639°
ABGELAUFEN
Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(340€ unter Idealo)

Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(340€ unter Idealo)

ElektronikVente-privee Angebote

Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(340€ unter Idealo)

Preis:Preis:Preis:499€
Zum DealZum DealZum Deal
Lytro ILLUM Lichtfeldkamera (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite) für 499€ + 7€ VSK

Link zeigt auf ventee privee One Day Angebot ... entweder man hasst es oder man kann damit leben...

IDEALO: 839€ --> Ersparnis ca. 340€

Alter Deal für 605€ mydealz.de/dea…101 hieraus ist auch die Beschreibung hier kopiert.

Amazon-Bewertungen: 3,5* bei 10 Bewertungen (allerdings hier auch 839€)

Test: spiegel.de/net…tml

Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera – 2. Generation

Jeder kennt noch das Experiment aus Schulzeiten: Malt einen Schuhkarton innen schwarz, macht ein kleines Loch mit einem Stift in eine der Wände und klebt ein Stück lichtempfindliches Papier an die Innenseite der Wand gegenüber des Loches. Stellt euch dann für mindestens eine halbe Stunde vor das Loch und das Ergebnis – was für eine kaum zu erwartende Überraschung – ist ein Foto!

Die vor mehreren hundert Jahren entstandene erste „Lochkamera" und die Fotografie haben durch das Aufkommen von Linsen, Blenden und später der digitalen Bildsensor-Fotografie eine enorme Entwicklung durchgemacht. Diese Lytro ILLUM Kamera der zweiten Generation ist ein einzigartiges Modell.

Was die Lytro ILLIM mit der ersten Lochkamera gemein hat, ist die praktisch unbegrenzte Schärfentiefe.

Zusammenfassung von Amazon:
- Lytro Illum ist die erste Lichtfeldkamera für den semi- bis professionellen Bereich. Wie mit der ersten Lytro Kamera ist es auch mit der Illum möglich, Bilder nach dem Auslösen per Klick zu refokussieren.
- Dank des Lytro-Lichtfeldsensors mit einer Auflösung von 40 Megaray und dem leistungsstarken Objektiv (30mm bis 250mm, konstante Blende f/2.0, Verschlusszeit 1/4000s) entstehen lebendige Bilder mit einer nie zuvor dagewesenen Fülle an Details.
- Die einzigartige, mitgelieferte Lytro Software vereint die eindrucksvolle Welt der 3D-Computergrafik mit Fotografie, wodurch eine völlig neue Art zu Fotografieren entsteht.
- Nachträglich können Schärfepunkt und Tiefenschärfe verändert werden sowie effektvolle Features wie Perspective Shift, 3D u.v.m. auf die Living Pictures der Illum angewandt werden. Dank großem 4-Zoll-Touchscreen behält man die Motive immer im Blick.
- Lieferumfang:Lytro ILLUM Lichtfeldkamera (OHNE Hülle);Lithium-Ionen-Akku, Schnell-Ladegerät, Micro-USB 3.0 Kabel, Objektvideckel, Gegenlichtblende, Reinigungstuch, Trageschlaufe


Beschreibung kopiert aus diesem Deal mydealz.de/dea…101

Beliebteste Kommentare

Kommentar

richardray

Cool Zeug. sondern eine normale Kamera ist genug für mich.



... gefallener Schüler von Yoda, Du bist?

34 Kommentare

Cool Zeug. sondern eine normale Kamera ist genug für mich.

Krasser Preis - vor wenigen Tagen ist der Deal von mir für 600€ noch bei 200°C gewesen...

(iBood.de) Lytro ILLUM Lichtfeld-Kamera 2. Gen (40 Megaray Sensor, 8,3-fach opt. Zoom, 30-250 mm Brennweite)(273€ unter Idealo)

Glechzeitig, krasses Nischen-Produkt!

Kommentar

richardray

Cool Zeug. sondern eine normale Kamera ist genug für mich.



... gefallener Schüler von Yoda, Du bist?

ja vielleicht

richardray

Cool Zeug. sondern eine normale Kamera ist genug für mich.


ja vielleicht...

jetzt wird sie interessant.

Wie schaut es mit makros aus?
mit der kleinen Spielzeugversion davon, war ich enttäuscht.

okolyta

jetzt wird sie interessant. Wie schaut es mit makros aus? mit der kleinen Spielzeugversion davon, war ich enttäuscht.


Haha ich bin auch schon wieder kurz davor, aber nein ich bleibe stark

okolyta

jetzt wird sie interessant. Wie schaut es mit makros aus? mit der kleinen Spielzeugversion davon, war ich enttäuscht.




Ich auch. Wollen wir uns die teilen? :-)

Für 2D Bilder kaum zu gebrauchen und mit den 4MP sollte man nicht mehr als 10x15cm große Bilder drucken

richardray

Cool Zeug. sondern eine normale Kamera ist genug für mich.



Dabei sein bin 299€ ich

Wenn der Preis auf 199€ sinkt, gibt es hier sicher einige Gästeklo-Shootings

Dafür, daß die erst seit einem Jahr auf dem Markt ist, ist der Preisverfall ziemlich bedenklich. Die UVP war mal 1600 Euro, was gemessen an dem Leistungsumfang nicht ansatzweise gerechtfertigt war. In einem normalen Bildbetrachter oder für den Druck kommt die nur auf 4 Megapixel, siehe Link zur Herstellerseite. Und als Kreativkamera zum überall mit hinnehmen ist sie mit fast einem Kilo Gewicht viel zu schwer.

Somit kommt auch dieses größere Modell nicht über den Gadget-/Spielzeugstatus hinaus, für irgendeinen ernsthaften Einsatz völlig ungeeignet.

Super Preis!

Garantie: 1 Jahr lt. Website

FeineSachen

Dafür, daß die erst seit einem Jahr auf dem Markt ist, ist der Preisverfall ziemlich bedenklich. Die UVP war mal 1600 Euro, was gemessen an dem Leistungsumfang nicht ansatzweise gerechtfertigt war. In einem normalen Bildbetrachter oder für den Druck kommt die nur auf 4 Megapixel, siehe Link zur Herstellerseite. Und als Kreativkamera zum überall mit hinnehmen ist sie mit fast einem Kilo Gewicht viel zu schwer. Somit kommt auch dieses größere Modell nicht über den Gadget-/Spielzeugstatus hinaus, für irgendeinen ernsthaften Einsatz völlig ungeeignet.



Du vergisst, dass ein gutes Objektiv, wie das was dabei ist schon mehr als 300 kostet. Und dann braucht das ganze system noch deutlich mehr technik (Power) als ne normale dslr.

Ich find 1.600 für ne spielen Spielerei auch recht heftig, aber für 499... Hoffen auf 399 oder zuschlagen. Wenn sie erst mal aus der Produktion raus ist wrrden die Preise schon wieder nach oben gehen, denn Nachfolger werden nicht plötzlich deutlich günstiger sein und das der lichtfeld zug demnächst deutlich an Fahrt aufnimmt seh ich auch noch nicht.

FeineSachen

Dafür, daß die erst seit einem Jahr auf dem Markt ist, ist der Preisverfall ziemlich bedenklich. Die UVP war mal 1600 Euro, was gemessen an dem Leistungsumfang nicht ansatzweise gerechtfertigt war. In einem normalen Bildbetrachter oder für den Druck kommt die nur auf 4 Megapixel, siehe Link zur Herstellerseite. Und als Kreativkamera zum überall mit hinnehmen ist sie mit fast einem Kilo Gewicht viel zu schwer. Somit kommt auch dieses größere Modell nicht über den Gadget-/Spielzeugstatus hinaus, für irgendeinen ernsthaften Einsatz völlig ungeeignet.



Kann mir schon vorstellen, dass man die sehr qohl auch für professionelle Shots einsetzt. Stills mit Tiefenebenen kommen doch immer gut in Clips oder z. B. im Netz und da reichen auch 4MP.

FeineSachen

Dafür, daß die erst seit einem Jahr auf dem Markt ist, ist der Preisverfall ziemlich bedenklich. Die UVP war mal 1600 Euro, was gemessen an dem Leistungsumfang nicht ansatzweise gerechtfertigt war. In einem normalen Bildbetrachter oder für den Druck kommt die nur auf 4 Megapixel, siehe Link zur Herstellerseite. Und als Kreativkamera zum überall mit hinnehmen ist sie mit fast einem Kilo Gewicht viel zu schwer. Somit kommt auch dieses größere Modell nicht über den Gadget-/Spielzeugstatus hinaus, für irgendeinen ernsthaften Einsatz völlig ungeeignet.



Die aktuellen Kompaktkameras mit 16 oder mehr MP auf einem 1/2,3"-Minisensor haben effektiv auch nur max. 5MP.

Ich hatte die erste - kleine Lytro. Das Problem ist eigentlich, dass der Krempel nur für Makroaufnahmen zu gebrauchen ist. Da ist es cool - wenn auch mühsam weil man die Bilder nicht einfach so versenden kann - zumindest nicht wenn man den Klick-to-focus Effekt will.
Das Problem der Lytros ist aber, dass sie nicht auf unendlich Fokussieren können. Zumindest bei der Kleinen war es unmöglich ein Bild mit unendlichem Fokus scharf zu bekommen - es war immer unscharf.

Ist für mich irgendwie nur eine Spielerei - nicht mehr. Die Auflösung ist recht mau und die Bilder sind mehr Gag als wirklich dauerhafter Nutzen.

is wirklich n guter preis

andy711

Für 2D Bilder kaum zu gebrauchen und mit den 4MP sollte man nicht mehr als 10x15cm große Bilder drucken



Das kenne ich noch anders. Vor wenigen Jahren war 2 MP das Maß aller Dinge für 10 x 15 cm Fotos.

Bei vier Megapixeln hat man bei 13 x 18 cm bspw. noch eine Druckerauflösung von ca 321 dpi.

andy711

Für 2D Bilder kaum zu gebrauchen und mit den 4MP sollte man nicht mehr als 10x15cm große Bilder drucken


ok, 13x18cm sollte noch ganz gut aussehen, aber ab 20x30 cm sehen die Bilder schon etwas matschig aus

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text