Lonely Planet "Best in Travel 2013" (PDF/iBook)
388°Abgelaufen

Lonely Planet "Best in Travel 2013" (PDF/iBook)

25
eingestellt am 27. Feb 2013
Zur Zeit kann man den Lonely Planet "Best in Travel 2013" gratis downloaden.

Man findet dort einige nette Reiseanregungen zum Teil schön bebildert - macht durchaus Lust mal wieder ein paar Flüge zu buchen ;).

Nur auf Englisch verfügbar!

Welche Daten man in das Formular einträgt ist übrigens unerheblich.

Beste Kommentare

titti

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.



blah blah... als ob irgendwelche Sehenswürdigkeiten oder Karten schnell veralten. Klar das eine oder andere Hotel/Restaurant/Laden, das sollte man vorher sich auf TripAdvisor anschauen. Aber wenn du im Getummel von Vietnam versuchst dich mit deinem Handy irgendwie durch die Menge zu navigieren (Prepaidkarte mit Internet und vielen Minuten kostet keine 3 EUR) dann ist das erst mal umständlich und wenn du Pech hast wird dir es auch noch geklaut.
Da ist ein Lonely Planet einiges besser, der auch Dreck abbekommen kann und wo man nen Haufen Eselsohren reinmacht für den schnellen Zugriff.

Ach ja und hab ich die Batterielaufzeit von so nem Buch erwähnt?

titti

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.


Mal 'ne persönliche Frage: Reist du viel?

@titti: Das ändert aber nichts dran, dass man gerade im Ausland bei teurem Roaming mit einem gedruckten Reiseführer besser dasteht als mit ein paar Websites. Aber Du hast schon recht: Vieles geht heute mit Trip Advisor und Co. recht gut und gerade bei Unterkünften und Restaurants kann man sich auf sowas besser verlassen als auf den klassischen Baedeker oder den dürftigen Marco Polo. Mein Tipp: Kombi aus Michael-Müller-Reiseführer oder Lonely Planet oder was ähnlich Ambitioniertes - und Tablet oder Smartphone, das einem gerade in fernen Ländern oftmals mit WLAN eine gute Hilfe ist.
Dennoch: Danke für diesen Deal, zum Inspirieren und Planen ist das nicht schlecht.

25 Kommentare

joaar, kann man mal mitnehmen

danke!!!

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.

@titti: Das ändert aber nichts dran, dass man gerade im Ausland bei teurem Roaming mit einem gedruckten Reiseführer besser dasteht als mit ein paar Websites. Aber Du hast schon recht: Vieles geht heute mit Trip Advisor und Co. recht gut und gerade bei Unterkünften und Restaurants kann man sich auf sowas besser verlassen als auf den klassischen Baedeker oder den dürftigen Marco Polo. Mein Tipp: Kombi aus Michael-Müller-Reiseführer oder Lonely Planet oder was ähnlich Ambitioniertes - und Tablet oder Smartphone, das einem gerade in fernen Ländern oftmals mit WLAN eine gute Hilfe ist.
Dennoch: Danke für diesen Deal, zum Inspirieren und Planen ist das nicht schlecht.

titti

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.


Mal 'ne persönliche Frage: Reist du viel?

DANKE!!!

titti

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.



blah blah... als ob irgendwelche Sehenswürdigkeiten oder Karten schnell veralten. Klar das eine oder andere Hotel/Restaurant/Laden, das sollte man vorher sich auf TripAdvisor anschauen. Aber wenn du im Getummel von Vietnam versuchst dich mit deinem Handy irgendwie durch die Menge zu navigieren (Prepaidkarte mit Internet und vielen Minuten kostet keine 3 EUR) dann ist das erst mal umständlich und wenn du Pech hast wird dir es auch noch geklaut.
Da ist ein Lonely Planet einiges besser, der auch Dreck abbekommen kann und wo man nen Haufen Eselsohren reinmacht für den schnellen Zugriff.

Ach ja und hab ich die Batterielaufzeit von so nem Buch erwähnt?

titti

Die zeit der Reiseführer ist doch eh vorbei. Die ganzen Bücher sind coh schon veraltet, wenn es gedrade in den Handel kommt. Die Verlage habe weder Personal, noch Geld um alles auf aktuellem Stand zu bringen, stattdessen werden nur andere Reiseführer aus dem Englischen einfach übersetzt und als aktuell herausgegeben.



Mister Weissheit hat gesprochen :-D.
In einem halben Jahr Backpacking hat mir der LP so verdammt oft geholfen (habe ne gedruckte Version). Es ist quasi der Überlebensguide, bzw. die Backpacking-Bibel schlecht hin - weltweit respektiert.
Vor allem wenn man die ganze Reise selbst plant und spontan bleibt ist der LP aus keinem Rucksack wegzudenken.
Du kannst ja gerne mal weiter deinen Pauschalurlaub angehen, 4 Sterne All in-Clusive Clubhotels von innen sehen, aber nichts von der echten Bevölkerungen und den Lebensumständen in einer Region lernen.
Dass du keinen Lonely Planet besitzt, sollte allen klar sein - der richtet sich ja auch nicht an diese Zielgruppe.

@ heinz: Super Kommentar, das Selbe dachte ich auch!

Danke!!

und statt auf die deutschen Übersetzungen zu warten, kann man ja gleich die aktuelleren und günstigeren englischen Ausgaben kaufen, sofern man des Englischen mächtig ist

Boah nee, ich nehme mein "Danke" von vorhin zurueck. Jetzt hab ich naemlich Fernweh

Peter

Wenn ihr euer Email nicht ausgeben wollt:PDF Direktlink (28MB)epub Direktlink (71 MB)


ist das wirklich epub? irgendwie bin ich gerade überfragt, wie ich die Datei/die Dateien in Calibre bekommen soll...Kann mir jemand helfen?

Peter

Wenn ihr euer Email nicht ausgeben wollt:PDF Direktlink (28MB)epub Direktlink (71 MB)



Geht mir auch so! Wenn ich diesen zip-Ordner entpacke ist da keine epub-Datei drin, die ich in iTunes ziehen könnte.. wenn du eine Lösung hast sag Bescheid

Das Ding ist umsonst und macht Lust auf Reisen, daher schonmal Hot.

Vom Lonely Planet kann man halten was man will. Ich habe schon positive als auch negative Erfahrungen mit diversen Büchern gemacht, was mit Sicherheit an der Vielzahl der Autoren liegt. Diskussionen über die allgemeine Qualität der Bücher sind also müßig.
Warum sich aber eine nicht hinterfragende Gemeinschaft von Claqueuren rund um den LP gebildet hat und alle anderen Reiseführer per se schlecht sein sollen ist mir schleierhaft, zumal Autoren über Länder schreiben die sie selbst nie besucht haben

Der zuverlinkende Text

ich Reise viel und bin verschiedenen Ländern immer gut mit einem lonley planet gefahren.

Peter

Wenn ihr euer Email nicht ausgeben wollt:PDF Direktlink (28MB)epub Direktlink (71 MB)

Junge… Du darfst natürlich die .epub Datei nicht entpacken!

Peter

Wenn ihr euer Email nicht ausgeben wollt:PDF Direktlink (28MB)epub Direktlink (71 MB)


Einfach die epub in calibre importieren, also neues Buch hinzufügen --> epub auswählen und gut ist. Macht ihr das zum ersten Mal?

janamaue

Geht mir auch so! Wenn ich diesen zip-Ordner entpacke ist da keine epub-Datei drin, die ich in iTunes ziehen könnte.. wenn du eine Lösung hast sag Bescheid




...aus .zip .epub machen.

Peter

Wenn ihr euer Email nicht ausgeben wollt:PDF Direktlink (28MB)epub Direktlink (71 MB)



Warum auch immer kann man von deren Server die datei nur als .TXT runterladen. Ich nutze deswegen Speichern unter; dann lade ich das ganze als .TXT datei runter und dann muss man nur noch .TXT auf .EPUB umbenennen. Dat ist...

wlkir100

In einem halben Jahr Backpacking hat mir der LP so verdammt oft geholfen (habe ne gedruckte Version). Es ist quasi der Überlebensguide, bzw. die Backpacking-Bibel schlecht hin - weltweit respektiert. Vor allem wenn man die ganze Reise selbst plant und spontan bleibt ist der LP aus keinem Rucksack wegzudenken.


Nun, ich nutz(t)e LP seit der Zeit als das India Travel Survival Kit noch Cartoons enthielt. Früher konnte man für eine Reise irgendwohin auf der Welt einen LP kaufen und wußte alles, was man wissen muß.

Seitdem bemerkt man einen langsamen, aber sicheren Abstieg. Seit dem Verkauf durch die Wheelers besonders zu merken.
Dazu noch eine zunehmende Orientierung vieler Führer an einer wohl auch in die Jahre kommenden und verbürgerlichten Klientel.

Die heutigen LP-Reiseführer sind für andere Reisende geschrieben als noch vor 20 Jahren. Da gibt es inzwischen je nach Reiseland durchaus bessere Alternativen. Schade.
(Allerdings gibt es auch deutlich schlechtere Führer für viele Regionen...)

EinfachJens

Nun, ich nutz(t)e LP seit der Zeit als das India Travel Survival Kit noch Cartoons enthielt. Früher konnte man für eine Reise irgendwohin auf der Welt einen LP kaufen und wußte alles, was man wissen muß.Seitdem bemerkt man einen langsamen, aber sicheren Abstieg. Seit dem Verkauf durch die Wheelers besonders zu merken.Dazu noch eine zunehmende Orientierung vieler Führer an einer wohl auch in die Jahre kommenden und verbürgerlichten Klientel.Die heutigen LP-Reiseführer sind für andere Reisende geschrieben als noch vor 20 Jahren. Da gibt es inzwischen je nach Reiseland durchaus bessere Alternativen. Schade. (Allerdings gibt es auch deutlich schlechtere Führer für viele Regionen...)


In großen Teilen hast du Recht, man muss aber ein bißchen mehr differenzieren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Für Australien ist der LP noch immer die erste Wahl und richtet sich auch zu 95% an Backpacker; für Thailand gilt das selbe hinsichtlich der anvisierten Leserschaft, ich setze aber mittlerweile selbst eher auf den Loose (s. u.).

Man muss halt im Buchgeschäft einfach mal nachschauen, an wen sich die jeweilige LP-Ausgabe eigentlich richtet und kann dann auswählen. Alle 20 LPs, die ich besitze (alle nach 2004 gekauft), richten sich aber nach wie vor an den Individualreisenden. Das es trotzdem für manche Länder bessere Alternativen gibt, ist dennoch zweifelsohne richtig - für Thailand gefällt mir bspw. der Loose mittlerweile viel besser, was aber sicherlich auch daran liegt, dass ich nicht mehr zu 100% als Backpacker unterwegs bin, sondern mittlerweile auch ein bißchen mehr Geld in die Unterkunft etc. investiere

janamaue

Geht mir auch so! Wenn ich diesen zip-Ordner entpacke ist da keine epub-Datei drin, die ich in iTunes ziehen könnte.. wenn du eine Lösung hast sag Bescheid


Ich bedanke mich bei dir, und ja, es war das erste Mal, dass ich eine .zip als ebook bekommen habe.

wlkir100

In einem halben Jahr Backpacking hat mir der LP so verdammt oft geholfen (habe ne gedruckte Version). Es ist quasi der Überlebensguide, bzw. die Backpacking-Bibel schlecht hin - weltweit respektiert.Vor allem wenn man die ganze Reise selbst plant und spontan bleibt ist der LP aus keinem Rucksack wegzudenken.



Das Problem ist doch ein anderes: Ein LP ist nur so lange mit Geheimtipps gespickt wie seine Auflage unterhalb x-tausend bleibt - und die Zeiten sind lange vorbei. Das dem LP oder ähnlichen anderen Führern zum Vorwurf zu machen, ist aber wenig sinnvoll.

Ich bin einmal mit LP durch Asien gereist .... NIE WIEDER! Wir wurden teilweise von den Einheimischen ausgelacht, da z.B. Bootsanlegestellen die im LP beschrieben wurden schon seit 30 Jahren nicht mehr existieren ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text