Makita Akku-Heckenschere (2 x 18 V, 55 cm ohne Akku, ohne Ladegerät) DUH551Z
302°Abgelaufen

Makita Akku-Heckenschere (2 x 18 V, 55 cm ohne Akku, ohne Ladegerät) DUH551Z

138,90€170,15€-18%iBOOD Angebote
32
eingestellt am 13. Jun
Hallo zusammen,

bei ibood.de erhaltet ihr die o.g. Heckenschere zum aktuellen Bestpreis.

Anbei die Daten:

Spezifikationen

Akku-Lion: 2 x 18 V
passende Ah: 1,5 / 3,0 / 4,0 / 5,0 / 6,0 Ah
Leerlaufhubzahl: 1.000 - 1.800 min -1
Schnittlänge: 55 cm
Schnittstärke max. Ø: 18 mm
Messerabstand: 27 mm
Gewicht : 5,0 kg

Schall- und Vibrationswerte

DUH551Z: Schalldruck LPA: 81,5 dB(A)
Unsicherheitsfaktor K=2,1
Schallleistung LWA: 91,0 dB(A)
Unsicherheitsfaktor K=1,5
Vibration < 2,5 (m/s2)
Unsicherheitsfaktor K=1,5

Mitgeliefertes Zubehör

Aufbewahrungsbehälter, Scherblatt komplett

LG
Seabeard
Zusätzliche Info
IBOOD AngeboteIBOOD Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt bei Linguster, Tuja, Buchsbaum, Haselnuss, Hainbuche und Eibe. Akku hält sehr lange. Die 2x18V bedeuten nur mehr Gewicht und höhere Anschaffungskosten. 2x18V macht vielleicht bei Trimmer, Sense und Kettensäge Sinn, wohl kaum bei der Heckenschere. Die DUC523 kostet auch nur 80€.
32 Kommentare
Warum sind die Akkus nur so teuer?
Daaaanke!
Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt bei Linguster, Tuja, Buchsbaum, Haselnuss, Hainbuche und Eibe. Akku hält sehr lange. Die 2x18V bedeuten nur mehr Gewicht und höhere Anschaffungskosten. 2x18V macht vielleicht bei Trimmer, Sense und Kettensäge Sinn, wohl kaum bei der Heckenschere. Die DUC523 kostet auch nur 80€.
Crocogatorvor 24 m

Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt …Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt bei Linguster, Tuja, Buchsbaum, Haselnuss, Hainbuche und Eibe. Akku hält sehr lange. Die 2x18V bedeuten nur mehr Gewicht und höhere Anschaffungskosten. 2x18V macht vielleicht bei Trimmer, Sense und Kettensäge Sinn, wohl kaum bei der Heckenschere. Die DUC523 kostet auch nur 80€.



Die Schnittstärke ist aber größer, und sicherlich ist die Maschine auch durchzugsstärker und ausdauernder. Die DUC523 kostet derzeit auch über 100€.(ebay)
FAKE-ACCOUNTvor 4 h, 28 m

Die Schnittstärke ist aber größer, und sicherlich ist die Maschine auch du …Die Schnittstärke ist aber größer, und sicherlich ist die Maschine auch durchzugsstärker und ausdauernder. Die DUC523 kostet derzeit auch über 100€.(ebay)


Ich würd auch die Große nehmen. Ich ärgere mich. Brauchte eine und hab vor 2 Wochen die Kleinere für 90,- gekauft. Wobei die für meinen Zweck tatsächlich ausreicht...

Unterschätze aber das Gewicht nicht!
Ahhh, ich will doch die kleine 🙈🙈🙈
2x 5Ah Akkus hätte ich hingegen ...
Bearbeitet von: "XtR3m3" 13. Jun
Crocogatorvor 5 h, 47 m

Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt …Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt bei Linguster, Tuja, Buchsbaum, Haselnuss, Hainbuche und Eibe. Akku hält sehr lange. Die 2x18V bedeuten nur mehr Gewicht und höhere Anschaffungskosten. 2x18V macht vielleicht bei Trimmer, Sense und Kettensäge Sinn, wohl kaum bei der Heckenschere. Die DUC523 kostet auch nur 80€.



Soll ja auch Profis geben, die sowas benutzen Wenn der Schulhausmeister mal die Sau rauslassen möchte, z. B.
@Crocogator hat völlig recht. Bitte genau überlegen, ob man die Mehrleistung braucht. Mit 5Ah mache ich mit der kleinen Schere in 2h eine 3m hohe, 50m lange Hecke auf allen Seiten und der Akku ist dann noch fast halb voll. Für besonders dicke Hainbuchenhecken mit dicken Ästen iat die kräftigere Schere vllt ein Gewinn, für normale Thujas, Glanzmispel, Kirschlorbeer etc aber überwiegen die Nachteile des größeren Gewichts. Bitte auch bedenken, dass man mit einer längeren Schere genauer schneiden muss, schiefe Schnitte sieht man leichter. In jedem Fall macht die große Schere viel längere Arme.
Wo und wie lasst ihr eure Heckenscheren nachschäfen? Meine Bosch hat jetzt 9 Jahre auf dem Buckel und jedes Jahr wird es merklich schwieriger zu schneiden.
Gutes Angebot, danke, hot
Brauche aber leider noch eine Nummer größer. Bzw. eine mit mehr Schnittbreite...

Naja, bei unserer Hecke könnte man auch ne Kettensäge benutzen... Oder gleich nen Bagger
Bearbeitet von: "Bloody_Mary" 13. Jun
MyDealzer007vor 39 m

Wo und wie lasst ihr eure Heckenscheren nachschäfen? Meine Bosch hat jetzt …Wo und wie lasst ihr eure Heckenscheren nachschäfen? Meine Bosch hat jetzt 9 Jahre auf dem Buckel und jedes Jahr wird es merklich schwieriger zu schneiden.


Frag mal bei einem Landmaschinen-Händler, lasse da immer alle Messer schärfen. Deutlich günstiger als bei Mister Minit, etc.
Icehot1337vor 7 h, 44 m

Warum sind die Akkus nur so teuer?



Einen Original Makita BL1850B bekommt man wenn man Gutscheine clever einsetzt für ca. 50€. Den letzte personalisierte Check24 10€ Gutschein oder mit der Masterpass 15€ Aktion habe ich mir zwei weitere BL1850B geholt. Man kann aber auch NoName Clone kaufen die liegen dann bei 40€. In meine Geräte kommen aber nur Originale rein.
Wenn meine Frau nicht letztes Jahr ne B&D Akkuheckenschere gekauft hätte, würde ich hier wohl zuschlagen. Guter Preis.
Bei Hecken braucht man manchmal schon ordentlich Kraft, deswegen würde ich auch zum 2x18V Modell tendieren. Hatte letztes Jahr eine von den größeren Bosch grün hier und die war absolut unbrauchbar. Selbst meine Alte Einhell Elektroschere aus den 90ern war da noch besser.
Bin jetzt bei ner großen Stihl Elektroheckenschere gelandet. Hätte die hier eigentlich gern mal im Vergleich getestet, ob die vielleicht auch ausreicht und ich auf Kabel verzichten kann oder ob man doch 2 braucht:
- starke Elektroschere für den Hauptschnitt
- kleinere Akkuschere für nacharbeiten, Gräser, etc.
Radioheadvor 1 h, 33 m

Soll ja auch Profis geben, die sowas benutzen Wenn der …Soll ja auch Profis geben, die sowas benutzen Wenn der Schulhausmeister mal die Sau rauslassen möchte, z. B.



...der lässt aber gleich die Stihl oder den Husky mit Verbrenner raushängen.
Crocogatorvor 15 m

...der lässt aber gleich die Stihl oder den Husky mit Verbrenner …...der lässt aber gleich die Stihl oder den Husky mit Verbrenner raushängen.



Bei den Marken geb ich dir recht, aber inzwischen auch immer häufiger mit Akku statt Verbrenner (Lärmschutz)
norinofuvor 7 m

Bei den Marken geb ich dir recht, aber inzwischen auch immer häufiger mit …Bei den Marken geb ich dir recht, aber inzwischen auch immer häufiger mit Akku statt Verbrenner (Lärmschutz)



"Vibrationsarm" ist in Sachen Arbeitsschutz mittlerweile auch ein nicht zu vernachlässigendes Schlagwort, besonders bei älteren Mitarbeitern.
Radioheadvor 10 m

"Vibrationsarm" ist in Sachen Arbeitsschutz mittlerweile auch ein nicht zu …"Vibrationsarm" ist in Sachen Arbeitsschutz mittlerweile auch ein nicht zu vernachlässigendes Schlagwort, besonders bei älteren Mitarbeitern.


Stimmt, das kommt auch noch hinzu. ich meinte Lärmschutz aber eher im Bezug auf die Umgebung. Es gibt mittlerweile Auftraggeber, die für bestimmte Tätigkeiten im GaLa Umfeld Höchstwerte vorschreiben, die mit üblichen Verbrennern nicht einzuhalten sind. Es gibt auch Gemeinden, die in Wohngebiten bestimmte Verbrenner komplett verbieten (z.B. Rasenmäher, Freischneider, Laubbläser).
Abgasbelastungen sind wohl teilweise auch ein Thema, dazu hab ich aber bisher nichts verlässliches gefunden.
norinofuvor 11 m

Es gibt auch Gemeinden, die in Wohngebiten bestimmte Verbrenner komplett …Es gibt auch Gemeinden, die in Wohngebiten bestimmte Verbrenner komplett verbieten (z.B. Rasenmäher, Freischneider, Laubbläser).


Ich bin kein Gartenprofi und juristisch ist das nicht mein Fachgebiet - aber die Maschinenlärmrichtlinie sollte m.E. abschließend sein, also keine strengeren Grenzwerte durch kommunale Satzung zulassen ("Anwendungsvorrang desGemeinschaftsrechts"), oder nicht?
Gemeiner-Kerlvor 48 m

Ich bin kein Gartenprofi und juristisch ist das nicht mein Fachgebiet - …Ich bin kein Gartenprofi und juristisch ist das nicht mein Fachgebiet - aber die Maschinenlärmrichtlinie sollte m.E. abschließend sein, also keine strengeren Grenzwerte durch kommunale Satzung zulassen ("Anwendungsvorrang desGemeinschaftsrechts"), oder nicht?

Grundsätzlich hast du mit der Maschinenlärmrichtlinie recht.

Allerdings hilft dir das in einer Ausschreibung nix, wenn der AG darin schreibt, dass Bedingung xy erfüllt werden muss um den Auftrag zu erhalten. Erfüllst du diese nicht, bist du raus. Bei einem öffentlichen Auftraggeber könntest du den juristischen Weg gehen da etwas strengeres gefordert wird, als rechtlich definiert (hattest du ja erwähnt), helfen wird dir das aber auch nix. Bis das geklärt ist, hat jemand anders die Arbeit erledigt. Zudem hat der AG immer noch den Hebel bzgl. Abgase, besondere Umgebung (Naturschutzgebiet, Altenheim, Mittagsruhe, Krümel im Kaffee oder was auch immer).

Was das Verbot von bestimmten Geräten betrifft, auch dazu gibt es entsprechende Möglichkeiten. Die Kommune kann ja auch die jeweilige LBO übersteuern. Auch hier besteht natürlich die Möglichkeit juristisch dagegen vorzugehen.

Man kann aus juristischer Sicht sicher viele Dinge in Frage stellen, nur ist das Thema, will ich für meinen Geldbeutel arbeiten oder für den meines Anwalts. So wie ein Jurist enstprechende Richtlinen, Verodnungen oder Gesetze auslegt, tut es das gegenüber eben auch und falls ein Richter darüber entscheiden muss, kann er auch noch seine Interpretation einfließen lassen.
Wäre dem nicht so, und immer alles eindeutlig, hätten viele menschend eutlich weniger zu tun.

Das Schöne an der Akkutechnik ist ja, sie wird immer leistungsstärker und damit für immer mehr Geräte nutzbar, die bisher ein Kabel oder Verbrenner benötigt haben.
Sobald sich Akkutechnik in einer Geräteklasse etabliert hat, wir der Gesetztgeber und BGs schon die Rahembedingungen anpassen, dass diese sich weiter durchsetzen, das ist ja auch nicht unbedingt zum Nachteil der Anwender und deren Umgebung.

Um auf das Gerät im Deal zurückzukommen, ob Makita sich mittelfristig im Gala Umfeld neben den beiden Großen einen Platz sichern kann, bezweifle ich - zumindest für den deutschsprachigen Raum. Da tut sich selbst Bosch schwer.
Hier wird das Gerät wohl eher im privaten und semipro Umfeld (z.B. Hausmeisterservice) genutzt werden.
Wie sieht es mit der Extra Garantie von Makita aus? 3 Jahre Garantie sind bei Kauf im "Fachhandel" möglich...
Die kleinere und leichtere Variante würde mir auch genügen (Makita DUH523Z). Warum listet Idealo Amazon.uk Artikel mit 17 Euro Versand?
Crocogatorvor 10 h, 35 m

Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt …Habe die Makita DUH523 mit 1x18V. Völlig ausreichend für den Pflegeschnitt bei Linguster, Tuja, Buchsbaum, Haselnuss, Hainbuche und Eibe. Akku hält sehr lange. Die 2x18V bedeuten nur mehr Gewicht und höhere Anschaffungskosten. 2x18V macht vielleicht bei Trimmer, Sense und Kettensäge Sinn, wohl kaum bei der Heckenschere. Die DUC523 kostet auch nur 80€.



Moin,

bin neu bei den Makitageräten.
Bei der DUH523 steht folgendes:
"Kompatibel mit 1,5 Ah, 3,0 Ah und 4,0 Ah Akkus" => also absolut gar nicht mit 5,0 Ah nutzen?

Danke und Grüße
larsianervor 3 m

Moin,bin neu bei den Makitageräten.Bei der DUH523 steht …Moin,bin neu bei den Makitageräten.Bei der DUH523 steht folgendes:"Kompatibel mit 1,5 Ah, 3,0 Ah und 4,0 Ah Akkus" => also absolut gar nicht mit 5,0 Ah nutzen?Danke und Grüße



Wird an der alten Beschreibung liegen. Die sollten trotzdem passen.. Die Maschine ist schon eine Weile auf dem Markt, da gab es nocht nicht die 5Ah Akkus.
Hab da mal ne Frage so allgemein zu Makita. Gibt es da auch eine Heim und eine Handwerker Serie ? Nach der Farbe kann man ja nicht gehen gell ?!?

Wenn ich grade zuletzt im Bereich Gartenwerkzeuge sehe was Makita alles schönes hat frage ich mich ob das dann eher mit Bosch grün zu vergleichen ist oder gibt es nur eine „Serie“ von Makita mit nur unterschiedlichen Leistungs/Ausstattungsklassen ?

Würde mich über eine Antwort freuen.
Makita ist gleich mit Bosch Blau zu setzen, eine grüne Serie gibt es nicht.

Habe auch die 18V Variante als Heckenschere und die kommt schon überall durch, reicht vollkommen aus.
der_rheinlaendervor 1 h, 49 m

Hab da mal ne Frage so allgemein zu Makita. Gibt es da auch eine Heim und …Hab da mal ne Frage so allgemein zu Makita. Gibt es da auch eine Heim und eine Handwerker Serie ? Nach der Farbe kann man ja nicht gehen gell ?!?Wenn ich grade zuletzt im Bereich Gartenwerkzeuge sehe was Makita alles schönes hat frage ich mich ob das dann eher mit Bosch grün zu vergleichen ist oder gibt es nur eine „Serie“ von Makita mit nur unterschiedlichen Leistungs/Ausstattungsklassen ? Würde mich über eine Antwort freuen.



Es gibt noch rote Makitas. makita.de/pro…mt/
Bearbeitet von: "FAKE-ACCOUNT" 13. Jun
larsianervor 2 h, 52 m

Moin,bin neu bei den Makitageräten.Bei der DUH523 steht …Moin,bin neu bei den Makitageräten.Bei der DUH523 steht folgendes:"Kompatibel mit 1,5 Ah, 3,0 Ah und 4,0 Ah Akkus" => also absolut gar nicht mit 5,0 Ah nutzen?Danke und Grüße


Ich verwende nur 5Ah Akkus mit der DUH523. Die gab es vermutlich noch nicht als das Gerät auf den Markt kam und die Anleitung erstellt wurde.
afruvor 1 h, 9 m

Makita ist gleich mit Bosch Blau zu setzen, eine grüne Serie gibt es …Makita ist gleich mit Bosch Blau zu setzen, eine grüne Serie gibt es nicht.Habe auch die 18V Variante als Heckenschere und die kommt schon überall durch, reicht vollkommen aus.



Sind dann, zumindest bei den aktuellen Geräten, alle 18V Akkus/Geräte untereinander kompatibel ?
Makita hat aber schon Geräte die sich an den Heimanwender, bzw. Semiproffessionellen richten und welche die auch im gewerblichen Einsatz sind. Es gibt dort aber nicht so eine klare Abstufung wie bei Bosch grün/blau. Bei den Akkuschraubern ist z.b. der DHP453 ein Einstiegsgerät. Damit kann man auch ordentlich arbeiten, aber mit Kunststoffzahnrädern im Getriebe ist der nicht für 1000 Schrauben pro Tag geschaffen, während du mit einem DHP451 oder 481 schon ordentlich was auf die Beine stellen kannst. Auch wenn die Produktbezeichnungen leider oft etwas verwirrend sind, finde ich diese Strategie gut, denn nur weil ein Zimmermann top Akkuschrauber und Sägen braucht, muss es vielleicht nicht unbedingt der unkaputbare Winkelschleifer oder Schlagschrauber sein. Schön ist, wenn der Akku trotzdem passt und man nicht wieder ein Ladegerät + Akkus anschaffen muss.
Grundsätzlich sind die Qualitätsunterschiede innerhalb des Makita-Portfolios aber nicht soo gravierend. Es gibt einige Geräte, die taugen nicht viel, das hängt aber nicht mit der Einstufung in verschiedene Klassen zusammen, sondern es kann einfach nicht jeder Hersteller jedes Gerät. Auch bei Bosch blau gibt es einige Rohrkrepierer.
Ist die nun ausverkauft?

Ich finde die Hecken nicht.
Wu is?
Ibood=Tagesangebote
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text