[lokal Raiffeisenmärkte] Sammelaktion 10% auf alles, dadurch Holzpellets ab 239,60/Tonne
237°Abgelaufen

[lokal Raiffeisenmärkte] Sammelaktion 10% auf alles, dadurch Holzpellets ab 239,60/Tonne

255,20€
31
eingestellt am 2. Mär 2016
Beim örtlichen Raiffeisenmarkt gibt es noch bis zum 31.3. eine nette Aktion: bei Kauf von 10 Packungen Eier (Stückpreis 2,19) bekommt man einmalig einen Rabatt von 10% auf den gesamten Einkauf.
Das ganze funktioniert mit einem Sammelpass. Je Packung Eier bekommt man einen Aufkleber, wenn man 10 gekauft hat, ist der Pass voll und berechtigt zum Einkauf mit 10% Rabatt.
Nun gibt es beim Raiffeisenmarkt viele Produkte. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob z. B. Rindenmulch, Erde, Samen, whatever dort ohnehin schon billig ist. Bei Holzpellets (Sackware) hingegen weiß ich es: 15 kg kosten bei Palettenabnahme 3,99; der Preis ist ohnehin schon gut im Vergleich zu meinem lokalen Brennstoffhändler. Abzüglich Rabatt sind das dann 239,60 je Tonne. Dieser Preis liegt damit sogar unter dem aktuellen Durchschnittspreis für lose Ware.
In meinem Raiffeisenmarkt kaufe ich seit geraumer Zeit Pellets von German pellets. Diese haben verglichen mit den meisten anderen Pellets einen um rund 10% höheren (!) Heizwert. Sie übertreffen den Mindestwert von Dinplus und EnPlus. Dadurch spart man nochmal. Aufgrund der Insolvenz von German Pellets ist aber natürlich nicht klar, ob man z. B. nächstes Jahr noch welche bekommt. Dann bekommt man eben einen anderen Hersteller, auf jeden Fall jedoch mit DINplus und ENPlus Zertifizierung.
Achtung: insbesondere in Regionen in der Nähe von Polen/Tschechien gibt es scheinbar günstigere Angebote. Leider jedoch ist die Qualität hier oft unterirdisch.
Das besondere bei Raiffeisen: man kann sich eine beliebige Menge bestellen und kostenlos auf Abruf einlagern. Theoretisch kann man für mehrere Jahre im Voraus Pellets kaufen und bezahlen, und abholen bzw. liefern lassen wenn man sie braucht. Es werden keine Einlagerungsgebühren fällig. Ich hab mir gleich mal vier Tonnen gesichert :-)
Der Dealpreis bezieht sich auf 10 Packungen Eier und eine Tonne Pellets bei Selbstabholung. Da man in der Regel sowieso Eier kaufen muss, hab ich im dealtitel 239,60 angegeben, da man die Eier nicht zwingend dazurechnen muss. Um aber einen korrekten Preis anzugeben, hab ich die Eier dem dealpreis hinzugerechnet. Wenn man mehrere Paletten nimmt, sinkt der Preis je Tonne ja auch wieder. Lieferung kostet rund 20 Euro, je nach Entfernung zum Markt.

  1. Haushalt & Garten
30 Kommentare

Top für die Beschreibung.

Verfasser

Pelletspreisentwicklung in Deutschland
Aktueller kg-Preis für Einblasware 24,22 ct/kg, ausgehend von einer Abnahmemenge von 6t
Den genauen Heizwerte der German Pellets hab ich auf die schnelle nirgends im Netz finden können, wenn ich heute Abend dran denke, reich ich den nach. Ich hatte aber verglichen als ich angefangen hab, bei Raiffeisen zu kaufen und festgestellt, dass der Heizwert knapp über 10% mehr ist, als bei den Pellets meines Brennstoffhändlers, und das bei einem rund 9% günstigeren Preis (damals schon, ohne Rabatt).

Ein Preisvergleich mit Bauhaus und Hornbach macht aufgrund der deutlich besseren Werte der German Pellets zwar nur bedingt Sinn, trotzdem der Vollständigkeit halber: bei Hornbach Kosten 15 kg bei Abnahme von min 1 Palette 3,99. Somit sind die Pellets bei Raiffeisen nicht nur effizienter, sondern durch die Sammelaktion auch günstiger.

schöne Prozente! Werde ich auch in Erwägung ziehen - vielen Dank! :-)

müsste der Preis aber nicht so aussehen:
3,99€ x 65 Stück * 0,9 (+21,90)

233,42€ nur Pellets - und mit Eier 255,02€?

Wer heizt denn bei den Ölpreisen noch mit Pellets
*duckundweg*

Wie können denn die technisch weniger aufwendigen Pellets knapp 40% teurer sein als Holzbriketts :D?

Bravotwozero86

Wer heizt denn bei den Ölpreisen noch mit Pellets *duckundweg*


Die, bei denen das Öl immer so unschön die Förderschnecke verklebt

Verfasser

OTiZ

schöne Prozente! Werde ich auch in Erwägung ziehen - vielen Dank! :-) müsste der Preis aber nicht so aussehen: 3,99€ x 65 Stück * 0,9 (+21,90) 233,42€ nur Pellets - und mit Eier 255,02€?


Das wäre dann der Preis je Palette. Zur besseren Vergleichbarkeit habe ich jedoch den Preis je Tonne angegeben.
Aber im Grunde hast du Recht, wenn, dann wird das wohl palettenweise gekauft. Ich ändere das mal.

ups, stimmt. Ich rechne automatisch immer in Paletten.

Cuby

Wie können denn die technisch weniger aufwendigen Pellets knapp 40% teurer sein als Holzbriketts :D?


Kommt ja auch auf die verwndete Holzart an

Verfasser

Cuby

Wie können denn die technisch weniger aufwendigen Pellets knapp 40% teurer sein als Holzbriketts :D?


Würde das mal an mehreren Punkten festmachen:
1. sowohl die Zertifizierungen kosten Geld, als auch die Einhaltung derselben
2. es gibt vermutlich weniger Hersteller von Pellets als von Holzbriketts
3. Bei Pellets kann man nicht alles reinschmeissen, was bei drei nicht auf dem Baum ist
4. Angebot und Nachfrage
Ob die Produktion von Pellets technisch weniger aufwändig ist, kann ich nicht beurteilen. Würde ich jedoch gefühlt verneinen.

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen?
Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen.
Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden.
Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...

Seit wann ist Holz ein fossiler Brennstoff?

Verfasser

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...


Dem letzten Punkt stimme ich zu, dem Rest jedoch nicht. Womit heizt du? Luft und Liebe?
Klar wird auch stammholz für die pelletproduktion verwendet, so viel abfallholz gibt es schließlich nicht. Aber wo ist das Problem? Mit irgendwas muss man heizen. Wärmepumpe= mit Strom heizen ist imho deutlich unsinniger. Klar stellt sich nur ein ökofreak eine pelletheizung z. B. in einen gut gedämmten Neubau. Aber je mehr Heizleistung benötigt wird (bei uns z. B. 23 kW), desto mehr Sinn macht ein Pelletkessel.

oceanic815

Wärmepumpe= mit Strom heizen ist imho deutlich unsinniger.



Warum soll das deutlich unsinniger sein? Mit einer durchdachten Erdwärmepumpe bist du auf Dauer viel günstiger. Die Umwelt dankt es dir auch auf die Dauer.

Kommt immer auf die vorhandene Bausubstanz an!

BTT: Es sollte vielleicht angemerkt werden, dass nicht alle Raiffeisenmärkte alles einlagern für einen. Manchmal ist einfach kein Platz vorhanden um etwas über Jahre einzulagern. Eine gewisse Zeit überbrücken die ohne zu murren, aber halt nicht immer.

Also ich finde den Preis und die Beschreibung hot

Zum Thema heizen - ich heize mit Holz und brauch so gut wie kein Öl mehr - bei den momentanen Ölpreisen zwar schade - aber für die Umwelt nicht schlecht
Was mich aber am meisten stört ist dass man dafür auch noch mehr co2-Gebühren hat - soweit ich damals in Biologie aufgepasst hab nimmt ein Baum während er wächst mehr co2 auf und "reinigt" es als er bei seiner Verbrennung überhaupt abgibt

Kommentar

gresmo

Also ich finde den Preis und die Beschreibung hot Zum Thema heizen - ich heize mit Holz und brauch so gut wie kein Öl mehr - bei den momentanen Ölpreisen zwar schade - aber für die Umwelt nicht schlecht Was mich aber am meisten stört ist dass man dafür auch noch mehr co2-Gebühren hat - soweit ich damals in Biologie aufgepasst hab nimmt ein Baum während er wächst mehr co2 auf und "reinigt" es als er bei seiner Verbrennung überhaupt abgibt



Beim Zersetzen eines Baumes (hier halt in schneller Form als Verbrennen) wird die gleiche Menge CO2 frei wie durch den Baum aufgenommen und als Biomasse gespeichert wurde. Somit verbrennt Holz CO2-Neutral, jedoch mit einem kleinen CO2-Aufschlag für Holzernte, Transport, Weiterverarbeitung etc.

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...



Wärmepumpe mit Atomstrom wäre ja CO2-neutral.

Verfasser

maddig

BTT: Es sollte vielleicht angemerkt werden, dass nicht alle Raiffeisenmärkte alles einlagern für einen. Manchmal ist einfach kein Platz vorhanden um etwas über Jahre einzulagern. Eine gewisse Zeit überbrücken die ohne zu murren, aber halt nicht immer.


Also bei meinem Markt wurde mir zugesichert, das funktioniere auch über Jahre hinweg. Allerdings: logischerweise haben die nicht alles physisch an ihrem eigenen Lager vor Ort, das wäre ja tatsächlich nicht möglich. Gibt ja auch noch andere Kunden, die sich was einlagern lassen. Aber man hat quasi "Guthaben" in Form der Ware, egal ob und wie sich der Preis verändert.

German Pallets ist Pleite. Der Preis wird nach Insolvenzverfahren weiter fallen.

Verfasser

koenigderkoenige

German Pallets ist Pleite. Der Preis wird nach Insolvenzverfahren weiter fallen.


Quatsch, warum sollte er das? Das gilt vielleicht bei technischen Produkten, weil Ladenhüter mit ungewissen Garantie-/Updateansprüchen abverkauft werden. Diese Gefahr sehe ich bei Pellets eher weniger.
Darüber hinaus wird man versuchen, die Firma zu retten.
Sollte German Pellets die Produktion tatsächlich einstellen, wäre möglicherweise eher mit einem Preisanstieg zu rechnen, weil benötigte Produktionskapazitäten kurzzeitig wegfallen. German Pellets dürfte einer der wichtigsten Hersteller sein. Wenn da plötzlich keine Ware mehr produziert wird, steigen die Preise.

bexed

Seit wann ist Holz ein fossiler Brennstoff?



Dann nenn es eben Biomasse. Eine Alternative zu fossilen Brennstoffen ist es dennoch nicht!

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...



Ich gebe Dir ebenfalls Recht, Luft-Wärmepumpen sind in der Tat sehr ineffizient und ich bin froh, in eine Tiefenbohrung sowie eine Photovoltaik Anlage investiert zu haben. Wärmepumpe ist eben nicht gleich Wärmepumpe.

Ich persönlich halte es für unsinnig eine Methode zu fördern, welche ursprünglich ein Produkt von Abfallverwertung gewesen ist und inzwischen ganze Wälder gerodet werden müssen um den Bedarf zu stillen.

Verfasser

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...


Übertreibst du da nicht etwas? Biomasse ist imho sehr wohl eine Alternative zu fossilen Brennstoffen. Eine Erdbohrung kommt nicht überall in fräge, ist mit hohen Kosten und einem nicht zu unterschätzenden Risiko, insbesondere finanzieller Natur verbunden. Weiterhin macht eine Erdbohrung nur Sinn, wenn man die komplette Bude auch tatsächlich mit niedertemperaturheizung beheizen kann, was in einem Altbau nur sehr teuer/aufwändig möglich ist.

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...



Nur gut, dass man in D eine eigene Meinung haben darf
Sicher war meine Heizung bzw. derer Installation etwas teurer auf den ersten Blick. Aber langfristig wird sich das auszahlen.
Verstehe gar nicht warum niemand oder besser nur sehr wenige vorausschauend denken...
Nachbarn mit Luft-Wärme kotzen schon nach einem Jahr über ihre Stromrechnung und warum, weil sie sich nicht richtig informiert haben.
Spätestens wenn die Pellets auf Buxtehude importiert werden müssen, jammern auch alle Nutzer rum.
Mir ist es Wurst. Noch ein paar € in einen schönen Stromspeicher investiert und ich kann so gut wie autark leben.

Ahoj

Verfasser

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...


Der Stromverbrauch einer erwärmepumpe liegt lt. dieser Seite rund 25% unter dem der Luft-Wärmepumpe. Ich hab das mal für uns gerechnet, 23 kW Leistung würde einen ungefähren Stromverbrauch von 15.000 kWh im Jahr bedeuten. Das sind Stromkosten von 3000 Euro. Damit liege ich sogar noch rund 500 Euro über den Kosten, die ich jährlich für pellets habe. Davon abgesehen gehe ich davon aus, dass der Strompreis auf jeden Fall stärker steigen wird wie der der pellets.
Davon mal abgesehen: warum bist du eigentlich der Meinung, dass deine Heizung die einzig wahre ist, und alle, die eine andere Heizung haben, idioten sind?

sebasti79

Wer heizt heutzutage noch mit fossilen Brennstoffen? Pellets als Brennstoff ist genau so eine Totgeburt wie Erdgas bei alternativen Kraftstoffen. Seitens Politik ist, mal wieder, die falsche Alternative gefördert worden. Pellets werden schon lange nicht mehr aus Holzabfällen gewonnen...



Die Diskussion ist müßig, deshalb an diesem Punkt beendet!
Viel Spaß mit der Pelletheizung

Gruß
S.

Verfasser

sebasti79

...


Dachte ich mir. Ist aber vermutlich tatsächlich besser so. Muss sich schließlich jeder selbst das schönreden, wo er tausende Euro reingesteckt hat.
Auch wenn mich wirklich mal der Stromverbrauch deiner Heizung interessiert hätte. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich so viel sein kann, wie in meinem Link genannt. Dann würde sich das ja bei den Investitionskosten kein Mensch einbauen.


hat sich jetzt schon jemand Pellets über den Deal bestellt?

Verfasser

OTiZ

hat sich jetzt schon jemand Pellets über den Deal bestellt?


Ich
Vermutlich werden alle noch Eier kaufen, was will man auch mit 10 Packungen auf einmal?

Für Hilpoltstein gilt das nicht, die wissen auch nichts von einem Sammelpass beim Eierkauf.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text