Lottoland: Eurojackpot 6 felder für 9,50 € statt 12,50 € oder 12 Felder für 20,00 € statt 25,00 €
-369°

Lottoland: Eurojackpot 6 felder für 9,50 € statt 12,50 € oder 12 Felder für 20,00 € statt 25,00 €

21
eingestellt am 29. JunBearbeitet von:"cosacala"
Heute geht's wieder um 90 Mio. beim Eurojackpot
Bei Lottoland kann man mit 2 Gutscheinen entweder 3,00 € oder 5,00 € sparen

Code:
VIELENDANK3 min. 12,00 € Tippwert
VIELENDANK5 min. 15,00 € Tippwert

Die Codes sind nicht nur für Eurojackpot sondern für alle standart Spiele gültig und können pro Account einmal am Tag genutzt werden!!!!

Die Codes sind für Neu- und Bestandskunden gültig
Zusätzliche Info

Gruppen

21 Kommentare
Nicht für alle. Systemtipp nimmt er nicht.
Wieso wird mein Kommentar gelöscht, wenn ich schreibe, dass es Lottoland hier illegal handelt?


" Denn auch wenn Lottoland sich auf seine gibraltarische Lizenz beruft und das deutsche Lottomonopol für eine "europarechtswidrige Marktabschottung" hält, agiert die Firma hierzulande illegal. Zuletzt hat das Bundesverwaltungsgericht das Verbot für Onlineglücksspiele bestätigt. Ein Sprecher des Berliner Innensenators, dessen Behörde dort für die Glücksspielaufsicht (und damit für Putzfrau Christina) zuständig ist, schreibt: "Lottoland darf in Deutschland nicht agieren." Untersagungsverfügungen deutscher Behörden interessieren in Gibraltar aber niemanden. Der Staat scheint gegen Lottoland machtlos zu sein" "

" Sobald Lottoland also die 90 Millionen Euro auszahlt, müsste der Vorgang nach dem neuen Geldwäschegesetz beim Staatsanwalt landen. Auch Christina hat sich möglicherweise strafbar gemacht, wiewohl die bloße Teilnahme an illegalen Glücksspielen strafrechtlich so gut wie nie verfolgt wird."
Bearbeitet von: "Owl_Capone" 29. Jun
Ich würde nicht mehr bei Lottoland kaufen.
Laut süddeutsche Zeitung macht man sich strafbar, wenn man gewinnt.

sueddeutsche.de/wir…159
Unabhängig davon ist das 'Angebot' einfach eiskalt.
Owl_Caponevor 18 m

Wieso wird mein Kommentar gelöscht, wenn ich schreibe, dass es Lottoland …Wieso wird mein Kommentar gelöscht, wenn ich schreibe, dass es Lottoland hier illegal handelt?" Denn auch wenn Lottoland sich auf seine gibraltarische Lizenz beruft und das deutsche Lottomonopol für eine "europarechtswidrige Marktabschottung" hält, agiert die Firma hierzulande illegal. Zuletzt hat das Bundesverwaltungsgericht das Verbot für Onlineglücksspiele bestätigt. Ein Sprecher des Berliner Innensenators, dessen Behörde dort für die Glücksspielaufsicht (und damit für Putzfrau Christina) zuständig ist, schreibt: "Lottoland darf in Deutschland nicht agieren." Untersagungsverfügungen deutscher Behörden interessieren in Gibraltar aber niemanden. Der Staat scheint gegen Lottoland machtlos zu sein" "" Sobald Lottoland also die 90 Millionen Euro auszahlt, müsste der Vorgang nach dem neuen Geldwäschegesetz beim Staatsanwalt landen. Auch Christina hat sich möglicherweise strafbar gemacht, wiewohl die bloße Teilnahme an illegalen Glücksspielen strafrechtlich so gut wie nie verfolgt wird."


Wenn ich dort 90 Millionen abräume, dann wechsel ich auch notfalls meinen Steuerwohnsitz nach Gibraltar und wandere dann wieder ein nach Deutschland.

Das Probem hätte ich gerne mal, würde ich jetzt mal sagen.

Und wäre die letzte Instanz nicht ein europäisches Gericht?
Bearbeitet von: "GlassedSilver" 29. Jun
@mydealz_Helfer@admin

Eine Anfrage an Lottoland von Admin-Seite wäre sicher hilfreich, dann hätten wir mal eine klare Aussage und könnten uns in Zukunft in Sachen Lottoland daran orientieren. Ich möchte meine 90 Millionen später nicht mit dem Staat teilen

DANKE
_dabernvor 2 m

Unabhängig davon ist das 'Angebot' einfach eiskalt.


Nö. Wenn man sowieso spielen möchte, spart man deutlich.
Radioheadvor 2 m

@mydealz_Helfer @admin Eine Anfrage an Lottoland von Admin-Seite wäre …@mydealz_Helfer @admin Eine Anfrage an Lottoland von Admin-Seite wäre sicher hilfreich, dann hätten wir mal eine klare Aussage und könnten uns in Zukunft in Sachen Lottoland daran orientieren. Ich möchte meine 90 Millionen später nicht mit dem Staat teilen DANKE


Vorallem weil das intern von einem Team an Anwälten sicher bereits intensiv geprüft wurde. Falls sie die Ergebnisse und rechtlichen Grundlagen davon nicht offenlegen wollten, wäre das auch schon eine klare Antwort
Owl_Caponevor 10 m

Wieso wird mein Kommentar gelöscht, wenn ich schreibe, dass es Lottoland …Wieso wird mein Kommentar gelöscht, wenn ich schreibe, dass es Lottoland hier illegal handelt?" Denn auch wenn Lottoland sich auf seine gibraltarische Lizenz beruft und das deutsche Lottomonopol für eine "europarechtswidrige Marktabschottung" hält, agiert die Firma hierzulande illegal. Zuletzt hat das Bundesverwaltungsgericht das Verbot für Onlineglücksspiele bestätigt. Ein Sprecher des Berliner Innensenators, dessen Behörde dort für die Glücksspielaufsicht (und damit für Putzfrau Christina) zuständig ist, schreibt: "Lottoland darf in Deutschland nicht agieren." Untersagungsverfügungen deutscher Behörden interessieren in Gibraltar aber niemanden. Der Staat scheint gegen Lottoland machtlos zu sein" "" Sobald Lottoland also die 90 Millionen Euro auszahlt, müsste der Vorgang nach dem neuen Geldwäschegesetz beim Staatsanwalt landen. Auch Christina hat sich möglicherweise strafbar gemacht, wiewohl die bloße Teilnahme an illegalen Glücksspielen strafrechtlich so gut wie nie verfolgt wird."


Werden die 90 Millionen denn von Lottoland ausgezahlt oder agiert Lottoland wie das Kiosk auf jeder Straßenecke? Glaube nämlich das man in die Zentrale fahren muss, also in Deutschland.
Verfasser
Lottoland und auch andere Internet Lotto Anbieter spielen nicht wirklich Lotto sondern Wettet auf die Ergebnisse.
Bei einem Gewinn zahlt dann die Versicherung, daher wie bei Lottoland passiert, kann man den Jackpot gewinnen, aber der Eurojackpot bleibt weiterhin bei 90 Mio. weil ihn keiner beim staatlichen lottounternehmen vom Eurojackpot geknackt hat.

"Dabei hat Christina den Euro-Jackpot genau genommen gar nicht geknackt. Sie spielte beim Online-Anbieter Lottoland. Der wettet dann auf die Gewinnzahlen und zahlt die Gewinne aus (siehe Kasten)."
vaubi93vor 23 m

Vorallem weil das intern von einem Team an Anwälten sicher bereits …Vorallem weil das intern von einem Team an Anwälten sicher bereits intensiv geprüft wurde. Falls sie die Ergebnisse und rechtlichen Grundlagen davon nicht offenlegen wollten, wäre das auch schon eine klare Antwort


Dem internen Lottoland Anwalt Team? Ich lach mich schlapp. Aber wenn intensiv geprüft wurde...dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

Mal ehrlich, wie kommt man denn zu so einer völlig aus der Luft gegriffenen Aussage?
Bearbeitet von: "Hoonigan" 29. Jun
Hooniganvor 22 m

Dem internen Lottoland Anwalt Team? Ich lach mich schlapp. Aber wenn …Dem internen Lottoland Anwalt Team? Ich lach mich schlapp. Aber wenn intensiv geprüft wurde...dann kann ja nichts mehr schiefgehen.Mal ehrlich, wie kommt man denn zu so einer völlig aus der Luft gegriffenen Aussage?


Ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Ich meinte, dass die das für sich bestimmt durch eine Kanzlei haben prüfen lassen. Wir haben die Gutachten natürlich nicht zu Gesicht bekommen, was ich mit "intern" meinte. Mit diesen Ergebnissen könnte man sicher arbeiten, auch wenn der EuGH für mich immer auch für Rechtsunsicherheit steht.
Owl_Caponevor 1 h, 14 m

Ich würde nicht mehr bei Lottoland kaufen.Laut süddeutsche Zeitung macht m …Ich würde nicht mehr bei Lottoland kaufen.Laut süddeutsche Zeitung macht man sich strafbar, wenn man gewinnt.http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lotto-im-internet-putzfrau-gewinnt-millionen-doch-der-traum-truegt-1.4032159


LOL. Man macht sich nicht nur "möglicherweise" strafbar bei einem Gewinn, sondern generell, da Lottoland keine deutsche Lizenz hat und darüber hinaus auch einen Großteil der Einnahmen nicht korrekt der Umsatzsteuer unterwirft! Und bevor Fragen kommen: Nein für Lottoland gibt es aufgrund fehlender Lizenz keinen Ausnahmetatbestand nach § 4 UStG, es ist somit immer 1/1/1!

@vaubi93 Natürlich hat Lottoland einen deutschen StB! Aber wohl einen echt schlechten, sonst würde nicht gerade ein Steuerstrafverfahren laufen...
cosacalavor 53 m

Lottoland und auch andere Internet Lotto Anbieter spielen nicht wirklich …Lottoland und auch andere Internet Lotto Anbieter spielen nicht wirklich Lotto sondern Wettet auf die Ergebnisse.Bei einem Gewinn zahlt dann die Versicherung, daher wie bei Lottoland passiert, kann man den Jackpot gewinnen, aber der Eurojackpot bleibt weiterhin bei 90 Mio. weil ihn keiner beim staatlichen lottounternehmen vom Eurojackpot geknackt hat."Dabei hat Christina den Euro-Jackpot genau genommen gar nicht geknackt. Sie spielte beim Online-Anbieter Lottoland. Der wettet dann auf die Gewinnzahlen und zahlt die Gewinne aus (siehe Kasten)."


Ja. Und wo ist die Wettlizenz für Deutschland? Existiert schlicht gar nicht!
Radioheadvor 1 h, 14 m

Ich möchte meine 90 Millionen später nicht mit dem Staat teilen


Hm. Meiner bescheidenen Ansicht (und Ausbildung)nach ist das aber aber solange so, wie keine deutschen Lizenzen vorhanden sind. Da fällt 1. Umsatzsteuer an (keine Befreiung) und auf den Rest dann Einkommensteuer. Und das alles nur weil man lizenzlos agiert. Und der aktuelle Fall ist nichts neues, macht eben nur so viel Wind weil es sich um 90 Millionen handelt und hier natürlich noch die Geldwäsche hinzu kommt.

Man braucht auch nicht weit schauen: Zu Hause im Glück -> geldwerte Vorteile die vom Empfänger zu versteuern sind! Ja wer hätte das denn gedacht... Hätte natürlich vorher (und könnte theoretisch jetzt noch) von der Produktion nachversteuert werden (es gibt eine Pauschalierungsmöglichkeit). Aber da haben natürlich die großen Wirtschaftsprüfer vorher gar nicht daran gedacht...
danke für teilen
Owl_Caponevor 2 h, 34 m

Ich würde nicht mehr bei Lottoland kaufen.Laut süddeutsche Zeitung macht m …Ich würde nicht mehr bei Lottoland kaufen.Laut süddeutsche Zeitung macht man sich strafbar, wenn man gewinnt.http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/lotto-im-internet-putzfrau-gewinnt-millionen-doch-der-traum-truegt-1.4032159


Ich würde vorsichtiger mit solchen Aussagen sein, weil ich genau das nicht im Text lesen kann. Bisschen Objektivität wäre schon besser.
Deine bisherigen Aussagen in deinem Thread sind sehr grenzwertig und verstehe ich, wenn die gelöscht werden.
AS1287vor 23 m

Ich würde vorsichtiger mit solchen Aussagen sein, weil ich genau das nicht …Ich würde vorsichtiger mit solchen Aussagen sein, weil ich genau das nicht im Text lesen kann. Bisschen Objektivität wäre schon besser.Deine bisherigen Aussagen in deinem Thread sind sehr grenzwertig und verstehe ich, wenn die gelöscht werden.


Dann ließ noch mal. Es wurde nicht gelöscht, wurde zuerst moderiert. Es wird im Text hingewiesen, dass man sich nach Gesetz strafbar macht, da es um illegales Glücksspiel handelt.
Owl_Caponevor 3 h, 38 m

Dann ließ noch mal. Es wurde nicht gelöscht, wurde zuerst moderiert. Es w …Dann ließ noch mal. Es wurde nicht gelöscht, wurde zuerst moderiert. Es wird im Text hingewiesen, dass man sich nach Gesetz strafbar macht, da es um illegales Glücksspiel handelt.


Du solltest mal den Text besser lesen oder verstehen. Der Artikel von der SZ ist wenig sachlich und objektiv und sehr reißerisch geschrieben, aber sogar der Artikel relativiert stark. Wenn du die Relativierungen weglässt, dann sind es andere Aussagen und kannst dich nicht mehr auf den Text beziehen. Deine Kommentare sind sehr einseitig und stellenweise falsch.
In der Geschichte der Bundesrepublik wurden schon mehrere Gesetze von Gerichten gerügt und mussten dann verändert werden, deswegen reicht die Aussage alleine nicht.
Wenn die Lottoanbieter so sicher sind, dass sie im Recht sind, dann würden sie eine Klage durchziehen und bis zum EuGH ziehen, aber bisher ist das nicht passiert.
Zusätzlich scheint der Staat die Anbieter zu tolerieren und hat scheinbar die Strafverfolgung eingestellt.
Och Mist, ich habe den Gutschein erst heute gesehen. Habe die letzten vier Wochen jeweils mehr als 15 Euro pro Ziehung bei Lottoland ausgegeben. Hätte ich da echt 20 Euro sparen können?

Um Steuern würde ich mir keine Sorgen machen. Wenn der Staat Steuern verlangen könnte, dann von Lottoland, da es ja in Deutschland Glücksspiel anbietet. Als Gewinner dürfte man da weniger zu befürchten haben. Lotteriegewinne sind nun mal steuerfrei, weil sie zu keiner der Einkunftsarten gehören, die in Deutschland mit Steuern belegt sind.

Das hat doch kürzlich ein Jurist ganz gut auseinander genommen. Der Tenor war, dass der Staat nicht die Suchtprävention als Begründung für ein Verbot privater Glücksspiele anführen kann, wenn er selber faktisch ein Spiel mit den selben Einsätzen und der selben Gewinnstruktur anbietet. Kein Gericht wird verstehen, weshalb man nach Lottoland-Eurojackpot süchtig werden können soll, aber nicht nach dem regulären Eurojackpot, bei dem man ja sogar anonym mitspielen kann, was bei Lottoland nicht möglich ist. Bei Lottoland kann sich ein Spielsüchtiger wirksam selbst sperren lassen, beim staatlichen Lotto aber nicht - höchstens für das Online-Lotto.

Ich bin ja kein Fan von der EU, die uns die Glühbirnen verbietet und auch noch das Bargeld abschaffen will, aber in diesem Fall ist der Europäische Gerichtshof auf unserer Seite.

Kompliziert wird es ab März 2019, wenn Gibraltar nicht mehr Teil der EU ist. Bis dahin braucht Lottoland eine neue Glücksspiellizenz in einem anderen EU-Staat.
Ich habe auf jeden Fall jetzt mein Account bei lottoland.de gelöscht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text