Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Magnat Signature 1105 (seidenmatt schwarz und weiß)[Stückpreis]bei HiFi-Schluderbacher
219° Abgelaufen

Magnat Signature 1105 (seidenmatt schwarz und weiß)[Stückpreis]bei HiFi-Schluderbacher

13
eingestellt am 11. Mär

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei HiFi Schluderbacher erhaltet ihr aktuell den Magnat High-End-3,5-Wege-Bassreflex Lautsprecher der Referenzserie „Signature“ zum guten Preis .

Anbei ein Testbericht

connect.de/testbericht/magnat-signature-1105-test-standlautsprecher-3198673.html


1548176.jpg



High-End-3,5-Wege-Bassreflex Lautsprecher der Referenzserie „Signature“
Die Magnat Signature 1105 bringt HiFi der absoluten Spitzenklasse auf ein wohnraumfreundliches Format. Bei einer Höhe von etwas über einem Meter entfaltet sie ein absolut überzeugendes Klangbild. Möglich wird dies durch die sorgfältige Material- und Komponentenauswahl, einen aufwendigen Entwicklungsprozess sowie einzigartige Magnat Technologien: Neben der legendären Keramik-Aluminium-Sandwich-Membran kommt in der Signature 1105 das neu entwickelte fmax-Signature-Hochtonmodul zum Einsatz: Zwei extrem wertige Tweeter spielen hier im Verbund und erreichen so eine Wiedergabe bis 55 kHz. So sichert sich die Signature 1105 auch die begehrte Hi-Res-Audio-Auszeichnung, die für absolute Spitzenklasse bei der Audio-Wiedergabe steht

Features:

- Kompakter Standlautsprecher in der neuen Referenzklasse Magnat „Signature
- Klippel-optimiertes High-Tech-3,5-Wege-System mit höchster Klangpräzision
- Hoher Wirkungsgrad und sehr breitbandige Wiedergabe in wohnraumfreundlichem Format
- Hi-Res-Audio-Zertifizierung dank Superhochtöner mit Wiedergabe bis 55 kHz
- Modernstes Design mit Seidenmattlack und Aluminiumapplikationen


1548176.jpg



Technische Daten

Prinzip Standbox, 3,5-Wege, Doppelbass, Bassreflex

Bestückung 20 mm Superhochtöner 170 mm Tieftöner 30 mm Hochtöner 170 mm Tiefmitteltöner

Belastbarkeit (RMS/Max.) 200 / 350 Watt
Impedanz 4 ? 8 Ohm

Übergangsfrequenz 290 Hz/ 2.300 Hz / 18500 Hz

Empfohlene Verstärkerleistung > 30 Watt

Wirkungsgrad (2.8V/1m) 93 dB

Gewicht 27.8 kg

Abmessungen (BxHxT) Gehäuse: 225 x 1050 x 350 mm Gehäuse inkl. Fuß/Spikes: 315 x 1080 x 350 mm

Magnat Signature 1105

Kompakter Standlautsprecher in der neuen Referenzklasse Magnat ?Signature
Klippel-optimiertes High-Tech-3,5-Wege-System mit höchster Klangpräzision
Hoher Wirkungsgrad und sehr breitbandige Wiedergabe in wohnraumfreundlichem Format
Hi-Res-Audio-Zertifizierung dank Superhochtöner mit Wiedergabe bis 55 kHz
Modernstes Design mit Seidenmattlack und Aluminiumapplikationen
Die Magnat Signature 1105 bringt HiFi der absoluten Spitzenklasse auf ein wohnraumfreundliches Format. Bei einer Höhe von etwas über einem Meter entfaltet sie ein absolut überzeugendes Klangbild. Möglich wird dies durch die sorgfältige Material- und Komponentenauswahl, einen aufwendigen Entwicklungsprozess sowie einzigartige Magnat Technologien: Neben der legendären Keramik-Aluminium-Sandwich-Membran kommt in der Signature 1105 das neu entwickelte fmax-Signature-Hochtonmodul zum Einsatz: Zwei extrem wertige Tweeter spielen hier im Verbund und erreichen so eine Wiedergabe bis 55 kHz. So sichert sich die Signature 1105 auch die begehrte Hi-Res-Audio-Auszeichnung, die für absolute Spitzenklasse bei der Audio-Wiedergabe steht

Besonderheiten

Hochtöner & Superhochtöner

Neuentwickeltes High-Res-Hochtonmodul mit zwei fmax-Signature-Hochtonklotten
Zusätzliche 20 mm Superhochtonkalotte für ideales Rundstrahlverhalten und erweiterte Wiedergabe bis 55 kHz
Leistungsstarke Neodymring-Magnetsysteme für exzellente Dynamik
Spezial-Schallführungen in der massiven Aluminium-Frontplatte für optimales Abstrahlverhalten
30 mm Hochtonkalotte mit Koppelvolumen, langhubigem Antrieb und besonders breiter Sicke für besonders tiefe Ankopplung zum Mittelton
Tieftöner / Mitteltöner

?Controlled Flexing Cone“: Membrangeometrie zur kontrollierten Abstrahlung von Biegewellen im Mitteltonbereich und dadurch verbesserte Breitbandigkeit
Ausgeklügelte Schwingspulenbelüftung für besonders hohe Belastbarkeit
Verzerrungsoptimierte Magnetsysteme mit Induktivitätskontrollringen und Streufeldoptimierung
Massive Aluminium-Korbringe mit achtfacher Verschraubung
Nichtleitende Schwingspulenträger zur Minimierung von Wirbelstromverlusten
Keramik-Aluminium-Sandwichmembranen mit hoher Steifigkeit und optimaler innerer Dämpfung, optimiert durch inverse Dustcaps
Frequenzweiche

Aufwändige phasen- und amplitudenoptimierte APOC-Frequenzweiche mit audiophilen Spulen und PP-Kondensatoren
Bi-Wiring/Bi-Amping-Option, vorinstallierte Kabelbrücken für Single-Wiring
Hochwertige Innenverkablung
Großes Anschlussfeld mit stabilen und gekapselten Anschlussklemmen bieten sicheren Kontakt auch für hochwertige Kabel mit großen Querschnitten
Gehäuse

Korpus mit edlem Seidenmattlack bzw. Echtholzfurnier
Entkoppelnde Silikon-Füße und Metall-Spikes befinden sich im Lieferumfang
Zwei Magnat Airflex-Ports mit großer Öffnungsfläche garantieren beste Basswiedergabe ohne Nebengeräusche
Aluminium-Deckelplatte mit gebürsteter Oberfläche und eingefrästem Modellnamen
Zwei Fußtraversen aus massivem Aluminium mit mattierter Oberfläche
Höhenverstellbare, gekonterte Vollmetall-Spikes mit austauschbarer Spitze für optimalen Stand auf allen Böden
Sehr stabil konstruiertes, vielfach verstrebtes MDF-Gehäuse in zeitlos-modernem Design
Abnehmbares Stoff-Schutzgitter mit optimaler Schalldurchlässigkeit und unsichtbarer Magnetbefestigung
Zusätzliche Info

Gruppen

13 Kommentare
Eine Frage: Warum steht der Lautsprecher auf Metallspikes?
"Zwei extrem wertige Tweeter spielen hier im Verbund und erreichen so eine Wiedergabe bis 55 kHz."

Wenn wir wissen, dass ein Mensch im Alter von 20 ungefähr bis 17 kHz hört und ein Mensch mit 50 Jahren nur noch bis 14 kHz hören kann (Verlust 1kHz pro 10 Jahre), müsste man genau -360 Jahre alt sein, um die zwei extrem wertigen Tweeter überhaupt merken zu können .
Oder es sind einfach Lautsprecher für Tiere konzipiert, welche höhere Frequenzen hören können, z.B. Fledermäuse.
E._Hofmann12.03.2020 00:26

Eine Frage: Warum steht der Lautsprecher auf Metallspikes?



Damit Erdbeben den Klang nicht negativ beeinflussen.
E._Hofmann12.03.2020 00:26

Eine Frage: Warum steht der Lautsprecher auf Metallspikes?


Weil Plastik nicht ausgesehen hätte
E._Hofmann12.03.2020 00:26

Eine Frage: Warum steht der Lautsprecher auf Metallspikes?



Weil nur so der Eindruck erweckt werden kann man könnte für den Preis tatsächlich "High-End" erwarten
E._Hofmann12.03.2020 00:26

Eine Frage: Warum steht der Lautsprecher auf Metallspikes?


Entkopplung vom Boden.
OhMyGod12.03.2020 07:02

Entkopplung vom Boden.



Entkoppelung vom "harten" Boden (Fliese etc.). Bei schwimmenden Parkett sind eher Gummidämpfer oder hydrolastische Dämpfer angesagt, sonst gibts Interferrenzen.
smallbit12.03.2020 08:42

Entkoppelung vom "harten" Boden (Fliese etc.). Bei schwimmenden Parkett …Entkoppelung vom "harten" Boden (Fliese etc.). Bei schwimmenden Parkett sind eher Gummidämpfer oder hydrolastische Dämpfer angesagt, sonst gibts Interferrenzen.


Oder andere Theorie: Damit die Engländer ihre Lautsprecher auf ihren dicken Teppichen aufstellen können, ohne dass sie umkippen. Macht bei Regallautsprechern natürlich viel Sinn
hans_6912.03.2020 09:34

Oder andere Theorie: Damit die Engländer ihre Lautsprecher auf ihren …Oder andere Theorie: Damit die Engländer ihre Lautsprecher auf ihren dicken Teppichen aufstellen können, ohne dass sie umkippen. Macht bei Regallautsprechern natürlich viel Sinn


Ob Du es glaubst oder nicht:
Ich habe Boxen auf Parkett, da sind die tiefen Bässe fast weg gewesen. Fliese aufs Parkett gelegt und Spikes unter die Boxen hat nichts gebracht.
Bei ner Entkoppelung über Megis (Metallgummilager) waren die Tiefbässe dann da.
Umgekehrt haben die Boxen auf Betonboden mit Fliese drauf ganz schön gedröhnt.
Hängt wirklich vom Wohnraum und Boden ab, wann was jeweils was bringt. Ist kein Schlangenöl.
Muss jeder ausprobieren, worauf die Boxen am besten stehen.
Dazu brauch man keine vergoldeten Oelbach-System-Shock-Absober für nur 400 Euro das Stück (aber nur erhältlich im 9er Set)
Mitunter reichen schon einfache Weinflaschenkorken . Und nach 8 Flaschen Wein für ein Paar Standlautsprecher klingen die noch mal so gut.
Bearbeitet von: "smallbit" 12. Mär
OhMyGod12.03.2020 07:02

Entkopplung vom Boden.



Spikes machen das genaue Gegenteil!
Nur anbohren koppelt noch härter am Boden an
smallbit12.03.2020 10:14

Ob Du es glaubst oder nicht:Ich habe Boxen auf Parkett, da sind die tiefen …Ob Du es glaubst oder nicht:Ich habe Boxen auf Parkett, da sind die tiefen Bässe fast weg gewesen. Fliese aufs Parkett gelegt und Spikes unter die Boxen hat nichts gebracht.Bei ner Entkoppelung über Megis (Metallgummilager) waren die Tiefbässe dann da.Umgekehrt haben die Boxen auf Betonboden mit Fliese drauf ganz schön gedröhnt.Hängt wirklich vom Wohnraum und Boden ab, wann was jeweils was bringt. Ist kein Schlangenöl.Muss jeder ausprobieren, worauf die Boxen am besten stehen.Dazu brauch man keine vergoldeten Oelbach-System-Shock-Absober für nur 400 Euro das Stück (aber nur erhältlich im 9er Set) Mitunter reichen schon einfache Weinflaschenkorken . Und nach 8 Flaschen Wein für ein Paar Standlautsprecher klingen die noch mal so gut.


Das kann ich schon nachvollziehen. Allerdings muss es tatsächlich Gummi oder ein anderes dämpfendes Material sein, zu welchen Metall eher nicht gehört . Entkopplung ist natürlich möglich und sinnvoll, aber nicht mit solchen Metallspikes.
Ich bin auf der Suche nach Standlautsprecher bis ca. 400 EUR (Paar = 800 EUR), könnt´ ihr mir hier evtl. Empfehlungen geben?

...ja ich weiß...probehören...ABER: ich wohne leider zum einen ziemlich auf dem Land, deshalb gibt´s in der Region kaum was zu hören, und zum anderen möchte ich den Postboten nicht total überlasten...
DAHER: eure geschätzten Vorschläge ansehen, und dann die Vorentscheidungen ins Haus kommen lassen...
...und nein, die LS kommen NICHT ins Gästeklo

DANKE!
foreverBVB12.03.2020 20:34

Ich bin auf der Suche nach Standlautsprecher bis ca. 400 EUR (Paar = 800 …Ich bin auf der Suche nach Standlautsprecher bis ca. 400 EUR (Paar = 800 EUR), könnt´ ihr mir hier evtl. Empfehlungen geben?...ja ich weiß...probehören...ABER: ich wohne leider zum einen ziemlich auf dem Land, deshalb gibt´s in der Region kaum was zu hören, und zum anderen möchte ich den Postboten nicht total überlasten...DAHER: eure geschätzten Vorschläge ansehen, und dann die Vorentscheidungen ins Haus kommen lassen......und nein, die LS kommen NICHT ins Gästeklo DANKE!



Kommt drauf an, was Du hörst, was für ein Verstärker Du hast, usw.
Früher waren die Audio Pro Avanto ein Geheimtip (5.0 für zuletzt 500 Euro, anfangs bei 2600), gibt es leider nicht mehr. spielten laut auch noch ohne Verzerrungen bei einem tiefen, trockenen Bass und sehr präsent.
Die T20 wären eine Alternative, sind sehr im Preis gefallen:
amazon.de/Aud…688
aber aktiv
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text