550°
ABGELAUFEN
[Lokal] Zwickau? Weinachtsbockwurst für 1€ pro kg
[Lokal] Zwickau? Weinachtsbockwurst für 1€ pro kg
  1. Essen & Trinken

[Lokal] Zwickau? Weinachtsbockwurst für 1€ pro kg

Preis:Preis:Preis:1€
Im Kaufland in Zwickau Pölbitz (bei Media Markt) gibt es an der Frischetheke Bockwurst um 80% Reduziert für 1€ pro Kilo. Ideal auch für den Kater nach der Feier Kann aber auch sein das es auch in anderen Filialen reduziert wird um Lagerkosten für die 4 Tage zu sparen. Also deckt euch ein für die Mahlzeiten nach Weihnachten sind für viele fast 4 Tage ohne Einkaufsmöglichkeiten.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Beste Kommentare

Qualitätsware von glücklichen Schweinen (_;)



Genau. Die sollten schnell den Preis verzehnfachen und schwupps, ist es den Tieren besser ergangen...

Das ist so billig, das darf man schon nicht mehr kaufen!

Das ist unwürdig für die Tiere und die unterbezahlten Aushilfskräfte, welche die Schlachtung vornehmen.


Mehr als KALT!

"Gutmensch" ist ein Ausdruck von Leuten, die sich in die Enge getrieben fühlen und keine Argumente mehr vorbringen können.

Kurz gesagt: Nur Idioten verwenden den Begriff.

57 Kommentare

Qualitätsware von glücklichen Schweinen (_;)

Mann: Ich hab Bock!

Frau: Wurst.

Das ist so billig, das darf man schon nicht mehr kaufen!

Das ist unwürdig für die Tiere und die unterbezahlten Aushilfskräfte, welche die Schlachtung vornehmen.


Mehr als KALT!



Genau. Die sollten schnell den Preis verzehnfachen und schwupps, ist es den Tieren besser ergangen...

SAUkalt

bockwurst! das filet des kleinen mannes! kommt im osten nur an feiertagen auf den tisch oO

Erledigt.....X)

was für ein SAU-billiger Preis...


Achtung Gutmensch!

Absolut HOT!

K-classic ? Schmeckt: na ja X)


Ich weiß nicht ob du verstehst wie Angebote funktionieren, aber ich gehe davon aus das die Schlachter immer noch den gleichen Betrag bekommen, Kaufland senkt ihren Verkaufspreis um die loszuwerden etc. und kalkulieren da Verlust/0-Geschäft ein. Und ich glaube mit Kaufland muss man kein Mitleid haben, die machen genug Gewinn.




Nur das du noch einmal gewahnt bist.

Kommentar



Und wieder einer der keine Ahnung hat. Wäre besser gewesen du hättest bwl studiert…



Immer noch besser als ein Schlechtmensch!


Ob Bio- oder Industrieschwein. Sterben ist für beide kein Spaß. Und beide existieren nur, weil der Mensch sie als Futter braucht.


Veganer raus aus Deutschland!

Trotzdem ist der Deal COLD: Kaufland und lokal gehören in den TITEL!

Einfach mal eine richtig billige Wiener/Bockwurst mit einer richtigen guten vom dörflichen Metzger vergleichen. Der Unterschied im Preis liegt nicht nur im Wohlbefinden der Tiere. Die einfachen Discounter-Würste sind innen viel heller und schmecken wie seifige Fettschwarte, was daran liegen könnte, dass einfach der Schwartenanteil enormst erhöht wird. Also munkelt man ..

Und bevor man die Dinger jetzt 4 Tage in der Kühlkammer liegen lässt, haut man sie halt lieber raus. Sind ja auch nicht ewig haltbar ..


Die Abmahnung ist sogar an MD zu richten nicht an den DE.

MD ist für das verantwortlich was User posten.



Tja, dann würde ich anraten, dass sich ein Mod mal aus dem Winterschlaf erhebt und tätig wird. Nur so als gut gemeinter Hinweis.

Bei manchen Dingen sollten wir nicht sparen - und genau dies ist ein solches Produkt!


Korrekt. Bei diesen Billigen Würsten wird auch gerne Knochenmehl verwurstet. Schmeckt dan schön nach Talg...


Achtung unnötiger Kommentar!



Unwort des Jahres.

Menschen die das benutzen, kommen mir irgendwie direkt dumm vor.

Nichts gegen dich persönlich, ist eben so ein Gefühl.

HOT für meinen Wurstblinker!


Nein, Gutmensch bezeichnet Leute die anderen ein schlechtes Gewissen für deren handeln einreden möchten.

Trifft sein gemeintes Posting also ganz gut.

"Gutmensch" ist ein Ausdruck von Leuten, die sich in die Enge getrieben fühlen und keine Argumente mehr vorbringen können.

Kurz gesagt: Nur Idioten verwenden den Begriff.

Andere als "Gutmenschen" zu titulieren ist immer die Ausrede von schlechten, gewissenlosen Menschen, die ihre Gewissenlosigkeit vor sich selbst rechtfertigen müssen.



Weil viele so handelten, ist jetzt diese Bockwurst im Abverkauf, da womöglich zu viele geordert waren. Wenn wir jetzt aus o.g. Gründen diesen Schnäppchenpreis ignorieren, wandert die Bockwurst womöglich in die nächste Tafel und dort freut sich ein bedürftiger Bürger darüber, welcher ein H4-Empfänger, ein Obdachloser oder ein Flüchtling ist. Jetzt müsste man also abwägen, wer einem mehr leid tut. Fazit: In dieser Gesellschaft ein "Guter" zu sein ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit, wo man schnell mal bei irgendeiner Gruppe anecken kann....


Oder die Dinger wandern in die Tafel und werden säckeweise an Leute übergeben, die es absolut nicht nötig haben und das Zeug dann vergammeln lassen. Die Tafel in unserer Stadt bekommt von mir überhaupt nichts und bevor ich mir damit ein gutes Gewissen einrede, kauf' ich die Teile lieber selber. Dann sind die Tiere wenigstens nicht für die Mülltonne und den gemeinen Schimmelpilz gestorben ..



Ich empfinde deinen Kommentar als wenig klug.


Die Schweine leiden, sind krank, werden mit Antibiotika zugebombt. Ich würde dir empfehlen dich mal mit dem Thema zu beschäftigen. Deswegen essen konsequente Menschen Massentierhaltungsprodukte nicht mehr. Viele schauen aber einfach nicht genau hin, da a) Geiz geil ist oder b) auf Grund der Distanz der Produktion sie es gekonnt ignorieren oder c) nicht genügend Geld haben aber trotzdem jeden Tag 500g Fleisch essen wollen. Der Tod/Die Schlachtung an sich, ist m.E. in Deutschland kein Problem und human/gehört zum Leben.


Deswegen essen die kosequenten Menschen trotzdem Fleisch und sind nicht gleich Veganer. Nur eben Fleisch vom Metzger, bei dem sie wissen, wo es her kommt. Das muss auch nicht immer zwingend "Bio" sein. Alternativ natürlich Bio-Produkte.


Denk mal darüber nach. Gerne auch bei Chicken Wings, wo das Huhn in seinem 5-wöchigen Leben ggf. 2 Wochen mit gebrochenen Beinen in seiner eigenen Scheisse lag. Antibiotika sei Dank, trotzdem genießbar.

Man sollte sich auch für unsere Brüder und Schwestern im Osten freuen: Vor 1989 gab es regelmäßig nicht mal Bockwurst für alles Geld der (Ost)Welt.

Hot... 3 1/2 Tage sind die Läden dicht, bevor die Bockwurst ihr MHD überschreitet verkauft man die Wurst billiger. Lieber weniger Gewinn, als gar keinen.


Am Montag haben die wieder den Normalpreis, dadurch ändert sich aber nicht die Qualität...


Aha?



Sondern nur Plastikwurst aus zermahlenen Trabis. Nicht mal die Albanier wollten die essen.



Ihr habt die Hundewelpen vergessen, schmeckt dann oft nach nassem Hund.


Ich kann da selbst nicht mehr groß mitreden, aber bei den wirklich guten Bockwürsten, welche man heute nur noch sehr sehr selten bekommt, heißt es immer, die schmecken noch wie zu DDR-Zeiten.

Falls mal jemand aus der Berliner Ecke nach Klaistow fährt .. ich fand' die echt bombastisch.

Oder aus der Erfurter Ecke in München (zwischen Kranichfeld und Bad Berka) gucken. Die mach(t)en auch ganz Gute.



Stimmt, wir haben früher alle auf Bäumen und in Erdlöchern gehaust und uns von Rinde, Samen, Blüten ernährt. Einmal im Jahr kam jemand vom Zentralkomitee der sozialistischen Einheitspartei vorbei und schmiss uns eine angebissene Bockwurst zu. Wir schlugen uns die Köpfe ein für solch eine Wurst.


(Ich muss wohl in einem anderen Osten gelebt haben, da gab es Pommes, Hähnchen etc.)

Da es noch niemand gebracht hat:


Fürs Gästeklo!


(für mehr taugen die vermutlich auch nicht...)

Schönes Weihnachtsgeschenk X)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text