272°
Macher 3D Drucker für 399 Euro. (Aus Deutschland)
Macher 3D Drucker für 399 Euro. (Aus Deutschland)
Elektronik

Macher 3D Drucker für 399 Euro. (Aus Deutschland)

Preis:Preis:Preis:399€
Zum DealZum DealZum Deal
Da hier alle doch relativ viele 3D Drucker gepostet werden, hau ich den mal raus.
Habe genau den gleichen Drucker für 499 aus eBay gekauft.

Etwas ärgerlich dass Ich ihn nun für 399 gesehen habe.

macher.biz/pro…er/

Aufbau ist nicht gerade leicht!
Es ist eine ziemliche fummelei, ich war glücklich einen deutschen Support an meiner Seite zu haben.

Insgesamt bin ich mehr als zufrieden mit den ausdrucken.
Wenn ich mir so manche Ergebnisse auf thingiverse.com/ anschaue, da hält meiner von Macher locker mit in Sachen Auflösung!

Bei Bedarf kann ich ein paar Bilder von ausdrucken machen.

42 Kommentare

Cold weil?

immer "Bedarf". Zeig mal her.

dafür das das teil eine bastelbude ist finde ich es nicht so billig da bekommt man schon fertig montierte für nur wenig mehr geld. und was die Drucker qualitat angeht bin ich auch skeptisch bei dem teil.

VinVenom

dafür das das teil eine bastelbude ist finde ich es nicht so billig da bekommt man schon fertig montierte für nur wenig mehr geld. und was die Drucker qualitat angeht bin ich auch skeptisch bei dem teil.


Hast Du da eine Empfehlung?
Welchen hast Du?

Würde mich auch interessieren

VinVenom

dafür das das teil eine bastelbude ist finde ich es nicht so billig da bekommt man schon fertig montierte für nur wenig mehr geld. und was die Drucker qualitat angeht bin ich auch skeptisch bei dem teil.



Dann erzähl mal.

Ich wäre hier bei dem Drucker allerdings SEHR skeptisch. Für mich sieht das Ding aus wie ein billig Prusa i3. Prinzipiell ist da der Preis vorstellbar, allerdings sind in der Beschreibung diverse Rechtschreibfehler, die Beschreibung ist mehr als dürftig, teilweise sind auch Fehler oder Unsauberkeiten drin und nach Eigenwerbung riecht das für mich auch.

Ich würde mal darauf tippen, dass der Verkäufer keinen blassen Schimmer hat.

So sieht eine ordentliche Beschreibung aus (soll keine Werbung für den Shop sein, der Preis ist zu hoch da man noch die beiden Optionen dazu wählen muss):
Mendelmax 1.5 bei gadgetds3d

Die sind sogar die Specs sehr konservativ (max. Druckgeschwindigkeit ist z.B. stark untertrieben).

Mich würde mal interessieren, welchen preisgünstigen 3D-Drucker die ganzen Mydealzer hier haben.

Würde mich auch interessieren welcher zu empfehlen ist, da ich schon seit langem auf der suche nach einem bin.?

Was druckt ihr damit???

ich hätte lieber gerne einen Lasergravur-Roboter für Metall für den Preis. gibts sowas nicht?

@fuzzfuzz dann zeig doch mal bitte ein paar von deinen gedruckten sachen.

Hab den mal fürs Gäste WC bestellt.

Mendel90 original von nophead ist die Standardempfehlung. Kostet zur Zeit ca. 850 € inkl. Versand (muss man in GB bestellen).
Da ist alles dabei. Service, Anleitung (auf Englisch) und Support sind super.

Ich weiß das ist doppelt so teuer und das Grundprinzip des Druckers ist ähnlich. Aber der Mendel90 ist extrem gut durchdacht und auf gute Aufbaubarkeit ausgerichtet. Besonders als Neuling macht das einem das Leben deutlich leichter. Das ist ein Rundumsorglospaket.

Prusa i3, MendelMax 1.5(+) sind auch beide gut und vielleicht günstiger. Aber da gibt es oft viele Sachen zu beachten (Heizbett dabei? Kunststoffteile aus PLA oder ABS? Taugt das Hotend was? ... ) und der korrekte Aufbau ist schwieriger (Zusammenschustern kann den Kram jeder, es geht darum, dass Winkel etc. genau stimmen, man will schließlich Genauigkeiten von deutlich unter einem mm erreichen).

Kann man damit Geld drucken?

icefish

Kann man damit Geld drucken?


Klar, aber nur Münzen.

icefish

Kann man damit Geld drucken?



Nein, nur die Druckplatten.

Bei Bedarf kann ich ein paar Bilder von ausdrucken machen.


Mach mal

meluxe

Hab den mal fürs Gäste WC bestellt.



Prima. Wenn ich Verstopfung habe kann ich mir eine Wurst ja drucken damit ich was zum abspülen habe X)

Leider keine Angabe zur Geschwindigkeit und Schichtdicke.

Aber sieht aus als würde er auf dem Prusa i3 basieren:
reprap.org/wik…_i3


Beschäftige mich auch schon lange mit dem Thema 3D druck. Seit 6 Monaten nutze ich einen Ultimaker2. Meiner Meinung gibt's es nicht besseres wenn man die Sache ernsthaft betreiben und die gedruckten Teile auch wirklich verwenden will. (Oberfläche und Passgenauigkeit) Spielt zwar preislich in einer andern Liga aber das Gerät ist jeden Cent Wert..

Wie kann ich denn eine 3d Figur von mir drucken? Gibt ja Studios, aber da kostet eine 30cm fast soviel wie hier der ganze Drucker.

_dirk_

Beschäftige mich auch schon lange mit dem Thema 3D druck. Seit 6 Monaten nutze ich einen Ultimaker2. Meiner Meinung gibt's es nicht besseres wenn man die Sache ernsthaft betreiben und die gedruckten Teile auch wirklich verwenden will. (Oberfläche und Passgenauigkeit) Spielt zwar preislich in einer andern Liga aber das Gerät ist jeden Cent Wert..



Der UM2 ist viel zu teuer. Bei guter Justage macht ein Mendel90 das Ding nass, besonders bei hohen Geschwindigkeiten. Die selben Genauigkeiten bekommt man mit einem Mendel90 auch hin. Allerdings ist die Lernkurve eines reprap deutlich steiler und ein wenig Modden muss man seinen Drucker schon (Heizkammer z.B.).

Bravotwozero86

Wie kann ich denn eine 3d Figur von mir drucken? Gibt ja Studios, aber da kostet eine 30cm fast soviel wie hier der ganze Drucker.



Das kannst du mit so einem Ding nicht oder nur schwer. Da benutzt man andere Druckverfahren (SLA) und anderes Material.
Wenn man ein geeignetes 3D Model von sich besitzt, kann man durch manuell erzeugtes Stützmaterial schon eine Menge erreichen, aber das ist kein Selbstläufer. Und am Ende ist das Modell natürlich nicht bunt. Bemalen von ABS bzw. PLA ist aber möglich.

Kann man damit noch einen Drucker drucken ?

Bravotwozero86

Wie kann ich denn eine 3d Figur von mir drucken? Gibt ja Studios, aber da kostet eine 30cm fast soviel wie hier der ganze Drucker.



So:
youtube.com/wat…1IA

BiG_I

Kann man damit noch einen Drucker drucken ?



Mist, das wollte ich gerade vorschlagen das man damit einen weiteren Drucker drucken könnte.

Zu langsam gewesen ;-)

BiG_I

Kann man damit noch einen Drucker drucken ?



Das man mit 3D Druckern 3D Drucker drucken kann ist ein Mythos. Es gibt viele Modelle, die aus Standardteilen und gedruckten Teilen bestehen (reprap.org). Die gedruckten Teile sind dazu da um teure oder schlecht verfügbare Spezialteile zu umgehen. Die Idee ist, dass man mit ein paar Kugellagern, einem Baumarkt, gut verfügbaren Elektronik Komponenten und einem Freund/Kollegen/Wasauchimmer mit 3D Drucker nach Anleitung selber einen bauen kann.
Das hat unglaublich geholfen 3D Drucker zu verbreiten und populär zu machen.

Jetzt wo es Shops gibt, die ganze Bausätze vertreiben wandelt sich das Ganze langsam.

Am Anfang sahen die Dinger so aus:
[Fehlendes Bild]

meluxe

Hab den mal fürs Gäste WC bestellt.



Da steht meiner auch X) ABS drucken mieft doch ein bisschen

Raw

Mich würde mal interessieren, welchen preisgünstigen 3D-Drucker die ganzen Mydealzer hier haben.



German RepRap ProtosV2. Auch ein bisschen mühsam im Aufbau, danach aber wirklich ein guter Drucker zu einem Hammerpreis.

Interessant ist sowas schon aber ich denke man muss noch warten ehe man mehr sinnvolles damit machen kann.

Bravotwozero86

Wie kann ich denn eine 3d Figur von mir drucken? Gibt ja Studios, aber da kostet eine 30cm fast soviel wie hier der ganze Drucker.



da gibts tutorials zu. musst mal suchen. ich glaube man braucht größtenteils nur photoshop dafür.

Ich will eigentlich nur mein bestes Stück in 1:1 drucken. Aber da reicht bei den preiswerten Modellen der Arbeitsraum nicht. Was könnt ihr mir da empfehlen?

Koerperoeffnungslyrik

Ich will eigentlich nur mein bestes Stück in 1:1 drucken. Aber da reicht bei den preiswerten Modellen der Arbeitsraum nicht. Was könnt ihr mir da empfehlen?



Da hält mir vieles ein, aber nichts dass ich hier niederschreiben möchte!

Habt ihr die Netflix Doku über 3D Drucker nicht gesehen? Der zuverlinkende Text

Demnach kauft man auf keinen Fall einen Makerbot, sondern einen von Formlabs Der zuverlinkende Text

PS ich weiss gar nicht, warum ich so ein Ding brauchen sollte.

StefanF79

German RepRap ProtosV2. Auch ein bisschen mühsam im Aufbau, danach aber wirklich ein guter Drucker zu einem Hammerpreis.


Mühseligkeit wäre kein Problem für mich, die 800€ Anschaffungskosten aber schon. :O
Kannst man sich 3D-Druck Kenntnisse eigentlich schnell aneignen oder braucht man da schon ein gewisses fachliches Wissen?

StefanF79

German RepRap ProtosV2. Auch ein bisschen mühsam im Aufbau, danach aber wirklich ein guter Drucker zu einem Hammerpreis.



Wenn man möchte kann man sich da sehr flott Wissen aneignen. Besonders wenn man des Englischen mächtig ist, gibt es unbegrenzt Informationen im Netz. Die theoretischen Hintergründe was z.B. die Elektronik angeht kann man teilweise etwas stiefmütterlich behandeln. Würde ich zwar nicht empfehlen, aber wenn der Drucker einmal rund läuft, dann geht es in erster Linie darum ein Gefühl für die einzelnen Parameter zu entwickeln. Fachwissen hilft, aber Trial and error geht auch ohne (was anderes ist eine Parameterstudie ja nicht). Man hat irgendwann Parameter für das Filament das man druckt und wenn man neues Zeug kauft, muss man nur eine Routine abspulen, um wieder die optimalen Parameter zu finden. Das ist teilweise langwierig, aber nicht komplex.

Steht der Drucker aber still oder macht Probleme, dann steht man als kompletter Laie natürlich wie der Ochs vorm Berg.

Raw

Mühseligkeit wäre kein Problem für mich, die 800€ Anschaffungskosten aber schon. :O Kannst man sich 3D-Druck Kenntnisse eigentlich schnell aneignen oder braucht man da schon ein gewisses fachliches Wissen?



Ich verwende Simplify 3D als Drucksoftware, weil ich keine Lust hatte mich in Slicer und Co. einzuarbeiten. Damit geht's mit ein bisschen technischem Verständnis eigentlich ganz flott.

Koerperoeffnungslyrik

Ich will eigentlich nur mein bestes Stück in 1:1 drucken. Aber da reicht bei den preiswerten Modellen der Arbeitsraum nicht. Was könnt ihr mir da empfehlen?



Bei kleinen Objekten wirst Du mit der Auflösung vermutlich nicht zufrieden sein.

StefanF79

Ich verwende Simplify 3D als Drucksoftware, weil ich keine Lust hatte mich in Slicer und Co. einzuarbeiten. Damit geht's mit ein bisschen technischem Verständnis eigentlich ganz flott.


Hab mir Simplify 3D mal angeschaut und die Software gefällt mir sehr. Danke für den Tipp!
Gibt's einigermaßen gute 3D-Drucker für so 100-200€?

StefanF79

Ich verwende Simplify 3D als Drucksoftware, weil ich keine Lust hatte mich in Slicer und Co. einzuarbeiten. Damit geht's mit ein bisschen technischem Verständnis eigentlich ganz flott.



Dazu leider ein schlichtes Nein. Der Davinci für ca. 500 dürfte der günstige brauchbare sein.

Simplify 3D ist wirklich gut und stellt sich beim Slicen ab und an merkbar besser an als Slic3r oder Cura, die allerdings beide kostenlos (und sehr gut) sind. Wenn man bereit ist das Geld für Simplify 3D hinzulegen, macht man wenig falsch. Mit etwas mehr Aufwand bekommt man aber mit freien (zumindest als Privatperson) Tools (Meshmixer für den Support, Netfabb zum reparieren, Slic3r/Cura zum Slicen, Repetier Host als "Druckprogramm") ebenbürtige Ergebnisse hin (teilweise sogar besser). Hört sich aber komplizierter an als es ist, meistens klickt man nur auf Slicen und die Sache ist gegessen.

Bei engem Budget halte ich es aber für sinnvoller das Geld lieber zusätzlich in den Drucker zu investieren.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text