226°
Macbook Pro 15 Retina, 256GB, Mai 2015
Macbook Pro 15 Retina, 256GB, Mai 2015
ElektronikMedia Markt Angebote

Macbook Pro 15 Retina, 256GB, Mai 2015

Preis:Preis:Preis:1.783,98€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Mediamarkt gibt es bis zum 07.12 9Uhr 200€ auf Apple Produkte ab 1499€.
Dadurch kommt man bei dem Macbook Pro 15 Zoll mit 256GB von Mai 2015 auf einen ganz guten Preis wie ich finde. Wer es in die Filiale bestellt, spart nochmal knapp 5€. 1862€ sind der Verlgleichspreis (idealo).

Nun zu den Daten vom Macbook, direkt bei Mediamarkt rauskopiert.

Apple MacBook Pro 15" Retina 2015 (MJLQ2D/A)
DisplayBildschirmdiagonale (cm/Zoll):39.11 cm / 15.4 ZollBildschirmauflösung:2.880 x 1.800 PixelBildschirmdiagonale (cm):39.11 cmBildschirmdiagonale (Zoll):15.4 ZollBildverhältnis:16:10Bildschirmtyp:RetinaArtikelnummer:2002523

ArbeitsspeicherArbeitsspeicher-Typ:DDR3Arbeitsspeicher-Größe:16 GBSpeichergeschwindigkeit:1600 MHz

ProzessorProzessor:Intel Core i7 2,2 GHz (Turbo Boost bis 3,4 GHz)Prozessor-Marke:IntelProzessor-Modell:Core i7Prozessor-Nummer:i7Prozessor-Taktfrequenz:2.2 GHzAnzahl Prozessorkerne:4Prozessor-Taktfrequenz mit Turbo:3.4 GHzCache-Speicher Typ:L3Cachegröße:6 MB

GrafikkarteGrafikkarte:Intel Iris Pro GrafikGrafikkarte Hersteller:Intel

FestplatteFestplattenkapazität:256 GBFestplattentyp:Flash

KonnektivitätAnschlüsse:1x Mini-DisplayPort (Nativ), 1x MagSafe 2, 2x Thunderbolt 2 (bis zu 20 Gbit/s), 2x USB 3.0 (bis zu 5 Gbit/s), 1x HDMI, 1x 3.5 mm Klinke, 1x SDXC-Kartensteckplatz, 1x Bluetooth 4.0WLAN (Standards):802.11 acBluetooth:ja

AusstattungBetriebssystem des Gerätes:OS X El CapitanTouchpad:Multi-Touch TrackpadLautsprecher:Stereo LautsprecherKartenleser:jaIntegriertes Mikrofon:jaUnterstützte Flash-Speicherkarten:SDXCTastatur:Beleuchtete Tastatur DeutschBesondere Merkmale:720p FaceTime HD Kamera

Kameraintegrierte Webcam:jaFront-Kamera:jaFront-Kamera Auflösung:0.7 Megapixel

EnergieversorgungBatterie-/ Akkutyp:Li-PolymerAkku-Kapazität:99.5 WhAkkulaufzeit Surfen (h):bis zu 9 Std.Akkulaufzeit Video-Wiedergabe (h):bis zu 9 Std.Leistung Netzteil:85 Watt

Allgemeine MerkmaleAbmessungen (B/H/T) / Gewicht:358.9 mm x 18 mm x 247.1 mm / 2040 gGerätetyp:NotebookFarbe:SilberBreite:358.9 mmHöhe:18 mmTiefe:247.1 mmGewicht:2040 gLieferumfang:MacBook Pro mit Retina Display, MagSafe 2 Power Adapter (Netzteil), Netzstecker, Netzkabel, Benutzerhandbuch Deutsch

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Beste Kommentare

Es ist sicherlich müßig, mit einem, der Apple per se ablehnt, zu diskutieren - für alle anderen, die sich wundern, warum man für ein Notebook 1500 Euro oder mehr ausgeben kann, meine Erfahrung:

Bis vor 6 Jahren war ich ein Windows-Kid. Ich hatte nen potenten Rechner zuhause, hab darauf Battlefield usw. gezockt. Dann fing das Studium an und ich hab mir n Asus-Notebook mit guter Grafikkarte gekauft.

Ich habe immer viel mit meinen Rechnern gemacht, Sachen installiert, gezockt, gearbeitet. Bei Windows hatte ich regelmäßig abstürze oder das Bedürfnis, das System neu aufzusetzen, weil es sehr langsam wurde. Und irgendwann hab ich Apple ne Chance gegeben.

Ja, Apple war für mich damals auch schon überteuert - 1300 Euro für das normale Macbook Pro mit CD-Laufwerk. Aber ich hatte das Geld gerade, ich hab mir das Ding gekauft, auch weil ich eh nicht mehr zocken wollte (hat einfach zu viel Zeit gefressen).

Dieses Macbook Pro habe ich nach sechs! Jahren jetzt gerade durch ein neues Macbook Retina ersetzt, auch wieder 13 Zoll. Natürlich ärgert es mich, dass ich jetzt nicht einmal mehr den RAM aufrüsten kann, geschweige denn die Festplatte. Natürlich ärgert es mich, dass das Ding 1700 Euro gekostet hat. Und trotzdem habe ich wieder ein Macbook gekauft. Denn seit ich OSX nutze, will ich nicht wieder zurück zu Windows. Ja, die Macbooks sind fantastisch und wertig verarbeitet. Ich will weder das Trackpad noch die Tastatur missen. Auch den Unibody nicht, die festen und stabilen Schaniere, den ausgezeichneten Screen. Vieles gibt es für weniger Geld auch bei Windows-Notebooks. Doch das Hauptargument war und bleibt für mich das Betriebssystem - es bleibt einfach stabil. Die Hardware ist auf die Software abgestimmt, es ist ein wahnsinnig geschlossenes System - und das mag, wer will, kritisieren. Nur sorgt es eben auch dafür, dass eines meiner Hauptarbeits- und Freizeitgeräte unfassbar stabil läuft. Abstürze? Kenne ich nicht mehr. Bedienung? Hat man sich einmal auf OSX eingelassen, dann fühlt man sich wohl. Es ist aufgeräumter und bedienfreundlicher als Windows, meines Erachtens.
Und darum ärgere ich mich über den Preis, die Nicht-Aufrüstbarkeit, freue mich aber über ein stabiles System, welches ich für 4 oder 5 Jahre ohne nachzudenken benutzen werde.
Wirklich rohe CPU und GPU - Power brauchen doch am Ende wirklich nur Gamer. Selbst auf meinem alten Macbook lief mein Avid-Schnittsystem sauber und schnell (genug), um alles zu machen, was ich wollte.
Ich spiele nicht mehr auf Rechnern, dafür habe ich meine PS4 zuhause. Ich arbeite mit meinem Laptop, ich schaue meine Filme und höre meine Musik. Das alles kann ich auf dem Macbook, und zwar ohne mir über irgend etwas anderes Gedanken zu machen.
Ich bin jetzt 36, ich bin bequem geworden, mir ist Freizeit ein wichtiger Wert geworden, ich verdiene genug Geld, als dass ich mich für das Macbook nicht verschulden muss. Darum kaufe ich es.

Und wer sein Windows-Notebook kauft, dem sei das gegönnt. Ich habe meinen Mac nicht zur Schwanzverlängerung, ich habe es auch nicht, um zu zeigen, dass ich es mir leisten kann (dann könnte ich mir auch einfach 500-Euro-Scheine auf das Notebook kleben), ich habe meinen Mac, weil ich damit eine Maschine habe, die einfach läuft und fantastisch zu bedienen ist.. Für mich, für alle Sachen, die ich brauche.

Das, und nur das, ist für mich der ausschlaggebende Grund gewesen.

64 Kommentare

Die MM Rabatt auf Apple sind hier seit gestern Abend schon gelistet

Verfasser

memberx

Die MM Rabatt auf Apple sind hier seit gestern Abend schon gelistet



Oh, das hab ich übersehen.
Hab nur Macbook in die Suche eingegeben und es kommen immer nur welche mit 13 Zoll. Da wollte ich das mal schnell reinstellen.

Hot

Kann man nicht in die Filiale liefern lassen!

Verfasser

DealerXXL

Kann man nicht in die Filiale liefern lassen!



Ich bin nur am Handy und ein Legastheniker hier beim ändern des Deals, sonst würde ich es ändern.

Ach ja und der Rabatt wird erst im Bestellvorgang abgezogen.

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.

Bestpreis!
Auf diesen Preis kommt man nicht einmal über Mactrade als Student + 150€ Gutschein.

Hot!

War bereits vor Monaten mal für 1779,- verfügbar. Im Januar wird die nächste Generation erwartet,daher cold.

Verklebter Schrott geworden, für CUDA Hungrige Anwendungen wegen AMD Karte nicht zu gebrauchen

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?

Kommentar

PeterPaulsen

War bereits vor Monaten mal für 1779,- verfügbar. Im Januar wird die nächste Generation erwartet,daher cold.



Im Januar? Alle anderen Glaskugeln sagen Juni

recyclinghofpaolee

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?


Für mich war OSX eher ein Gerät zum arbeiten und Windows zum zocken.

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.


Die Software und deren Entwicklung ist wohl das teuerste an dem Ding. Wobei vergleichbare Windows Geräte auch bei diesem Preis liegen.

Kommentar

recyclinghofpaolee

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?



Spiele wie Diablo 3 sollte allein fast mit der onboard Grafik funktionieren. Intel hat stark zugelegt was onboard Grafik angeht. Skylake (aktuelle Generation) packt sogar aktuelle Spiele auf normalen Einstellungen.

PeterPaulsen

War bereits vor Monaten mal für 1779,- verfügbar. Im Januar wird die nächste Generation erwartet,daher cold.


Wo hast du denn deine Infoquelle? Januar wird gar nichts erwartet, wenn dann kommen die neuen Geräte erst gegen Ende Mai / Anafang Juni auf den Markt. Informiere dich mal ggf. über zu erwartende WWDC Konferenzen. Das ist Schmarn!

Nice price.

Geht ja noch haha

recyclinghofpaolee

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?


Da mein alter Mac leider abgeschmiert ist, habe ich mir dieses Gerät vor 2 Wochen zugelegt. Eigentlich eher nur zum Arbeiten.
Ich habe leider noch 1939€ dafür bezahlt. Ein Freund von mir zockt auch auf seinem Gerät, die Onboard Grafikkarte haut hier echt gut rein. Zocken kannst du mit dem Dingen sehr gut. Was du nur brauchst ist eine anständige Mouse. Mit der Magic Mouse ist das Zocken eine Qual. Da bist du mit Logitech besser beholfen.

PeterPaulsen

War bereits vor Monaten mal für 1779,- verfügbar. Im Januar wird die nächste Generation erwartet,daher cold.


aha..neue modelle werden immer kommen also nichts neues..wenn ein neues model in 2016 es wird um 600 euro teurer sein ...

Ich wünschte ich hätte so viel Geld, dass ich es für solch überteuerte Produkte ausgeben könnte. So musste ich 1700 in nen Windows PC investieren, first world problem

Kommentar

recyclinghofpaolee

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?



Du sagst es "war" kein CUDA, wegen AMD Karte und alles schön verleben.

Kommentar

recyclinghofpaolee

Taugt die Grafikkarte eigentlich was? Also kann man damit auch diablo3/ heroes of the storm und egoshooter zocken? Oder ist es eher ein qual damit zu datteln?




notebookcheck.com/Tes…tml

Gesamtüberblick mal

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.


Watt? nicht im ansatz! Für den Preis krieg ich ne Gaming Kiste mit ner GTX 980m. Gut dann ist die Verarbeitung evtl. nicht so gut aber da muss dann jeder selber wissen was das einem Wert ist. Das Apple Betriebssystem bringt für otto-normal user eh keine Vorteile gegenüer windows, ist nur ne gewöhnungssache. Ich finde apple nach wie vor extrem überteuert.

Kommentar

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.



Ja die Verarbeitung wird vermutlich nicht so gut sein, die Akkulaufzeit wird ein Witz sein, die Festplatte langsamer sein, das Trackpad wird nicht die Qualität bieten, ebenso wird in der Regel das Display schlechter sein.

Dazu kommt, dass das von dir genannte Gerät wahrscheinlich doppelt so dick und auch doppelt so viel wiegt. Womit sich das Thema Mobilität, was ja eigentlich für ein Laptop spricht, schon erledigt hat.

Ich schätze mal, er meinte eher Geräte wie Dell XPS 15 (9550), Asus UX501, Lenovo Thinkpads usw.
Also Laptops mit starker Hardware in einem kompakten, gut verarbeiteten Gehäuse.

dbuniz

Ja die Verarbeitung wird vermutlich nicht so gut sein, die Akkulaufzeit wird ein Witz sein, die Festplatte langsamer sein, das Trackpad wird nicht die Qualität bieten, ebenso wird in der Regel das Display schlechter sein. Dazu kommt, dass das von dir genannte Gerät wahrscheinlich doppelt so dick und auch doppelt so viel wiegt. Womit sich das Thema Mobilität, was ja eigentlich für ein Laptop spricht, schon erledigt hat. Ich schätze mal, er meinte eher Geräte wie Dell XPS 15 (9550), Asus UX501, Lenovo Thinkpads usw. Also Laptops mit starker Hardware in einem kompakten, gut verarbeiteten Gehäuse.


Öhm nö? Also der Apple hier hat schon mal ne viel zu hohe Auflösung, sowas braucht man nicht, frisst nur Akku. Und besser ist das Display als bei einem p506 auch nicht.

Höhe bei einem p506 sind 25mm gegen 18mm bei diesem, und du willst mir sicherlich nicht erzählen das diese 7 mm den Kohl fett machen. Akkualfuzeit bei dem Apple ding hier sind 9 stunden laut herstellerangabe, das ist gut das Doppelte wie bei dem p506, da gebe ich dir recht. Hier kommt halt der Anwendungszweck zum tragen, bin mir sicher das wenn du die dicke Graka ausbaust, wodurch der preis sinkt, du auch wieder auf 9 stunden kommst.

Verarbeitung ist der p506 auch sehr gut. Selbes fürs display.

Festplatte ist auch ne SSD und damit dem Apple ebenbürtig.

Trackpad hab ich viel gutes über Apple gehört, nie selber getestet, würde ich aber dem Apple zu gute halten.

Alles in allem bleibt damit also die Akkulaufzeit und das Trackpad. Und der der p506 ist nichtmal im Angebot.

--> Apple kann zuhause bleiben!

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.



Ich meinte auch keinen Gaming Kram sondern eher ultrabooks. Dell xps13 z.b. Oder das neue surfbook von Microsoft. Klar ist Apple dann immer noch etwas teurer, aber da ist die Qualität auch besser, Otto-normal reicht auch eine 300€ Kiste zum Surfen und etwas Office.

@nightmar wozu denn dann überhaupt Apple? Ich verstehe die Zielgruppe nicht (abgesehen evtl. von Grafikern)

a069

Bestpreis! Auf diesen Preis kommt man nicht einmal über Mactrade als Student + 150€ Gutschein. Hot!


Meinst du den 150€ Gutschein vom Black Friday? Oder gibts da momentan wieder was?

dbuniz

Ja die Verarbeitung wird vermutlich nicht so gut sein, die Akkulaufzeit wird ein Witz sein, die Festplatte langsamer sein, das Trackpad wird nicht die Qualität bieten, ebenso wird in der Regel das Display schlechter sein. Dazu kommt, dass das von dir genannte Gerät wahrscheinlich doppelt so dick und auch doppelt so viel wiegt. Womit sich das Thema Mobilität, was ja eigentlich für ein Laptop spricht, schon erledigt hat. Ich schätze mal, er meinte eher Geräte wie Dell XPS 15 (9550), Asus UX501, Lenovo Thinkpads usw. Also Laptops mit starker Hardware in einem kompakten, gut verarbeiteten Gehäuse.



Öhm doch?
7mm sind schon ein deutlicher Unterschied meiner Meinung nach, dazu kommt beim Schenker-Notebook der Klopper von Netzteil, welches zusammen mit dem Notebook auch gut 1 kg mehr wiegt als das Macbook mit Netzteil.

Das Display ist gut vom Schenker, bietet dennoch nicht die Qualität des MacBooks.
Auch wenn die Auflösung Akku frisst, der Akku hält doch sehr lange und viele mögen die hohe Auflösung auch, nur weil du sie nicht gebrauchen kannst, ist sie nicht gleich unnötig.
Das Gleiche könnte ich ja über die GPU des Schenkers sagen....

Die Festplatte ist auch eine SSD beim Schenker, jedoch S-ATA und nicht PCIe wie beim MacBook. Ob der Unterschied in der Praxis ausschlaggebend ist, da kann drüber diskutieren, Fakt ist aber, dass diese SSDs erheblich mehr kosten.

Und wenn ich das richtig sehe, kostet das P506 mit der GTX980M, die du nanntest, 256GB SSD und 16 GB RAM 2200€, während das Macbook hier knapp 1800€ kostet. Also doch eine erhebliche Differenz.

Dazu kommt, dass einige Anwendungen (Fotobearbeitung, Videobearbeitung) unter MacOS deutlich effizienter arbeiten.

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.


Nein, Laptops ohne Apple-Logo kosten eher die Hälfte.

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.


Dann zeig mir mal ein gutes ultrabook für 900€, wäre ja die Hälfte.

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.


Warum sollte ich? Ich hab eins und ich habe keine Penisverlängerung mit Apfel-Logo nötig.

Für die Hälfte?
Würde ich auch gerne sehen, bin nämlich gerade auf der Suche und noch am überlegen, ob ich mir ein MacBook kaufen soll.
Wenn ich die gleiche Qualität für weniger Geld bekomme, würde ich das natürlich vorziehen.

Hahaha 7mm sind ein unterschied... applejünger haben humor ^^ Es ist einfach FAKT das apple überteuert ist. Wie kann man nur dagegen argumentieren? Ich muss zu dem Notebook da oben bestimmt auch noch Kabeladapter für 1000€ dazu rechnen, weil etwas Kupfer + Plastik so viel kostet und halt auch nicht überteuert sind. Das Anwendungsgebiet für die Kiste da oben fehlt nämlich immer noch.

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.



Wie kindisch ist das denn?

Klueze

Für die Hardware so viel geld!? Verstehe Applekäufer immer noch niht und mag es nicht. Enthalte mich.



Das würde mein Chef nämlich interessieren, weil die ultrabooks die wir kaufen kosten 1500-2500€. Wenn wir auch welche für 900€ bei gleicher Qualität bekommen, wird er sich freuen.
Leider bleibt dann oft nur der Griff zum MacBook Air. So sieht es bei unserem 500 Mitarbeiter Unternehmen aus.

Klueze

Hahaha 7mm sind ein unterschied... applejünger haben humor ^^ Es ist einfach FAKT das apple überteuert ist. Wie kann man nur dagegen argumentieren? Ich muss zu dem Notebook da oben bestimmt auch noch Kabeladapter für 1000€ dazu rechnen, weil etwas Kupfer + Plastik so viel kostet und halt auch nicht überteuert sind. Das Anwendungsgebiet für die Kiste da oben fehlt nämlich immer noch.


Bin ein Student aus der unteren Mittelschicht, habe ein 2300€ MacBook Pro Retina (ja, 2300€ sind sehr viel Geld für mich) und würde es sofort wieder kaufen. Verarbeitung, Display, Trackpad und Leistung sind einfach hervorragend. Ich nutze das Gerät überwiegend für Grafikdesign/Bildbearbeitung, gelegentlich auch Videoschnitt.

"Hahaha 7mm sind ein unterschied... applejünger haben humor ^^"

Was hat das mit Humor zutun?
Macbook Pro 18mm, Schenker 25mm, sprich fast 40% dicker + 50% mehr Gewicht. Wenn das für dich nichts ist ok
Apple Hater haben wohl einen einzigartigen Humor....

Übrigens habe ich nicht mal ein Macbook Pro, aber ich überlege mir eins zu holen, da mir Windows keine Alternativen bietet.

"Es ist einfach FAKT das apple überteuert ist"

Ok mag sein, das sind dann aber nach der Logik auch viele andere Marken wie zb Dell.

"Wie kann man nur dagegen argumentieren?"

Man muss halt objektiv bleiben und das bist du halt einfach nicht.
Auch merkwürdig dass die Macbook Pros bei Notebookcheck jeweils auf den ersten Platz sind...

"Das Anwendungsgebiet für die Kiste da oben fehlt nämlich immer noch."

Deins vielleicht.

dbuniz

"Hahaha 7mm sind ein unterschied... applejünger haben humor ^^" Was hat das mit Humor zutun? Macbook Pro 18mm, Schenker 25mm, sprich fast 40% dicker + 50% mehr Gewicht. Wenn das für dich nichts ist ok Apple Hater haben wohl einen einzigartigen Humor.... Übrigens habe ich nicht mal ein Macbook Pro, aber ich überlege mir eins zu holen, da mir Windows keine Alternativen bietet. "Es ist einfach FAKT das apple überteuert ist" Ok mag sein, das sind dann aber nach der Logik auch viele andere Marken wie zb Dell. "Wie kann man nur dagegen argumentieren?" Man muss halt objektiv bleiben und das bist du halt einfach nicht. Auch merkwürdig dass die Macbook Pros bei Notebookcheck jeweils auf den ersten Platz sind... "Das Anwendungsgebiet für die Kiste da oben fehlt nämlich immer noch." Deins vielleicht.


Wenn man schon einen Chef hat, der Ultrabooks produktiv einsetzt, dann weiß man, dass da einer eklatant wenig Ahnung von der Materie hat. Solches Klientel bedient Apple mit seinen Phallus-Verlängerungen.

Wenn schon untergehen, dann wenigstens mit schicker Frisur ;-)

dbuniz

"Hahaha 7mm sind ein unterschied... applejünger haben humor ^^" Was hat das mit Humor zutun? Macbook Pro 18mm, Schenker 25mm, sprich fast 40% dicker + 50% mehr Gewicht. Wenn das für dich nichts ist ok Apple Hater haben wohl einen einzigartigen Humor.... Übrigens habe ich nicht mal ein Macbook Pro, aber ich überlege mir eins zu holen, da mir Windows keine Alternativen bietet. "Es ist einfach FAKT das apple überteuert ist" Ok mag sein, das sind dann aber nach der Logik auch viele andere Marken wie zb Dell. "Wie kann man nur dagegen argumentieren?" Man muss halt objektiv bleiben und das bist du halt einfach nicht. Auch merkwürdig dass die Macbook Pros bei Notebookcheck jeweils auf den ersten Platz sind... "Das Anwendungsgebiet für die Kiste da oben fehlt nämlich immer noch." Deins vielleicht.



Klasse du hast es geschafft, deinen kindischen Kommentar von vorhin nochmal zu übertreffen. Gratulation!

Übrigens fehlt auch der Bezug zu dem von dir zitierten Beitrag. Schade.

Es ist sicherlich müßig, mit einem, der Apple per se ablehnt, zu diskutieren - für alle anderen, die sich wundern, warum man für ein Notebook 1500 Euro oder mehr ausgeben kann, meine Erfahrung:

Bis vor 6 Jahren war ich ein Windows-Kid. Ich hatte nen potenten Rechner zuhause, hab darauf Battlefield usw. gezockt. Dann fing das Studium an und ich hab mir n Asus-Notebook mit guter Grafikkarte gekauft.

Ich habe immer viel mit meinen Rechnern gemacht, Sachen installiert, gezockt, gearbeitet. Bei Windows hatte ich regelmäßig abstürze oder das Bedürfnis, das System neu aufzusetzen, weil es sehr langsam wurde. Und irgendwann hab ich Apple ne Chance gegeben.

Ja, Apple war für mich damals auch schon überteuert - 1300 Euro für das normale Macbook Pro mit CD-Laufwerk. Aber ich hatte das Geld gerade, ich hab mir das Ding gekauft, auch weil ich eh nicht mehr zocken wollte (hat einfach zu viel Zeit gefressen).

Dieses Macbook Pro habe ich nach sechs! Jahren jetzt gerade durch ein neues Macbook Retina ersetzt, auch wieder 13 Zoll. Natürlich ärgert es mich, dass ich jetzt nicht einmal mehr den RAM aufrüsten kann, geschweige denn die Festplatte. Natürlich ärgert es mich, dass das Ding 1700 Euro gekostet hat. Und trotzdem habe ich wieder ein Macbook gekauft. Denn seit ich OSX nutze, will ich nicht wieder zurück zu Windows. Ja, die Macbooks sind fantastisch und wertig verarbeitet. Ich will weder das Trackpad noch die Tastatur missen. Auch den Unibody nicht, die festen und stabilen Schaniere, den ausgezeichneten Screen. Vieles gibt es für weniger Geld auch bei Windows-Notebooks. Doch das Hauptargument war und bleibt für mich das Betriebssystem - es bleibt einfach stabil. Die Hardware ist auf die Software abgestimmt, es ist ein wahnsinnig geschlossenes System - und das mag, wer will, kritisieren. Nur sorgt es eben auch dafür, dass eines meiner Hauptarbeits- und Freizeitgeräte unfassbar stabil läuft. Abstürze? Kenne ich nicht mehr. Bedienung? Hat man sich einmal auf OSX eingelassen, dann fühlt man sich wohl. Es ist aufgeräumter und bedienfreundlicher als Windows, meines Erachtens.
Und darum ärgere ich mich über den Preis, die Nicht-Aufrüstbarkeit, freue mich aber über ein stabiles System, welches ich für 4 oder 5 Jahre ohne nachzudenken benutzen werde.
Wirklich rohe CPU und GPU - Power brauchen doch am Ende wirklich nur Gamer. Selbst auf meinem alten Macbook lief mein Avid-Schnittsystem sauber und schnell (genug), um alles zu machen, was ich wollte.
Ich spiele nicht mehr auf Rechnern, dafür habe ich meine PS4 zuhause. Ich arbeite mit meinem Laptop, ich schaue meine Filme und höre meine Musik. Das alles kann ich auf dem Macbook, und zwar ohne mir über irgend etwas anderes Gedanken zu machen.
Ich bin jetzt 36, ich bin bequem geworden, mir ist Freizeit ein wichtiger Wert geworden, ich verdiene genug Geld, als dass ich mich für das Macbook nicht verschulden muss. Darum kaufe ich es.

Und wer sein Windows-Notebook kauft, dem sei das gegönnt. Ich habe meinen Mac nicht zur Schwanzverlängerung, ich habe es auch nicht, um zu zeigen, dass ich es mir leisten kann (dann könnte ich mir auch einfach 500-Euro-Scheine auf das Notebook kleben), ich habe meinen Mac, weil ich damit eine Maschine habe, die einfach läuft und fantastisch zu bedienen ist.. Für mich, für alle Sachen, die ich brauche.

Das, und nur das, ist für mich der ausschlaggebende Grund gewesen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text