Luckybike: Steppenwolf Taiga Pro 2013 799€ von 1400€
244°Abgelaufen

Luckybike: Steppenwolf Taiga Pro 2013 799€ von 1400€

46
eingestellt am 24. Jan 2014heiß seit 24. Jan 2014
Gibt das Bike grad im Angebot in Rahmengrößen 41, 46, 50 und 54. Es ist die nicht ganz so trendige 26" Version. Versand macht 19€. Newsletteranmeldung -5€, 3% Skonto bei Vorauskasse auch noch möglich.

Steppenwolf war früher richtig gut, wie die aktuell sind kann ich nicht sagen. Ausstattung ist ganz brauchbar.
Preisvergleich eher schlecht mit Otto und Schwab zum Vollpreis. Bei radl-ecke gibts das 41er für 1120€ ohne Versand. Da steht beim Händler um die Ecke bestimmt auch eins, aber der gibt wohl eher nicht 600€ Rabatt und hat bestimmt auch nicht alle Größen da... der Service steht natürlich auf einer anderen Seite.

Steppenwolf Taiga Pro 2013

Rock Shox Reba RL, RLO
Magura MT 4
Shimano SLX/XT Schaltung

Hier ein Kurztest des 2012 29" Modells:

mountainbike-magazin.de/mou…htm

Herstellerseite (mit Gewichtsangabe ab ca. 10,4kg):

steppenwolf-bikes.com/pro…=13

46 Kommentare

Guter Preis. Vernünftige Komponenten. Und 26" ist jetzt nicht auf einmal schlechter nur weil die Hersteller neue Verkaufsargumente brauchen...
Hab mir selbst erst letztes Jahr ein neues 26er Fully gekauft.

Verfasser

Nö, für kleinere Leute macht meiner Meinung nach ein 29" auch gar keinen Sinn. Für mich mit 1,95 schon eher.

Jepp, richtig guter Preis. Ich würde zuschlagen, wenn meins nicht schöner und erst n Jahr alt wär ^^

Verfasser

Was mir da noch einfällt:
A bike runs on fat and saves you money. A car runs on money and makes you fat.
bike-versus-car-fat-and-money.jpg

Verfasser

[Fehlendes Bild]

offtopic: Ich suche eigentlich ein cooles Crossbike...hat jemand eine Empfehlung? Hier werden immer nur Mountainbikes gepostet

Das Bike liest sich von den Daten eigentlich ganz nett, aber die 10,4 kg kauf ich dem irgendwie nicht ab.

Cube Tonopah oder alternativ einfach mal bei Stevens schauen

Die 10,4 kg stimmen sicher nicht.
Ich würde sagen das Bike hat sicher 1 Kilo mehr.

ich such aktuell auch ein MTB
hat einer nen pl-Tip für 2 mal die Woche Ne Stunde zu radeln im Gelände

****

ich such aktuell auch ein MTBhat einer nen pl-Tip für 2 mal die Woche Ne Stunde zu radeln im Gelände



das hier ist für den Preis wirklich top!!! Im Normalfall legst du bei nem MTB mit den Komponenten nochmal 150€ drauf und dann hast du sicher kein Steppenwolf....

Hab mir selbst ein Transalp Team Ambition 4.0 gekauft und bin sowas von zufrieden.
transalp24.de/

ibex

offtopic: Ich suche eigentlich ein cooles Crossbike...hat jemand eine Empfehlung? Hier werden immer nur Mountainbikes gepostet



Hatte ich mir auch überlegt (z.b. das radon Crossbike fand ich recht gut), bin jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass es in der Tat keine wirklichen Vorteile einem MTB gegenüber hat. Am meisten hat mich genervt, dass es nur bescheidene, dafür aber recht teure Federgabeln gibt... Bei den Crsssbikes die ich gefahren bin, war dann bei gleichem Preis das Gewicht höher als bei nem MTB...

Suche gerade ein gebrauchtes City Fahrrad oder wie die Dinger heißen zum nur mal kurz ins Dorf Radeln sollte Bequem sein! Federgabel muss auch nicht sein.
Was würdet ihr mir empfehlen ?

Kettler ?

bikes werden oft ohne pedale gewogen. trotzdem denkenich +1kg

aber ich dachte steppenwolf wäre pleite?

Also den Komponentenmix find ich irgendwie nicht gut. Für ein Mountainbike ist die Kurbel wesentlich, da man viel im Stehen fährt. Hier ist nur eine billige OEM Kurbel verbaut..

Wie ist das Steppenwolf im Vergleich zum kürzlich vorhandenen Centurion MTB?

hukd.mydealz.de/dea…232

Die Komponenten des Steppenwolf scheinen meiner Meinung nach schon teilweise etwas schlechter zu sein.

nasenfahrrad555

bikes werden oft ohne pedale gewogen. trotzdem denkenich +1kg aber ich dachte steppenwolf wäre pleite?



Häufig wird das Gewicht auch in der kleinsten verfügbaren Rahmengröße angegeben.

Zum Thema Insolvenz: mifa.de/inv…il/?tx_ttnews[tt_news]=29&cHash=3e451571c64a85d4dc798f203898db3b

Bruns

Also den Komponentenmix find ich irgendwie nicht gut. Für ein Mountainbike ist die Kurbel wesentlich, da man viel im Stehen fährt. Hier ist nur eine billige OEM Kurbel verbaut..


So ein Schwachsinn! Die Kurbel hier ist etwas schwerer und weniger präzise gefertigt wie eine XT-Kurbel. Von der Steifigkeit sollte diese aber nicht wirklich schlechter sein --> werden die wenigsten blind merken.
Im übrigen ist z.B. eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT und trotzdem fahren fast alle Profis eine XTR......
Die Kurbel ist nicht entscheidend...Eine gute Gabel und gute Bremsen sind bei einem MTB viel wichtiger.

Blub321

Wie ist das Steppenwolf im Vergleich zum kürzlich vorhandenen Centurion MTB?http://hukd.mydealz.de/deals/mtb-26-centurion-backfire-ltd-dt-2012-776-xt-gruppe-dt-gabel-und-mehr-305232Die Komponenten des Steppenwolf scheinen meiner Meinung nach schon teilweise etwas schlechter zu sein.


Naja, insgesamt eigentlich ziemlich vergleichbar.
Hier ist die Schaltung zwar durchgehend schlechter, aber dafür sind sowohl Gabel als auch Bremse besser.

Bruns

Also den Komponentenmix find ich irgendwie nicht gut. Für ein Mountainbike ist die Kurbel wesentlich, da man viel im Stehen fährt. Hier ist nur eine billige OEM Kurbel verbaut..



Und was genau ist an der Kurbel schlecht? Es ist die stabilste HT2 Kurbel (abgesehen von der Saint)die Shimano derzeit im Programm hat! Ist nur paar Gramm schwerer wie die SLX bzw. XT, dafür aber robuster.
Und viel im stehen fahren wohl die knauserigen Hardtailfahrer
Mit dem Fully hab ich selten Bedarf im stehen zu fahren.

94peter19

So ein Schwachsinn! Die Kurbel hier ist etwas schwerer und weniger präzise gefertigt wie eine XT-Kurbel. Von der Steifigkeit sollte diese aber nicht wirklich schlechter sein --> werden die wenigsten blind merken.Im übrigen ist z.B. eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT und trotzdem fahren fast alle Profis eine XTR......Die Kurbel ist nicht entscheidend...Eine gute Gabel und gute Bremsen sind bei einem MTB viel wichtiger.

Gewöhn die mal nen vernünftigen Umgangston an.

Warum Profis XTR-Kurbeln fahren? Weil sie es sich leisten können diese regelmäßig auszutauschen!

Und natürlich gibt es wesentliche Unterschiede zwischen OEM/Deore/XT. Alleine schon bei Präzision, Gewicht, Steifigkeit und Langlebigkeit. Aber hey, kauf dir nur dein OEM-Zeug. Macht richtig Sinn bei nem Preis von 800€ ne OEM Kurbel in Kauf zu nehmen...

Chris83

Das Bike liest sich von den Daten eigentlich ganz nett, aber die 10,4 kg kauf ich dem irgendwie nicht ab.



Vgl. ebay:
Gewicht ab ca.10,4kg (bei kleinstem Rahmen ohne Pedale)

ebay.de/itm…9db

Ist doch üblich dass Gewichte bei den Herstellern für den kleinsten Rahmen ohne Pedale angegeben werden. Da gibts nur wenige Ausnahmen.
Aber ein Bike in der Preisklasse taugt sowieso nicht dazu um mit besonderem Leichtgewicht zu prahlen.
btw. - oftmals sitzen auf den teuersten und leichtesten MTB's die dicksten Fahrer X)

Scusy

das hier ist für den Preis wirklich top!!! Im Normalfall legst du bei nem MTB mit den Komponenten nochmal 150€ drauf und dann hast du sicher kein Steppenwolf....


Stimmt nicht.
1. bekommt man besser ausgestattete Räder zu besseren Preisen, z.B. das hässliche Conway MS 1000 SE

2. was glaubst du denn, was Steppenwolf besonders macht? Nischt..

Und wer nen paar Euro drauf legt, bekommt auch das Cube LTD CC als 29er mit XT Kurbel und Reba RL

was ist an dem Conway abgesehen von der XT Kurbel besser? Die Bremse kaum und die Naben sowie die Reifen sind auch unterste Kategorie.
Vorhin hast du dich noch bei ner Shimano FC-M552 darüber beschwert dass es OEM wäre und nichts taugt und jetzt behauptest du dass ein Conway mit der billigsten Disk Bremse die Shimano im Programm hat besser ausgestattet ist. Dich kann man nicht wirklich ernst nehmen!

Realist2408

was ist an dem Conway abgesehen von der XT Kurbel besser? Die Bremse kaum und die Naben sowie die Reifen sind auch unterste Kategorie. Vorhin hast du dich noch bei ner Shimano FC-M552 darüber beschwert dass es OEM wäre und nichts taugt und jetzt behauptest du dass ein Conway mit der billigsten Disk Bremse die Shimano im Programm hat besser ausgestattet ist. Dich kann man nicht wirklich ernst nehmen!

Dann lass es ..oder du rechnest nach.. XT Kurbel kostet etwa 150€, OEM 30€. Macht eine Differenz von 120€.

OEM Bremse kostet ca. 50€, eine SLX Bremse (sehr gut), kostet ca. 120€, jeweils ohne Scheiben. Differenz: 70€

Was fällt dir auf? Das Steppenwolf mit ner guten Kurbel auszurüsten ist teurer, als das hässliche Conway mit ner guten Bremse.

Wenn du also aus dem Conway was machen willst, zahlst du letztlich ca. 770+120€ = 890€. Wenn du aus dem Steppenwolf was machen willst, zahlst du letztlich 810+130-150€= 940€

PS: Das Gewicht vom Steppenwolf glaube ich angesichts der Komponenten niemals..

was spricht denn bitte gegen eine Magura MT4?

[edit]check, hab was überlesen...

ich kann mich daran erinnern, das Steppenwolf schon immer eine recht angesehen Marke war, hab mich aber auch ehrlich gesagt damit länger nicht beschäftigt. Ich finde den Komponenten Mix des SW recht gut, Kurbel ist eh n Verschleißteil und kann man beim nächsten mal austauschen...

94peter19

So ein Schwachsinn! Die Kurbel hier ist etwas schwerer und weniger präzise gefertigt wie eine XT-Kurbel. Von der Steifigkeit sollte diese aber nicht wirklich schlechter sein --> werden die wenigsten blind merken.Im übrigen ist z.B. eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT und trotzdem fahren fast alle Profis eine XTR......Die Kurbel ist nicht entscheidend...Eine gute Gabel und gute Bremsen sind bei einem MTB viel wichtiger.



Genau Profis fahren XTR, weil sie sich es leisten können und nicht weil die XTR leichter ist......
Ich habe niemals behauptet, das eine XT Kurbel schlechter ist als diese OEM, sie ist besser. ABER trotzdem ist diese Gruppenlose OEM-Kurbel knapp unter Deore anzusiedeln nicht schlecht.
Ok sie ist etwas schwerer, weniger Präzise gefertigt (ja deshalb ist das Schaltverhalten vllt. etwas schlechter) und möglicherweise ist die XT auch etwas langlebiger (wobei ich mir da nicht so sicher wäre). Aber die XT ist sicher nicht steifer und auch nicht robuster (woher auch denn weniger Gewicht --> weniger Material --> weniger steif, daher ist auch eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT).
Und bei einem Komplettrad für 800€ geht diese Kurbel vollkommen in Ordnung. Man kann sie im übrigen auch bei Rädern > 2000€ finden. Genau deswegen weil sie nicht viel schlechter ist und manche Hersteller hier eben Gerne sparen.
Zeig mir doch mal ein MTB welches zum gleichen Preis ein besseres Gesamtpaket hat

Übrigens: Ich besitze sowohl ein Rad mit der OEM-Kurbel als auch eins mit XT und Steifigkeitstechnisch ist da kein Unterschied....

94peter19

Zeig mir doch mal ein MTB welches zum gleichen Preis ein besseres Gesamtpaket hat

Habe ich bereits: Backfire Ltd. DT. Bessere Kurbel, bessere Laufräder, bessere Verschleißteile (Kette, Blätter), bessere Schalthebel, etc.

94peter19

Zeig mir doch mal ein MTB welches zum gleichen Preis ein besseres Gesamtpaket hat


Schon richtig, dafür aber eine schlechtere Gabel und schlechtere Bremsen. Und glaub mir ich kenne die DT-Gabel, die ist zwar schön leicht und steif, aber das Ansprechverhalten ist absolut nicht mit dem einer Reba zu vergleichen. Und die MT4 Bremse ist zwar nicht so bissig wie eine XT aber die Bremsleistung ist genau so gut.
Wir können jetzt hier streiten welches Rad besser ist, wahrscheinlich kann man sie ziemlich miteinander vergleichen, jedes hat seine Stärken und Schwächen.
Aber im GELÄNDE wären mir persönlich gute Bremsen und eine gut funktionierende Gabel mit sehr guter Ersatzteilversorgung wichtiger als eine volle XT-Ausstattung.

94peter19

Aber die XT ist sicher nicht steifer und auch nicht robuster (woher auch denn weniger Gewicht --> weniger Material --> weniger steif, daher ist auch eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT).

Seit wann sagt denn bei Kurbeln Masse etwas über die Steifigkeit aus? Klar, geht man davon aus, dass das gleiche Material in gleicher Geometrie verwendet würde, hättest du recht. Dem ist aber nicht so..

94peter19

Aber die XT ist sicher nicht steifer und auch nicht robuster (woher auch denn weniger Gewicht --> weniger Material --> weniger steif, daher ist auch eine XTR Kurbel weniger steif als eine XT).


Ja der Aufbau der Kurbeln ist aber relativ ähnlich: Es sind beides HT2 Kurbeln, welche ziemlich sicher die gleiche Achse haben. Also ist lediglich der Aufbau der Kurbelarme anders. Hier spart die XT das Gewicht und hat auch einen besseren Aufbau, wodurch die Steifigkeit gemessen am Gewicht ziemlich gut ist. Aber wie gesagt das gleicht die OEM-Kurbel durch höheres Gewicht aus. Glaub mir die Steifigkeit der FCM-552 ist gut und robust ist sie auch.
Ja wie oft noch eine XT-Kurbel ist besser vom Gesamtpacket her gesehen aber auch teurer in Anschaffung und Wartung
Gib doch einfach zu, dass die FCM-552 eine durchaus brauchbare Kurbel ist :), vor Allem wenn man bedenkt das die Kurbel von allen teilen am Antrieb am wenigsten an der Schaltperformance ändert.

94peter19

Gib doch einfach zu, dass die FCM-552 eine durchaus brauchbare Kurbel ist :), vor Allem wenn man bedenkt das die Kurbel von allen teilen am Antrieb am wenigsten an der Schaltperformance ändert.

Bei einem 800.- Rad, das angeblich 1400,- gekostet haben soll? Nö :P Klar, bei nem 500-600€ habe ich gegen die Kurbel nichts. Aber ich finde hier das Konzept im Vergleich zum Preis höchstens angemessen. Ein Schnäppchen sehe jedenfalls nicht.

94peter19

Gib doch einfach zu, dass die FCM-552 eine durchaus brauchbare Kurbel ist :), vor Allem wenn man bedenkt das die Kurbel von allen teilen am Antrieb am wenigsten an der Schaltperformance ändert.


Ich sehe schon das Diskutieren ist nicht so deine Stärke
Du konntest mir kein Rad nennen, welches zu dem Preis besser sein soll, aber das Rad hier soll kein Schnäppchen sein...
Sorry so kann man dich einfach nicht ernst nehmen. All zu viel Ahnung von Fahrradtechnik scheinst du auf jeden Fall nicht zu haben, da du Räder mit XT-Kurbel aber Deore Schalthebel empfiehlst oder Fahrräder mit Einsteigerbremsen.....(Die Bremse ist da einzige wirklich Sicherheitsrelevante Teil an Fahrrädern)

ibex

offtopic: Ich suche eigentlich ein cooles Crossbike...hat jemand eine Empfehlung? Hier werden immer nur Mountainbikes gepostet


Hätte ein Simplon CPR, komplett XT, RH 56cm. So gut wie nicht gefahren, bin komplett auf RR umgestiegen.

94peter19

Ich sehe schon das Diskutieren ist nicht so deine Stärke ;)Du konntest mir kein Rad nennen, welches zu dem Preis besser sein soll, aber das Rad hier soll kein Schnäppchen sein...Sorry so kann man dich einfach nicht ernst nehmen. All zu viel Ahnung von Fahrradtechnik scheinst du auf jeden Fall nicht zu haben, da du Räder mit XT-Kurbel aber Deore Schalthebel empfiehlst oder Fahrräder mit Einsteigerbremsen.....(Die Bremse ist da einzige wirklich Sicherheitsrelevante Teil an Fahrrädern)

Dass du das wesentlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis des von mir angebrachten Backfire Ltd. DT abweist, finde ich spannend. Ständig höre ich von dir nur "Bremse"; dass aber die dort verbaute Bremsen in jedem Belang ausreichend sind, interessiert dich nicht. Willst du behaupten, dass die Shimano OEM-Bremsen nicht zuverlässig bremsen? Wieso behauptest du gleichzeitig, dass die OEM Kurbel total super ist?

Das Teil hier ist gemessen an seinen Teilen schlicht kein Schnäppchen. Das Conway ist im Verhältnis günstiger, das Backfire Ltd. DT sowieso und das Cube als 29er auch nicht zu verachten.

Hier bekommt man ne gute Gabel, sehr gute Bremsen, nen Standard-Rahmen und nen wilden, billigen Komponentenmix.

Beim Backfire bekommst du ne gute Gabel, gute Bremsen, Standard-Rahmen, top Laufradsatz, top Kurbel, top Schalthebel, usw. für weniger Geld.

Was soll ich da mit dir diskutieren? Du bist auch der Meinung, dass OEM und XT nicht weiter auseinander sind, so what?

94peter19

Ich sehe schon das Diskutieren ist nicht so deine Stärke ;)Du konntest mir kein Rad nennen, welches zu dem Preis besser sein soll, aber das Rad hier soll kein Schnäppchen sein...Sorry so kann man dich einfach nicht ernst nehmen. All zu viel Ahnung von Fahrradtechnik scheinst du auf jeden Fall nicht zu haben, da du Räder mit XT-Kurbel aber Deore Schalthebel empfiehlst oder Fahrräder mit Einsteigerbremsen.....(Die Bremse ist da einzige wirklich Sicherheitsrelevante Teil an Fahrrädern)


Wie gesagt Diskutieren macht mit dir keinen Sinn, da du dir eh nur die Argumente heraussucht, die dir gerade so passen und meine Aussage z.B bezüglich der Kurbel nicht verstehen willst.
Das hatte ich z.B vorhin geschrieben:

"Schon richtig, dafür aber eine schlechtere Gabel und schlechtere Bremsen. Und glaub mir ich kenne die DT-Gabel, die ist zwar schön leicht und steif, aber das Ansprechverhalten ist absolut nicht mit dem einer Reba zu vergleichen. Und die MT4 Bremse ist zwar nicht so bissig wie eine XT aber die Bremsleistung ist genau so gut.
Wir können jetzt hier streiten welches Rad besser ist, wahrscheinlich kann man sie ziemlich miteinander vergleichen, jedes hat seine Stärken und Schwächen.
Aber im GELÄNDE wären mir persönlich gute Bremsen und eine gut funktionierende Gabel mit sehr guter Ersatzteilversorgung wichtiger als eine volle XT-Ausstattung."


Wie du siehst mein Gabel Argument war dir völlig egal....

94peter19

Wie gesagt Diskutieren macht mit dir keinen Sinn, da du dir eh nur die Argumente heraussucht, die dir gerade so passen und meine Aussage z.B bezüglich der Kurbel nicht verstehen willst.Das hatte ich z.B vorhin geschrieben:Wie du siehst mein Gabel Argument war dir völlig egal....

Was möchtest du eigentlich von mir? Eine Diskussion hat nicht zwangsläufig eine Übereinkunft als Ergebnis. Du findest das Steppenwolf günstig und gut, ich finde es für den Preis angemessen, aber kein Schnäppchen. Was möchtest du da jetzt noch ewig drüber reden? Ich halte die DT Gabel nicht für schlechter, als die Reba. Abgesehen von den Bremsen ist aus meiner Sicht beim Backfire somit ALLES besser! Und es ist günstiger.

Dass du im Gelände gute Bremsen und eine funktionierende Gabel haben möchtest, ist schon recht. Die DT Gabel IST eine gute Gabel und die Bremse wird dich zum Stehen bringen.

94peter19

Wie gesagt Diskutieren macht mit dir keinen Sinn, da du dir eh nur die Argumente heraussucht, die dir gerade so passen und meine Aussage z.B bezüglich der Kurbel nicht verstehen willst.Das hatte ich z.B vorhin geschrieben:Wie du siehst mein Gabel Argument war dir völlig egal....


Also bei langen Abfahrten, solltest du froh sein, wenn nur einen Finger zum bremsen brauchst und von Fading scheinst du noch nie was gehört zu haben. Letztendlich ist ein Fahrrad mit besseren Bremsen immer ein schnelleres Fahrrad. Für die Stadt reichen aber auch deine Gruppenlosen Shimanobremsen(Hier wird der Durchschnittsfahrer aber im Gegensatz zur Kurbel den Unterschied sehr deutlich spüren...).

Wie kannst du eine Verlässliche Aussage über den Rahmen treffen ohne das Steppenwolf live gesehen zu haben??? Letztendlich fallen sowieso alle Fahrradrahmen dieser Preisklasse in Taiwan von Band.....

Und was die Gabeln angeht ich bin beide Gabeln im Vergleich gefahren und die DT kann niemals mit der Reba mithalten. Hier noch ein Testbericht zur DT-Gabel: bikeradar.com/mtb…66/
Zitat daraus: "Unfortunately the DT Swiss XRM 100 fork doesn’t come close to matching the back end. It’s great-looking and has bags of stiffness for a quick-release unit, but the performance just isn’t there. Set to the recommended amount of sag it mostly just sits there, feeding middling-sized impacts straight into the bars. The Single Shot internals don’t offer much scope for tuning either, making the fork hard to balance with the well-sorted back end."

Ich gebe dir ja Recht, dass das Centurion insgesamt die teurere Ausstattung hat, das heißt aber nicht das es besser sein muss. Bei Fahrrädern dieser Preisklasse wird man letztendlich immer einen Kompromiss eingehen müssen, hier eben der Antrieb und die Laufräder und beim Centurion die Gabel und die Bremsen.

Guten Morgen. Ich habe nie behauptet, dass der Rahmen schlecht sei. Ich wollte lediglich das gleiche wie du zum Ausdruck bringen, weil irgendwo oben jemand schrieb, dass man für den Preis sonst kein "Steppenwolf" erhalte: In der Preisklasse kommen die alle aus einem Werk (dezent übertrieben) und bekommen dann nen Stempel der Marke. Insofern kauft man kein "Steppenwolf" oder "Centurion", sondern Komponenten mit nem Standardrahmen. Dieser unterscheidet sich ja eigentlich nur noch durch die Geometrie, nicht aber durch die Qualität.

Es ist doch auch völlig in Ordnung, dass du das Steppenwolf besser findest. Aber selbst WENN du es besser findest, ist es doch noch kein Schnäppchen. Ich würde für die hier gebotenen Komponenten NIE mehr als 800,- zahlen, während ich die Komponenten des Centurion mit 780€ für nen mega Schnäppchen halte.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text