Magnat Monitor Supreme 1000 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecher (Paar) für 176€ bei Redcoon.de
183°Abgelaufen

Magnat Monitor Supreme 1000 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecher (Paar) für 176€ bei Redcoon.de

Deal-Jäger 31
Deal-Jäger
eingestellt am 17. Dez 2015
Vergleichspreis 258€

Testberichte
testberichte.de/p/m…tml

Soundtest
youtube.com/wat…2fY

Amazon Kundenrezensionen 4.6 Sterne
amazon.de/pro…0MG

Der mittelgroße Magnat Standlautsprecher Monitor Supreme 1000 ist aus solidem MDF konstruiert und liefert mit der farblich abgesetzten Schallwand eine angemessene Arbeitsumgebung. Der Lautsprecher bietet mit zwei 17-cm-Tieftönern und einem 17-cm-Mitteltöner mit spezieller Papiermembran eine präzise Basswiedergabe. Die 25-mm-Gewebekalotte mit ERA-Frontplatte erzielt ein optimales Abstrahlverhalten, dazu sorgt die Frequenzweiche mit Phasenkorrektur und einer Flankensteilheit bis zu 18 dB für saubere Aufteilung der Arbeitsbereiche

Die Features:
Stabiles und resonanzarmes
MDF-Gehäuse
Hochwertige Holzdekore, kontrast-schwarz abgesetzte Schallwand
Abnehmbare Stoffbespannung
Hochtöner mit 25 mm Gewebemembran und ERA-Frontplatte für ausgewogene Hochtonwiedergabe und gleichmäßige Abstrahlung
Tief- und Tiefmitteltöner mit resonanzarmen, beschichteten Papiermembranen
Tiefreichende, präzise Basswiedergabedurch Bassreflex-Konstruktion
Hochwertige Frequenzweiche mit Phasenkorrektur
Vergoldete Schraubanschlüsse
Metall- und Gummispikes im Lieferumfang enthalten
Maße (BxHxT): 210 x 950 x 320 mm
3 Wege Bassreflex
Bestückung: 2 x 170 mm Tieftöner, 170 mm Mitteltöner, 25 mm Hochtöner

31 Kommentare

Da war mir die JAMO S 626 für 199 (ebda) doch lieber. Das hier sind reine Kinderzimmerboxen.


Ohne jeweils einen von den beiden kandidaten je gehört zu haben, gefällt mir an den Jamos die anordnung der Bassreflexlautsprecher für meinen Einsatzort nicht. Habe die Boxen links und rechts neben dem fernseher/Stereoanlage stehen. In meinem falls würde der Bass auf der linken Seite gegen die heizung reflektieren und rechtsseitig gegen eine Glasvitrine, jweiliger Abstand unter 20-25cm. ich könnte wetten, dass hier Resonanzen auftreten würden.

redcoon hat bei mir verschissen,da sie mir den center storniert haben......sorry für off topic

Es ist geradezu absurd, wie wenig Ahnung die meisten Mydealzer von Audio haben.


Wenn hier ein AV-Receiver für 300 Euro oder weniger im Deal ist, spricht man von Einsteigergerät.. Das ist zumindest in klanglicher Hinsicht Schwachsinn. Alle Verstärker klingen gleich (mal abgesehen von Geräten, die unter Missachtung von seit einigen Jahrzehnten etablierten ingenieurswissenschaftlichen Prinzipien gebaut werden).


Von Lautsprecher zu Lautsprecher hingegen bestehen massive klangliche Unterschiede (Frequenzgang on-axis und off-axis, Verzerrungen etc.) Wenn es jedoch einen Lautsprecher-Deal mit billigstem Müll gibt, dann wird es gleich mächtig warm...



Das heißt für die "Magnat Monitor Supreme 1000 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecher" nun was?

Gut? schlecht? Kaufempfehlung oder finger davon?

Hab naehmlich 0 ahnung was Audio Geräteschaften angeht.

Ich warte lieber auf einen Quantum 807er Deal.


Finger weg! Magnat macht ein paar höherpreisige Produkte, die okay sind, aber von den Modellen in dieser Preisklasse habe ich viel Schlechtes gehört, was fast schon an Kundenbetrug grenzt. (Etwa sind die Spezifikationen Fantasieprodukte des Marketings.)


Kinderzimmerboxen ist über trieben,aber ist halt die günstige Serie, für nicht so audiophile Ohren vielleicht ganz OK. Ich würde auch lieber andere nehmen,auch gebrauchte könnten in Frage kommen. Bei EBay aber nicht,da kann man auch neue kaufen.




für einsteiger-kinder ist es genau das richtige.


i:/ on

am besten von dir gefällt mir die aussage das verstärker gleich klingen.

klingen können die so oder so nicht, da der resonanzkörper fehlt


dafür ist kabelklang um längen besser i out

Kommentar


bassreflex lautsprecher nennt man die komplette Box. das Teil an der Seite ist der Tieftöner.
Man kann auch einfach den linken und rechten Lautsprecher tauschen, dann strahlen die LS jeweils nach innen.



Och nöööö, nicht diese Diskussion. Die ist so alt, wie die HiFi Norm von 19irgendwasund60.....

Sie taucht in jedem auch nur im Ansatz mit Audio-Technik thematisierten Forum auf, und endet stets in einer "Nö! - Doch!"-Kontroverse....


Es ist unstrittig, dass Lautsprecher de facto den allergrößten Teil der Audioqualität beschaffen, wenn die Kette der Zuspieler und Verstärkerelemente halbwegs passable Technik enthält.


Und ja, bei einem 300€ Verstärker kann man davon ausgehen, dass dies der Fall ist.


Dass aber alle Verstärker absolut gleich klingen, halte ich aber für eine äußerst gewagte These.


In puncto Lautsprecher bin ich allerdings der Meinung, dass es neben der Linearität und andere Kennwerte, welche sich auf die Tonausgabequalität projezieren lassen, weitaus mehr Gründe gibt, sich für oder gegen ein System zu entscheiden.


Der Preis und auch die Marke ist nicht das allesentscheide Kriterium. Vielmehr sollte man sich Lautsprecher nach seinem eigenen Geschmack auswählen. Lautsprecher hört man sich vor einem Erwerb an.


Pauschal zu sagen "Die Magnat Lautsprecher taugen nichts", ist sinnbefreit, da sie dem einen oder anderen Hörer gut gefallen dürften. Die Marke ist schließlich sehr beliebt. Nicht zu letzt auch wegen des recht ordentlichen Preis-Leistungsverhältnisses.


Gemessen an diesem Kriterium ist das vorliegende Angebot gut.

Ich werde wohl nie herausfinden, welche Boxen gut zu meinem Onkyo 535 AV Receiver passen...

Jeder Lautsprecher der keine 1000€ kostet, wird hier sofort zerrissen?


Habe dieses 5.1 Set (Satellitenlautsprecher) von Onkyo grad dran, so schlecht können doch dann solche "ausgewachsenen" Lautsprecher nicht sein?



Nee, verglichen mit Brüllwürfeln sind Standlautsprecher schon ein Upgrade.


Du darfst nur nicht vergessen, dass es sein KANN, dass der Standlautsprecher zu wenig Höhen hat oder die Mitten nicht richtig hält oder eben keinen Bass hat o.ä.


Es ist möglich, wenn du 2 Standlautsprecher holst, dass Center & Rears halt deutlich heller und dafür ohne Druck/Bass daher kommen & somit das gesamte Klangbild nicht mehr stimmig ist!


Oder dass der Subwoofer dann zu schwach ist / keinen größeren Nutzen hat, wie mein alter Harman Kardon Subwoofer, der unnötig wurde, seit die Teufel Ultima 40 bei mir als Fronts stehen.


Andere Abstimmung, aber gleiche Leistungsklasse. Keiner ist besser, eher eine Sache des Geschmacks.



Mein "Gamingzimmer" ist eh nur 12m² groß, bin mir nicht sicher, ob deine Teufel Ultimas da das richtige für wären^^


Muss mich mit der Materie weiter beschäftigen, mir ist nur aufgefallen, dass immer Lautsprecher in den Kategorien 500-1000 empfohlen werden, das darfst dann mal 4 machen, wenn ne 5.1 Beschallung wilst und das ist mir definitiv zu viel...


Bald Urlaub, da habe ich Zeit


Danke für deinen Rat!




Was stört dich denn an deiner jetzigen Konfiguration?


5.1 ist, wenn man "richtige Lautsprecher" will (und keine kleinen Plastik/Metall-Brüllwürfel) schon teuer. Besonders, wenn man auch Standlautsprecher möchte.



12 Quadratmeter ist natürlich wenig, aber kein Grund, keine vernünftigen Lautsprecher zu haben.


Wo wäre deine Schmerzgrenze?


Wieso hast du nicht beim Jamo-Deal zugeschlagen? Wäre doch was für dich gewesen, oder?



das heisst...Finger weg, Leute, Magnat war in den 80ern ganz gut, das ist längst überholt. Gute LS sind immer am Ende des Hörprozesses, für gute LS kann man ein Vermögen ausgeben. Jeder hat eine andere Meinung, aber...man bekommt immer was man zahlt. Gute LS gibt es nun mal nicht für 200€, ein Mercedes gibt es auch nicht bei Aldi. Sehr empfehlenswert sind, Dali, Canton, Nubert, Heco, Elac, Klipsch, die sind noch bezahlbar. In dieser Preisregion sollte man 2-3 Tausend € kalkulieren und vor allem..probehören.



Wie gesagt, werde mich da etwas einlesen nächste Woche.

Am besten ich rüste Schrittweise auf, erst mal Front, dann Center, dann Rear usw... kommt günstiger, 2000-3000 lege ich definitiv nicht am Stück hin, ist mir zu viel.

Meine Prioritäten setze ich dann doch woanders


Danke dir für deine Hilfe



2-3000€ für ein Paar Lautsprecher (die man vielleicht noch auf 5.1 oder 7.1 erweitern will) geben die meisten wohl nicht aus. Man findet auch unter 1000 € das Paar schon sehr gut klingende.



erst ab 2-3000€ gute Lautsprecher? Du bist vermutlich auch der Meinung, dass das benutzte LAN Kabel einen Klangunterschied macht stereo.de/fil…pdf

Bei mir war es so.
Hatte einen Yamaha AV mit Brüllwürfel. War nicht wirklich der Bringer.
Habe mir dann recht schnell für kleines Geld ein komplettes Set Magnat Monitor Supreme als 5.1 zusammen gestellt inklusive eines aktiven Subs. War um Welten besser als die Canton Brüllwürfel!
Nach 3 Jahren habe ich mir jetzt ein Nubert Nubox 5.1 Set gekauft! Ebenfalls ein Quantensprung!

Was will ich damit sagen.
Für den Anfang waren die Magnats ganz ok, aber nicht zu vergleichen mit guten LS.

Man bekommt eben das was man bezahlt!


Ach Du heilige Sch...!!! Habe gerade Deinen Link aufgerufen und den Test der Zeitschrift "Stereo" (die ich immer für seriös hielt) gelesen. Ist das die April-Ausgabe oder meinen die das tatsächlich ernst? Zitat zu einem LAN-Kabel: "Sehr seidiger, räumlicher, wenngleich etwas kehliger Klang, der sich gut von den Boxen löst." Na sicher. Da laufen digitale Datenpakete durch, wenn bei einem Kabel etwas anderes heraus käme als am Eingang anliegt, dann würde in der Praxis schlichtweg die Verbindung abbrechen. Welch ein Humbug!


Kommentar



Trifft das eigentlich auch für HDMI Kabel zu?
Mal abgesehen von der Abschirmung!

Ja, HDMI ist wie SPDIF/TOSLINK oder eben LAN eine rein digitale Verbindung. Reicht die Verbindungsqualität nicht für eine fehlerfreie Übertragung, kommt es zu Aussetzern im Datenstrom. Die machen sich aber nicht einem "kehligen" Klang oder z.B. einer geringeren Bildschärfe bemerkbar, sondern durch z.B. Knacksen im Ton, "Fischchen" oder Blitzen im Bild oder ähnliches.

Kommentar


Danke für die Info, dann habe ich den MM Mitarbeiter vor ein paar Wochen zurecht nieder gemacht, als er mir das 50€ Oelbach Kabel andrehen wollte und mir ernsthaft versichert hat das HD mit dem deutlich besser aussieht als das für 6€



Alle Verstärker klingen gleich - Aha. Da spielen mir meine Ohren wohl einen Streich. Und ja, ich habe getestet. In ein und dem selben Raum. So, jetzt kannste loslegen X)


War es ein doppelt blinder ABX Test? Vorher die Lautstärke auf max. +/- 0,1 dB angeglichen? Falls nicht, ist Dein Test völlig bedeutungslos.


Falls Dich das Thema ernsthaft interessiert, solltest du dich mit ABX und dem Placebo-Effekt auseinandersetzen.




Danke, aber ich bin in der Materie seit einigen Jahren zuhause und weiß, was ich mache(n muss).

Die Frage ist normalerweise durchaus berechtigt, die allerwenigsten Menschen haben die Möglichkeit einen ernsthaften Test durchzuführen.


Nenn mal bitte deinen Testaufbau und die Messgeräte. Also Mikrofon und Pegelmessgerät, sowie die Kalibrierzertifikate. Mit welchem Equalizer wurde der Frequenzgang egalisiert? Was wurde zum Umschalten verwendet?


Bewusstes Sounding der Hersteller ist kein Verstärkerklang, genauso wenig wie Verstärker außerhalb ihres Leistungsbereichs zu betreiben.


Ich weiß schon, warum ich so selten HiFi Deals kommentiere.. es ist jedes mal das Gleiche und wird mir zu anstrengend..

doownek

Ich weiß schon, warum ich so selten HiFi Deals kommentiere.. es ist jedes mal das Gleiche und wird mir zu anstrengend..



Absolut. Zumal immer "Experten" auf der Bildfläche erscheinen, die einem erklären, dass man für die die Bildung des eigenen Urteils basierend auf den persönlichen Empfindungen ausschließlich Messwerte und Referenzobjekte heranziehen muss. Kann man machen, muss (!) man aber nicht, um einen Klang zu beurteilen.

Deswegen ist es auch so Sinn- und merkbefreit Marken oder Preissegmente pauschal zu "verteufeln" (was für ein Wortspiel:-)...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text