Magine TV zeigt Öffentlich-Rechtliche gratis in HD-Auflösung
719°

Magine TV zeigt Öffentlich-Rechtliche gratis in HD-Auflösung

47
eingestellt am 24. Okt
Magine TV hat sein Sortiment erweitert. Im kostenlosen Paket können Zuschauer alle öffentlich-rechtlichen Fernsehsender in HD-Auflösung ansehen. Der Anbieter verspricht dabei, dass keine zusätzliche Werbung ausgespielt werden soll. Neu ist, dass der gegen Registrierung kostenlos nutzbare Tarif „Free“ jetzt die öffentlich-rechtlichen Sender in HD beinhaltet. Quelle

Kostenfrei in HD gibt's künftig Das Erste, ZDF, ZDFneo, NDR, WDR, MDR, BR, SWR, RBB, HR SR, Radio Bremen TV, 3sat, Arte, den KiKA, One, ZDFinfo sowie tagesschau24. Damit ist Magine TV seinen Konkurrenten voraus: Zattoo bietet bislang nur Das Erste, ZDF, Arte, Kika, SRFinfo und Pearl TV kostenfrei in HD, bei waipu.tv muss man für HD-Sender grundsätzlich bereits das teuerste Paket "Perfect" für 14,99 Euro buchen.

Die Preise der beiden HD-Pakete bleiben indes gleich, 10 Euro pro Monat werden für Comfort HD fällig, 20 Euro sind es pro Monat für Deluxe HD. Zum Start der neuen Pakete gibt es auch gleich ein Angebot. 3 Monate für 10 Euro gibt es Comfort HD, Ihr könnt also 20 Euro sparen!

Beste Kommentare

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung

Johnnyvor 31 m

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, …Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung




Das "Lustige" daran ist, dass keines dieser Worte "Bullshit", sondern ganz im Gegenteil, mehr als zutreffend sind.

TE86vor 2 h, 9 m

Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion a …Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion abhalten. Kommt schon Leute. Reisst euch mal zusammen.Mich würden einmal wirkliche Argumente für die Rundfunkgebühren (vor allem in der aktuell herrschenden Form einer Zwangsabgabe = Steuer, und nicht Beitrag) interessieren.Natürlich hat der Staat diverse Funktionen und nun lässt sich darüber streiten das man mit "unabhängiger" Berichterstattung (zumindest unabhängiger als werbefinanziert) in Form von Nachrichten den Bürgern Informationen anbietet aber warum muss das Ganze denn in derart ineffizienter Form verlaufen? Wo kein Gesetz der Wirtschaftlichkeit - da verbrennt man einfach die Kohle? Das kann es doch nicht sein...Ich bin 100% dafür für unabhängigen Journalismus und unabhängige Berichterstattung und Informationen zu zahlen! Braucht es dafür wirklich 8,13 Milliarden €??? Und warum werden diese völlig schwachsinnigen Talkshows, und viel schlimmer, der Fußball (genauer: die Bundesliga), darüber (mit-)finanziert? Lasst eure Gefühle (mimimi ich mag Fußball) mal in der Hose und versucht objektiv Argumente zu nennen. Ich bin zahle den Beitrag aber habe ein extremes Störgefühl das aus einer meinerseits vermuteten Verschwendung von Geldern resultiert. Lasse mich aber, gerne sogar, vom Gegenteil überzeugen



Die Zwangsabgabe ergibt sich aus dem Fakt, dass hier das Solidarprinzip greift. Auch wenn nicht jeder Volksmusik, Fußball, politische Diskussionen oder Magazine mag, wird grundlegend in den jeweiligen Landesrundfunkanstalten über das Programm entschieden und versucht, einen möglichst vielfältigen Rahmen abzudecken.
Von der GEZ kann man sich, sind die Grundlagen gegeben, auch befreien lassen. Ist man nicht befreit, greift logischerweise wieder das Solidarprinzip.
Ist es ineffektiv? Kann man sich zumindest drüber streiten, ich halte gerade die öffentlichen "Nischensenden" wie ZDF Neo für vergleichsweise gute Sender in der Zielgruppe 20-49 Jahre, das sich bei ARD und ZDF auch viel Programm für die Ü60-Generation tummelt ist auch dem Altersdurchschnitt in der BRD geschuldet.

Für die 8 Milliarden werden neben ARD, ZDF, Nischensendern (Tagesschau24, ZDF Neo...), dritten Programmen, Arte (hier bin ich mir nicht sicher) übrigens auch die Radiosender wie Einslive oder Radio Eins mitfinanziert.

Des Weiteren gibt es ein weltweites Korrespondenten-Netzwerk, welches ebenfalls nicht günstig zu haben ist und sich auch schlecht durch freie Journalisten besetzen lässt (wer will freiwillig in potentiell gefährlich Länder um möglicherweise ein paar hundert Euro für einen Bericht zu bekommen?).

Daneben werden dann auch noch die, hier oft verlachten, Internetauftritte bezahlt, mir gefallen die ör-Mediatheken auf jeden Fall besser als die der privaten Sender, dies ist aber auch wieder mal Geschmackssache.

Noch zum Fußball: Wenn ich mir vorstelle, dass meine Oma damals, Gott hab sie seelig, keine WM hätte schauen können ohne sich noch mit 78 Jahren einen Sky-Receiver zu besorgen, wäre das schon irgendwie befremdlich gewesen. Fußball, Olympia und andere Sportveranstaltungen mit hohem öffentlichen Interesse sollten doch irgendwie ihren Weg ins "Free-TV" finden. Ich persönlich hätte z.B. schon vor 10 Jahren die Tour de France auf Nimmerwiedersehen abgeschoben, respektiere aber die Entscheidung dies nicht zu tun.

Just my two pence.

Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion abhalten. Kommt schon Leute. Reisst euch mal zusammen.

Mich würden einmal wirkliche Argumente für die Rundfunkgebühren (vor allem in der aktuell herrschenden Form einer Zwangsabgabe = Steuer, und nicht Beitrag) interessieren.

Natürlich hat der Staat diverse Funktionen und nun lässt sich darüber streiten das man mit "unabhängiger" Berichterstattung (zumindest unabhängiger als werbefinanziert) in Form von Nachrichten den Bürgern Informationen anbietet aber warum muss das Ganze denn in derart ineffizienter Form verlaufen? Wo kein Gesetz der Wirtschaftlichkeit - da verbrennt man einfach die Kohle? Das kann es doch nicht sein...
Ich bin 100% dafür für unabhängigen Journalismus und unabhängige Berichterstattung und Informationen zu zahlen! Braucht es dafür wirklich 8,13 Milliarden €???
Und warum werden diese völlig schwachsinnigen Talkshows, und viel schlimmer, der Fußball (genauer: die Bundesliga), darüber (mit-)finanziert? Lasst eure Gefühle (mimimi ich mag Fußball) mal in der Hose und versucht objektiv Argumente zu nennen.
Ich bin zahle den Beitrag aber habe ein extremes Störgefühl das aus einer meinerseits vermuteten Verschwendung von Geldern resultiert. Lasse mich aber, gerne sogar, vom Gegenteil überzeugen
47 Kommentare

Cool, danke für den Hinweis

Bin von magine zu waipu

WAIPU.TV

alt. Ist doch schon lange so. magine kann dennoch weniger als zattoo und waipu.

Meine Definition : Freebie = jetzt kostenlos zuvor nicht .
Diverses=Hinweis auf eine Verbesserung .
Da HD garantiert in online streams immer kostenlos ist dürfte das doch ein Hinweis sein ?

Verfasser

erebos359vor 16 m

Meine Definition : Freebie = jetzt kostenlos zuvor nicht . …Meine Definition : Freebie = jetzt kostenlos zuvor nicht . Diverses=Hinweis auf eine Verbesserung .Da HD garantiert in online streams immer kostenlos ist dürfte das doch ein Hinweis sein ?

HD in online Streams immer kostenlos... Ah ja!
Das ist mir leider eine nicht erschließende Behauptung!

... allerdings verstehen die zwangsfinanzierten Staatspropagandasender unter "HD" eine bescheidene Auflösung von 1080 x 720, während sogar die freien Ösis wie z. B. ServusTV in FullHD 1920 x 1080 senden. Aber warum sollte man sich auch um solche technischen Kleinigkeiten kümmern, wenn die Gelder sowieso sprudeln - völlig unabhängig davon, welchen Stuß man produziert.

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung

Johnnyvor 31 m

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, …Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung




Das "Lustige" daran ist, dass keines dieser Worte "Bullshit", sondern ganz im Gegenteil, mehr als zutreffend sind.

pffftvor 58 m

... allerdings verstehen die zwangsfinanzierten Staatspropagandasender …... allerdings verstehen die zwangsfinanzierten Staatspropagandasender unter "HD" eine bescheidene Auflösung von 1080 x 720, während sogar die freien Ösis wie z. B. ServusTV in FullHD 1920 x 1080 senden. Aber warum sollte man sich auch um solche technischen Kleinigkeiten kümmern, wenn die Gelder sowieso sprudeln - völlig unabhängig davon, welchen Stuß man produziert.



15146787-9rIVu.jpgurbandictionary.com/def…fft
Bearbeitet von: "mobylette" 24. Okt

Gibts nen Anbieter, wo man gratis sat1 und co in sd schauen kann?

@Johnny und mobylette: ich hoffe wirklich, ihr seid noch nicht alt genug, um Wählen zu dürfen.

Und speziell @mobylette: Profitip: sachliches Argumentieren wirkt überzeugender als persönliche Angriffsversuche.
BTW: aus Deinem Link: "The sound your lips pressed together and blowing air through them makes as you witness some idiot make a bigger fool of him or herself either by what they said, wrote, did". Nachdem ich in dieser Erklärung pffft bin, macht Dich das folglich zu ...?
Bearbeitet von: "pffft" 24. Okt

Wann senden die ÖR endlich in Full HD oder besser gleich 4K?

Johnnyvor 1 h, 3 m

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, …Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung

Bullshit ist einzig und allein dein Kommentar. Ok, und der von @mobylette auch.

Johnnyvor 1 h, 12 m

Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, …Damit hätten wir alle Bullshitbingoworte zusammen. Zwangsfinanziert, Propaganda und Geldverschwendung


Nicht ganz. Fehlt eigentlich noch eine aus dem Zusammenhang gerissene Überleitung wahlweise zum BER oder zu "Merkels Fachkräften".... und der begriff "kleiner Mann" fehlt auch noch. Aber es war ein guter Anfang

👆noch so ein Teddybärenwerfer

Es sinkt für sie das Niveau. Was für ein Kindergarten hier. Wenn ihr euch gegenseitig anfeinden wollt mach das bei Facebook. Hier gehzs um Dealz

pffftvor 40 m

@Johnny und mobylette: ich hoffe wirklich, ihr seid noch nicht alt genug, …@Johnny und mobylette: ich hoffe wirklich, ihr seid noch nicht alt genug, um Wählen zu dürfen. Und speziell @mobylette: Profitip: sachliches Argumentieren wirkt überzeugender als persönliche Angriffsversuche.BTW: aus Deinem Link: "The sound your lips pressed together and blowing air through them makes as you witness some idiot make a bigger fool of him or herself either by what they said, wrote, did". Nachdem ich in dieser Erklärung pffft bin, macht Dich das folglich zu ...?


Denk doch lieber noch mal nach.

Waipu.tv kann ich auch wärmstens empfehlen!

Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion abhalten. Kommt schon Leute. Reisst euch mal zusammen.

Mich würden einmal wirkliche Argumente für die Rundfunkgebühren (vor allem in der aktuell herrschenden Form einer Zwangsabgabe = Steuer, und nicht Beitrag) interessieren.

Natürlich hat der Staat diverse Funktionen und nun lässt sich darüber streiten das man mit "unabhängiger" Berichterstattung (zumindest unabhängiger als werbefinanziert) in Form von Nachrichten den Bürgern Informationen anbietet aber warum muss das Ganze denn in derart ineffizienter Form verlaufen? Wo kein Gesetz der Wirtschaftlichkeit - da verbrennt man einfach die Kohle? Das kann es doch nicht sein...
Ich bin 100% dafür für unabhängigen Journalismus und unabhängige Berichterstattung und Informationen zu zahlen! Braucht es dafür wirklich 8,13 Milliarden €???
Und warum werden diese völlig schwachsinnigen Talkshows, und viel schlimmer, der Fußball (genauer: die Bundesliga), darüber (mit-)finanziert? Lasst eure Gefühle (mimimi ich mag Fußball) mal in der Hose und versucht objektiv Argumente zu nennen.
Ich bin zahle den Beitrag aber habe ein extremes Störgefühl das aus einer meinerseits vermuteten Verschwendung von Geldern resultiert. Lasse mich aber, gerne sogar, vom Gegenteil überzeugen

Arty123vor 1 h, 1 m

Gibts nen Anbieter, wo man gratis sat1 und co in sd schauen kann?



Masochistisch veranlagt?

pffftvor 2 h, 16 m

... allerdings verstehen die zwangsfinanzierten Staatspropagandasender …... allerdings verstehen die zwangsfinanzierten Staatspropagandasender unter "HD" eine bescheidene Auflösung von 1080 x 720, während sogar die freien Ösis wie z. B. ServusTV in FullHD 1920 x 1080 senden. Aber warum sollte man sich auch um solche technischen Kleinigkeiten kümmern, wenn die Gelder sowieso sprudeln - völlig unabhängig davon, welchen Stuß man produziert.



Was bitte soll 1080x720 für eine Auflösung sein? Vielleicht erstmal selbst über "technische Kleinigkeiten" informieren, bevor man hier das Maul aufreisst, dabei aber nur seine Ahnungslosigkeit zur Schau stellt?

Es gibt zwei HD-Auflösungen: 1280x720 (720p bzw 720i, je nachdem ob progressive oder interlaced) und 1920x1080 (1080p bzw 1080i). Die von der ARD verwendete Auflösung ist 1280x720, was nun mal per definitionem High Definition ist.

indiana_horstvor 30 m

Was bitte soll 1080x720 für eine Auflösung sein? Vielleicht erstmal selbst …Was bitte soll 1080x720 für eine Auflösung sein? Vielleicht erstmal selbst über "technische Kleinigkeiten" informieren, bevor man hier das Maul aufreisst, dabei aber nur seine Ahnungslosigkeit zur Schau stellt?Es gibt zwei HD-Auflösungen: 1280x720 (720p bzw 720i, je nachdem ob progressive oder interlaced) und 1920x1080 (1080p bzw 1080i). Die von der ARD verwendete Auflösung ist 1280x720, was nun mal per definitionem High Definition ist.

Da hat er sich verschrieben, im Kern hat er aber recht mit der Auflösung. Besonders toll ist das im Jahr 2017 nicht. Man merkt es besonders beim Fußball.

indiana_horstvor 31 m

Was bitte soll 1080x720 für eine Auflösung sein? Vielleicht erstmal selbst …Was bitte soll 1080x720 für eine Auflösung sein? Vielleicht erstmal selbst über "technische Kleinigkeiten" informieren, bevor man hier das Maul aufreisst, dabei aber nur seine Ahnungslosigkeit zur Schau stellt?Es gibt zwei HD-Auflösungen: 1280x720 (720p bzw 720i, je nachdem ob progressive oder interlaced) und 1920x1080 (1080p bzw 1080i). Die von der ARD verwendete Auflösung ist 1280x720, was nun mal per definitionem High Definition ist.



Manch einer stänkert halt gerne. Da ist Sachkenntnis nicht so wichtig.

AFD HUREN!

pffftvor 1 h, 52 m

@Johnny und mobylette: ich hoffe wirklich, ihr seid noch nicht alt genug, …@Johnny und mobylette: ich hoffe wirklich, ihr seid noch nicht alt genug, um Wählen zu dürfen. Und speziell @mobylette: Profitip: sachliches Argumentieren wirkt überzeugender als persönliche Angriffsversuche.BTW: aus Deinem Link: "The sound your lips pressed together and blowing air through them makes as you witness some idiot make a bigger fool of him or herself either by what they said, wrote, did". Nachdem ich in dieser Erklärung pffft bin, macht Dich das folglich zu ...?


Ich habe eine sehr gute Partei gewählt aber ich hoffe für dich, du darfst noch ein paar Jahre Schulenglisch genießen.

Arty123vor 1 h, 56 m

Gibts nen Anbieter, wo man gratis sat1 und co in sd schauen kann?


Ja, das geht mit der App "7TV" (u.a. Pro7, Sat1, Kabel1, ...)
Kennt jemand eine App, wo man die Sender der RTL-Gruppe kostenlos sehen kann?

michaelstgvor 16 m

...)Kennt jemand eine App, wo man die Sender der RTL-Gruppe kostenlos …...)Kennt jemand eine App, wo man die Sender der RTL-Gruppe kostenlos sehen kann?



Crap-App.
Bearbeitet von: "mobylette" 24. Okt

Verfasser

Arty123vor 2 h, 12 m

Gibts nen Anbieter, wo man gratis sat1 und co in sd schauen kann?

Hier... ;-)

Ich glaube, die Diskussion bewegt sich etwas vom Thema weg....
Bin schon lange bei Magine Kunde (noch für 5€/Monat) und finde schade, dass nun einige der ÖR Programme NICHT mehr in SD zur Verfügung stehen - ich benutze Magine öfter über Mobilfunk (weswegen auch Waipu nicht in Frage kommt) und konnte so Bandbreite sparen - und über Smartphone oder iPad ist der Unterschied aus etwas Entfernung nicht mehr sichtbar....
Übrigens ist auch neu, dass im Basic-Tarif nun die Sender der Pro7Sat1 Gruppe in HD verfügbar sind (hier allerdings zusätzlich noch in SD).
Bearbeitet von: "littledolphin" 24. Okt

michaelstgvor 50 m

Ja, das geht mit der App "7TV" (u.a. Pro7, Sat1, Kabel1, ...)Kennt jemand …Ja, das geht mit der App "7TV" (u.a. Pro7, Sat1, Kabel1, ...)Kennt jemand eine App, wo man die Sender der RTL-Gruppe kostenlos sehen kann?



Aber leider nicht für Windows.

TE86vor 2 h, 9 m

Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion a …Normalerweise lässt sich hier doch eine halbwegs vernünftige Diskussion abhalten. Kommt schon Leute. Reisst euch mal zusammen.Mich würden einmal wirkliche Argumente für die Rundfunkgebühren (vor allem in der aktuell herrschenden Form einer Zwangsabgabe = Steuer, und nicht Beitrag) interessieren.Natürlich hat der Staat diverse Funktionen und nun lässt sich darüber streiten das man mit "unabhängiger" Berichterstattung (zumindest unabhängiger als werbefinanziert) in Form von Nachrichten den Bürgern Informationen anbietet aber warum muss das Ganze denn in derart ineffizienter Form verlaufen? Wo kein Gesetz der Wirtschaftlichkeit - da verbrennt man einfach die Kohle? Das kann es doch nicht sein...Ich bin 100% dafür für unabhängigen Journalismus und unabhängige Berichterstattung und Informationen zu zahlen! Braucht es dafür wirklich 8,13 Milliarden €??? Und warum werden diese völlig schwachsinnigen Talkshows, und viel schlimmer, der Fußball (genauer: die Bundesliga), darüber (mit-)finanziert? Lasst eure Gefühle (mimimi ich mag Fußball) mal in der Hose und versucht objektiv Argumente zu nennen. Ich bin zahle den Beitrag aber habe ein extremes Störgefühl das aus einer meinerseits vermuteten Verschwendung von Geldern resultiert. Lasse mich aber, gerne sogar, vom Gegenteil überzeugen



Die Zwangsabgabe ergibt sich aus dem Fakt, dass hier das Solidarprinzip greift. Auch wenn nicht jeder Volksmusik, Fußball, politische Diskussionen oder Magazine mag, wird grundlegend in den jeweiligen Landesrundfunkanstalten über das Programm entschieden und versucht, einen möglichst vielfältigen Rahmen abzudecken.
Von der GEZ kann man sich, sind die Grundlagen gegeben, auch befreien lassen. Ist man nicht befreit, greift logischerweise wieder das Solidarprinzip.
Ist es ineffektiv? Kann man sich zumindest drüber streiten, ich halte gerade die öffentlichen "Nischensenden" wie ZDF Neo für vergleichsweise gute Sender in der Zielgruppe 20-49 Jahre, das sich bei ARD und ZDF auch viel Programm für die Ü60-Generation tummelt ist auch dem Altersdurchschnitt in der BRD geschuldet.

Für die 8 Milliarden werden neben ARD, ZDF, Nischensendern (Tagesschau24, ZDF Neo...), dritten Programmen, Arte (hier bin ich mir nicht sicher) übrigens auch die Radiosender wie Einslive oder Radio Eins mitfinanziert.

Des Weiteren gibt es ein weltweites Korrespondenten-Netzwerk, welches ebenfalls nicht günstig zu haben ist und sich auch schlecht durch freie Journalisten besetzen lässt (wer will freiwillig in potentiell gefährlich Länder um möglicherweise ein paar hundert Euro für einen Bericht zu bekommen?).

Daneben werden dann auch noch die, hier oft verlachten, Internetauftritte bezahlt, mir gefallen die ör-Mediatheken auf jeden Fall besser als die der privaten Sender, dies ist aber auch wieder mal Geschmackssache.

Noch zum Fußball: Wenn ich mir vorstelle, dass meine Oma damals, Gott hab sie seelig, keine WM hätte schauen können ohne sich noch mit 78 Jahren einen Sky-Receiver zu besorgen, wäre das schon irgendwie befremdlich gewesen. Fußball, Olympia und andere Sportveranstaltungen mit hohem öffentlichen Interesse sollten doch irgendwie ihren Weg ins "Free-TV" finden. Ich persönlich hätte z.B. schon vor 10 Jahren die Tour de France auf Nimmerwiedersehen abgeschoben, respektiere aber die Entscheidung dies nicht zu tun.

Just my two pence.

Die Öffentlich-Rechtlichen Sender werden von fast allen Sender frei im Internet in HD gestreamt.

Gibt es ein Trick um comfort hd günstiger zu bekommen ?
Zatoo hat ja komplett auf Spanisch umgestellt

Arty123vor 5 h, 19 m

Gibts nen Anbieter, wo man gratis sat1 und co in sd schauen kann?

Das sollte man nicht mal gegen Bezahlung machen, zumindest NICHT zum Mindestlohn.

Ustrofvor 6 h, 8 m

Wann senden die ÖR endlich in Full HD oder besser gleich 4K?


Niemals.

unmz1985vor 9 h, 32 m

Des Weiteren gibt es ein weltweites Korrespondenten-Netzwerk, welches …Des Weiteren gibt es ein weltweites Korrespondenten-Netzwerk, welches ebenfalls nicht günstig zu haben ist und sich auch schlecht durch freie Journalisten besetzen lässt (wer will freiwillig in potentiell gefährlich Länder um möglicherweise ein paar hundert Euro für einen Bericht zu bekommen?)


15149630-lRp16.jpg

"Paar hundert Euro" = >100k€ trifft es eher. Und das dann auch noch als Rente.

Und in gefährlichen Ländern sitzen die z.B. in der Botschaft/5 Sterne Hotel mit ausreichend Sicherheitspersonal und dort wo es rund geht sind sie gar nicht. Da sind ggf. ein paar von Al Jazeera, aber garantiert niemand von den westlichen Sendern. Oftmals wird der Hintergrund nur per Greenscreen hinter den Reporter geschaltet während er im warmen Hotelzimmer sitzt. Könnte man auch in Deutschland machen, dabei würde dann halt keine saftige Zulage inklusive Hotel für den "Reporter" rausspringen.

Und ist es wirklich notwendig, dass wir in vielen Hauptstädten der Welt mehrere Korrespondenten von je WDR, NDR, ZDF, BR, Das Erste usw. sitzen haben?

Die öffentlichen Sender bei uns haben ein Budget das viele Hollywood Produktionen abdecken könnte und produzieren dennoch nur Schrott weil schlichtweg keine Leistung gefordert wird, Geld bekommt man so oder so. Erst sobald Franzosen involviert sind kommt etwas halbwegs anständiges dabei heraus.

Und für dieses "Oma kann keine WM schauen" gibt es eine einfache Lösung: Die deutschen Nationalmannschaften spielen nur mit wenn die öffentlichen Sender mit kostenfreiem Bildmaterial versorgt werden. So einfach ist das. Wenn das alle Sendeanstalten weltweit durchziehen sieht die FIFA usw. alt aus, denn dann gibt es auf einmal Videostreams welche kostenfrei sind denn kein Werbepartner zahlt denen Geld für Werbung die niemand sieht.

PS: Für 180k€/Jahr geh ich gerne nach Tel Aviv und berichte dort über die hinterhältigen Attacken der Palästinenser.
Bearbeitet von: "germanhanz" 25. Okt

TE86vor 11 h, 55 m

Wo kein Gesetz der Wirtschaftlichkeit - da verbrennt man einfach die Kohle?



Ich stimme dir in vielem zu Sport, TalgShows etc. Doch Wirtschaftlichkeit ist kein Gesetz. Für mich gibt es nur zwei arten von Gesetzen: juristische und natürliche. Und das einzige natürliche Gesetz der Wirtschaft ist es Gewinne zu maximieren. Dies sind fast nie die Gewinne der Allgemeinheit sondern die Gewinne der Eigentümer oder Geschäftsführer.

Wahrheit, Sorgfalt oder auch Fürsorge sind da meist nur störend. Deshalb ist mir eine Medieninstitution ohne dieses "natürliche" Gesetz ganz lieb. Was mich viel mehr stört als die "Zwangsabgabe" ist der Einfluss der Partien auf die Sender.

germanhanzvor 22 m

[Bild] "Paar hundert Euro" = >100k€ trifft es eher. Und das dann auch noch …[Bild] "Paar hundert Euro" = >100k€ trifft es eher. Und das dann auch noch als Rente.Und in gefährlichen Ländern sitzen die z.B. in der Botschaft/5 Sterne Hotel mit ausreichend Sicherheitspersonal und dort wo es rund geht sind sie gar nicht. Da sind ggf. ein paar von Al Jazeera, aber garantiert niemand von den westlichen Sendern. Oftmals wird der Hintergrund nur per Greenscreen hinter den Reporter geschaltet während er im warmen Hotelzimmer sitzt. Könnte man auch in Deutschland machen, dabei würde dann halt keine saftige Zulage inklusive Hotel für den "Reporter" rausspringen.Und ist es wirklich notwendig, dass wir in vielen Hauptstädten der Welt mehrere Korrespondenten von je WDR, NDR, ZDF, BR, Das Erste usw. sitzen haben? Die öffentlichen Sender bei uns haben ein Budget das viele Hollywood Produktionen abdecken könnte und produzieren dennoch nur Schrott weil schlichtweg keine Leistung gefordert wird, Geld bekommt man so oder so. Erst sobald Franzosen involviert sind kommt etwas halbwegs anständiges dabei heraus.Und für dieses "Oma kann keine WM schauen" gibt es eine einfache Lösung: Die deutschen Nationalmannschaften spielen nur mit wenn die öffentlichen Sender mit kostenfreiem Bildmaterial versorgt werden. So einfach ist das. Wenn das alle Sendeanstalten weltweit durchziehen sieht die FIFA usw. alt aus, denn dann gibt es auf einmal Videostreams welche kostenfrei sind denn kein Werbepartner zahlt denen Geld für Werbung die niemand sieht.PS: Für 180k€/Jahr geh ich gerne nach Tel Aviv und berichte dort über die hinterhältigen Attacken der Palästinenser.



Würdest du auch in den Gazastreifen gehen, um über die Lage der Menschen dort zu berichten? Oder müsste man dir dafür mehr zahlen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text