130°
ABGELAUFEN
Macbook Air 13" (aktuelles Modell, 1,8 GHz i5, 128GB SSD, USB 3 Mstore

Macbook Air 13" (aktuelles Modell, 1,8 GHz i5, 128GB SSD, USB 3 Mstore

ElektronikDell Angebote

Macbook Air 13" (aktuelles Modell, 1,8 GHz i5, 128GB SSD, USB 3 Mstore

Preis:Preis:Preis:1.001,50€
Hallo ich habe heute am verkaufsoffenen Sonntag im lokalen MStore,

ein Macbook Air 13" für 1001,50 Euro bekommen.

Hierfür habe ich den Edu. Rabatt in Anspruch genommen und gleichzeitig auf den Mactrade Preis hingewiesen ( Ausdruck des Entgültigen Preises im Warenkorb mit Edu Rabatt und 100 Euro Gutschein).

Hier der PDF Link dazu (geändert)
http://s7.directupload.net/file/d/3092/cu2wmv75_jpg.htm

Eventuell Klappt es bei euch auch.



Der Preis kamm auch daher zu Stande das Sie zur Zeit 1 Woche lang 100 Euro Rabatt haben, wegen einer Neueröffnung in Wuppertal, diesen Rabatt wollten Sie aber eigentlich nicht auf den Edu Preis geben, das Mactrade Argument half dann aber doch.

Zitat Von Facebook mstore "mit 100 € beim Mac-Kauf (exkl. neue iMacs) für Euch und Null-Prozent-Finanzierung!"

Ich sehe den Vorteil in der direkten Verfügbarkeit und wenn was ist kann man direkt zum Store gehen.

EDIT: Habe oben leider das Falsche Mactrade Preis PDF ohne Edu Rabatt eingestellt.

Hier der Richtige
http://s7.directupload.net/file/d/3092/cu2wmv75_jpg.htm

28 Kommentare

1100 € bei Idealo. Sind das über 20 %?? "Lokal" fehlt in der Überschrift.

Wie hoch ist der Coolness Zuschlag??

Vielleicht gut für alle, die unbedingt ein Macbook haben wollen und in der Gegend wohnen.

Setzt man den Preis mit der Rechenleistung ins Verhältnis, merkt man aber schnell, wie überteuert das Gerät immer noch ist.

realgeist123

1100 € bei Idealo. Sind das über 20 %?? "Lokal" fehlt in der Überschrift.


für mich sind das weniger als 10%, aber gut

Lokal ist es eigentlich nicht, da jeder mStore in Deutschland mitzieht.
Alle Filialen gibt es hier: mstore.de/fil…len
» Berlin Spandau
» Bochum
» Essen
» Göttingen
» Heilbronn
» Kiel
» Krefeld
» Leipzig/Halle (Nova Eventis)
» Magdeburg
» München
» Oldenburg
» Posthausen
» Ratingen
» Wuppertal

ImperatoM1

Vielleicht gut für alle, die unbedingt ein Macbook haben wollen und in der Gegend wohnen. Setzt man den Preis mit der Rechenleistung ins Verhältnis, merkt man aber schnell, wie überteuert das Gerät immer noch ist.



Palaber, palaber...
Das sind immer die besten. Zeig mir ein Ultrabook mit identischer Ausstattung (SSD und neueste Prozessorgeneration)das günstiger ist :P
Bei normalen Laptop wirst du wohl recht haben, aber nicht bei Ultrabooks. Wenn dann sollte man direkt sagen, dass alle Ultrabooks überteuert sind...

Also nur weil es von Apple ist sind das noch lange nicht die besten.

Das war mal so aber seit Jahren geht es auch da mit der Qualität bergab.
Aber die Apple-Jünger werden wieder fleißig Hot voten.

ImperatoM1

Vielleicht gut für alle, die unbedingt ein Macbook haben wollen und in der Gegend wohnen. Setzt man den Preis mit der Rechenleistung ins Verhältnis, merkt man aber schnell, wie überteuert das Gerät immer noch ist.



Es gibt jedenfalls einige die auf gleichem Preis-Niveau Ähnliches bieten und etwas mehr Abwechslung in den Apple-Einheitsbrei bringen. Samsung schafft das z.B. mit einigen Modellen der Serien 5 und 9.

update beachten

Hatte falschen Link geposted

tow

Es gibt jedenfalls einige die auf gleichem Preis-Niveau Ähnliches bieten und etwas mehr Abwechslung in den Apple-Einheitsbrei bringen. Samsung schafft das z.B. mit einigen Modellen der Serien 5 und 9.



Gut, "Einheitsbrei" ist ein anderes Thema. Dem ist nichts entgegenzusetzen. Mich stören einfach diese typischen: "Apple ist total überteuert"-Kommentare. Ich persönlich würde lieber ein MacBook-Air kaufen, statt ein Ultrabook, allein weil ich damit sowohl Windows als auch OSX nutzen könnte und weil mich die Anmutung der Geräte überzeugt (z.T. auch Geschmackssache). Wohlgemerkt wenn der Aufpreis unwesentlich höher liegt(50-100 Euro).
Mal sehen, was die nächste Generation so bringt. Dann werde ich abwägen ob es wieder ein Windoof oder mal ein Mac wird.

Also ich hab mein MacBook Air "damals" bei einer Mactrade-Aktion für rund 950 Euro bekommen und bereue es kein bisschen. Die Leistung ist absolut ausreichend, die Verarbeitung MacBook typisch hervorragend und für die Uni gibt es bezüglich Gewicht und Akkulaufzeit keinen besseren Begleiter!

Mal kurz geschaut Serie 9 mit 1.9 ghz kostet 400 Euro mehr! Was mach ich falsch?

tow

Prinz82ImperatoM1 Vielleicht gut für alle, die unbedingt ein Macbook haben wollen und in der Gegend wohnen. Setzt man den Preis mit der Rechenleistung ins Verhältnis, merkt man aber schnell, wie überteuert das Gerät immer noch ist.Palaber, palaber...Das sind immer die besten. Zeig mir ein Ultrabook mit identischer Ausstattung (SSD und neueste Prozessorgeneration)das günstiger ist :PBei normalen Laptop wirst du wohl recht haben, aber nicht bei Ultrabooks. Wenn dann sollte man direkt sagen, dass alle Ultrabooks überteuert sind...Es gibt jedenfalls einige die auf gleichem Preis-Niveau Ähnliches bieten und etwas mehr Abwechslung in den Apple-Einheitsbrei bringen. Samsung schafft das z.B. mit einigen Modellen der Serien 5 und 9.

TLLmeister

...für rund 950 Euro bekommen...Die Leistung ist absolut ausreichend



Ja, Wahnsinn bei fast 1000 Euro...

Das ewige Argument des Preises bei Macbooks nervt auch irgendwann. Sicherlich sind rund 1000 Euro nicht billig, aber für mich zählen neben Mobilität, Verarbeitung, Design und Leistung auch das Mac OSX, und das übertrifft Windows meiner Meinung nach biem täglichen Arbeiten und bezüglich Benutzerfreundlichkeit um Welten. Sicherlich hat da jeder seine eigene Meinung zu, ich würde aber jederzeit wieder 1000 Euro dafür ausgeben.

TLLmeister

...für rund 950 Euro bekommen...Die Leistung ist absolut ausreichend



Hehe.
Und dann mal ein bisschen mehr Speicherkapazität und man ist den Gegenwert eines iphones los...

tow

Es gibt jedenfalls einige die auf gleichem Preis-Niveau Ähnliches bieten und etwas mehr Abwechslung in den Apple-Einheitsbrei bringen. Samsung schafft das z.B. mit einigen Modellen der Serien 5 und 9.



So einen Kommentar bekommst du von mir auch nicht. Apple baut bzw. lässt schöne Produkte bauen. Schadet aber nicht auch mal rechts und links von seiner Lieblingsmarke zu gucken, sonst übersieht mal leicht mal schöne Alternativen, die natürlich auch was kosten dürfen.

Könnte man sich eventuell wieder auf den Deal Konzentrieren, sprich Verhältnis Original Preis zu Deal Preis. Wenn Luft in der Dose auf Elba 2 anstatt 5 Euro kostet ist es ein Deal, egal ob ich selbige gerade gratis atme.

andreasbosch

Mal kurz geschaut Serie 9 mit 1.9 ghz kostet 400 Euro mehr! Was mach ich falsch?



Das kann ich dir gerne sagen:
1. Du suchst dir natürlich ein teureres Modell aus.
2. Du hast einen 1,9GHZ i5 genommen und nicht einen 1,8GHZ i5 wie beim hier genannten Mac.
3. Ich sagte EINIGE Modelle der Serien bieten ÄHNLICHES auf gleichem Preis-NIVEAU.

Es gibt günstigere und teurere Alternativen, die technisch ÄHNLICHES bieten, z.B.
Samsung oder auch mit Touch
Sony
HP
Toshiba
Acer

Such dir was aus. Wer mehr recherchiert als nur auf der Apple-Seite, sieht auch mehr. Lass der Vielfalt eine Chance, auf dass wir nicht alle die gleichen Gerät benutzen!



Habe gerade für mein Mac Book Pro 13 Retine 2200 Euro bezahlt , vorher hatte ich seit Jan 2012 ein Mac Book Pro 13 mit 2.5 Prozessor ... im July habe ich mir das MBP 13 Zoll mit 2.9 Prozessor geholt und nun seit October das Retine siehe oben ! Ich muss immer erreichbar sein, arbeite sehr sehr viel mit meinem MBP ... die Verarbeitung und Service stimmt ... Ist doch alles Geschmacksache und eine Frage des Geldbeutels ... Mein Nettoeinkommen liegt bei 280.000 Euro im Jahr da kann ich mir auch mal was gönnen :-)

ein Monatseinkommen von 24.000 und auf MyDealz knausern...

war nur spass ... trotzdem hot !

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text