Mac Mini 2.5 GHz i5 MD387D/A / 500 GB HDD @ Saturn Super Sunday für 499€
280°Abgelaufen

Mac Mini 2.5 GHz i5 MD387D/A / 500 GB HDD @ Saturn Super Sunday für 499€

29
eingestellt am 22. Dez 2013
Heute im Super Sunday bei Saturn. Der Mac Mini in der günstigsten Variante für 499€. Versandkostenfrei bei Abholung in der Filiale.

Vergleichspreis: Idealo.de @ 554€ inkl. VSK
idealo.de/pre…tml

Technische Daten (Quelle: Saturn.de):

Prozessor: Intel® Core™ i5-Prozessor (2,50 GHz mit Intel® Turbo-Boost-Technik bis zu 3,10 GHz, 3 MB Intel® Smart-Cache)
Prozessor-Taktfrequenz: 2.50 GHz
Cache-Speicher Typ: Intel® Smart Cache
Prozessor-Taktfrequenz mit Turbo: bis zu 3,10 GHz
Prozessor-Marke: Intel
Prozessor-Modell: Core™ i5
Anzahl Prozessorkerne: 2
Cachegröße: 3 MB
Artikelnummer: 1639459

Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-RAM
Speichertyp: DDR3
Arbeitsspeicher-Konfiguration: 2 x 2 GB
Speichergeschwindigkeit: 1.600 MHz

Grafikkarte Hersteller: Intel®
Grafikkarte: HD Graphics 4000

Festplattentyp: S-ATA
Festplattenkapazität: 500 GB
Anzahl installierter Festplatten: 1
Gesamter Speicherplatz in GB: 500 GB
Rotationsgeschwindigkeit: 5.400 U/Min

Laufwerk: nein

Bluetooth: Bluetooth 4.0
Anschlüsse: 4 x USB 3.0, 1 x Thunderbolt, 1 x FireWire 800, 1 x HDMI-Ausgang, 1 x Ethernet, 1 x Audioausgang, 1 x Audioeingang, IR-Empfänger
WLAN (Standards): iEEE 802.11a/b/g/n
Ethernet Übertragungsrate: 10/100/1.000 Mbit/s

Soundkarte: Onboard
Betriebssystem: OS X
Kartenleser: ja
Unterstützte Flash-Speicherkarten: SD, SDHC, SDXC
Leistung Netzteil: 85 Watt
Besondere Merkmale: Der energieeffizienteste Desktopcomputer der Welt (Oktober 2012), 12 dBA Geräuschentwicklung im inaktiven Zustand
inkl. Software: OS X Standard Programme, iLife
Kühlart: Luftkühlung aktiv
Gerätetyp: Desktop-PC
Farbe: Silber
Gehäuse: Aluminium
Besondere Gehäuseeigenschaften/Design: Unibody-Gehäuse
Breite: 197 mm
Höhe: 36 mm
Tiefe: 197 mm
Gewicht: 1.22 kg
Lieferumfang: Mac mini, HDMI auf DVI Adapter, Netzkabel, Bedienungsanleitung

29 Kommentare

In der Dealbeschreibung fehlt der Vergleichspreis.

Was meint ihr zum Mac Mini? Bin “normaler Windows-Nutzer” (sehr wenig spielen, eher Office und Bilder und ein wenig Video) und möchte mal die “andere Welt” ausprobieren. Lohnt sich das? Kann ich diesen Mac Mini auch als Server nutzen?

Termina

Was meint ihr zum Mac Mini? Bin “normaler Windows-Nutzer” (sehr wenig spielen, eher Office und Bilder und ein wenig Video) und möchte mal die “andere Welt” ausprobieren. Lohnt sich das? Kann ich diesen Mac Mini auch als Server nutzen?



da schließe ich mich der Frage an (nur Server interessiert mich nicht)

Ich bin Fan, will aber niemanden bekehren.
Auch bei Apple wird nur mit Wasser gekocht und auch dort gibt es schonmal Komplettabstürze oder Hänger- aber eben seltener.
Seit der Familiencomputer ein Mac ist, sind die Supportanfragen an Vati praktisch auf annähernd null gesunken.
Zur Server-Frage: für kleines Geld gibt es im App-Shop das komplette Serverpaket (17,99).

Ich würde es jederzeit wieder tun... :-)

uheinrich

Ich bin Fan, will aber niemanden bekehren.Auch bei Apple wird nur mit Wasser gekocht und auch dort gibt es schonmal Komplettabstürze oder Hänger- aber eben seltener.Seit der Familiencomputer ein Mac ist, sind die Supportanfragen an Vati praktisch auf annähernd null gesunken.Zur Server-Frage: für kleines Geld gibt es im App-Shop das komplette Serverpaket (17,99).Ich würde es jederzeit wieder tun... :-)



hab Windows Rechner sowie ein MacBook. behaupte mal dass ich mit MacOS bislang öfters Probleme hatte. mein letzter Windows Absturz liegt schon Jahre her. beim mac ggf paar Monate hab ihn auch letzten neu aufgesetzt weil die festplattenzugriffe so langsam wurden

Bei mir steht er im Wohnzimmer und verrichtet brav seinen Dienst als Multimedia Gerät mit xbmc.
Gibt keinen mucks von sich, wird nicht warm, sondern läuft einfach.
Zudem ist doch bei den seit der letzten keynote gekauften Macs ja auch das iWork Paket kostenlos dabei. Pages, numbers, keynote. Also Word, excel und diese präsentationsprogramm auf dessen Namen ich nicht komme.

Ich würd ihn wieder kaufen.

Mit "sehr wenig spielen, eher Office und Bilder und ein wenig Video" bist du beim Mac mini von Apple goldrichtig ;).
Als Office Anwendungen kannst du Open Office (kostenlos) oder MS Office 2010 for Mac nutzen. Das Apple-Office Paket (Pages, Numbers, Keynote) und iPhoto (Bildverwaltung) sind auch kostenlos mit dabei.

Du kannst dir für ca. 18 Euro OS X Server besorgen und den mini auch dementsprechend einsetzen. apple.com/de/…er/
M.E. würde ich aber zu einer Mac mini Version mit mehr Speicher und besserer CPU tendieren.

Spiele für den Mac sind eher rar - zudem ist die GPU nicht unbedingt dafür ausgelegt.

chevycoupe

Bei mir steht er im Wohnzimmer und verrichtet brav seinen Dienst als Multimedia Gerät mit xbmc. Gibt keinen mucks von sich, wird nicht warm, sondern läuft einfach. Zudem ist doch bei den seit der letzten keynote gekauften Macs ja auch das iWork Paket kostenlos dabei. Pages, numbers, keynote. Also Word, excel und diese präsentationsprogramm auf dessen Namen ich nicht komme.Ich würd ihn wieder kaufen.



Hier gegenteilige Erfahrungen: Mein MacBook läuft seit 2011 ohne größere Probleme - ja, Apps können auch mal abschmieren, aber das ganze System bleibt davon meistens unberührt - und die Windows Kiste wurde seitdem aufgrund von Bluescreens 3 mal neu aufgesetzt. Wobei ich das jetzt auch nicht pauschalisieren will, ich kann ja auch einfach Pech haben

Tobi911

hab Windows Rechner sowie ein MacBook. behaupte mal dass ich mit MacOS bislang öfters Probleme hatte. mein letzter Windows Absturz liegt schon Jahre her. beim mac ggf paar Monate hab ihn auch letzten neu aufgesetzt weil die festplattenzugriffe so langsam wurden


Eben, deswegen gibt es kein "richtig" oder "falsch", jeder hat seine Erfahrungen/Wahrnehmungen.
Termina und Murmel1 werden bei 10 Antwortposts ca. 14 verschiedene Expertenmeinungen erhalten.

chevycoupe

Bei mir steht er im Wohnzimmer und verrichtet brav seinen Dienst als Multimedia Gerät mit xbmc. Gibt keinen mucks von sich, wird nicht warm, sondern läuft einfach. Zudem ist doch bei den seit der letzten keynote gekauften Macs ja auch das iWork Paket kostenlos dabei. Pages, numbers, keynote. Also Word, excel und diese präsentationsprogramm auf dessen Namen ich nicht komme.Ich würd ihn wieder kaufen.



Wenn ich dazu überlege, wie langsam mein vor 15 Monaten gekaufter Rechner auf der Arbeit geworden ist. Zwar ein all in one Gerät mit nur einem i3, preislich aber identisch.
Da hätte ich im Nachhinein meinen extra Monitor behalten, und den mac mit "Parallels" für zwingende windowsanwendungen genommen.

die minis werden wahrscheinlich bald geupdated, ist überfällig. dennoch: für das gerät ein sehr guter preis!

Verfasser

Das baldige Update versprechen wir und aber auch schon seit Monaten...
Mal sehen ob der Saturn heute offline mitzieht, dann storniere ich online wieder. So kurz vor Weihnachten hätte ich das Angebot jedenfalls nicht mehr erwartet. Wollte eigentlich gestern bereits für 550€ zuschlagen, um ihn über den Jahreswechsel als Server klar zu machen.
Ich verlagere dann übrigens die Rechenintensiveren Tasks von einer Synology 212 auf den Mac mini. Die DS schwitzt mir zu oft und darf zukünftig nur noch die Daten halten.
Als Gerät für die tägliche Arbeit wäre er mir zu langsam, da verrichtet ein Late 2012 iMac mit 2.9 Ghz CPU und Fusion Drive bei mir seinen Dienst. Den würde ich niemals wieder hergeben wollen. Die perfekte Lösung für mich um schnell zu arbeiten.

grabngo

die minis werden wahrscheinlich bald geupdated, ist überfällig. dennoch: für das gerät ein sehr guter preis!



Womit? Mit der Haswell CPU für längere Akkulaufzeit? Ist doch ein Desktop Rechner. Sinnlos am aktuellen mini was zu ändern meiner Meinung nach + wer weiss ob die nächsten Modelle falls es sie gibt noch so leicht mit RAM und SSD aufzurüsten sind?

Habe auch so einen hier stehen und kann nur positives berichten, hat hier auch eine Art "Serverfunktion", aber mit der normalen OS Version drauf, dient neben Office und Web als iTunes Medienserver für Musik und Filme. Sehe energiesparsames Gerät, nur Ausschalten is billiger

Vielen Dank für eure Einschätzungen/Berichte! Macht es Sinn Mac OS und Windows darauf laufen zu lassen?

Was meint ihr, wie sich Saturn verhält, wenn ich ihn ausprobiert zurück senden würde? Machen die das bei Apple-Produkten?

Termina

Vielen Dank für eure Einschätzungen/Berichte! Macht es Sinn Mac OS und Windows darauf laufen zu lassen?Was meint ihr, wie sich Saturn verhält, wenn ich ihn ausprobiert zurück senden würde? Machen die das bei Apple-Produkten?



Auch Saturn kommt bei Onlinekäufen um das 14-tägige Rückgaberecht nicht herum, kaufst du allerdings offline machen die "immer" Ärger...

Termina

Vielen Dank für eure Einschätzungen/Berichte! Macht es Sinn Mac OS und Windows darauf laufen zu lassen?Was meint ihr, wie sich Saturn verhält, wenn ich ihn ausprobiert zurück senden würde? Machen die das bei Apple-Produkten?



Genau diesen "Ärger" vor Ort kenne ich bei denen schon, online-Rückgaben laufen bei denen also unkomplizierter?

Ja, online ist unkomplizierter, da gesetzlich vorgeschrieben.

Termina

Vielen Dank für eure Einschätzungen/Berichte! Macht es Sinn Mac OS und Windows darauf laufen zu lassen?



Kannst du über Parallels oder Boot Camp laufen lassen. Klappt sehr gut, wobei Parallels bei der Ausstattung ggf. bei Leistung ins straucheln kommen könnte. Die entscheidende Frage ist aber wofür? Ich habe Windows unter Boot Camp nur für Spiele. Parallels für Programme die nicht so viel Leistung brauchen. Aber beides wird immer seltener gebraucht. Gibt gute Programme für OS X.

Die andere Frage ist: reichen dir 14 Tage zum ausprobieren? Ich habe damals länger gebraucht um mich wirklich dran zu gewöhnen - bereue es aber nicht.

BlueFlavour

...Die andere Frage ist: reichen dir 14 Tage zum ausprobieren? Ich habe damals länger gebraucht um mich wirklich dran zu gewöhnen - bereue es aber nicht.


Tja, wenn ich das wüsste... Mir bleiben ja nur die 14 Tage, da Amazon nicht mitzieht. Bekomme ich die Werkseinstellung denn schnell wieder aktiviert?

uheinrich

Ich bin Fan, will aber niemanden bekehren.Auch bei Apple wird nur mit Wasser gekocht und auch dort gibt es schonmal Komplettabstürze oder Hänger- aber eben seltener.Seit der Familiencomputer ein Mac ist, sind die Supportanfragen an Vati praktisch auf annähernd null gesunken.Zur Server-Frage: für kleines Geld gibt es im App-Shop das komplette Serverpaket (17,99).Ich würde es jederzeit wieder tun... :-)



Also seit Windows 7 hatte ich auch keinerlei Abstürze oder Bluescreens mehr.
Des Weiteren is Windows bedeutend sicherer als dieses MACOS gelumpe.
Der Vorteil ist das dies auf einem Linux basiert und daher kaum schädlinge dafür bestehen.

Ansonsten ist das Ding offen wie ein Scheunentor.

Anbei mal der erste MAtch bei google.de

Link


Verfasser

Für alle interessierten: In Berlin gibt's heute durch den verkaufsoffenen Sonntag die Geräte zum gleichen Preis vor Ort. Saturn am Alex hat den letzten allerdings vor 1 Std. an mich verkauft.

BlueFlavour

...Die andere Frage ist: reichen dir 14 Tage zum ausprobieren? Ich habe damals länger gebraucht um mich wirklich dran zu gewöhnen - bereue es aber nicht.



Bekommst du.Beim starten cmd+r gedrückt halten. Festplatte löschen und OSX neu installieren. Je nach Internetverbindung geht das alles recht schnell und unkompliziert.

Marsl

Also seit Windows 7 hatte ich auch keinerlei Abstürze oder Bluescreens mehr.Des Weiteren is Windows bedeutend sicherer als dieses MACOS gelumpe.Der Vorteil ist das dies auf einem Linux basiert und daher kaum schädlinge dafür bestehen. Ansonsten ist das Ding offen wie ein Scheunentor.Anbei mal der erste MAtch bei google.de Link



Lieber Termina, lass dich von dem Halbwissen mancher Zeitgenossen nicht abschrecken.
1. Der Ursprung von OS X liegt nicht bei Linux sondern UNIX.
Linux basiert ebenfalls auf UNIX.
2. Wenn ich das schon lesen "MACOS gelumpe"…
Und als Beleg eine t-online.de Seite, das Kommentiere ich jetzt nicht…

Wer sich ernsthaft für die Materie UNIX und OS X interessiert, der ist auf folgender Seite gut aufgehoben: macmark.de
Insbesondere das Kapitel Sicherheit: macmark.de/osx…php
Da dürfte so einigen Zeitgenossen ein Licht aufgehen!

Ich will hier keine große Werbung für Mac´s oder Apple Produkte machen, aber seit dem Umstieg vor fast 5 Jahren hatte ich noch nie einen Systemabsturz. Und das wird wohl keiner, der täglich mit einem Windows Rechner arbeitet, behaupten können. Safari ist mir schonmal hängen geblieben, das hat aber aufs System keinen Einfluss. Einfach Anwendung schließen und neu starten, weiter geht's!
Die mitgelieferte Software ist gut und noch viel wichtiger, sie ist brauchbar.

Mac kaufen bedeutet eben: Auspacken, einschalten, läuft.

Probiere ihn einfach aus, ein Mini für den Preis ist doch ideal.
Vergiss doch einfach die 2 Wochen Rückgaberecht. Wenn er dir nach einem halben Jahr nicht gefällt, dann wartest Du auf eine "ebay Gebührenfrei-Aktion" und verkaufst ihn wieder. Dann wirst Du merken, dass Du kaum Verlust machst. Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil von Apple Produkten ist nämlich die Wertstabilität!

Mach´s einfach, nur wer mitmacht kann mitreden


Vielen Dank an alle für die Einschätzungen! Meine Fragen sollten auf keinen Fall ein gebashe auslösen oder so!

Wertstabilität ist denke ich für mich auch ein Argument. Derzeit einen Fertig-Desktop mit Core I7 920 (alte Generation) und der nervt mich schon ab und an mit Hängern bei Bildbearbeitung und Co. Vielleicht probiere ich es mal!?

Hallo, ich kann vielleicht auch etwas dazu beitragen.

Für rein berufliche Zwecke habe ich mir im Mai ein MacBook Pro angeschafft. Ich nutzte bislang nur Windows und muss es Programm-bedingt auch in Zukunft tun. Dank parallel Installation von Boot-Camp ist das überhaupt kein Problem. Ich empfehle mindestens 256GB Speicherplatz, wenn man beide Systeme nebeneinander nutzen möchte. SSD ist eigentlich Pflicht.
Apple liefert alle Treiber mit, Windows läuft so rund wie OSX. Der andere Weg wäre ein virtuelles OS mit dem Programm Parallels. Das nutzt ein Kumpel, er ist damit auch sehr zufrieden.

Für meine Eltern werden die nächsten PCs auch MacMinis sein. Egal ob Windows drauf kommt oder OSX bleibt, von der HW an sich sind die Minis echt top.

uheinrich

Ich bin Fan, will aber niemanden bekehren.Auch bei Apple wird nur mit Wasser gekocht und auch dort gibt es schonmal Komplettabstürze oder Hänger- aber eben seltener.Seit der Familiencomputer ein Mac ist, sind die Supportanfragen an Vati praktisch auf annähernd null gesunken.Zur Server-Frage: für kleines Geld gibt es im App-Shop das komplette Serverpaket (17,99).Ich würde es jederzeit wieder tun... :-)



Mac OS basiert nicht auf Linux. Das System stammt von Unix/*BSD ab, das ist ein kleiner aber feiner Unterschied (Linux != Unix). Dass es für Linux wenig bis keine Schädlinge gibt liegt auch nicht nur an der Verbreitung (gerade Linux-Server sind weit verbreitet und damit relativ interessant) sondern am ganzen Konzept. Windows hat sich in der Hinsicht in den letzten Jahren aber ohne Frage deutlich gebessert.

Dass OS X nicht gerade das sicherste System ist, da stimme ich aber zu. Daher ist es mir auch so wichtig das von Linux abzugrenzen.

@ topic: Sehr guter Preis. Aufgrund des schicken Formfaktors und der Hardware würde sich das sogar für mich lohnen obwohl ich Mac OS X gar nicht nutzen würde. Da ich Apple aber ungern auch nur einen Cent gebe verzichte ich. Trotzdem ein Hot für den Preis.

Super und vielen Dank euch allen! Ich konnte mir ein ganz gutes Bild durch eure Kommentare machen - und sogar das hin-u. hergebashe war hier kaum zu lesen! Das macht das ganze dann viel übersichtlicher!

Ich habe es dann gestern Abend mal bestellt. Sollten 14 Tage zum testen nicht reichen, "greift" die recht hohe Wertstabilität, welches den Verlust nicht allzu groß werden lassen wird. *hoffnung

Kurzer Zwischenstand von mir. Hab den Mini hier und werde ihn wahrscheinlich gleich oder Montag zurückbringen /-schicken. Ist irgendwie nichts für mich als PC-Ersatz. Müsste noch ein externes Laufwerk und mehr RAM-Speicher hinzu. SSD wäre auch sinnvoll. An sich nicht schlecht, aber zunächst nichts für mich!

Ich möchte mich aber bei euch für die vielen KONSTRUKTIVEN Beiträge bedanken!

Hi Termina, vielen Dank fürs Feedback!
Schade, dass Du so erst einmal nicht zufrieden bist.
Stimmt, die 4 GB Ram sind etwas dürftig. Habe meinen Mini auch recht schnell auf 8 GB aufgestockt und seit dem immer 2 bis 3 GB frei. Allerdings darf man sich nicht täuschen lassen von hoher Speicherauslastung. Denn der Sinn des schnellen ARBEITS-Speichers ist es ja gerade, möglichst viel darin laufen zu lassen um ein flüssiges System zu haben. Aber je nach Software sind die 4 GB in der Tat etwas knapp.
Habe die 8 GB in der Bucht für 30 € geschossen und meine 4 GB für 15 € vertickt, hat mich also nicht wirklich viel gekostet.
Nur mal so als Idee

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text