20°
ABGELAUFEN
[macOS] Silent Start für 0 € statt 4,99 € - Startton deaktivieren
[macOS] Silent Start für 0 € statt 4,99 € - Startton deaktivieren
Apps & SoftwareITunes Angebote

[macOS] Silent Start für 0 € statt 4,99 € - Startton deaktivieren

Silent Start, eine App zum Deaktivieren des bekannten Einzeltons beim Starten des MacBook oder iMac, gibt es derzeit kostenlos statt für 4,99 €.

Die App läuft im Hintergrund, sodass bei einem Neustart das MacBook oder iMac geräuschlos hochfährt. Nach dem Beenden des Startvorgangs wird die ursprünglich eingestellte Lautstärke wiederhergestellt.

Weitere Infos zu Silent Start gibt es hier: tunabellysoftware.com/sil…rt/

Nicht vergessen sollte man, dass die bei einem Startvorgang auftretenden Töne bei möglichen Hardwaredefekten hilfreich sein können.

Es gibt zwar Terminal-Befehle, allerdings ertönte bei mir trotzdem nach jedem Start der Einzelton. Eine andere kostenlose App nennt sich Auto Mute. Unter macOS Sierra (10.12.2) funktioniert sie noch. Da die App seit dem 07.2012 nicht mehr aktualisiert wurde, ist es fraglich, ob sie auch nach zukünftigen Updates funktionieren wird.

Beste Kommentare

Wer dafür 4,99€ gezahlt hat, hat sie auch nicht mehr alle

BlueFlavourvor 23 m

Bevor hier die ganzen Windows-User Schnappatmung bekommen: Man kann den Ton (wie so vieles) auch einfach per Terminal steuern!


Die Tatsache, daß man zum Abstellen des Starttons das Terminal bemühen muß, ist so haarsträubend, daß man nicht unbedingt schnappatmender Windows-User sein muß, um das kritikwürdig zu finden. Was glaubst du, wie schnell rudelweise schnappatmende Mac-User auf der Matte stünden, wenn es umgekehrt wäre?

das kann nicht ernsthaft ein feature bei MacBooks sein...

Ernsthaft? Man braucht eine App um den Mac lautlos zu starten?

41 Kommentare

Wer dafür 4,99€ gezahlt hat, hat sie auch nicht mehr alle

Ernsthaft? Man braucht eine App um den Mac lautlos zu starten?

Bastinho22vor 1 m

Wer dafür 4,99€ gezahlt hat, hat sie auch nicht mehr alle

​MacBook Hipster halt...

das kann nicht ernsthaft ein feature bei MacBooks sein...

Verfasser

Bastinho22vor 3 m

Wer dafür 4,99€ gezahlt hat, hat sie auch nicht mehr alle



Auch wenn ich gerne für gute Apps bezahle, hätte ich die 4,99 € auch nicht dafür ausgegeben.

Ha, so ein Quatsch. So eine App braucht kein Mensch. Man kann auch einfach vor dem Runterfahren, die Lautstärke ganz zu drehen. Dann gibts auch keinen Ton. Oder man schaltet den Startton per Terminalbefehl aus.

appletutorials.de/tip…tml

LOL, einfach nur LOL...

pldvor 1 m

Nein! http://www.howtogeek.com/260693/how-to-disable-the-boot-sound-or-startup-chime-on-a-mac/


Ok, somit ist der Deal cold.

Im Terminal
sudo nvram SystemAudioVolume=%00
eingeben und euer Mac ist ruhig.
Die beiden Ziffern am Ende beliebig ersetzten wenn ihrs nicht ganz abstellen wollt

Bevor hier die ganzen Windows-User Schnappatmung bekommen: Man kann den Ton (wie so vieles) auch einfach per Terminal steuern!

Ausschalten: sudo nvram BootAudio=%00
Einschalten: sudo nvram BootAudio=%01


Im Übrigen kommt der klassische Mac-gong auch beim iMac vor..

Das erinnert mich immer an Wall-e

Naja, kostenlos, statt Geld ist gunrdsätzlich hot.
Von der Daseinsberechtigung mal abgesehen.

BlueFlavourvor 23 m

Bevor hier die ganzen Windows-User Schnappatmung bekommen: Man kann den Ton (wie so vieles) auch einfach per Terminal steuern!


Die Tatsache, daß man zum Abstellen des Starttons das Terminal bemühen muß, ist so haarsträubend, daß man nicht unbedingt schnappatmender Windows-User sein muß, um das kritikwürdig zu finden. Was glaubst du, wie schnell rudelweise schnappatmende Mac-User auf der Matte stünden, wenn es umgekehrt wäre?

Individuumvor 3 m

Die Tatsache, daß man zum Abstellen des Starttons das Terminal bemühen muß, ist so haarsträubend, daß man nicht unbedingt schnappatmender Windows-User sein muß, um das kritikwürdig zu finden. Was glaubst du, wie schnell rudelweise schnappatmende Mac-User auf der Matte stünden, wenn es umgekehrt wäre?

​Danke. Den Sinn hinter dem Argument habe ich auch gesucht. Als wenn man als Laie erstmal google bemühen müsste, um einen Ton zu deaktivieren.
That's Apple

Normal fährt man nen Mac ja auch nicht dauernd hoch und runter...

Individuumvor 8 m

Die Tatsache, daß man zum Abstellen des Starttons das Terminal bemühen muß, ist so haarsträubend, daß man nicht unbedingt schnappatmender Windows-User sein muß, um das kritikwürdig zu finden. Was glaubst du, wie schnell rudelweise schnappatmende Mac-User auf der Matte stünden, wenn es umgekehrt wäre?



Ich finde es auch nicht schön, aber es gibt halt nun mal kein BIOS in dem du die Systemprüfung abschalten kannst. Daher das Terminal.

Die schnappatmenden Mac-User siehst du kaum noch. Hielten sich früher mehr Apple-User für was besseres ist es heute viel häufiger die andere Fraktion. Und es gibt / gab einige Themen die Windows nicht mit Boardmittel konnte. Oder man sich gar erst ergooglen musste. Kein System ist perfekt.
Bearbeitet von: "BlueFlavour" 9. Jan

GFX01vor 5 m

Normal fährt man nen Mac ja auch nicht dauernd hoch und runter...

​Und das ist ein Standardargument eines Apple-Jüngers, um so eine völlig überflüssige und abwegige Unwichtigkeit wie den Startton zu deaktivieren, zu rechtfertigen. Getreu der Ansicht, wenn Apple etwas nicht eingebaut hat, ist es nicht notwendig.

BlueFlavourvor 6 m

(...) Kein System ist perfekt.


Darauf können wir uns einigen. Ich hatte wohl die Stoßrichtung Deines Posts falsch verstanden. Nix für ungut!

jollyjumperxDvor 3 m

​Und das ist ein Standardargument eines Apple-Jüngers, um so eine völlig überflüssige und abwegige Unwichtigkeit wie den Startton zu deaktivieren, zu rechtfertigen. Getreu der Ansicht, wenn Apple etwas nicht eingebaut hat, ist es nicht notwendig.


Nö.

die neuen MacBooks sind übrigens komplett lautlos.

Ich hätte so eine Möglichkeit gerne mal für die PS4...

alle Kommentare die ich Posten wollte sind bereits gepostet, daher schreibe ich einfach nur Scheisshaufen zu dieser lächerlichen App

BlueFlavourvor 14 m

Die schnappatmenden Mac-User siehst du kaum noch. Hielten sich früher mehr Apple-User für was besseres ist es heute viel häufiger die andere Fraktion. Und es gibt / gab einige Themen die Windows nicht mit Boardmittel konnte. Oder man sich gar erst ergooglen musste. Kein System ist perfekt.


Eben. Ich nutze beides. Mac ist gut zum Arbeiten, dafür aber schlechter zum Zocken. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile.

das ist nicht euer ernst dass man für das deaktivieren des "bauäöümmm" Nervgeräusches bei einem 1500€ Notebook, das auf eine sinnvolle HDD LED verzichtet, Aber einen mit 90er Jahre synth Gong Geräuschen belästigt,normalerweise 5€ bezahlen muss? die Mac User haben das sich übers Ohr hauen lassen aber aufs äusserste perfektioniert Alle Achtung.

ich kenne den bootaudio Befehl. Aber ich hätte wirklich vermutet, dass es für Mac User, denen Apple lange Zeit nicht mal die Bedienung einer zweiten Maustaste zumuten wollte, ein leicht auffindbares Häkchen dafür setzen können dass kein Sound kommt. ich habe mich damit nie befasst.
Bearbeitet von: "bloedsinn1212" 9. Jan

manche Leute haben Probleme Habe mein MacBook jetzt Jahre in der Bibliothek benutzt und der Ton hat nie gestört. Musste in der ganzen Zeit vllt drinnen 2-3 Mal neu starten und selbst da konnte ich vorher den Ton leise machen...

slider999vor 3 m

manche Leute haben Probleme Habe mein MacBook jetzt Jahre in der Bibliothek benutzt und der Ton hat nie gestört. Musste in der ganzen Zeit vllt drinnen 2-3 Mal neu starten und selbst da konnte ich vorher den Ton leise machen...

​hilft dir der Ton denn bei irgendwas?

First rule of macbook-club: tell everyone about macbook club.

bloedsinn1212vor 33 m

​hilft dir der Ton denn bei irgendwas?

​nicht wirklich, nur dass ich weiß die Hardware ist OK. aber er stört mich auch nicht im Gegenteil zum Geräusch des DVD Laufwerks beim Start. Von dem weiß ich nicht wie man es umgehen kann, wenn es mal tatsächlich leise sein muss.

slider999vor 18 m

​nicht wirklich, nur dass ich weiß die Hardware ist OK. aber er stört mich auch nicht im Gegenteil zum Geräusch des DVD Laufwerks beim Start. Von dem weiß ich nicht wie man es umgehen kann, wenn es mal tatsächlich leise sein muss.

​das geht nicht. und das 90er Jahre synth Gong Geräusch kommt übrigens auch, wenn bei einigen MacBooks und imacs mal wieder die Grafik ausgefallen ist. Dass die Hardware OK ist heißt das sicher nicht sondern soll einfach nur allen sagen, dass du ein Apple Nutzer bist.

GFX01vor 1 h, 26 m

Normal fährt man nen Mac ja auch nicht dauernd hoch und runter...


Doch, weil´s so schön schnell geht
Mit Windows unvorstellbar..

Das nenne ich mal elitär!

GFX01vor 2 h, 59 m

Nö.die neuen MacBooks sind übrigens komplett lautlos.


Gerüchteweise geht da sogar schon copy&paste.

Individuumvor 3 h, 23 m

Die Tatsache, daß man zum Abstellen des Starttons das Terminal bemühen muß, ist so haarsträubend, daß man nicht unbedingt schnappatmender Windows-User sein muß, um das kritikwürdig zu finden. Was glaubst du, wie schnell rudelweise schnappatmende Mac-User auf der Matte stünden, wenn es umgekehrt wäre?


Man kann den Startton auch einfach ausschalten, in dem - Achtung! - die Lautstärke zudreht vor dem Neustart! Irre, oder? Aber dann haben du und die anderen Schnappatmer hier ja nichts mehr, worüber sie sich aufregen können...
Bearbeitet von: "moeppich" 9. Jan

GFX01vor 4 h, 42 m

Nö.die neuen MacBooks sind übrigens komplett lautlos.

​Das ist ja ganz toll (wirklich), aber ist das nicht etwas, was auch andere Linux- und Windows-Systeme können? Liegt ja immerhin an der verbauten Hardware.
Ist auch eigentlich klar, dass ein leistungsfähiger Prozessor oder Grafikkarte auch ordentlich gekühlt werden sollte. Passiv hat man da nicht so die Möglichkeit. Das beweist, welche Hardware doch verbaut ist. Und zum spielen sind die mobilen Apple-Geräte doch eher nicht oder? Wozu also bessere Grafikkarten.

Wo die Macs und MacBooks mal voraus waren, ist das Design. Das ist aber schon wieder vorbei.
Ich finde an sich auch das System rund, nur das gesamte erzwungene Ökosystem um Apple finde ich nicht so besonders. Dazu der überteuerte Preis und die wahrscheinlich nicht vorhandene Möglichkeit der Abschottung der eigenen Daten vor dem Datenkraken.

Aber jeder soll ruhig das nutzen, was er möchte. Das möchte ich hier niemandem abreden.

jollyjumperxDvor 4 h, 53 m

​Danke. Den Sinn hinter dem Argument habe ich auch gesucht. Als wenn man als Laie erstmal google bemühen müsste, um einen Ton zu deaktivieren. That's Apple

​Wobei ich den Hochfahrsound von Windows auch nicht ohne weiteres (zb. ohne Google oder wühlen in der Systemsteuerung) abstellen könnte. Du etwa?

tf297vor 2 h, 56 m

​Wobei ich den Hochfahrsound von Windows auch nicht ohne weiteres (zb. ohne Google oder wühlen in der Systemsteuerung) abstellen könnte. Du etwa?


​Ja, ist immer der zweite Schritt den ich bei jeder Windowsinstallation mache
Ist aber auch die jahrelange Erfahrung mit Windows. Seit Win ME.
Bei Win 10 ist es wirklich etwas versteckt, aber es ist da ohne einen tieferen Eingriff per Konsole oder ähnliches zu benutzen.
Bearbeitet von: "jollyjumperxD" 9. Jan

BlueFlavour9. Januar

Bevor hier die ganzen Windows-User Schnappatmung bekommen: Man kann den Ton (wie so vieles) auch einfach per Terminal steuern!Ausschalten: sudo nvram BootAudio=%00Einschalten: sudo nvram BootAudio=%01Im Übrigen kommt der klassische Mac-gong auch beim iMac vor..


"einfach". Für mich schon, aber für IT-Deppen?

naughty829. Januar

Doch, weil´s so schön schnell geht Mit Windows unvorstellbar..


Stimmt. Kann mich gar nicht erinnern wann ich das letzte mal neustarten musste. Und wenn schon, 5-6 Sekunden überleb ich auch noch

Amoledvor 10 h, 50 m

"einfach". Für mich schon, aber für IT-Deppen?



Die können entweder das Gerät vor dem runterfahren lautlos schalten oder den kurzen Gong einfach ertragen. Sehe da auch kein Problem. Für mich ist das einfach nur was, damit die "Ich-kann-Apple-eh-nicht-leiden"-Fraktion einen weiteren Grund zur Aufregung gefunden hat.
Sogar eine Niesattacke von mir hält länger an. Und wieviele Windows-Nutzer haben deren Startton nicht ausgestellt? Hab ich in der Bib häufiger gehört als den Apple-Gong (wohl auch weil Windows deutlich häufiger vertreten ist).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text