicht für Euch interessant:

Um folgende Ports erweitert das Dock so ein USB-Gerät:
- 5 x USB 3.1 (beinhaltet 1 x USB-C)
- SD-Slot
- HDMI (untersützt 4K Format)
- Audio In-/out-Anschluss
- Highspeed Ethernet Anschluss

Sollte also für die meisten Fälle reichen; wenn ich es richtig verstanden habe, würde das Teil das Notebook auch laden (80W Netzteil); mit dem MacBook Pro 15" LAte 2016 soll es Probleme geben ...

Leider sind die anderen Farben bereits ausverkauft (das letzte Graue scheine ich vorhin in Bonn gekauft zu haben :-)

Vergleichspreis ist Idealo 162,29 (Rakuten) oder 154,54 bei Amazon.

Bewertung ist 3,4 von 5 Sternen bei 9 BEwertungen.

Es werden wahrscheinlich nur noch einzelne übrig sein, ich hatte auch überlegt es deswegen eher nicht einzustellen, aber die Ersparnis ist einfach groß und vielleicht braucht es ja jemand für die LAN-Anbindung des MacBooks auf dem Gäste-Klo.

Abverkauf: nur in den folgenden Filialen
Bielefeld, Bonn, Dortmund, Köln, Ludwigsburg, Münster, Osnabrück

So, nun wünsche ich Euch frohes shoppen!

10 Kommentare

Verfasser

Noch eine Ergänzung: auch OWC selber schreibt auf seiner Webseite, dass es derzeit NICHT kompatibel ist mit dem MacBook Pro 15"
owcdigital.com/pro…ock

Achtung: Das ist ein alter HDMI 1.4 Port. Der ist für 4K bei 60Hz nicht ausgelegt!

Leider werben trotzdem nahezu alle Hersteller mit 4K, obwohl in der Auflösung nur 30Hz möglich sind. Wer seinen Monitor mal mit 30Hz betrieben hat (lässt sich unter Windows einstellen), wird schnell merken, dass der Bildschirm mit der Frequenz im Alltag kaum nutzbar ist. Die Maus zieht spürbar hinterher.

Für 4K@60Hz benötigt man einen HDMI 2.0 Anschluss oder einen DisplayPort ab Version 1.2. Wer tatsächlich einen 4K-Monitor daran betreiben möchte, dem rate ich tunlichst von diesem Gerät ab und dazu, ein neueres Dock mit HDMI 2.0 oder DP (ab 1.2) zu kaufen.
Bearbeitet von: "Capone2412" 12. Mai

Capone2412vor 3 h, 13 m

Achtung: Das ist ein alter HDMI 1.4 Port. Der ist für 4K bei 60Hz nicht …Achtung: Das ist ein alter HDMI 1.4 Port. Der ist für 4K bei 60Hz nicht ausgelegt! Leider werben trotzdem nahezu alle Hersteller mit 4K, obwohl in der Auflösung nur 30Hz möglich sind. Wer seinen Monitor mal mit 30Hz betrieben hat (lässt sich unter Windows einstellen), wird schnell merken, dass der Bildschirm mit der Frequenz im Alltag kaum nutzbar ist. Die Maus zieht spürbar hinterher. Für 4K@60Hz benötigt man einen HDMI 2.0 Anschluss oder einen DisplayPort ab Version 1.2. Wer tatsächlich einen 4K-Monitor daran betreiben möchte, dem rate ich tunlichst von diesem Gerät ab und dazu, ein neueres Dock mit HDMI 2.0 oder DP (ab 1.2) zu kaufen.

Dass 30Hz im "Alltag kaum nutzbar" sind wage ich mal zu bezweifeln. Dass 30Hz für Games klar zu wenig sind ist klar, aber da wir hier gerade von Macs reden (wo sowieso keiner dran zocken wird) denke ich mal dass 30Hz es auch tun.

Grompavor 14 m

Dass 30Hz im "Alltag kaum nutzbar" sind wage ich mal zu bezweifeln. Dass …Dass 30Hz im "Alltag kaum nutzbar" sind wage ich mal zu bezweifeln. Dass 30Hz für Games klar zu wenig sind ist klar, aber da wir hier gerade von Macs reden (wo sowieso keiner dran zocken wird) denke ich mal dass 30Hz es auch tun.

Bullshit... 30 hz = Augenkrebs, egal ob zocken oder nicht. Zum arbeiten erst recht nicht ...

Grompavor 12 h, 24 m

Dass 30Hz im "Alltag kaum nutzbar" sind wage ich mal zu bezweifeln. Dass …Dass 30Hz im "Alltag kaum nutzbar" sind wage ich mal zu bezweifeln. Dass 30Hz für Games klar zu wenig sind ist klar, aber da wir hier gerade von Macs reden (wo sowieso keiner dran zocken wird) denke ich mal dass 30Hz es auch tun.


Das hat nichts mit 30fps beim Zocken zu tun, sondern der Bildschirm aktualisiert nur 30 Mal pro Sekunde. Das ist absolut nicht vergleichbar.

Kannst das Teil (in Kombination mit einem 4K-Monitor) ja gerne kaufen, viel Spaß damit.

Verfasser

... das alles (4k@30Hz und Probleme mit MacBook Pro 15") ist wohl auch der Grund für den Abverkauf. Für das 2015er MaBook ist es dennoch geeignet, da dieses auch nur 4k@30Hz unterstützt. Zu der Diskussion 30/60Hz ... mMn ist es ein bisschen wir mit Retina vs. nicht Retina: hat man es nicht, stört einen das pixelige Bild nicht. Wenn man mal länger an Retina gesessen hat, stört einen ein nicht Retina schon mehr. Aber für Büro ist 30Hz nun auch kein absoluter Albtraum. Nutze das (4@30Hz) kderzeit noch mit einem 2013 MacBook Pro und wirklich stören tut es mich nicht. Aber das muss jeder selbst entscheiden.
Der Nachfolger von OWC mit Thunderbolt 3 soll Richtung 300 Euro kosten - ist also auch ein bisschen kostspieliger.

Capone2412vor 1 h, 11 m

Das hat nichts mit 30fps beim Zocken zu tun, sondern der Bildschirm …Das hat nichts mit 30fps beim Zocken zu tun, sondern der Bildschirm aktualisiert nur 30 Mal pro Sekunde. Das ist absolut nicht vergleichbar. Kannst das Teil (in Kombination mit einem 4K-Monitor) ja gerne kaufen, viel Spaß damit.

Das ist klar was 30Hz bedeuten. Jedoch merkt man die Latenz viel stärker als die Bildwiderholrate.
Ich merke das deshalb weil ich meine baugleichen Monitore (Samsung S27D850T) mit 2 verschiedenen Adaptern betreibe der eine schafft 30 und der andere 60Hz. Optisch kein Unterschied.

Grompavor 27 m

Das ist klar was 30Hz bedeuten. Jedoch merkt man die Latenz viel stärker …Das ist klar was 30Hz bedeuten. Jedoch merkt man die Latenz viel stärker als die Bildwiderholrate.Ich merke das deshalb weil ich meine baugleichen Monitore (Samsung S27D850T) mit 2 verschiedenen Adaptern betreibe der eine schafft 30 und der andere 60Hz. Optisch kein Unterschied.


Windows hat bei mir nach einem Fehler im Grafikkartentreiber schon 3-4 Mal die Frequenz auf 30Hz runtergestellt (warum auch immer) und ich merke das sofort. Das ist für mich unbenutzbar, tut mir Leid. Die Maus zieht, gerade bei schnellen Bewegungen, massivst hinterher.

Ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich, wie einen das nicht stören kann. Wenn man die Maus mit 1cm pro Sekunde über das Mauspad schleichen lässt, merkt man das natürlich nicht, aber produktives, schnelles Arbeiten/Navigieren ist mit 30Hz in meinen Augen nicht möglich. Das würde mich wahnsinnig machen.
Bearbeitet von: "Capone2412" 13. Mai

Capone2412vor 1 h, 5 m

Windows hat bei mir nach einem Fehler im Grafikkartentreiber schon 3-4 Mal …Windows hat bei mir nach einem Fehler im Grafikkartentreiber schon 3-4 Mal die Frequenz auf 30Hz runtergestellt (warum auch immer) und ich merke das sofort. Das ist für mich unbenutzbar, tut mir Leid. Die Maus zieht, gerade bei schnellen Bewegungen, massivst hinterher. Ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich, wie einen das nicht stören kann. Wenn man die Maus mit 1cm pro Sekunde über das Mauspad schleichen lässt, merkt man das natürlich nicht, aber produktives, schnelles Arbeiten/Navigieren ist mit 30Hz in meinen Augen nicht möglich. Das würde mich wahnsinnig machen.

Der Inputlag durch die 30Hz beträgt gerade mal 16ms. Für Spiele klar zu viel, aber du kannst mir nicht erzählen dass der Mauszeiger dadurch "massivst" hinterher zieht.

Grompavor 1 h, 1 m

Der Inputlag durch die 30Hz beträgt gerade mal 16ms. Für Spiele klar zu v …Der Inputlag durch die 30Hz beträgt gerade mal 16ms. Für Spiele klar zu viel, aber du kannst mir nicht erzählen dass der Mauszeiger dadurch "massivst" hinterher zieht.


Doch, der Mauszeiger zieht gummiartig hinterher und das gesamte System wirkt langsam und behäbig/träge.

Der Inputlag richtet sich nach der Elektronik des Monitors, nicht nach der Refreshrate.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text