137°
ABGELAUFEN
[Lokal] Warehouse2 Ibbenbüren ASRock H110M-DVS/D3 Sockel 1151 für 50,00

[Lokal] Warehouse2 Ibbenbüren ASRock H110M-DVS/D3 Sockel 1151 für 50,00

ElektronikWarehouse2 Angebote

[Lokal] Warehouse2 Ibbenbüren ASRock H110M-DVS/D3 Sockel 1151 für 50,00

Preis:Preis:Preis:50€
Zum DealZum DealZum Deal
Das absolut günstiges Skylake Sockel 1151 Motherboard auf dem Markt !!

Chipsatz: Intel H110 • Speicher: 2x DDR3 DIMM, dual PC3L-14900U/DDRL-1866 (OC), max. 32GB (UDIMM) • Erweiterungsslots: 1x PCIe 3.0 x16, 2x PCIe 2.0 x1 • Anschlüsse extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Realtek RTL8111E), 3x Klinke, 1x PS/2 Combo • Anschlüsse intern: 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 4x SATA 6Gb/s (H110), 1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, TPM (Header) • Audio: 7.1 (Realtek ALC887) • RAID-Level: N/A • Multi-GPU: N/A • Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 4-Pin ATX12V • CPU-Phasen: 5 • Grafik: IGP • Besonderheiten: µATX, Audio+solid capacitors • Herstellergarantie: drei Jahre


sofort Lieferbar (ab Lager)
ABHOLUNG HIER ===>
-----------------------------
Leischultenkamp 12
D-49477 Ibbenbüren
Tel.: +49 5451 5439962
Öffnungszeiten:
(nach Vereinbarung)

16 Kommentare

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?

Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?



Die Leute wollen halt immer ihre alte Hardware behalten, koste was wolle (ich kanns sowieso nicht nachvollziehen), da kommt das sehr Board hier sehr gelegen Macht und DDR3 macht keinen großen Performance-Unterschied.

Und dazu kommt das die Leute sagen das das Mainboard mindestens 100,- € oder mehr kostet und wie man hier sieht, kostet es keine 400,- € auch keine 300,- € oder 200,-. € nein !!! nichtmal 100,- € !! sondern nur die Hälfte

Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?



Naja für Skylake-Mainboards braucht man LowVoltage DDR3 Ram. Weiß nicht ob die normalen die niedrig Spannung von 1,35V mitmachen.

Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?


man muss keine 50€+ pro 8gb ddr4 riegel ausgeben wenn es die alten ddr3 riegel genau so gut machen und von der leistung her bringt es für den "normalen" konsumenten keinen wirklichen unterschied.
also wenn man 16gb ddr3 hat kann man 100€ mehr für den cpu ausgeben, oder was man sonst so brauch
PS: unabhängig von Qqualität des mb

Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?

Wenn man sein "altes" RAM noch benutzen will nicht. Der Unterschied von DDR3 2133 zu DDR4 2133 ist marginal. Manchmal schneidet DDR4 sogar schlechter ab als DDR3 Auch wenn RAM grad günstig ist lohnt sich ein Upgrade für die allermeisten User nicht! Bei Upgrade vs. Price schafft man sich eher schnelle SSD's oder Grafikkarten an. Wer so ein günstiges Board wie dieses hier kauft ist mit 8GB DDR3 für ~40-45€ auch gut beraten.

Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?



kleiner Tipp:
ich hab für 8GB DDR4 gestern bei Mindfacotry Netto:35,53 EUR Brutto: 42,28 EUR bezahlt ,) und 0€ Extrakosten

haaangover

Naja für Skylake-Mainboards braucht man LowVoltage DDR3 Ram. Weiß nicht ob die normalen die niedrig Spannung von 1,35V mitmachen.

Nur knapp 10% der DDR3 RAM haben 1,35V. Übrigens ist die Vorgabe von Intel Bullshit. Es gibt Hersteller wie Asus die Boards anbieten die auch High-End DDR3 mit 1,5V und 1,65V unterstützen.

Viper

Die Leute wollen halt immer ihre alte Hardware behalten, koste was wolle (ich kanns sowieso nicht nachvollziehen), da kommt das sehr Board hier sehr gelegen


Mit den Anschlüssen auf diesem Board (VGA statt DisplayPort) kein Problem...

Papst_Sama

man muss keine 50€+ pro 8gb ddr4 riegel ausgeben wenn es die alten ddr3 riegel genau so gut machen und von der leistung her bringt es für den "normalen" konsumenten keinen wirklichen unterschied. also wenn man 16gb ddr3 hat kann man 100€ mehr für den cpu ausgeben, oder was man sonst so brauch PS: unabhängig von Qqualität des mb



Also wer im Moment 16GB hat und dann das Budgetupgrade auf Skylake macht, hat beim RAM-Kauf etwas falsch gemacht! Außerdem kriegt man für -10€ bei einer gleichwertigen CPU und -10€ für ein gleichwertiges Board auch noch einen alten Haswell, der auch ganz innerhalb der Specs DDR3 unterstützt (und die einzige wesentliche Verbesserung DMI3.0 sieht man auf diesem Board leider nicht)...

Zweifelhafte Aussage.

DDR3 Absatz stagniert, daher wurde DDR3L eingeführt.....aber der Absatz ist immer noch meeeh, daher wird ein inkompatibler neuer Ramtyp herausgebracht -> damit die Hersteller wieder RAM verkaufen können.

Wer einen i7(ab 1155) oder Xeon e3 (ab 1155) der oberen Mittelklasse besitzt hat noch ausreichend Leistung bis 2018-2020. Das gesparte Geld kann in neue Grafikkarte, mehr Ram oder schnellere SSDs investiert werden.



Araion

irgendwie sinnfrei, sich eine skylake Kiste neu zu bauen und den DDR 4 RAM hat nicht nutzen zu können oder?


Falsche Angabe.

Es sind deutlich mehr als 10% der DDR3 Rams die 1,35V unterstützten!
Bei vielen Herstellern wird es oft nicht angegeben, da man Lizenzgebühren an die JEDEC abdrücken muss.
Habe etliche Riegel mit 1,5V Aufdruck die sauber im 1,35V funktionieren. Sind aber alles Riegel aus den letzten 4 Jahren!

haaangover

Naja für Skylake-Mainboards braucht man LowVoltage DDR3 Ram. Weiß nicht ob die normalen die niedrig Spannung von 1,35V mitmachen.


Alan001

Falsche Angabe. Es sind deutlich mehr als 10% der DDR3 Rams die 1,35V unterstützten! Bei vielen Herstellern wird es oft nicht angegeben, da man Lizenzgebühren an die JEDEC abdrücken muss. Habe etliche Riegel mit 1,5V Aufdruck die sauber im 1,35V funktionieren. Sind aber alles Riegel aus den letzten 4 Jahren!


Undervolten kannst du doch immer auch wenns nicht drauf steht. Ob es dann noch fehlerfrei läuft steht auf einem anderen Blatt. Kommt halt aufs RAM an und ob Mensch gewillt ist außerhalb der offiziellen Spezifikation zu experimentieren.

Alan001

Wer einen i7(ab 1155) oder Xeon e3 (ab 1155) der oberen Mittelklasse besitzt hat noch ausreichend Leistung bis 2018-2020.



Aha, "ausreichende Leistung" also...
Ums mal mit deinen Worten zu sagen:
Alan001

Zweifelhafte Aussage.


Oder etwas deutlicher:
Vollkommen sinnfreie Pauschalaussage, da es erstens tausend verschiedene Anwendungsgebiete (mit ebenso vielen Leistungsanforderungen) gibt und zweitens niemand jetzt schon weiß was in 3-5 Jahre dafür benötigt wird

Hey Chantal=Highwind,

ich bin beruflich im Bereich 3D Rendering und Video-4K Editing seit 25 Jahren im Medienbereich tätig.

Ich habe hier:
* Xeon 1155 4 Core / 8 Threads - TDP 80W (real ca. 70W)
* Xeon 1366 6 Core / 12 Threads - TDP 60W
* Xeon Haswell 4 Core / 8 Threads - TDP 65W

die alle mehr als genug Leistung haben und in Benchmarks sich nicht vor Intel Skylake CPUs derselben Klasse verstecken müssen. Vorteil: man bekommt dies CPUs (oben in meiner Liste) für unter 120 Euro (1366 und 1155 sogar unter 80 Euro als gebraucht) in der eBucht.

Also 50-70% billiger als Skylake CPUs.

Natürlich musst du als Looser und Noob kontra geben, damit man nicht merken soll...wie wenig du Ahnung hast.
Ist eine natürliche Reaktion in Deutschland.....keine Ahnung haben, aber voll "lauthals" gröllen und so tun als ob!

Derzeit haben wir in unseren Tests ( eine Gruppe Freelancer die sich eine eigene Renderfarm aufgebaut haben) mit Skylake keinen richtigen "Grund" gefunden um auf Skylake umzusteigen.

Vielleicht in 1-2 Jahren.....aber derzeit ist es nur Hardware-Masturbation und Business User haben eh andere Anforderungen (und anderen Sockel).





Alan001

Wer einen i7(ab 1155) oder Xeon e3 (ab 1155) der oberen Mittelklasse besitzt hat noch ausreichend Leistung bis 2018-2020.

Alan001

Zweifelhafte Aussage.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text