Luftentfeuchter passiv (4x 1Kg) - Toom
90°Abgelaufen

Luftentfeuchter passiv (4x 1Kg) - Toom

15
lokaleingestellt am 5. Dez 2017
Bei Toom gibt es aktuell passive Luftenfeuchter zu einem guten Kurs.

Enthalten sind das Gerät zum befüllen, so wie 4 Packungen a 1Kg Granulat.

PVG ist als 19.99 angeben, bin gerade unterwegs, müsste man später mal prüfen.
Zusätzliche Info

Gruppen

15 Kommentare
Guter Preis, denke ich. Bei Amazon 11.19 euro für 1x1kg plus box. Siehe hier:
Wenko 5410010100 Feuchtigkeitskiller 1 kg - Raumentfeuchter, 24 x 16 x 15 cm, weiß amazon.de/dp/…CVK
Bearbeitet von: "meridafan" 5. Dez 2017
Toom in den Titel. Lokal? Online?
Ich benutze immer die billigste Salz oder Streusalz zum entfeuchten.
Ist ja auch super hygroskopisch.
Hat jemand mal diese Lösung mit einem elektronischen Luftentfeuchter für um die 100 Euro verglichen (ca. 200-250W und max.10liter Entfeuchtung pro Tag)? Langzeitkosten etc...
Ich hab ständig Probleme mit zu hoher Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Die ganzen Internet Tipps hab ich durch.
Bearbeitet von: "meridafan" 5. Dez 2017
Leider passen Nachfüllpacks nie richtig rein. Hatte deshalb schon ne riesen sauerei. Bin jetzt auf ne kleine Box mit nem Farbabstreifgitter gewechselt. Da passt jetzt alles drauf und geht nichts mehr daneben :,D
Verfasser
meridafan5. Dez 2017

Hat jemand mal diese Lösung mit einem elektronischen Luftentfeuchter für u …Hat jemand mal diese Lösung mit einem elektronischen Luftentfeuchter für um die 100 Euro gemacht? Langzeitkosten etc... Ich hab ständig Probleme mit zu hoher Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Die ganzen Internet Tipps hab ich durch.


Hab jetzt ein Mini gerät für 24€ von eBay. Gibt das selbe bei Amazon für ca. 50€ liegt deutlich unter angegebenen Verbrauch. Nur 23,1 Watt gemessen.
Jarhead25205. Dez 2017

Hab jetzt ein Mini gerät für 24€ von eBay. Gibt das selbe bei Amazon für ca …Hab jetzt ein Mini gerät für 24€ von eBay. Gibt das selbe bei Amazon für ca. 50€ liegt deutlich unter angegebenen Verbrauch. Nur 23,1 Watt gemessen.


Und die Entfeuchtungsleistung? Ist die höher als mit so einem einfachen System wie dem hier? Ich hab ständig um die 60% LF im Wohnzimmer und Schlafzimmer. Jeweils ca 20qm groß. Trotz Lüften etc...
Bearbeitet von: "meridafan" 5. Dez 2017
meridafan5. Dez 2017

Und die Entfeuchtungsleistung? Ist die höher als mit so einem einfachen …Und die Entfeuchtungsleistung? Ist die höher als mit so einem einfachen System wie dem hier? Ich hab ständig um die 60% LF im Wohnzimmer und Schlafzimmer. Trotz Lüften etc...



Die Entfeuchtungsleistung ist größer als mit Granulat. Allerdings sind die Daten in der Regel für den Fall des höchsten Wirkungsgrades angegeben, also um die 30°C bei 80% Luftfeuchtigkeit. Bei 20°C und 60% schaffen Geräte mit max. 10L/24h vielleicht zwei Liter pro Tag. Das reicht allerdings, um die Luftfeuchtigkeit ein paar Prozentpunkte zu senken.
Bei 200Watt liegt der Verbrauch bei 4,8 kWh/Tag, also ca. 1,50€. Wobei man die Geräte wohl eher einige Stunden betreibt, und nicht rund um die Uhr, wenn man nicht gerade einen Keller entfeuchten will. Denn leise sind sie nicht gerade.

Immerhin bekommt man für den Stromverbrauch im Gegenzug das Äquivalent in Heizleistung zurück, und spart somit dort auch ein paar cent.
r1ddler5. Dez 2017

Die Entfeuchtungsleistung ist größer als mit Granulat. Allerdings sind die …Die Entfeuchtungsleistung ist größer als mit Granulat. Allerdings sind die Daten in der Regel für den Fall des höchsten Wirkungsgrades angegeben, also um die 30°C bei 80% Luftfeuchtigkeit. Bei 20°C und 60% schaffen Geräte mit max. 10L/24h vielleicht zwei Liter pro Tag. Das reicht allerdings, um die Luftfeuchtigkeit ein paar Prozentpunkte zu senken.Bei 200Watt liegt der Verbrauch bei 4,8 kWh/Tag, also ca. 1,50€. Wobei man die Geräte wohl eher einige Stunden betreibt, und nicht rund um die Uhr, wenn man nicht gerade einen Keller entfeuchten will. Denn leise sind sie nicht gerade.Immerhin bekommt man für den Stromverbrauch im Gegenzug das Äquivalent in Heizleistung zurück, und spart somit dort auch ein paar cent.


Danke! Also ist auf Dauer wohl ein Gerät mit Kompressor besser... Zumindest dann, wenn die Feuchtigkeit immer wieder kommt. Wobei ich dann sicherlich auch mal mit dem Vermieter reden sollte.
Bearbeitet von: "meridafan" 5. Dez 2017
Ich hatte mal im gleichen Zimmer diese Entfeuchter hier und einen elektrischen.
Für die Menge, die der elektrische in wenigen Stunden aus der Luft holt, brauchte der andere Wochen. Ist also absolut nutzlos. Außer in sehr sehr kleinen, ständig geschlossenen Räumen.
Verfasser
meridafan5. Dez 2017

Danke! Also ist auf Dauer wohl ein Gerät mit Kompressor besser... …Danke! Also ist auf Dauer wohl ein Gerät mit Kompressor besser... Zumindest dann, wenn die Feuchtigkeit immer wieder kommt. Wobei ich dann sicherlich auch mal mit dem Vermieter reden sollte.


Also ich lasse den außer nachts laufen und konnte so von 70-80% auf aktuell 55% kommen. 60% geht aber eig noch grad so 45-55 ist ideal für Wohnzimmer.
Jarhead25205. Dez 2017

Also ich lasse den außer nachts laufen und konnte so von 70-80% auf …Also ich lasse den außer nachts laufen und konnte so von 70-80% auf aktuell 55% kommen. 60% geht aber eig noch grad so 45-55 ist ideal für Wohnzimmer.

Das Problem ist, dass ich schon Schimmel hatte. Ich hatte bisher nur ein einfaches analoges Hygrometer, eventuell stimmt die Anzeige nicht und sind es auch mehr als 60%. Ich hab mir dank dem Conrad Deal mal ein Wandthermostat gekauft, das sollte genauer sein...
meridafan5. Dez 2017

Hat jemand mal diese Lösung mit einem elektronischen Luftentfeuchter für u …Hat jemand mal diese Lösung mit einem elektronischen Luftentfeuchter für um die 100 Euro verglichen (ca. 200-250W und max.10liter Entfeuchtung pro Tag)? Langzeitkosten etc... Ich hab ständig Probleme mit zu hoher Luftfeuchtigkeit in der Wohnung. Die ganzen Internet Tipps hab ich durch.


Woher kommt die Feuchtigkeit??
Jarhead25205. Dez 2017

Also ich lasse den außer nachts laufen und konnte so von 70-80% auf …Also ich lasse den außer nachts laufen und konnte so von 70-80% auf aktuell 55% kommen. 60% geht aber eig noch grad so 45-55 ist ideal für Wohnzimmer.


45-55 ist schon sportlich bei draußen 70-90. Mit Heizung geht es im Wintwr aber locker auf den Wert.
meridafan5. Dez 2017

Das Problem ist, dass ich schon Schimmel hatte. Ich hatte bisher nur ein …Das Problem ist, dass ich schon Schimmel hatte. Ich hatte bisher nur ein einfaches analoges Hygrometer, eventuell stimmt die Anzeige nicht und sind es auch mehr als 60%. Ich hab mir dank dem Conrad Deal mal ein Wandthermostat gekauft, das sollte genauer sein...




60% würden mich persönlich gar nicht stören. Das Problem sind vielleicht eher kalte Mauern in einem ungedämmten Haus oder auch Kältebrücken.. Der Vermieter kann wahrscheinlich gar nicht so viel tun, wird sagen, die Feuchtigkeit hängt gerade im Winter vom Lüften ab. Oder er lässt Zwangsentlüftungen in die Fenster einbauen, dann geht aber Heizenergie verloren. Oder aber er saniert energetisch, dämmt das Haus, beseitigt Kältenester und legt die Kosten auf die Miete um

Aber abgesehen davon sind elektrische Luftentfeuchter wesentlich effektiver als diese hygroskopischen Materialien. Ich habe einen recht preiswerten vom Aldi, der ist erstaunlich brauchbar, lässt sich feuchtigkeitsgesteuert schalten und entsaftet die Luft wesentlich besser ein noch billigeres Teil, dass ich vor x Jahren im Baumarkt kaufte. Aber sowas ist halt eher was für den Keller als fürs Wohnzimmer Und die Stromkosten sollte man auch im Auge behalten.
Bearbeitet von: "Sokkel" 5. Dez 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text