923°
ABGELAUFEN
[Mai - Juli] Non-Stop Hin- und Rückflüge von Köln nach Kuba (Varadero) für 400€
[Mai - Juli] Non-Stop Hin- und Rückflüge von Köln nach Kuba (Varadero) für 400€

[Mai - Juli] Non-Stop Hin- und Rückflüge von Köln nach Kuba (Varadero) für 400€

Admin
Preis:Preis:Preis:400€
Zum DealZum DealZum Deal
So, einen hab ich noch. Diesmal deutlich unkomplizierter, da direkt ab Köln und ohne Zwischenstopps.

Eurowings bietet gerade nämlich ziemlich günstige Flüge von Köln nach Kuba an. Ist zwar dann nur mit Handgepäck. Wer will/muss kann für 30€ pro Strecke dann aber natürlich auch noch einen Koffer dazu buchen.

Mögliche Termine

Hinflug: 06.05./09.05./13.05./20.05./23.05./27.05./30.05./03.06./06.06./10.06./13.06./17.06./20.06./24.06./01.07./04.07.
Rückflug:
03.06./06.06./10.06./13.06./17.06./20.06./24.06./27.06./01.07./04.07./08.07.

Beachtet bitte, dass ihr für die Einreise einen noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass sowie die sogenannte Touristenkarte benötigt, diese bekommt ihr beispielsweise bei der kubanischen Botschaft oder bei einigen Reisebüros, -veranstaltern oder Fluganbietern.

Beste Kommentare

che_che

Urlaubsantrag ist raus.


Abgelehnt.

Redaktion

Urlaubsantrag ist raus.

Bin letztes Jahr über 1200 Kilometer in Kuba gereist und kann die negativen Meinungen hier überhaupt nicht teilen. Es war einer meiner schönsten Reisen.

Meine Route ging über Havanna - Varadero - Cienfuegos - Trinidad - Playa Larga - Nationalpark Zapata - Havanna - Vinales - Havanna.
Wir waren zu zweit als Backpacker unterwegs und haben alles in eigener Regie organisiert. Ab Trinidad stießen noch zwei andere Backpacker zu uns zu, die wir dort kennengelernt haben.

Geschlafen haben wir in Casas, was echt goldwert ist. Man lernt so Land, Leute und Kultur am besten kennen. Mit einigen unserer Gastgeber haben wir heute noch Kontakt und sind in Freundschaft vereint. Wenn ihr von einem Ort zum nächsten zieht, dann teilt das vorher euren jetzigen Gastgebern mit. Casa Besitzer sind gut untereinander vernetzt und geben gerne Adressen und Telefonnumnern raus und helfen bei telefonischen Anfragen falls gewünscht. Nimmt bitte von allen euren Casas Visitenkarten oder Adresse und Telefon mit und wenn ihr ein Casa gut findet dann teilt das den andere Casa Gastgebern mit. So können diese dann das an andere Touris weiterempfehlen. Auch bei Casas kann man und sollte man nach einem Rabatt fragen, oft ohne langes Verhandeln möglich.

Die hier genanntet absurd hohe Transportkosten haben wir nie bezahlt. Die staatlichen Busse von Viazul haben wir lediglich nur einmal auf einem Streckenabschnitt getestet und danach nie wieder benutzt.

Überall im Land gibt es Plätze, wo private und gewerbliche Fahrer auf Mitreisende warten im Stil von Sammeltaxi/Mitfahrgelegenheit. Dort gibt es Platzwarte zu denen man einfach hingeht und das Ziel bekannt gibt. Wenn Reisende mit dem gleichen Ziel gefunden sind und so ein Auto voll bekommt geht die Reise nach kurzer Wartezeit (wir haben nie länger als 45 Minuten gewartet) schon los. Das Geld für die Fahrt teilt man sich dann mit den anderen Mitfahrern. Gekostet hat sowas beispielsweise für die Strecke Havanna - Varadero 10 CUC und Havanna - Vinales ca. 15 CUC.

Ab Trinidad haben wir dann einfach uns ein ganzes Auto mit Fahrer genommen für die Teilrouten, da wir ja dann zu viert waren. Durch vier geteilt kamen wir auch so auf einen super niedrigen Betrag. Gut verhandeln aber nicht vergessen, mit der Zeit bekommt ihr ein Feeling dafür was ein fairer Preis ist und was möglich ist.

An Moneda Nacional kommt man auch ohne Probleme ran, dazu einfach die Einheimischen befragen und Tauschgeschäft machen. Der offizielle Umrechnungskurs ist 1 CUC = 24 CUP. Die Einheimischen machen dann einen kleinen Cut als Provision und geben zwischen 20-22 CUP pro CUC. Oft bekommt man auch das Wechselgeld in CUP, wenn das Wechselgeld nur Kleinbeträge sind.

In Kuba kann man sich mit dem Moneda Nacional (CUP) wunderbar mit Früchten und anderen lokalen Köstlichkeiten auf den kleinen Privatmärkten eindecken. Beim Durchstreifen der Straßen einfach die Augen offenhalten. Es gibt viele Kubaner, die sich einen kleinen Nebenverdienst mit selbst zubereiteten Snacks und Speisen machen, indem sie das Essen direkt aus der eigenen Wohnung verkaufen (z.b. Peso Pizza). Am besten immer dort probieren wo andere Einheimische in der Schlange stehen, da die Qualität der Speisen erheblich von Verkäufer zu Verkäufer schwanken kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit für einen super Kurs in staatlichen Cafes und Restaurants Durst und Hunger zu stillen.
Private Paladare sind erheblich teurer. Dort schwanken die Preise zwischen 4 CUC und 30 CUC je nach Location und Qualität.

Fast alle Casas bieten auch Frühstück, Mittagessen und Abendessen an. Frühstück haben wir immer gerne genommen, weil das ein stressfreier Start in den Tag war und durchgehend empfehlenswert war. Abendessen hatten wir auch ab und an, wenn wir zufällig um diese Uhrzeit "Zuhause" waren. Wurden auch da nie enttäuscht. Ingesamt eine gute Alternative zu den Paladare.

Natürlich gibt es auch in Kuba Supermärkte. Das Angebot der Produkte ändert sich aber täglich. Wenn was da ist was ihr braucht auf jeden Fall einen kleinen Vorrat besorgen.

Das war eigentlich das Wichtigste was mir zu Transport, Unterkunft und Verpflegung einfällt.

PS: Wenn ihr Touren machen wollt -> Handeln, Handeln, Handeln. Agenten meiden. Am besten die Gastfamilie ansprechen, ob sie Kontakte haben. So haben wir z.b. sensationelle Preise für private Reittouren zu Pferd im Vinales Tal bekommen und uns einen eigenen staatlichen Führer für das Nationalpark Zapata klar gemacht. Es war immer ammüsierend zu hören was andere Reisende geblecht haben für die gleichen Touren über Agenten (zum Teil das Fünffache!!!).

Phallus69

die N.utten gehen einen richtig auf´m Sack...



Ist einfach schwachsinn. Havanna ist wunderschön und heruntergekommen zugleich. Faszinierend, wie alles unter den Lebensumständen am laufen gehalten wird und traurig zugleich.
Dein Kommentar ist auch traurig. Hast dich anscheinend 0 % mit Kuba vor der Reise befasst... mit dem Zuständen, der Kultur und dem Land an sich.
Sonst würdest du nicht so einen beleidigenden Schwachsinn ablassen.

Bevor man fliegt sollte man sich schon bewußt sein, was einen in Kuba erwartet.
Restaurants im Reiseführer können oft super Essen zwischen 5 und 15 Euro bieten... besonders Fisch, aber mittlerweile auch vieles andere.
Die Musik ist toll... überall... die Menschen auch, z.B. in den Casas.
Aber es ist alles nicht so entspannend wie auf Malle oder Thailand.

Wie gesagt, informiert euch vorher.
78 Kommentare

Redaktion

Urlaubsantrag ist raus.

che_che

Urlaubsantrag ist raus.


Abgelehnt.



Zum Deal: genial

puh da wollte ich doch dringend hin bevor die ganzen amis kommen...

Travellergeignet? (eingeschränkt mit 2 Kindern, Asien und Marokko Travel Erfahrung mit 1 Kind vorhanden)
Lebenshaltungskosten vor Ort?
Mietwagen?

sorry fürs einfach mal fragen vielleicht war ja schon mal jemand da...

Tut den Leuten dort einen Gefallen und nehmt viele Kugelschreiber und Seife mit. Danke.

Kuba wäre gerade jetzt vor dem endgültigen Umbruch ein(e) Reise/Abenteuer Wert; super Preis.
Vielleicht könnte man in der Beschreibung noch darauf hinweisen, dass die Flüge nach Varadero gehen.

huhu22

puh da wollte ich doch dringend hin bevor die ganzen amis kommen... Travellergeignet? (eingeschränkt mit 2 Kindern, Asien und Marokko Travel Erfahrung mit 1 Kind vorhanden) Lebenshaltungskosten vor Ort? Mietwagen? sorry fürs einfach mal fragen vielleicht war ja schon mal jemand da...


Das ist leider das Problem... Genau das denken sich gerade so unglaublich viele Leute, dass es einfach überfüllt ist. Wir waren im Dez./Jan. da und man hat einige Wochen vorher schon keine Mietwagen, keine Plätze in Bussen und teilweise keine Casas mehr bekommen, bzw. man musste echt suchen. Aber es war trotzdem toll. Freunde waren im März da und denen ging es genauso. Wenn ihr mit Kindern reist, kommt es ein bisschen auf die Kinder an. Um einen Mietwagen müsst ihr Euch definitiv schnell kümmern. Casas kann man von hier aus buchen, man kann aber auch einfach vor Ort schauen. Es gibt auf jeden Fall genügend. Man muss einfach nur die Geduld und die Muße haben, ein bisschen rumzufahren und zu gucken. Das ist mit Kindern halt so ne Sache. Wir sind mit dem Rucksack und mit relativ schlechtem spanisch gereist und sind gut klargekommen. Kosten vor Ort sind, wenn man sich abseits der Touriorte bewegt- was mit Mietwagen gut möglich ist, recht niedrig. In kleinen Örtchen gibts an jeder Ecke ein warmes Sandwich für umgerechnet 5-8 Cent und nen Espresso für 1 Cent. In den Städten sind die Preise aber nicht viel niedriger als wir es hier gewohnt sind. Oft bieten die Casas auch Abendessen und Frühstück an. Unbedingt mal machen! Kostet zwar das gleiche, wie im Restaurant, ist aber üppiger und meist viel besser.

Kann man also gut machen- auch mit Kindern.

Verfasser Admin

lixdahn

Vielleicht könnte man in der Beschreibung noch darauf hinweisen, dass die Flüge nach Varadero gehen.



Natürlich, ganz vergessen. Danke für den Hinweis.

Kommentar

DealingLola

Das ist leider das Problem... Genau das denken sich gerade so unglaublich viele Leute, dass es einfach überfüllt ist..


Yupp, sobald "Kuba Urlaub" fällt, kommt der Spruch "schnell bevor die Amis da sind"...und selbst Lidl bietet Kuba Urlaube an

Scheint ja noch genug Platz im Flieger zu sein. wir fliegen am 08.07.
Haben aber auch schon im Dezember gebucht.

Ich war im Februar dort und habe mich auch mitten in Havanna sehr sicher gefühlt.
Besser als Kugelschreiber und Feuerzeuge können die Menschen dort wohl Lesebrillen gebrauchen.
(Aber natürlich werden auch andere kleine Geschenke gerne genommen). Ich habe einen alten Laptop (Wert hier noch ca. 30€) mitgenommen und dort als Geschenk zurückgelassen - Ich wurde anschliessend wie ein Freund der Familie behandelt ;-).
Man kann normalerweise überall von Privat Zimmer mieten (30€/Zimmer = 15€/Person) und das mit Frühstück.
Von Varadero kostet ein Taxi normalerweise um die 100€ nach Havanna - mit etwas Glück findet man aber ein Taxi das auf dem Rückweg nach Havanna ist - dann geht's auch für die Hälfte. Mit handeln kommt man wohl auch für 80 hin.
Bitte informiert euch aber über das Klima (http://niedblog.de/beste-reisezeit-kuba/).
Der Reisezeitraum fällt in die Regenzeit und es könnte auch der ein oder andere Hurrikan durchfegen.

Siehste, geht doch. Das nenne ich mal 'nen Deal.
Leider hab ich da keine Zeit.

Geil!! Wie lange sollte man dort verbringen, dass es sich lohnt? Eine Woche ist zu knapp oder?

2 Fragen: Gibt es Busse von Varadeiro nach Havanna? Oder muß ich das Taxi nehmen?
Und wenn ich in Varadero ankomme, sollte ich gleich weiter nach Havanna reisen? Oder einen Tag in Varadero verbringen? Oder eher auf der Rückreise Halt machen? Lohnt sich der Ort?

Ich habe jetzt eine Woche gebucht - 2 Tage Havanna dachte ich, eventuell 1 Tag Varadero, dann sind noch ca 3 Tage offen...Was wäre noch spannend?

KarlKarlson

2 Fragen: Gibt es Busse von Varadeiro nach Havanna? Oder muß ich das Taxi nehmen? Und wenn ich in Varadero ankomme, sollte ich gleich weiter nach Havanna reisen? Oder einen Tag in Varadero verbringen? Oder eher auf der Rückreise Halt machen? Lohnt sich der Ort? Ich habe jetzt eine Woche gebucht - 2 Tage Havanna dachte ich, eventuell 1 Tag Varadero, dann sind noch ca 3 Tage offen...Was wäre noch spannend?



"Kuba ist für seine vielen traumhaften Strände bekannt. Einer der schönsten ist Varadero, mit seinem feinen Sand, der sich über zwanzig Kilometer weit erstreckt. Teilweise wird der malerische Strand von Palmen umsäumt. Das Meer erstrahlt in den schönsten Türkis- und Blautönen. Da Varadero ganz flach ins Meer abfällt, ist hier der perfekte Ort zum Baden."
Zitat Klima Webseite.

Super preis wir waren letztes Jahr aber schon da

Also ich war im Dezember auf Kuba, Köln-> Varadero -> Havanna -> Varadero -> Köln.
Bevor ich die Reise angetreten habe, haben mir 2 Personen gesagt, lass es, der absolute Anschiss.
Ich habe es leider ignoriert und kann euch sagen, Kuba ist der letzte Dreck.
Meine Eltern waren im Januar da und das ist der erste Urlaub seit 25 Jahren, wo sie den Reiseveranstalter verklagen.

Havanna ist einfach ein vollkommen überteuerter, im wahrsten Sinne des Wortes, vollgeschissener Ort. Die Häuser stürzen nach und nach ein, die Oldtimer kannst du nur von außen betrachten. Ich bin mal betrunken abends mitgefahren und ich konnte durch den Fußraum auf die Straße kucken.
Der Malecón ist einfach nur eine hässliche Betonstraße. Nach vernünftigen Fressen muss man richtig suchen und wenn man nur mit Kumpels abends unterwegs ist, die N.utten gehen einen richtig auf´m Sack.
Spart euch die Kohle, fliegt lieber in die DomRe, da habt ihr mehr davon.

Verfasser Admin

Phallus69

Also ich war im Dezember auf Kuba, Köln-> Varadero -> Havanna -> Varadero -> Köln. Bevor ich die Reise angetreten habe, haben mir 2 Personen gesagt, lass es, der absolute Anschiss. Ich habe es leider ignoriert und kann euch sagen, Kuba ist der letzte Dreck.



Vorsichtig ausgedrückt würde ich mal behaupten, dass es da durchaus unterschiedliche Auffassungen gibt.

Phallus69

Also ich war im Dezember auf Kuba, Köln-> Varadero -> Havanna -> Varadero -> Köln. Bevor ich die Reise angetreten habe, haben mir 2 Personen gesagt, lass es, der absolute Anschiss. Ich habe es leider ignoriert und kann euch sagen, Kuba ist der letzte Dreck.



Sicher, da ich aber so einiges gesehen habe, ich meine jetzt nicht Urlaub, und ich deswegen einiges gewohnt bin, kann ich echt nur sagen -> fliegt woanders hin. Das war übrigens mit Abstand mein teuerster Urlaub.

Eine Auslandskrankenversicherung wird übrigens benötigt. Wenn man die nicht verweisen kann, muss eine teuer am Flughafen erworben werden. Und irgendwie haben die Kubaner es mit Afrika, war man kurz vorher in Afrika, kann es zu Problemen kommen.
Avatar

GelöschterUser178172

huhu22

puh da wollte ich doch dringend hin bevor die ganzen amis kommen...Travellergeignet? (eingeschränkt mit 2 Kindern, Asien und Marokko Travel Erfahrung mit 1 Kind vorhanden) Lebenshaltungskosten vor Ort?Mietwagen?sorry fürs einfach mal fragen vielleicht war ja schon mal jemand da...


Vor 2 Jahren war das Land zu 80% auf dem Stand der 60er Jahre hier und dafür unverschämt teuer... (mittlerweile haben die wohl teilweise schon WIFI^^)

Nur zum chillen in Varadero kann ich es empfehlen, weil es halt der beste Strand ist an dem ich jemals war und das waren schon ein paar. Ultragenial! Allerdings sehr teuer wenn man dort in einem Hotel absteigt und Preis-Leistugs sehr schlecht.


Zum Mietwagen kann ich nichts sagen, die Straßen sind auf jeden Fall leer.

Als Ergänzung, dort gibt es die professionellsten Abzocker der Welt (naja, kann es mit 10 nicht EU-Ländern vergleichen)



Wenn ihr wert auf gutes Essen legt, dann ist das Land so wie so ein No Go.

huhu22

puh da wollte ich doch dringend hin bevor die ganzen amis kommen... Travellergeignet? (eingeschränkt mit 2 Kindern, Asien und Marokko Travel Erfahrung mit 1 Kind vorhanden) Lebenshaltungskosten vor Ort? Mietwagen? sorry fürs einfach mal fragen vielleicht war ja schon mal jemand da...


Das alles kann ich so bestätigen. Hatte vom Essen schön 4-5 Tage Durchfall. Essen ist dort eh ein Problem und ich war so enttäuscht, da kaum gewürzt.

Mietwagen ist für das Gebotene auch teuer, das Einzige was in Varadero i.O. war -> Roller
cubacar.info/cub…pdf
Avatar

GelöschterUser178172

KarlKarlson

2 Fragen: Gibt es Busse von Varadeiro nach Havanna? Oder muß ich das Taxi nehmen?Und wenn ich in Varadero ankomme, sollte ich gleich weiter nach Havanna reisen? Oder einen Tag in Varadero verbringen? Oder eher auf der Rückreise Halt machen? Lohnt sich der Ort?Ich habe jetzt eine Woche gebucht - 2 Tage Havanna dachte ich, eventuell 1 Tag Varadero, dann sind noch ca 3 Tage offen...Was wäre noch spannend?



Ja gibt Busse, sogar extra für die Touris, mit den einheimischen (kannst) und willst du auch gar nicht fahren ;-) Die Verbindung gibt es auf jeden Fall, also Havanna - Varadero. Und ja lohnt sich definitiv, also der Strand.

Aber wenn du da oben in der Ecke bist, dann kommste nicht weit mit 3 Tagen Zeit, da die Busse recht langsam sind. Bei einer Woche würde ich da oben bleiben.
Avatar

GelöschterUser178172

David

Vorsichtig ausgedrückt würde ich mal behaupten, dass es da durchaus unterschiedliche Auffassungen gibt.


Frag mal die Backpacker, da sollte die Quote erstaunlich hoch sein^^

Ich war auf Varadero. ja es ist teuer und man darf dort einfach keinen Luxus erwarten. AAABER ich fand es dort so wunderschön. Der Strand ist einfach himmlisch. Fazit ich werde definitiv wieder hinfliegen. Tipp sucht euch ein neu gebautes Hotel und All Inclusive dann solltet ihr auch keine Probleme haben. Wenn ihr Ausflüge machen wollt plant aber nochmal gut Geld dazu ein glaub ab so 70 Euro Tagesausflug gings los. Katamaranausflug 180 Euro. Havanna weit über 300. Kuba bietet auch so viel mehr als nur Strand. Nächstemal will ich unbedingt in den Dschungel dort.

Kuba ist super, wenn man verhandlungssicher spanisch spricht. Für flexible Leute ideal. Dann kann man alles mitnehmen, inklusive Trampen auf einer Lkw-Ladefläche.

HOT!

bbllaa

Kuba ist super, wenn man verhandlungssicher spanisch spricht. Für flexible Leute ideal. Dann kann man alles mitnehmen, inklusive Trampen auf einer Lkw-Ladefläche.



das klingt nice. zum glück kann ich verhandlungssicheres spanisch

denkst du 2 Wochen reichen oder ist das zu wenig für Kuba? Ich war da noch nie...

bbllaa

Kuba ist super, wenn man verhandlungssicher spanisch spricht. Für flexible Leute ideal. Dann kann man alles mitnehmen, inklusive Trampen auf einer Lkw-Ladefläche.



Ich war insgesamt dreimal da, immer 14-15 Tage. Da kann man schon ganz schön was schaffen. Wenn man sich auf eine Ebene mit den Kubanern stellt, kann man dann auch ziemlich Low-Budget-Urlaub machen, wenn man will. Also z.B. bei der Eisdiele in die Kubaner-Schlange statt ans Touristengate. Oder örtliches Obst auf den staatlichen Märkten kaufen.

In Havanna mit den blauen Oldtimer-Taxis fahren ist auch easy, man sollte aber die Linien kennen und nicht aus Versehen in CUC zahlen^^ Bei Taxi-Fahrten über längere Strecken immer schön verhandeln^^

Bei offiziellen Sachen wie Bahn und Bus gibt es nichts zu verhandeln, da muss man evtl. erstmal erfragen, wann der Bahnschalter offen hat.

Kommentar

miri89

Ich war auf Varadero. ja es ist teuer und man darf dort einfach keinen Luxus erwarten. AAABER ich fand es dort so wunderschön. Der Strand ist einfach himmlisch. Fazit ich werde definitiv wieder hinfliegen. Tipp sucht euch ein neu gebautes Hotel und All Inclusive dann solltet ihr auch keine Probleme haben. Wenn ihr Ausflüge machen wollt plant aber nochmal gut Geld dazu ein glaub ab so 70 Euro Tagesausflug gings los. Katamaranausflug 180 Euro. Havanna weit über 300. Kuba bietet auch so viel mehr als nur Strand. Nächstemal will ich unbedingt in den Dschungel dort.



Varadero ist schon teuer, aber toll. Das Blau Varadero kann man empfehlen (zumindest war es 2012 noch super). Und der Strand einfach ein Traum! Finde ich sogar auf Kuba schöner als auf Jamaica.

Muss mich aber einigen Vorrednern anschließen, wer auf Luxus und gutes Essen für den Preis steht, der sollte Kuba meiden. Wir waren leider in einem Riu Hotel und ich hätte ko**** können. Der Strand entschädigt für einiges, aber für das viele Geld wähle ich lieber eine ander Karibik Insel, wie Jamaica.

bbllaa

In Havanna mit den blauen Oldtimer-Taxis fahren ist auch easy, man sollte aber die Linien kennen und nicht aus Versehen in CUC zahlen.



Na, jetzt bin ich aber gespannt, in welcher Währung man dann zahlen soll?

bbllaa

In Havanna mit den blauen Oldtimer-Taxis fahren ist auch easy, man sollte aber die Linien kennen und nicht aus Versehen in CUC zahlen.



Peso Cubano.
Ein Fahrt kostet 10 davon. Also ca. 40 Euro-Cent

bbllaa

Kuba ist super, wenn man verhandlungssicher spanisch spricht. Für flexible Leute ideal. Dann kann man alles mitnehmen, inklusive Trampen auf einer Lkw-Ladefläche.



okay stark. danke schonmal für die tipps. bin kurz davor meinen flug zu buchen und werde wohl alleine reisen (bin 26), weil alle anderen freunde von mir immer sehr beschäftigt sind (oder so tun)
Wenn du sagst 2 Wochen reichen aus, dann werde ich das so machen, hatte befürchtet, dass das zu kurz ist. Verhandeln kann ich ziemlich gut, weiß bloß nicht wie lange ich in varadero bleiben soll oder direkt weiter nach havanna dann? Hast du da Tipps, was man gesehen haben muss?

bbllaa

In Havanna mit den blauen Oldtimer-Taxis fahren ist auch easy, man sollte aber die Linien kennen und nicht aus Versehen in CUC zahlen.



Du willst mir bitte nicht erzählen, das du als TOURIST so einfach an Peso Cubano kommst?
An ein paar Peso Cubano als Erinnerung vielleicht, aber definitiv nicht um einiges damit zu zahlen.

bbllaa

In Havanna mit den blauen Oldtimer-Taxis fahren ist auch easy, man sollte aber die Linien kennen und nicht aus Versehen in CUC zahlen.



Wie kommt man da als Tourist überhaupt ran? Ich hatte nur CUC und die durfte man noch nicht mal ausführen auf dem Heimflug.
Übrigens, es wird noch eine Sicherheitsgebühr auf dem Flughafen fällig, sonst muss man dort bleiben. :-)

angenervt

Wie kommt man da als Tourist überhaupt ran? Ich hatte nur CUC und die durfte man noch nicht mal ausführen auf dem Heimflug.


Als Tourist kommst du da gar nicht ran, außer du zahlst den Peso Cubano teuer mit CUC oder du hast Beziehung.

Zu zweit wäre wegen des halben Zimmerpreises pro Person schon besser.

Varadero ist halt schön für Strandurlaube, nichts für mich. Da sind wir aber das letzte Mal gestartet und von etwas abseits des Flughafens mit einem Arbeiterbus nach Matanzas gefahren^^ Von da aus mit Taxi nach Havanna.

Wir sind 2007 zu Viert nach zwei Tagen Havanna mit dem Zug nach Santiago gefahren und auch noch weiter nach Baracoa(Achtung, ständig Regen^^). Per Bus und Taxi wieder zurück.

Halt solltest Du in Trinidad machen, Strand Ancon ist in der Nähe. Santiago(Piratenburg Castillo de San Pedro de la Roca, per LKW erreichbar) und Vinales sind auch schön. Cienfuegos auch, da kann man zum nie fertiggestellten Atomreaktor, zum Botanischen Garten oder zum Salto el Nicho(geht mit Umsteigen in Rosario oder Cumanayagua bis Crucecitas per Bus. Dann allerdings noch einige Km durch die Berge auf dem LKW^^

Santa Clara fand ich zu touristisch.




checkerdani

Verhandeln kann ich ziemlich gut, weiß bloß nicht wie lange ich in varadero bleiben soll oder direkt weiter nach havanna dann? Hast du da Tipps, was man gesehen haben muss?



Naja, Varadero an sich ist ziemlich langweilig, im Norden sind ja die großen Hotelkomplexe und da ist man ja unter sich. Im Süden gibt es wenigstens eine Art Nachtleben. Disco, Bars sind da vorhanden und ein cooler Club mit Livemusik (Metal), weiß jetzt den Namen nicht. Kultur kannst du in Varadero knicken. Und lass dir bloß nicht diese dämliche Höhle wo man schwimmen kann andrehen, kannst dir getrost sparen.
Die Segeltour nach Coco nochwas war nett, aber das Schnorcheln war eine Enttäuschung, das Korallenriff total kaputt.
In Havanna ist die Altstadt schön, für 5 Cuc kannst du mit dem Bus (Havannatour) so oft fahren wie du willst, günstige Alternative zum Taxi. Die Burg mit dem allnächtlichen Kanonenschuß kannst du dir sparen, vollkommen überlaufen und für 6 Cuc Eintritt wird dir auch nicht viel geboten.

Schwimmen mit Delphinen (fototour) auch für 110€ viel zu teuer und in meinen Augen Tierquälerei, da in abgesperrten Becken im Meer gehalten. Da hatte selbst mein Sohn mit damals 11 Jahren für den Verzicht Verständnis.

checkerdani

Verhandeln kann ich ziemlich gut, weiß bloß nicht wie lange ich in varadero bleiben soll oder direkt weiter nach havanna dann? Hast du da Tipps, was man gesehen haben muss?



Stimmt, außer da ist zufällig Feria de Artesanias. Dann kann man dort schöne Sachen kaufen, viel günstiger als in dieser Halle in der Nähe vom Bahnhof/Hafen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text