-34°
ABGELAUFEN
MAGIX Video deluxe 2015 Plus + Zubehör

MAGIX Video deluxe 2015 Plus + Zubehör

ElektronikMAGIX Angebote

MAGIX Video deluxe 2015 Plus + Zubehör

Preis:Preis:Preis:89,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Auf der Suche nach einem neuen Video Schneideprogramm bin ich über das Angebot gestolpert.

99,99€ - € 10 Gutschein für Sie als Neukunden = 89,99€
Idealo Preis nur Software 79,90

Zubehör=
Trainings-Buch „Videobearbeitung“ (Wert: € 39,99)
Video & Fotoshow Nachvertonungsarchiv 8 (Wert: € 39,99)
Videoschnitt-Tastatur – Das Original (Wert: € 49,99)

Ich habe schon lange Video deluxe 16 und es war immer etwas hackelig aber es hat seinen Dienst getan. Ich weiss nicht ob es aktuell viel bessere gibt zu bessern Preisen ich finde es besser als Adobe Premiere elements 10.

Die größte Kritik bekommt es wohl weil das Programm monatlich Online guckt ob du rechtsmäßiger Besitzer bist. Also wenn ihr da nicht gegen habt denke ich habt ihr hier ein gutes "relativ einfaches" Programm. Also nicht für absolute Anfänger und die nur kurz einmal ein Video schneiden wollen, dafür gibt es bessere. Aber die die schon einen professionelleren Ansatz haben und Bock haben sich mit so einem Programm auseinanderzusetzten, denke ich werden hiermit glücklich.
Bin gespannt auf euere Kommentare, den das Programm kennen bestimmt einige (oder die älteren Versionen vielmehr).

Über Qipu gibt es 13% Cashback, zudem ist dort ein 6€-Gutschein ( 6MGX15AFF ) gelistet. Wenn man diesen anstatt den Neukunden-Gutschein benutzt, sollte das Cashback auf jeden Fall durchgehen und man kommt mit den 3,99€ Versandkosten auf insgesamt 87,06€
- XadaX

7 Kommentare

Moderator

Ich habe hier schon ewig stundenlanges Videomaterial von der Go Pro rumliegen und war mit den kostenlosen Programmen nie so zufrieden. Lediglich für Software 100€ ausgeben war mir irgendwie zu heftig, aber hier gibt es ja noch gute Beigaben dazu. Das Paket habe ich daher mal bestellt, schließlich bringt es ja nichts hunderte Euro für die Ausrüstung zu bezahlen, wenn dann am Ende nichts vernünftiges dabei rumkommt. Die Rezensionen scheinen abgesehen von "Früher-war-alles-besser"-Rezensionen und der Kritik am Onlinezwang, der mich nicht juckt, ja ganz ok zu sein.
Allerdings kommen noch 3,99€ Versandkosten hinzu. Ich habe übrigens über Qipu mit dem dort gelisteten 6€-Gutschein und den 13% Cashback bestellt, kommt billiger.

Danke für den Deal.

€: Qipu wurde schon vorgemerkt: 10.92€ Cashback.
Macht dann 87,06€ inklusive Versandkosten, top!

Vorsicht, monatliche Onlineabfrage der Seriennummer.
Also wer ohne Internet zb. im Urlaub dies benutzen will, Niente !

Moderator

Eurotreiber

Vorsicht, monatliche Onlineabfrage der Seriennummer. Also wer ohne Internet zb. im Urlaub dies benutzen will, Niente !


Klar mag das einige Nutzer ärgern, aber wenn ich im Urlaub bin, dann bin ich im Urlaub. Die Bearbeitung kommt danach. Btw: Am Montag geht's los in Richtung Ägypten, viel Videomaterial incoming.

Was würdet ihr für einen Anfänger empfehlen ? MAGIX, Adobe Premiere Elements oder was ganz anderes ?

d1dd1

Was würdet ihr für einen Anfänger empfehlen ? MAGIX, Adobe Premiere Elements oder was ganz anderes ?




Also das hängt davon ab wo du hinwillst. Aber als aller erstes würde ich sagen ... windows.microsoft.com/de-…ker for free

d1dd1

Was würdet ihr für einen Anfänger empfehlen ? MAGIX, Adobe Premiere Elements oder was ganz anderes ?



Ich nutze Corel VideoStudio Pro X7. Aus meiner Sicht ist es gut für Einsteiger geeignet.

Alle Consumerprogramme sind für Einsteiger geeignet
Ist eben immer relativ.

Ich hab damals auch mit Magix angefangen (Version 2008), dann Sony Movie Studio (9), dann Pinnacle Studio (15 u. 16), Magix VDL (MX/2012) und jetzt Premiere Pro (CS6). Cyberlink PowerDirector zwischendrin noch.

Von den Consumerprogrammen find ich das von Magix am einfachsten zu erlernen.
Außer man nimmt alte Pinnacle Versionen (bis v15). Ab v16 wurde das überarbeitet, das die Bedienung nicht mehr so simpel ist wie vorher.

Wenn man gerne mit viel Schnullibulli arbeitet ist man bei Pinnacle Studio an der richtigen Adresse. Das erschlägt einem mit Funblenden usw. PowerDirector von Cyberlink kann ähnlich sein, da kann man sich noch etliches online aus der DirectorZone kostenlos herunterladen. PD hat einen komplexen Text-/Titeleditor. Pinnacle hat da nachgezogen und ist ähnlich aber nicht ganz so großzügig mit den Animationsvorgaben.

Magix VDL bringt eben nicht soviel Kram mit (der Titeleditor ist verglichen mit PD zu simpel), wenn man die nutzlosen DVD Vorlagen und Projekttemplates auch weg lässt [nicht installiert] ist es angenehm schlank.

Wegen der Frechheit von Onlinezwang würd ich aber nicht einen Cent an Magix geben. Die Kritik ist vollkommen berechtigt. Die Rechtfertigung von Magix warum man sich alle 30 Tage erneut validieren muss ist haltlos (wg. Raubkopien [siehe da: hier antwortet Magix auch]).

Wer von ner alten Version upgraden möchte, sollte aber wissen dass es nun nur noch als 64bit Variante vorliegt und alte Plugins somit nicht mehr funktionieren. Aber bringt ja eh nur die Premiumversion die netten Plugins mit und nicht die Plus.

Wenn man für sich das passende Progrämmchen sucht, kommt man nicht drum herum auch mehr als 1 auszuprobieren. Die Consumerprogramme haben alle Bugs. Frage ist welche einen selbst treffen, wie nervig man es empfindet und ob man damit leben kann/will; n Umweg findet.
Und da jeder PC anders konfiguriert ist (neben Bugs die schon so von Anfang an drin sind wie der bescheidene H.264 Encoder von Magix; gibt es ja noch jene welche die aus Kompatibilitätsproblemen herrühren... gibt eben kein Volks-PC und will man optimierte Software haben wo auch hintendrum das Geld drin steckt, dann muss man zu den Profiprogrammen) macht nur der eigene Versuch auch klug. ^^
Jeder hat auch andere Ansprüche und anderes Material. Ich bearbeite überwiegend kurzes Material (2-10 Minuten Clips zu max. 1h Videos). Programme die bei langen Projekten rumbuggen tangieren mich deshalb nicht. Ist aber für Leute die es kümmert extrem ärgerlich wenn ihr 3h Projekt für'n Arsch ist.

Wenn man immer in der Consumerklasse bleiben möchte dann ist es egal welche man ausprobiert.
Will man später aber ganz sicher auch mehr Geld in die Software investieren, dann wäre es schon eine Überlegung wert gleich mit Sony Movie Studio zu starten.

Da kann man hinterher auf Sony Vegas Pro umsteigen. Die semi-professionelle Software ist gar nicht mal so teuer und man hat denn schon die grundlegende Bedienung drauf.

Movie Studio gehört von der Bedienung aber eher zu den Programmen in die man sich ein bisschen länger einarbeiten muss. Version 13 wurde mit Einstiegshilfen und GUI Tipps dahingehend verbessert. Auch bringt es endl. den Proxyschnitt mit welches SD Versionen zum schnelleren Bearbeiten nimmt und die HD Version für die Endausgabe.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text