316°
M-Audio BX5 D2 - Paarpreis

M-Audio BX5 D2 - Paarpreis

Elektronik

M-Audio BX5 D2 - Paarpreis

Preis:Preis:Preis:163,93€
Zum DealZum DealZum Deal
Mein erster Deal:

Da ich selbst gerade auf der Suche nach Monitoren bin, bin ich auf dieses Angebot gestoßen.

Zu den Lautsprechern:

- Bi-Amping-Konzept mit 70-Watt-Leistung für komplexen, präzisen Sound
- 5"-Tieftöner (12,7 cm) mit Kevlar-Membran für volle, definierte Tiefen
- 1"-Hochtöner (2,5 cm) mit Seidenmembran und eingebauten Waveguides für geschmeidige, klare Höhen
- Optimierte rückseitige Bassreflexöffnungen für erweiterten Niederfrequenzbereich
- Magnetische Abschirmung vor Störquellen durch anderes elektronisches Equipment
- Symmetrischer XLR-Eingang und symmetrische/unsymmetrische 6,3-mm-Eingänge für Mischpult, Verstärker, Instrumente, DJ-Equipment und mehr
- Lautstärkeregelung
- Zwei Absorberplatten im Lieferumfang enthalten

Bei idealo nur einzeln zu je 95,00€ (Bestpreis) gelistet. Ich habe Sie auch sonst nirgends ähnlich günstig gesehen.
Versandkosten fallen keine an und bei Vorkasse sind weitere 3% Skonto (5,07€) drin.

12 Kommentare

Sehr gute Lautsprecher. Nur zu empfehlen.

Die BX8 simd brim großen T leider um fast 40€ im Ptris gestiegen...

Lohnt sich der Umstieg von einem Paar JBL CONTROL 1C?
Bzw. wie groß ist da der Unterschied?

Tipp: Der Anbieter muss in die Deal-Schlagzeile bzw. in die Beschreibung. Alternativ gäbe es die auch bei Thomann als Bundle mit Stativen für 199 Euro.

Die BX8 sind TOP für den Preis.
Zu den 5ern kann ich nicht viel sagen denke eher wenig bassanteil...

JBL Control 1C sind doch Ausgelaufen.
Sind nette Consumer-Boxen (aber passiv!) und seit 1987 bei JBL im Sortiment mit Modellrevisionen.
Ich würde Sie eher in den Bereich Einsteiger legen.

Die M-Audio sind aktive Monitorboxen für den Einsteiger-Semi-Pro Bereich und auch in einigen kleinen AV Studios in betrieb und Beliebt bei Musikern.

Ich würde für relevantes Monitoring (Im ambitionierten Anwender und Semi-Pro) eher auf M-Audio setzen und mit der JBL Control 1C nur am PC Gamen/Videos anschauen.

Wenn du die JBL billig bekommst und einen Verstärker hast, dann besteht wohl eher kein Bedarf für den Umstieg, sondern eher ein Upgrade durch den Kauf einen Aktiv-Sub mit Hochpassfilter.


spitzwegerich

Lohnt sich der Umstieg von einem Paar JBL CONTROL 1C? Bzw. wie groß ist da der Unterschied?


Referenz in dem Preisbereich sind imho die JBL LSR 305, darüber die Adam A5X.

Es gibt aber durchaus Schlechteres.

Das sind ganz akzeptable Einsteigermodelle - da hier aber schon der erste überlegt seine JBL zu ersetzen sollte unbedingt anbei gesagt werden, dass das keine Multimedia-Lautsprecher für den PC o.Ä. sind.
Gerade aktive Nahfeldmonitor sorgen immer mal wieder für Komplikationen an Multimediageräten aller Art (hohes Grundrauschen, Brummen beim PC-Betrieb, etc. pp.). Wer sie zum Musikmachen fürs kleine Homestudio braucht fährt damit aber prinzipiell gut.
Sind natürlich keine Topmodelle - das erwartet aber auch niemand bei dem Preis.

Ersparnis lässt sich durchaus sehen - hot von mir.

Ich habe sie seit Jahren an meinem MacBook und finde sie top, satte Bässe und ein sauberer Klang. Ein gewisses Grundrauschen ist zu vernehmen welches aber nicht störend ist. Sind grundsätzlich basslastiger abgestimmt ohne dabei aber brummig oder nervig zu sein. Von mir ein klare Kaufempfehlung

Super! War gerade auf der Suche nach Boxen.
Ich suche etwas für den PC (habe keinen Verstärker, Mischpult oder ähnliches) in der Preisklasse bis 200 Euro max.

Habe eine Bose SL3 im Büro, aber da ist sicherlich noch qualitativ Luft nach oben (dieses Mal für den Heimrechner).

Könnt ihr diese Lautsprecher für den Laien empfehlen, der etwas ausgewogeneren Sound (vor allem bei low-volume und am Laptop) als von der Bose-Brüllbox haben möchte?


pierre

Könnt ihr diese Lautsprecher für den Laien empfehlen, der etwas ausgewogeneren Sound (vor allem bei low-volume und am Laptop) als von der Bose-Brüllbox haben möchte?



Solltest Du Dir der Linearität eines Studio-Monitors bewusst sein und das auch so wollen...auf jeden Fall eine klare Verbesserung gegenüber dem SL3.

pierre

(...)Könnt ihr diese Lautsprecher für den Laien empfehlen, der etwas ausgewogeneren Sound (vor allem bei low-volume und am Laptop) als von der Bose-Brüllbox haben möchte?



Wenn du, wie Boomba schon ganz richtig anbringt, kein Problem damit hast dir Studiomonitore - mit ihren eigenen Stärken und Schwächen - an den PC anzuschließen, kannst du hier bedenkenlos zuschlagen.
Für die reibungslose Funktionalität würde ich aber auf jedenfall ein Audio-Interface zwischenschließen. Der Reinbetrieb per Adapter ist wie gesagt sehr anfällig.

Wenn es eine reine Multimedialösung sein soll würde ich ganz normale Regallautsprecher auf dem Niveau der JBL One empfehlen - es gibt da natürlich reichlich Alternativen. Da die Boxen beim PC/Notebook-Betrieb nicht so weit von dir entfernt sind, reichen solche Satelliten allemal.
Und wenn mal alle Stricke reißen kann man damit auch einen Fernsehabend in kleineren Räumen klangvoll begleiten.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text