245°
ABGELAUFEN
Mackie MR5 MK3 Studiomonitor für 115€ @Thomann
Mackie MR5 MK3 Studiomonitor für 115€ @Thomann

Mackie MR5 MK3 Studiomonitor für 115€ @Thomann

Preis:Preis:Preis:115€
Zum DealZum DealZum Deal
Hallo Zusammen,

kenne die Studiomonitore leider nicht aber der Preis scheint gut zu sein.

Nächste Preis laut Idealo

idealo.de/pre…tml

149,90€.

Hier ist ein Review / Test

amazona.de/tes…or/

51 Kommentare

HOT

Verfasser

Falls hier ein Kenner rumspringen sollte, was kann man im Bereich bis 150€ fürs Paar nur zum Musik hören am Rechner empfehlen?

bin mit diesen sehr zufrieden

test

Verfasser

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

Zum reinen mucke hören empfehlen sich trotzdem "normale" lautsprecher, ein studiomonitor soll ja eben nicht schön klingen bzw etwas beschönigen. ein hifi lautsprecher klingt dann einfach angenehmer. nur als tipp...

Heco victa 300!

lalala333

Zum reinen mucke hören empfehlen sich trotzdem "normale" lautsprecher, ein studiomonitor soll ja eben nicht schön klingen bzw etwas beschönigen. ein hifi lautsprecher klingt dann einfach angenehmer. nur als tipp...



Wenn du brauchbare Studiomonitore daheim hast, lässt du die meisten "Hifi-Dinger" links liegen.

Alesis Monitor One MKii (Passivlautsprecher, also ist ein Verstärker nötig)
169,-€ das Paar.
Spielen sehr neutral. Mein Bruder war so begeistert, dass er noch 2 Paar nachkaufte für ein Surround-Set.

thomann.de/de/…htm

Test von Hifi-Selbstbau:
hifi-selbstbau.de/ind…php?option=com_content&view=article&id=418:alesis-monitor-one-mkii&catid=155:fertiglautsprecher&Itemid=217

Sind doch 2 o.O

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

lalala333

Zum reinen mucke hören empfehlen sich trotzdem "normale" lautsprecher, ein studiomonitor soll ja eben nicht schön klingen bzw etwas beschönigen. ein hifi lautsprecher klingt dann einfach angenehmer. nur als tipp...

ToNKeY

Sind doch 2 o.O



Und das bieten diese hier absolut nicht.



Nope, das ist der Preis für einen
Verkaufseinheit: 1 Stück

wie auch schon andere hier bemerkt haben: das ist ein paar, also ZWEI (2) stück

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

Verfasser

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück



Also ich kann mir das nicht vorstellen, dass das zwei Stück sind, weil Thomann da normalerweise dann auch in den Bildern immer zwei Monitore zu sehen sind und hier leider nur einer, sonst würde ich wirklich bestellen.

Erkennt man auch daran

"Verkaufseinheit 1 Stück"
"Aktiver Studio Nahfeldmonitor" keine Mehrzahl

und auch die Preise im Netz beziehen sich immer auf ein Stück, sonst wäre das ja ein Megaschnäppchen

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück



Wie kommst du denn auf den Schmarn?

Studiolautsprecher werden in der Regel einzeln verkauft und diese hier auch: "Verkaufseinheit 1 Stück".

Auch die UVP ist die von einem Lautsprecher.
Hier wird kein Paar Boxen verkauft sondern eine einzelne.

Das ist ganz normal!

ach so, du hast meine links überhaupt nicht angeklickt
na dann oO

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

hier wird aber auch alles durcheinandergebracht oO
loby hatte nach einer empfehlung gefragt und die hat er von mir bekommen, obwohl er es nicht kapiert hat...
wer lesen kann, ist klar im vorteil!

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück



Wenn Du/Ihr von anderen Boxen sprecht, dann solltet Ihr da auch zitieren und nicht einfach ohne Kontext schreiben: "das sind 2 Boxen".

Genau dafür ist die Zitierfunktion, damit es nachvollzogen werden kann, worum es geht. Also der Fehler liegt dann doch wohl bei Euch, wenn da nicht mehr steht als "das ist ein Paar Boxen o.Ä.".

MfG

du hast wahrscheinlich recht, sorry
ich halte mich dann hier raus...


Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück

Heute gibts auf die Monitore nochmal 40 Euro Sofortrabatt, ergo für 2 Stück 230 Euro!

Heute gibts von Thomann nochmal 40 Euro Rabatt pro Stück auf die Monitore:
Einzelpreis: 115,00 EUR Ergo 230 Euro für 2 STK!

DJThomasGee

Heute gibts von Thomann nochmal 40 Euro Rabatt pro Stück auf die Monitore: Einzelpreis: 115,00 EUR Ergo 230 Euro für 2 STK!



und das steht so im Deal, aber doppelt hält ja bekanntlich besser...

Loby

Glaub ich dir, aber für 150€ krieg ich dafür leider keine 2 Stück


So war es nun auch wieder nicht gemeint!
Sind sicher viele für Tipps zu anderen Boxen dankbar!

Loby

Falls hier ein Kenner rumspringen sollte, was kann man im Bereich bis 150€ fürs Paar nur zum Musik hören am Rechner empfehlen?


Samson Media one 99-150€, je nach Modell

Hifi Lautsprecher haben einfach vieeeeel zu übertünchte Bässe. Das finde ich für Musik grausam. Da nehme ich lieber einigermaßen neutral abgestimmte Monitore. Es gibt auch ein paar richtig schön färbende, 2-3db mehr im Kickbass machen schon Spaß. Dazu noch bisschen weniger bei etwa 3-3,5kHz und ein leicht ansteigender FG und der Lautsprecher wäre für mich ganz passend. Um das zu bekommen müsste ich aber richtig viel Kohle investieren. ;D

Loby

Falls hier ein Kenner rumspringen sollte, was kann man im Bereich bis 150€ fürs Paar nur zum Musik hören am Rechner empfehlen?



Ganz klar! In dem Preisbereich sind die M-Audio BX5 D2 (5")unschlagbar.

Ich empfehle aber weitere 70€ in die Hand zu nehmen und den großen Bruder zu kaufen - M-Audio BX8 D2 (8"),

thomann.de/de/…4a8

adsgafsdgd9gh9

Hifi Lautsprecher haben einfach vieeeeel zu übertünchte Bässe. Das finde ich für Musik grausam. Da nehme ich lieber einigermaßen neutral abgestimmte Monitore. Es gibt auch ein paar richtig schön färbende, 2-3db mehr im Kickbass machen schon Spaß. Dazu noch bisschen weniger bei etwa 3-3,5kHz und ein leicht ansteigender FG und der Lautsprecher wäre für mich ganz passend. Um das zu bekommen müsste ich aber richtig viel Kohle investieren. ;D



Gut muss nicht immer teuer Sein! Einfach möglichst viel Monitore probehören.

Die M-Adio BX8 kosten nur 250€ und schaffen was Yamaha HS80 bzw. KRK RP8 schaffen die das doppelte kosten.

wolfsascha

Alesis Monitor One MKii (Passivlautsprecher, also ist ein Verstärker nötig)169,-€ das Paar.Spielen sehr neutral. Mein Bruder war so begeistert, dass er noch 2 Paar nachkaufte für ein Surround-Set.http://www.thomann.de/de/alesis_monitor_one_ii.htmTest von Hifi-Selbstbau:http://www.hifi-selbstbau.de/index.php?option=com_content&view=article&id=418:alesis-monitor-one-mkii&catid=155:fertiglautsprecher&Itemid=217



Monitore sind zwar ein Stückweit Geschmacksache, allerdings kann man bei den Alesis One MKii allgemein sagen dass die Dinger einfach nur einen guten Wumms haben...viel mehr können die Dinger nicht. Aber soll von mir aus Geschmacksache sein.

adsgafsdgd9gh9

Hifi Lautsprecher haben einfach vieeeeel zu übertünchte Bässe.


Interessant...
adsgafsdgd9gh9

Um das zu bekommen müsste ich aber richtig viel Kohle investieren. ;D


Welche Ls meinst du? Was ist bei dir viel Geld?

5Zoll - leider nix für EDM'ler. Es sei denn, man kombiniert mit einem Subwoofer.

Wie sind diese hier um Unterschied zu ESI near 05? Die haben ich momentan, sie haben mir aber zu wenig Bass und haben ein relativ lautes Grundbrummen...

Ich meine eine vollakive Eigenentwicklung mit einem Budget von ca. 3000-5000€. 3 Wege mit AMT, 15" Tieftöner und einem echten Mitteltöner. Jeder darf träumen.... ;D

martin89

Wie sind diese hier um Unterschied zu ESI near 05? Die haben ich momentan, sie haben mir aber zu wenig Bass und haben ein relativ lautes Grundbrummen...



Unterschied kann ich dir nicht sagen, hab hier nämlich 6 Fostex NX-5A in Betrieb. Das Grundbrummen kann aber an deiner Verkabelung liegen. Wie hast du ESI angeschlossen? Ich denke bzw. hoffe du nutzt die XLR-Eingänge!
Um bei mir ein sauberen Klang und eine perfekte symetrische Verkabelung zu realisieren, hab ich mir einen Sunfire TGP V für kleines Geld besorgt. Perfekt.

Vom Interface symmetrisch verkabelt bis zu den Boxen. Aber das Brummen ist schon vorhanden, wenn noch gar kein Signal anliegt…

derspunk

du hast wahrscheinlich recht, sorry :(ich halte mich dann hier raus...



und wieso hältst du dich dann jetzt raus? ist doch alles geklärt...
ist mir unverständlich wieso es in solchen Diskussionen eine emotionale ebene gibt.

Wenn die Boxen schon ohne Verkabelung dieses nette Grundbrummen aufweisen, sind die Boxen halt ....

Hatten wir schon das Problem "Sound-Quelle"?? xD
Schließlich bringen die besten Lautsprecher nix ohne vernünftiges Ausgangsmaterial... ganz zu schweigen vom Receiver

Hier ist ein einigermaßen aussagekräftiger Test von der MKII. In wie weit
sich die MKIII unterscheidet weiß ich nicht. Von allen getesteten Monitoren hat die Mackie die größte Badewanne, außerdem bündelt sie recht stark.

bonedo.de/art…tml

Bappsack

Hier ist ein einigermaßen aussagekräftiger Test von der MKII. In wie weitsich die MKIII unterscheidet weiß ich nicht. Von allen getesteten Monitoren hat die Mackie die größte Badewanne, außerdem bündelt sie recht stark.http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/mackie-mr5-mkii/4.html



Wobei sich dies bei den MKIII geändert haben soll, wenn man den Berichten glaubt...

Ich dachte immer Monitore sind zum gucken.. x]

adsgafsdgd9gh9

Hifi Lautsprecher haben einfach vieeeeel zu übertünchte Bässe. Das finde ich für Musik grausam. Da nehme ich lieber einigermaßen neutral abgestimmte Monitore. Es gibt auch ein paar richtig schön färbende, 2-3db mehr im Kickbass machen schon Spaß. Dazu noch bisschen weniger bei etwa 3-3,5kHz und ein leicht ansteigender FG und der Lautsprecher wäre für mich ganz passend. Um das zu bekommen müsste ich aber richtig viel Kohle investieren. ;D



Du wiedersprichst dir ja von vorne bis hinten selbst

Du willst neutral abgestimmte Monitore, andererseits aber einen aufgeblähten Oberbass -> den haben viele Kompaktlausprecher um die Schwäche im Tiefbass zu kaschieren
ein bisschen weniger bei 3 - 3,5 khz -> haben ebenso viele Kompaktlautsprecher, zumindest wenn man sie leicht aus der Achse hört da dort in der Regel die Übergangsfrequenz liegt wass dann zu leichtem Einbruch führt
und noch ein leicht ansteigender Frequenzgang - zu den Höhen? das haben auch einige Kompaktlautsprecher, nur sorgt meist der Raum noch zusätzlich für einen Anstieg in den Höhen

ausserdem sind für die aufgeblähten Bässe in der Regel Raummoden verantwortlich und nicht die Lautsprecher
Normale, unbedämpfte Wohnräume erzeugen im Tiefbass immer Überhöhungen und Auslöschungen durch Raummoden, sowas lässt sich nur durch aufwändige Bedämpfung mit Absorbern, ein geschickt aufgstelltes Bassarrey und elektronische Entzerrung konplett linearisieren.

Was in deinen Betrachtungen gar nicht vorkommt ist Impulstreue, Bündelungsverhalten, Gruppenlaufzeit, Klirrfaktor usw.
Es gibt nämlich viel mehr Parameter die einen guten Lautsprecher ausmachen als nur der Frequenzgang.

Im übrigen lassen sich heute z.B. mit den Hypex Endstufenmodulen mit DSP exzellente Aktivlautsprecher selber bauen die nur einen Bruchteil dessen kosten, was man für klanglich vergleichbare Fertigprodukte auf den Tisch legen müsste. Dazu muss muss man allerdings ein wenig mit Holz bzw. MDF umgehen können und wissen wo am Schraubendreher vorne und hinten ist ...

jknoxmc

Hatten wir schon das Problem "Sound-Quelle"?? xDSchließlich bringen die besten Lautsprecher nix ohne vernünftiges Ausgangsmaterial... ganz zu schweigen vom Receiver



Was für einen Receiver? Hier gehts um (Pseudo)Studiomonitore, sowas wird in der Regel nicht an irgeneinen Receiver angeschlossen.

nicht schlecht die Boxen, aber keineswegs "neutral". Zum Musikhören OK.
Wenns um Mixing/Mastering Geschichten gehen soll, würde da lieber zu einem gebrauchten Yamaha HS50M, oder HS5 raten, damit kann man gut arbeiten. Wenns dazu gut klingen und noch "linear" sein soll, würde ich immer zu Genelecs raten - sind Studiostandart schlechthin - die 1029a kriegt man in Ebay für relativ sehr wenig Kohle...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text