[Lokal Saturn Heidelberg] Fujifilm X-T 10 inkl. XC 16-50mm & XC 50-230mm Objektiv
198°Abgelaufen

[Lokal Saturn Heidelberg] Fujifilm X-T 10 inkl. XC 16-50mm & XC 50-230mm Objektiv

12
lokaleingestellt am 10. Feb 2017
Eben im Saturn Heidelberg entdeckt.
Das Kameraset gibt es laut Prospekt bis morgen.
Der Nachfolger steht schon in den Startlöchern, trotzdem ist die Kamera noch immer sehr empfehlenswert!

Testbericht

Preisvergleich: ~950€
Zusätzliche Info
Saturn AngeboteSaturn Gutscheine

Gruppen

12 Kommentare
Tolle Kamera mit einem tollen Preis. Habe die Kamera selbst und bis heute bin ich erstaunt wie gut die Qualität meiner Fotos mit dieser Kamera wurden
nen sehr guten body only Preis hätte ich gerne, die beiden Onjektive habe ich schon
Toller Preis, tolle Kamera. Ich nutze sie sehr gern. Schwachpunkt: AF-Verfolgung von z.B. Kindern ist quasi nutzlos. Das kann selbst eine Einsteiger-DSLR besser. Das sollte man wissen, dann wird man mit der Kamera sehr glücklich.
Zu dem Preis aus meiner Sicht das absolut beste Preis-Bildqualitäts-Gesamtpaket-Verhältnis auf dem Markt
Fand die Bildqualität auch überragend gut für ne APS-C.



An eine Vollformat wie die A7 kommt sie aber nicht heran.





Schade, dass die X-T20 bzw auch die X-T2 keinen integrierten Bildstabilisator im Gehäuse hat. Und auch schade, dass man keine Möglichkeit der elektronischen Adaptierung hat.
Bearbeitet von: "Dukeks" 10. Feb 2017
lobster0910. Feb 2017

nen sehr guten body only Preis hätte ich gerne, die beiden Onjektive habe …nen sehr guten body only Preis hätte ich gerne, die beiden Onjektive habe ich schon


X-t1 gibts mit cashback momentan ab 669
FujiPreise sind ganz schön angezogen.
Gabs mal ohne Tele für 550.
sumsum75030610. Feb 2017

FujiPreise sind ganz schön angezogen.Gabs mal ohne Tele für 550.


hab meine fuer 498 bei Amazon geschossen, vor knapp nem Jahr. Versteh nicht warum die so preisstabil sind.
Bearbeitet von: "Athenian_Stranger" 10. Feb 2017
yeah, Treffen der Fujifanboys, ich auch^^
Dukeks10. Feb 2017

Fand die Bildqualität auch überragend gut für ne APS-C. An eine Vo …Fand die Bildqualität auch überragend gut für ne APS-C. An eine Vollformat wie die A7 kommt sie aber nicht heran. Schade, dass die X-T20 bzw auch die X-T2 keinen integrierten Bildstabilisator im Gehäuse hat. Und auch schade, dass man keine Möglichkeit der elektronischen Adaptierung hat.


Das kommt doch auf die Objektive drauf an. Ich finde hier bietet Fuji in seinem System mehr Potential für die Bilderqualität als Sony für die A7-Reihe trotz des größeren Sensors. Erst wenn man die Große Auflösung braucht, bietet eine A7r(II) Vorteile oder wenn man sehr hohe ISOs braucht eine A7s(II).
kri11. Feb 2017

Das kommt doch auf die Objektive drauf an. Ich finde hier bietet Fuji in …Das kommt doch auf die Objektive drauf an. Ich finde hier bietet Fuji in seinem System mehr Potential für die Bilderqualität als Sony für die A7-Reihe trotz des größeren Sensors. Erst wenn man die Große Auflösung braucht, bietet eine A7r(II) Vorteile oder wenn man sehr hohe ISOs braucht eine A7s(II).


Fuji baut tatsächlich überdurchschnittlich gute APS-C Objektive gegenüber Canon oder Nikon.
Kein Wunder, dass Fuji "neuerdings" die Objektive für Hasselblad liefert.
Daher überrascht es auch nicht, dass die selber in den Mittelformat-Markt einsteigen, statt in VF.

Dennoch finde ich nicht, dass Fuji-Glas unbedingt besser ist als das Glas, was es für E-Mount gibt (APS-C und VF).
Vor allem die enge Kooperation von Sony mit Zeiss find ich persönlich überragend.
Bsp: Das Zeiss 55mm 1.8 gehört laut DxO Benchmark zu den schärfsten Objektiven überhaupt.
Wers günstiger will, kauft das Sony 50mm 1.8 mit ausrechend großem Preis- und Qualitätsunterschied, dass die sich selber keine Konkurrenz im E-Mount System machen. Gibt aber seit neustem kritische Fälle, finde ich.
Außerdem hab ich mich erst gefragt, wieso Sigma denn die legendäre Art-Reihe nicht auch fürs E-Mount baut. Nachfrage bestimmt da.
Kurze Recherche: Die haben einen eigenen Adapter im Angebot von Canon auf E-Mount mit voller AF-Unterstützung.
Wie nice ist das denn?

Bin von der X-T10 auf die A7 gewechselt.
Ein paar Bilder findet man auf Insta

Bearbeitet von: "Dukeks" 16. Feb 2017
Dukeks16. Feb 2017

Fuji baut tatsächlich überdurchschnittlich gute APS-C Objektive gegenüber C …Fuji baut tatsächlich überdurchschnittlich gute APS-C Objektive gegenüber Canon oder Nikon.Kein Wunder, dass Fuji "neuerdings" die Objektive für Hasselblad liefert.Daher überrascht es auch nicht, dass die selber in den Mittelformat-Markt einsteigen, statt in VF.Dennoch finde ich nicht, dass Fuji-Glas unbedingt besser ist als das Glas, was es für E-Mount gibt (APS-C und VF).Vor allem die enge Kooperation von Sony mit Zeiss find ich persönlich überragend.Bsp: Das Zeiss 55mm 1.8 gehört laut DxO Benchmark zu den schärfsten Objektiven überhaupt.Wers günstiger will, kauft das Sony 50mm 1.8 mit ausrechend großem Preis- und Qualitätsunterschied, dass die sich selber keine Konkurrenz im E-Mount System machen. Gibt aber seit neustem kritische Fälle, finde ich.Außerdem hab ich mich erst gefragt, wieso Sigma denn die legendäre Art-Reihe nicht auch fürs E-Mount baut. Nachfrage bestimmt da.Kurze Recherche: Die haben einen eigenen Adapter im Angebot von Canon auf E-Mount mit voller AF-Unterstützung. Wie nice ist das denn?


Die Zeiss Objektive sind scheinbar wirklich richtig gut, aber sehr teuer. Wenn man sich die normalen nicht Zeiss Objektive für E-Mount anschaut sind die zwar günstiger, aber für die Leistung immer noch eher teuer.

Für APS-C ist bei Sony die Auswahl aber eher mangelhaft im Vergleich zu Fuji und MFT. Im Normal, leichtem Weitwinkel und leichtem Tele ist Sony zwar noch gut aufgestellt, aber das sind Bereiche die alle gut können. Die einfachen Zooms sind bei Sony auch kein Hit.

Zum Sigma Adapter. AF-Unterstützung ja, aber schnell nein. Aber zumindest gibt es ihn.

Sony baut tolle Sensoren, aber wie die ihr Kamera- und Objektivlineup hat einen Anschein von Aktionsmus.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text