303°
Mainboard ASROCK Z97X Killer Sockel 1150 für 103,90€ inkl. Versand

Mainboard ASROCK Z97X Killer Sockel 1150 für 103,90€ inkl. Versand

ElektronikSnogard Angebote

Mainboard ASROCK Z97X Killer Sockel 1150 für 103,90€ inkl. Versand

Preis:Preis:Preis:103,20€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis bei Idealo 127,84 € inkl Versand.
Amazonbewertungen 5 von 5 Punkten.

Das Angebot scheint jedoch limitiert zu sein.

Beschreibung/Details:
Sockel 1150 Mainboard
Formfaktor: ATX
Geeignete CPUs: Intel Celeron, Intel Core i3, Intel Core i5, Intel Core i7, Intel Pentium
Chipsatz-Serie: Intel Z97
RAM-Sockel: 4 x DDR3
PCIe 3.0
PCIe 2.0 Unterstützung
LAN-Standards: 1 x 100 MBit/s, 1 x 1000 MBit/s
RAM-Betriebsart: Dual-Channel / RAM Typ: DDR3
Anzahl PCI-E x 16 Slots: 3
Anzahl PCI-E x 1 Slots: 3
Anschlüsse extern (Port I/O): 1 x VGA, 1 x DVI-D, 1 x HDMI, 1 x PS/2, 2 x USB2.0, 1 x SPDIF, 5 x Audio Connector, 6 x USB3.0 / Soundchip: RealTek ALC1150

33 Kommentare

HOT! Ich kann mich aber einfach nicht dazu überwinden, mir einen neuen PC zu bauen - immer diese "brauchst du ihn wirklich?!" Frage in meinem Hinterkopf

JannyBunny

HOT! Ich kann mich aber einfach nicht dazu überwinden, mir einen neuen PC zu bauen - immer diese "brauchst du ihn wirklich?!" Frage in meinem Hinterkopf


Deswegen mache ich bei meinen 5 Jahre alten PC nüschts.. für Office/Surfen / Mail reicht der dicke...

BIn noch auf Ivy Bridge unterwegs, aber sehe nicht ein, welchem großen super duper Vorteil es mir nun bietet.

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?

JannyBunny

HOT! Ich kann mich aber einfach nicht dazu überwinden, mir einen neuen PC zu bauen - immer diese "brauchst du ihn wirklich?!" Frage in meinem Hinterkopf



kasomite

BIn noch auf Ivy Bridge unterwegs, aber sehe nicht ein, welchem großen super duper Vorteil es mir nun bietet.



Dito. Und mit zunehmendem Alter wird die Zeit zum Spielen ohnehin immer knapper. Aber mal wie früher einen Monat Zeit haben, einen neuen PC zusammenzustellen und diesen Wochenlang ausgiebig mit Spielen zu testen ... (_;)

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?




Erst war Asrock die Billigmarke von Asus. Dann nach 2008 rum wurde Asrock eigenständig und deutlich besser. Seit 2013 und erst recht 2014 stellt man wieder hier und da fest, dass nicht alle Boards sämtlicher Hersteller gut sind. So hat in dem Fall Asrock je nach Mainboard auch ein paar Krücken im Handel. Sämtliche Boards unter 100 Euro fallen zB. beim analogen Soundtest durch (im Vergleich zur Konkurrenz einfach eine Idee schlechter). Da man das praktisch kaum vergleichen kann sind die User dennoch zufrieden.

Ich habe zB. ein paar Boards von Asrock und deren Gegenstücke von Gigabyte durch Zufall gekauft und in dem Bereich war Gigabyte anfangs im Nachteil - hat reagiert - und die Nachfolgemodelle der Gigabyte Boards sind in allen Richtungen eine Idee besser. Asrock hat darauf zwar reagiert, aber diese Boards kommen erst nächste Woche bei mir an.

Das Killer Feature ist auf den Mainboards eine reine Software und man kann per force auch den Herstellertreiber installieren. Die Software regelt nur den Datenverkehr, also ein normaler Download und ein einfaches Onlinespiel sind mit 100ms möglich.

Das Board ist hier zB. laut den Insiderlisten ein 4 Phasen Board. Qualitativ ist es eher im unteren Mittelfeld. Für einfaches Übertakten reicht es bestimmt aus, aber es ist defintiv ein Blender und verspricht mehr als es halten kann.

Hab mal ne Frage an die community. Ich versuche krampfhaft nen Pc zusammen zusammen zu stellen, kann mich aber für kein board entscheiden. Ich will einerseits nicht übertakten und andererseits brauche ich die lanes für ein späteres CrossfireX aufrüsten. Zurzeit liebäugel ich mit der Xeon 1231v3 + Powercolor 290x pcs+ (später dann ne 2. dazu) Kombo.Abstriche mach ich dafür beim Ram (nur 1666Mhz 8GB), bei der HDD (250GB SSD) und beim Gehäuse (wurscht was). Hat da einer von euch ne Idee für mich was das Mobo aber auch andere Komponenten betrifft?

Asus will die Preise senken (5-10%) und die Konkurrenz wird wohl folgen. Dazu gibt es ja noch die Cashback Aktion von Intel.

CF braucht eine schnelle CPU und schnellen Speicher. Die paar Euro Aufpreis auf 2400mhz DDR3 würde ich in jedem Fall bezahlen. Der Xeon samt HT ist eigentlich für Spieler keine gute Wahl, da die Profis das HT bzw. Core parking deaktivieren. Schaltet man bei Haswell Platformen alle Features zum Stromsparen an, dann sieht der Stromverbraucht toll aus, aber es ist unspielbar und deutlich langsamer.

Jedes Haswell Board hat nur einen x16 PCI-E 3.0 und bei CF schalten die Anschlüsse auf x8 runter, also jedes Board mit 2x PCI-E 3.0 x16 hat am Ende 2x PCI-E 3.0 x8. Das merkt man nicht. Der Strom pro Steckplatz liegt bei unter 60 Watt, also spielt es auch keine Rolle welches Board man nimmt. Man sollte vorher das Handbuch herunterladen und sich informieren was bei CF passiert. Oftmals werden bei manchen Modellen auch die restlichen Komponenten wie USB 3.0 deaktiviert (teilweile nur oder verlangsamt).

CF ist in allen Spielen grob gesehen langsamer als eine einzelne Karte, denn nicht jedes Spiel ist 100% schneller.

ASRock Fatal1ty Z97X Killer

Was für ein spackiger Name...

powermueller

Asus will die Preise senken (5-10%) und die Konkurrenz wird wohl folgen. Dazu gibt es ja noch die Cashback Aktion von Intel. CF braucht eine schnelle CPU und schnellen Speicher. Die paar Euro Aufpreis auf 2400mhz DDR3 würde ich in jedem Fall bezahlen. Der Xeon samt HT ist eigentlich für Spieler keine gute Wahl, da die Profis das HT bzw. Core parking deaktivieren. Schaltet man bei Haswell Platformen alle Features zum Stromsparen an, dann sieht der Stromverbraucht toll aus, aber es ist unspielbar und deutlich langsamer. Jedes Haswell Board hat nur einen x16 PCI-E 3.0 und bei CF schalten die Anschlüsse auf x8 runter, also jedes Board mit 2x PCI-E 3.0 x16 hat am Ende 2x PCI-E 3.0 x8. Das merkt man nicht. Der Strom pro Steckplatz liegt bei unter 60 Watt, also spielt es auch keine Rolle welches Board man nimmt. Man sollte vorher das Handbuch herunterladen und sich informieren was bei CF passiert. Oftmals werden bei manchen Modellen auch die restlichen Komponenten wie USB 3.0 deaktiviert (teilweile nur oder verlangsamt). CF ist in allen Spielen grob gesehen langsamer als eine einzelne Karte, denn nicht jedes Spiel ist 100% schneller.



Danke für die ausführliche Antwort. Noch ein kleines follow-up. Der Xeon ist da weill er ja nem i7 4770 entspricht und ich abundzu mal photoshop auspacke, würde aber auch nen i5 o.ä. nehmen hauptsache der GPU wird nicht gebottlenecked. Übertakten is mir zu stressig und ich will mir deshalb nicht n teureres Mobo, PSU und Kühlung kaufen - Stockcooling tuts für mich bin da nicht so lautstärke empfindlich.
Ich entnehme der Antwort, dass es wohl evtl. auch ein H87 mit CF fähigkeit tun würde und PCI-E 3 fürn A ist.
Das CF schnellen Speicher braucht war mir neu, im normalen single GPU betrieb ist ja die Speicherfrequenz für gaming performance recht irrelevant (2-5 fps).
Mir is klar das ich im besten Fall 83% scaling mit ner 2. Karte krieg - es geht eher um die Zukunftsfähigkeit des Systems, sodass ich evtl. für 4k 2 290x zusammen schalten kann oder abhängig von den Anforderungen in nem Jahr die 2. 290x hole um auf 1440p oder 1600p ordentlich spielen zu können. Und ne viel stärkere Single GPU gibts fast net (naja die 780 ti aber die ist selten um 410€ zu haben).

CPU mäßig also eher nen i5 4690 (ohne k) ? oder gibts da ne andere brauchbare alternative (fx-8320 ?)

Nochmals danke für die Hilfe!

Heckrotor

ASRock Fatal1ty Z97X Killer Was für ein spackiger Name...



Mensch, der Fatal1ty lässt sich das immer noch gut bezahlen.

wer kauft denn heute noch DDR3 Boards

NomNomHase

Hab mal ne Frage an die community. Ich versuche krampfhaft nen Pc zusammen zusammen zu stellen, kann mich aber für kein board entscheiden. Ich will einerseits nicht übertakten und andererseits brauche ich die lanes für ein späteres CrossfireX aufrüsten. Zurzeit liebäugel ich mit der Xeon 1231v3 + Powercolor 290x pcs+ (später dann ne 2. dazu) Kombo.Abstriche mach ich dafür beim Ram (nur 1666Mhz 8GB), bei der HDD (250GB SSD) und beim Gehäuse (wurscht was). Hat da einer von euch ne Idee für mich was das Mobo aber auch andere Komponenten betrifft?



Auch wenn dir powermueller und sicherlich auch andere User hier bestimmt super weiterhelfen können, finde ich für solche Fragen das Forum von Computerbase immernoch am besten geeignet um möglichst viele verschiedene Meinungen einzuholen. Da wird dir wirklich durch viele kompetente Mitglieder geholfen, die dir auch gerne sinnvollere Alternative aufzeigen etc. Probiers mal da, falls du es noch nicht getan hast

LAN-Standards: 1 x 100 MBit/s, 1 x 1000 MBit/s


Ist etwas irreführend, da es sich "nur" um einen LAN-Anschluss handelt

was ist an dem mainboard so besonders? was rechtfertigt den krassen aufpreis ggü. bspw MSI H81M-E34?
ok, 4 statt 2 ddr3-slots... ok und die ein oder andere schnittstelle.
aber das sind immerhin 50, 70 (ich habe damals bei der msi-rabatt-aktion für das MSI H81M-E34 ~33€ bezahlt)
mehr!

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?



Lt.: asrock.com/mb/…er/

hat das MB 8 Phasen und die sollten reichen fürs OC (lt. u.g. Test absolut ausreichend!).

Im Test von HWLuxx ziemlich super abgeschnitten:
hardwareluxx.de/ind…t=7

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?


Die Asrock-Verarbeitungsqualität lässt stark zu wünschen übrig. Kauf dir was vernünftiges.

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?



inwiefern?

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?



Ich kann dir ASRock empfehlen seit 2012. Habe mit allen 4 verbauten Boards nur gute Erfahrungen gemacht.

Früher waren die schlecht, aber seit Jahren mittlerweile Top.

Und hier stimmt das P/L Verhältnis mMn noch. Gruß!

oskarr

sind ASROCK Mainboards mittlerweile vergleichbar mit ASUS Boards oder eher nich?



Klappriger Mist, dünn wie Papier. Man merkt, dass dort immernoch gespart wird an allen Ecken und enden. Früher waren die nicht nur schlecht sondern schlicht unbrauchbar. Heute sind sie eben nur noch schlecht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text