221°
ABGELAUFEN
[lokal Saturn Aachen] Trekstor Volkstablet Surftab Twin 11,6"

[lokal Saturn Aachen]  Trekstor Volkstablet Surftab Twin 11,6"

ElektronikSaturn Angebote

[lokal Saturn Aachen] Trekstor Volkstablet Surftab Twin 11,6"

Preis:Preis:Preis:165€
  • CPU: Intel Atom x5-Z8300, 4x 1.44GHz
  • RAM: 2GB
  • eMMC: 32GB
  • Intel HD Graphics (IGP)
  • Mini HDMI
  • Display: 11.6",
    1920x1080, Multi-Touch, IPS •
  • Anschlüsse: Mini HDMI, USB-A 3.0, USB-A 2.0, USB 2.0 Micro-B
  • WLAN 802.11b/g/n
  • Cardreader: microSDHC (bis 128GB)
  • Webcam: 2.0
    Megapixel
  • Windows 10 Home
  • Farbe: schwarz
  • Herstellergarantie: ein Jahr
  • Gewicht 1,4 kG, Abmessungen:292 x 180 x 27 mm
  • Akku 8.500 mAh

Ich finde es gut, dass genügend USB-Anschlüsse dran sind und so problemlos über microUSB geladen werden kann ohne irgendwelche Klimmzüge zu machen. Der Rest ist schlichte Hausmannskost, aber für's Surfen und Youtube reicht es locker. Der Akku sollte auch einige Stunden durchhalten. Der Bildschirm ist eher dunkel.

Test NBB, TabletBlog

14 Kommentare

schön groß. Preis-Leistung ist völlig in Ordnung
Aber... ich sehe gerade 1,4 kg. Das könnte im Bett ein wenig beschwerlich wirken.

Seit Monaten wird versucht, das Ding unters Volk zu bringen.

Aber mal ehrlich: 2 GB RAM und 32 GB SSD unter Windows 10:
Das passt einfach nicht. Da bekommt man noch nicht mal das Anniversary Update (1607) aufgespielt.

So ein Gerät sollte mindestens 4 GB RAM und eine 64 GB SSD haben!

JasBeevor 50 m

Seit Monaten wird versucht, das Ding unters Volk zu bringen.Aber mal ehrlich: 2 GB RAM und 32 GB SSD unter Windows 10:Das passt einfach nicht. Da bekommt man noch nicht mal das Anniversary Update (1607) aufgespielt.So ein Gerät sollte mindestens 4 GB RAM und eine 64 GB SSD haben!


mindestens 4GB ram... dann kostet es auch mindestens das doppelte wenn nicht sogar mehr.

JasBeevor 2 h, 0 m

Seit Monaten wird versucht, das Ding unters Volk zu bringen.Aber mal ehrlich: 2 GB RAM und 32 GB SSD unter Windows 10:Das passt einfach nicht. Da bekommt man noch nicht mal das Anniversary Update (1607) aufgespielt.So ein Gerät sollte mindestens 4 GB RAM und eine 64 GB SSD haben!


muss nicht sein. Kommt drauf an was du mit dem Tablet machen willst. Mein Asus hat mit 3775 Prozessor, 2GB RAM und 32GB internem Speicher noch Visual Studio ohne Probleme ausgeführt und hatte eine super Akkulaufzeit.
Dagegen ist dieser Trekstor einfach nur Schrott. Habe es mal getestet aufgrund des Digitizers.

Rohrlegervor 2 h, 43 m

Preis-Leistung ist völlig in Ordnung.


Da bin ich ganz deiner Meinung. Wenig Geld für wenig Tablet.


Miesester Kundenservice ever dort. Erst als ich sagte "nächstes Mal eben doch wieder online", wurden die Gesichter lang. Schade.

Timavor 7 h, 1 m

muss nicht sein. Kommt drauf an was du mit dem Tablet machen willst. Mein Asus hat mit 3775 Prozessor, 2GB RAM und 32GB internem Speicher noch Visual Studio ohne Probleme ausgeführt und hatte eine super Akkulaufzeit. Dagegen ist dieser Trekstor einfach nur Schrott. Habe es mal getestet aufgrund des Digitizers.


Wenn du ein paar mehr Anwendungen installierst, was unter Windows nichts ungewöhnliches ist, läuft dir die SSD ruck-zuck zu und du kannst größere Updates oder ein paar Filme für den Urlaub vergessen.

Zudem sind 2 GB RAM wirklich wenig, das macht echt keine Laune.

Und wie du schon schreibst, ist das Trektor eines der allermiesesten Geräte am Markt. Zudem nicht akzeptabler Kundensupport. Wen das alles nicht abschreckt, der hat hier natürlich einen 'Deal'.

TommyDeVitovor 8 h, 15 m

mindestens 4GB ram... dann kostet es auch mindestens das doppelte wenn nicht sogar mehr.



Quatsch! Das einigermaßen akzeptable Medion 11,6" Netbook mit Touchscreen gibt es mit 4 GB RAM, 64 GB SSD und 500 GB HDD in der Tastatur-Base, für ~ 250 Euro. Hat dazu einen FHD-Bildschirm und DualCore Intel CPU.

Das Medion-Teil läuft recht stabil.
Bearbeitet von: "JasBee" 25. Dezember 2016

JasBeevor 9 m

Quatsch! Das einigermaßen akzeptable Medion 11,6" Netbook mit Touchscreen gibt es mit 4 GB RAM, 64 GB SSD und 500 GB HDD in der Tastatur-Base, für ~ 250 Euro. Hat dazu einen FHD-Bildschirm und DualCore Intel CPU.Das Medion-Teil läuft recht stabil.


Für 250€ bekomme ich ein kleines Thinkpad oder Elitebook als A-Ware mit gefühlt der 10-fachen CPU Leistung.

Atom und 4GB ist immer noch zu teuer, sodass man für echte arbeiten dann doch eher ein älteres, aber potenteres Subnotebook nehmen sollte.

Klar, ist eine andere Sache, wenn man gebraucht kauft. Aber hier muss man auch darauf achten, wie abgenutzt das Teil ist und wie gut der Akku noch ist.

Das Medion 11.6" ist einigermaßen schnell, man kann gut streamen und mit DXO Optics Pro oder LightRoom und PhotoShop hervorragend damit arbeiten. Dein Elite ist sicher nicht 10-mal so schnell.

Zudem hilft bei gebrauchten Notebooks oder Subnotebooks, sofern möglich, der Austausch der HDD gegen eine SSD. Das schafft unglaublich an Speed beim Laden und Speichern.

Könnt ihr mir was bis max. 250€ empfehlen? Ich brauch eins um Bewerbungen zu schreiben! Es sollte halt ein gutes Display (Full HD) haben.

Und 2500 payback punkte nicht vergessen!

payback.de/pb/…54/


"Volkstablet" ?!

DRDRE5vor 14 h, 1 m

Könnt ihr mir was bis max. 250€ empfehlen? Ich brauch eins um Bewerbungen zu schreiben! Es sollte halt ein gutes Display (Full HD) haben.


Das kannst Du problemlos mit den Trekstor machen. Libre Office läuft darauf einwandfrei.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text