329°
ABGELAUFEN
[lokal Saturn Karlsruhe] Apple MacBook Air MJVE2D/A i5, 4GB, 128GB für nur 849€
[lokal Saturn Karlsruhe] Apple MacBook Air MJVE2D/A i5, 4GB, 128GB für nur 849€
ElektronikSaturn Angebote

[lokal Saturn Karlsruhe] Apple MacBook Air MJVE2D/A i5, 4GB, 128GB für nur 849€

Preis:Preis:Preis:849€
Ebenfalls im Saturn Karlsruhe im Angebot, offiziell aber erst ab Mittwoch:

Das Apple MacBook Air MJVE2D/A i5, 4GB, 128GB für nur 849€

idealo.de sagt:

erst ab 947,50€!!

idealo.de/pre…tpb

22 Kommentare

wer kann für mich 10 mitnehmen?

Nur Karlsruhe? Auch Prospektlink?

Verfasser

Duszynski

wer kann für mich 10 mitnehmen?



Wenn du vorab per Paypal zahlst.

Duszynski

wer kann für mich 10 mitnehmen?



Klar, kein Problem -> pn

4GB RAM und das 2016? Ja das Ding ist älter aber für die Zukunft so naja bei dem Preis.

Thank93

4GB RAM und das 2016? Ja das Ding ist älter aber für die Zukunft so naja bei dem Preis.


ja aber dank ssd recht schnell...

Karlsruhe autohot

Avatar

GelöschterUser16533

cold, kein Full HD.

shiki92

cold, kein Full HD.



Wie viele Macbook Airs hast'e denn bisher mit FHD gesehen?

Habe es heute für 899€ im Mediamarkt in Berlin gekauft.. Denkt ihr die gehen mit??

Karlsruhe Autohot

shiki92

cold, kein Full HD.



Wobei FullHD Auflösung bedeutet auch nicht gleich gutes Display.

Verfasser

Duszynski

wer kann für mich 10 mitnehmen?



Schwätzer

shiki92

cold, kein Full HD.



Da ist jemand aufm richtigen Weg. *Daumenhoch*

Wer hier wirklich technische Daten mit Windows-Lappis vergleicht, hat von der Apple-Materie wenig Ahnung. Es ist wirklich Wahnsinn wie schnell das Ding mit El Capitan rennt. Letzte Woche mal Win7 in einer virtuellen Maschine laufen lassen (für VCDS). Sowas wie "zu wenig RAM" oder "Perfomance-Einbuße" kennt das Ding nicht.
Mein Arbeits-Läppi hat nen i7 und 8GB RAM. Die Daten und der dreifache Preis sind erstmal eine Ansage. Gefühlt ist das Ding aber nur ein drittel so schnell im täglichen Betrieb. OSX liegt (im mobilen Bereich!!) immer noch ganz vorne. Für Server oder reine Workstations gibt es sicher auch besseres.

Preis ist ganz gut. Hot von mir.

Avatar

GelöschterUser16533

shiki92

cold, kein Full HD.

stimmt, Apple stellt auf derselben Displayoberfläche mit weniger Pixeln natürlich mehr dar! Amazing!

Mein Chromebook hat auch Full HD IPS mit 320cd/m², dafür habe ich 379€ bezahlt. Läuft mit Linux auch super.

Bei 13" dann doch lieber das bereits angesprochene Zenbook mit ähnlicher Verarbeitung aber weitaus besserer Ausstattung.

OS X würde ich mir übrigens nicht mal für Bezahlung zu Hause antun, die UI ist grässlich und die CLI Tools ein Witz. Unix my ass, Homebrew ist ganz große Scheiße.

Ich administriere übrigens beruflich Rechner mit OS X und möchte durchaus meinen, da Ahnung zu haben.

Ach ja, bei Deinem Arbeitsrechner, ist da ne SSD drin? Könnte daran liegen, dass es sich langsamer anfühlt. Oder an einem veralteten Betriebssystem oder es ist schlicht ein Layer-8-Problem – Windows kann man eben besser zumüllen als OS X.

shiki92

cold, kein Full HD.




Ich hab hier einen 199€ lenovo g50 80 mit broadwell celeron 3205u. Mit einer nachgerusteten ssd faehrt der in 20 sekunden hoch mit Ubuntu. Meist ist die crapware unter windows sowie die fehlende ssd schuld. Neuinstallarion mit ssd wirken wunder.

Leider kein Retina!
Das MacBook 12" zu dem Preis wäre geil!
Zwar leider keine 799,00€ wie im Dezember aber trotzdem hot!

shiki92

cold, kein Full HD.



Zenbook - Ähnliche Verarbeitung? Das kann einfach nicht dein Ernst sein.
Und das HMI eines MacBooks samt OSX mit egal welchem Linux in Bezug auf mobiles Arbeiten zu vergleichen. Sry. Das ist realitätsfern.

Und ja, in meinem Lenovo Carbon X1 ist eine SSD drin. Dass das Ding bei wohl fast jedem heranziehbaren Benchmark vorm MacBook liegt, sollte jedem klar sein. Daher habe ich auch von "gefühlter Leistung" gesprochen. Im täglichen, privaten, mobilen Bereich habe ich in vielen Anwendungsfeldern eine deutlich höhere Performance. (Nicht bei allen.)

Layer 8. Haha. Was hab ich gelacht. Bringen die euch solche Witze in der Berufsschule bei?



shiki92

cold, kein Full HD.



Genau wie mein Freund oben. Dieser Vergleich hinkt an allen Ecken.
Jeder weiß wohl, wie schnell ein sauber installiertes Win oder Linux mit einer aktuellen SSD hochfährt. Das ist wohl kein Hexenwerk.


Ich sollte keine Trolls füttern. Aber mal eine bitte an die Schlaumeier und Weltverbesserer:
Welcher mobile Arbeitsrechner kann denn mit dem gleichen HMI wie ein MacBook aufwarten? (Ich hole schon mal Popcorn...)

Avatar

GelöschterUser16533

Stumpen

Welcher mobile Arbeitsrechner kann denn mit dem gleichen HMI wie ein MacBook aufwarten? (Ich hole schon mal Popcorn...)


HMI = human machine interface in dem Fall? Was andere auch schlicht "UI" nennen? Das möchte ich gar nicht auf meinem Rechner, da ich eben lieber mit Xfce und Plank arbeite. Ich kann dem UI von OS X wenig abgewinnen und auch die Tools, die ich brauche, sind unter GNU/Linux eben einfach komfortabler verfügbar.

Ich verstehe auch nicht, warum du hier unbedingt OS X als die beste Erfindung seit geschnittenem Brot hinstellst und Leute mit anderer Meinung ad hominem attackierst. Ich finde es super, wenn du mit OS X besser arbeiten kannst – du hast vermutlich einfach einen anderen Anwendungsfall. Ich brauche eben meinen Paketmanager, Rolling Release, Freie Software, zsh ohne Basteln etc., du benötigst scheinbar ein schönes User Interface und vermutlich auch diverse Kaufsoftware im App-Store – durchaus legitimer Anwendungsfall für OS X.

Stumpen

Welcher mobile Arbeitsrechner kann denn mit dem gleichen HMI wie ein MacBook aufwarten? (Ich hole schon mal Popcorn...)



Ich zwinge es niemanden auf. Wie oben beschrieben hängt die Empfehlung von OSX auch vom Nutzerumfeld ab. Im privaten, mobilen Bereich finde ich OSX nunmal spitze. Auf meinem Spielerechner oder meinem Arbeitsrechner möchte ich dagegen 100%ig kein OSX nutzen wollen. Das würde mich an vielen Ecken nur bremsen. Auch würde ich keinem unserer Kunden einen Mac-Server aufschwatzen. Da gibt es deutlich bessere Linux-Derivate, die sich anbieten.

Nochmals: Welcher mobile Rechner bietet mir z.B. den Gestenumfang eines MacBooks? Ja, es gibt diverse Synaptix-Treiber etc.. Aber jeder der schonmal ein wenig an einem MacBook rumgespielt hat, sieht ein, dass es dafür keine wirkliche Alternative gibt. In 5 Jahren Mac habe ich nicht eine Sekunde eine Maus vermisst.
Im Gegensatz: Wenn mich unsere IT mit einem Win-Läppi ohne Maus losschicken würde, würd' ich denen aber gewaltig was erzählen.

Avatar

GelöschterUser16533

Stumpen

Welcher mobile Rechner bietet mir z.B. den Gestenumfang eines MacBooks?


Ich brauche nie mehr als drei Finger auf dem Touchpad, da ich eh eher Hotkeys nutze. Arbeitsflächen wechseln geht mit Ctrl+Alt+Pfeiltaste schneller, als erst mühsam die Finger vom Touchpad zu nehmen und mit drei (oder waren es vier?) Fingern zu wischen.

Gegenfrage: Welches Macbook bietet mir denn einen Trackpoint, damit ich die Maus bewegen kann, ohne die Finger von der Tastatur zu nehmen? Dell, HP und Lenovo nutzen sowas eigentlich durchgehend in ihren Business-Linien. Aber Mac OS ist einfach nicht für Business und Effizienz gedacht, ist ja voll okay

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text